12

News des 12./13. Juni 2010

Unsere letzte Umfrage beschäftigte sich (erneut) mit der Frage der aktuellen DirectX-Kompatibilität unter unseren Lesern und ist damit die Kopie einer Umfrage, welche wir schon im Oktober/November 2009 hatten. Damit läßt sich heute auch sehen, wie sich die Sache innerhalb dieser Zeit entwickelt hat und ob die "damals" aufgestellten Prognosen eingetroffen sind. Dazu wurde die gleiche Fragestellung und die (bis auf schreibliche Änderungen) gleiche Antwortmöglichkeiten gegeben, um eine Vergleichbarkeit der Umfragen zu erzielen. Dabei hat sich in den acht Monaten einiges getan, wie der Vergleich der Zahlen der neuen Umfrage mit den Zahlen der alten Umfrage ergibt: Dabei haben die Nutzerbasis von DirectX 9 sowie die Nutzerbasis von DirectX 10 jeweils etwas verloren, was kummuliert in einem erheblichen Anstieg der Nutzerbasis von DirectX 11 und auch des Wechselwillens zu DirectX 11 resultierte.

 Wie steht es mit der DirectX-Kompatibilität in Hard- und Software (Juni 2010)?

Somit sind derzeit schon 29 Prozent unserer Leser auf DirectX 11 – bei Steam sind es aktuell gerade einmal 5,6 Prozent. Vor allem aber wird DirectX 11 in absehbarer Zeit unter unseren Lesern die "Marktführerschaft" übernehmen, denn innerhalb des Jahres 2011 wollen 41 Prozent der Umfrageteilnehmer auf DirectX 11 Hard- und Software sein, innerhalb des kommenden Jahres 2011 dann gar 56 Prozent. Dafür schrumpft die DirectX 10 Nutzerbasis, welche bei uns ihren Höhepunkt offenbar schon überschritten hat, während aus dem eher geringen Anteil der DirectX 9 Nutzerbasis kaum noch etwas herauszuholen ist – deren Anteil wird von jetzt 13 Prozent auf gerade einmal 8 Prozent zum Jahresende 2011 zurückgehen. Aktuell findet unter unseren Lesern also nicht der Wechsel von DirectX 9 auf DirectX 10/11 statt, sondern ganz klar schon der Wechsel von DirectX 10 auf DirectX 11.

Dies wird natürlich maßgeblich dadurch unterstützt, daß unter unseren Lesern schon 76 Prozent softwareseitig über eine DirectX-11-Unterstützung (durch die Betriebssysteme Windows Vista oder 7) verfügen, während im allgemeinen Durchschnitt aller PC-Nutzer Windows Vista und 7 kummuliert irgendwo bei 40 Prozent liegen. Damit ist die DirectX-11-Kompatibilität für unsere Leser eher nur eine Sache des Grafikkartenkaufs und (mehrheitlich) nicht verbunden mit den Mühen eines Betriebssystem-Wechsels. Wie schon erwähnt lassen sich diese Umfrageergebnisse aber unmöglich auf den Durchschnitt aller PC-Nutzer oder auch nur aller PC-Gamer umlegen: Unter Steam sind gar noch 38 Prozent aller Gamer auf DirectX-9-Niveau oder schlechter und die DirectX-11-Kompatibilität ist wie gesagt mit 5,6 Prozent deutlich niedriger.

Vermutlich dürfte aber auch bei Steam in der Zukunft DirectX 11 deutlich hinzugewinnen, einfach weil DirectX-11-Grafikkarten vorhanden sind und neue PCs generell nur noch mit Windows 7 ausgerüstet werden. Wenn es normal läuft, sollten bei Steam zum Jahresende auch 15 bis 20 Prozent für DirectX 11 stehen – allerdings dürfte es bei Steam (und damit der Allgemeinheit der PC-Gamer) deutlich länger dauern, ehe eine Mehrheit für DirectX 11 erreicht ist. So richtig bombastische Aussichten für DirectX-11-only-Spiele sind dies also nicht, selbst innerhalb der 3DCenter-Leser würde man damit voraussichtlich nur 56 Prozent der Nutzer zum Jahresende 2011 erreichen, im Durchschnitt der PC-Gamer deutlich weniger. Demzufolge dürfte sich kaum ein Spieleentwickler in den nächsten zwei Jahren an ein DirectX-11-only-Spiel wagen – DirectX-10-only-Spiele dürften hingegen ihre Chance bekommen.

Schließlich haben bei Steam auch schon 62 Prozent der Nutzer eine DirectX-10-Kompatibilität vorzuweisen, beim 3DCenter sind es gar 87 Prozent. Zum Jahresende dürfen dies bei Steam sicherlich schon 70 Prozent oder mehr sein, was vollkommen ausreichend als potentielle Nutzerbasis für ein DirectX-10-only-Spiel ist – demzufolge sind spätestens ab 2011 dann doch einige solcher Titel zu erwarten. Eine gewisse Behinderung auf PC-Seite ist natürlich weiterhin der Techlevel der aktuellen Konsolen-Generation, welcher nur bei DirectX 9 liegt und dabei echte DirectX-10-Entwicklungen behindert. Dieser gordische Knoten dürfte sich vermutlich erst mit der nächsten Konsolengeneration (erwartet im Jahr 2012) zerschlagen lassen – dann dürfte auf dem PC auch schon eine ausreichende Nutzerbasis für DirectX-11-only-Spiele vorhanden sein und sofern die NextGen-Konsolen dieses Techlevel mitbringen, sich DirectX 11 vermutlich endgültig durchsetzen.

Im internen Vergleich zur letzten gleichlautenden Umfrage ergibt sich dagegen, daß die DirectX-11-Prognose für das Jahresende 2009 (16%) ungefähr gehalten hat, die seinerzeitige DirectX-11-Prognose für das Jahresende 2010 (48%) jedoch derzeit etwas defensiver (41%) gesehen wird. Welche der beiden Prognosen letztlich näher an der Wahrheit liegen wird, werden wir wohl am Jahresanfang 2011 mit einer weiteren gleichlautenden Umfrage herausfinden können. Stichwort Umfrage: Leider wurde die seit dem Sonnabend laufende neue Umfrage zur Relevanz von Supersampling Anti-Aliasing bei der Kaufentscheidung Opfer einer kleinen Manipulationsattacke (alle Antwortmöglichkeiten erhielten dieselbe Stimmenanzahl), so daß die Ergebnisse dieser Umfrage leider nicht zu verwenden sind. Sobald sich ein besserer Manipulationsschutz ergibt, werden wir diese Umfrage neu starten.

Unsere letzte Umfrage beschäftigte sich (erneut) mit der Frage der aktuellen DirectX-Kompatibilität unter unseren Lesern und ist damit die Kopie einer Umfrage, welche wir schon im Oktober/November 2009 hatten. Damit läßt sich heute auch sehen, wie sich die Sache innerhalb dieser Zeit entwickelt hat und ob die "damals" aufgestellten Prognosen eingetroffen sind. Dazu wurde die gleiche Fragestellung und die (bis auf schreibliche Änderungen) gleiche Antwortmöglichkeiten gegeben, um eine Vergleichbarkeit der Umfragen zu erzielen. Dabei hat sich in den acht Monaten einiges getan, wie der Vergleich der Zahlen der neuen Umfrage mit den Zahlen der alten Umfrage ergibt: Dabei haben die Nutzerbasis von DirectX 9 sowie die Nutzerbasis von DirectX 10 jeweils etwas verloren, was kummuliert in einem erheblichen Anstieg der Nutzerbasis von DirectX 11 und auch des Wechselwillens zu DirectX 11 resultierte.



Somit sind derzeit schon 29 Prozent unserer Leser auf DirectX 11 - bei Steam sind es aktuell gerade einmal 5,6 Prozent. Vor allem aber wird DirectX 11 in absehbarer Zeit unter unseren Lesern die "Marktführerschaft" übernehmen, denn innerhalb des Jahres 2011 wollen 41 Prozent der Umfrageteilnehmer auf DirectX 11 Hard- und Software sein, innerhalb des kommenden Jahres 2011 dann gar 56 Prozent. Dafür schrumpft die DirectX 10 Nutzerbasis, welche bei uns ihren Höhepunkt offenbar schon überschritten hat, während aus dem eher geringen Anteil der DirectX 9 Nutzerbasis kaum noch etwas herauszuholen ist - deren Anteil wird von jetzt 13 Prozent auf gerade einmal 8 Prozent zum Jahresende 2011 zurückgehen. Aktuell findet unter unseren Lesern also nicht der Wechsel von DirectX 9 auf DirectX 10/11 statt, sondern ganz klar schon der Wechsel von DirectX 10 auf DirectX 11.

Dies wird natürlich maßgeblich dadurch unterstützt, daß unter unseren Lesern schon 76 Prozent softwareseitig über eine DirectX-11-Unterstützung (durch die Betriebssysteme Windows Vista oder 7) verfügen, während im allgemeinen Durchschnitt aller PC-Nutzer Windows Vista und 7 kummuliert irgendwo bei 40 Prozent liegen. Damit ist die DirectX-11-Kompatibilität für unsere Leser eher nur eine Sache des Grafikkartenkaufs und (mehrheitlich) nicht verbunden mit den Mühen eines Betriebssystem-Wechsels. Wie schon erwähnt lassen sich diese Umfrageergebnisse aber unmöglich auf den Durchschnitt aller PC-Nutzer oder auch nur aller PC-Gamer umlegen: Unter Steam sind gar noch 38 Prozent aller Gamer auf DirectX-9-Niveau oder schlechter und die DirectX-11-Kompatibilität ist wie gesagt mit 5,6 Prozent deutlich niedriger.

Vermutlich dürfte aber auch bei Steam in der Zukunft DirectX 11 deutlich hinzugewinnen, einfach weil DirectX-11-Grafikkarten vorhanden sind und neue PCs generell nur noch mit Windows 7 ausgerüstet werden. Wenn es normal läuft, sollten bei Steam zum Jahresende auch 15 bis 20 Prozent für DirectX 11 stehen - allerdings dürfte es bei Steam (und damit der Allgemeinheit der PC-Gamer) deutlich länger dauern, ehe eine Mehrheit für DirectX 11 erreicht ist. So richtig bombastische Aussichten für DirectX-11-only-Spiele sind dies also nicht, selbst innerhalb der 3DCenter-Leser würde man damit voraussichtlich nur 56 Prozent der Nutzer zum Jahresende 2011 erreichen, im Durchschnitt der PC-Gamer deutlich weniger. Demzufolge dürfte sich kaum ein Spieleentwickler in den nächsten zwei Jahren an ein DirectX-11-only-Spiel wagen - DirectX-10-only-Spiele dürften hingegen ihre Chance bekommen.

Schließlich haben bei Steam auch schon 62 Prozent der Nutzer eine DirectX-10-Kompatibilität vorzuweisen, beim 3DCenter sind es gar 87 Prozent. Zum Jahresende dürfen dies bei Steam sicherlich schon 70 Prozent oder mehr sein, was vollkommen ausreichend als potentielle Nutzerbasis für ein DirectX-10-only-Spiel ist - demzufolge sind spätestens ab 2011 dann doch einige solcher Titel zu erwarten. Eine gewisse Behinderung auf PC-Seite ist natürlich weiterhin der Techlevel der aktuellen Konsolen-Generation, welcher nur bei DirectX 9 liegt und dabei echte DirectX-10-Entwicklungen behindert. Dieser gordische Knoten dürfte sich vermutlich erst mit der nächsten Konsolengeneration (erwartet im Jahr 2012) zerschlagen lassen - dann dürfte auf dem PC auch schon eine ausreichende Nutzerbasis für DirectX-11-only-Spiele vorhanden sein und sofern die NextGen-Konsolen dieses Techlevel mitbringen, sich DirectX 11 vermutlich endgültig durchsetzen.

Im internen Vergleich zur letzten gleichlautenden Umfrage ergibt sich dagegen, daß die DirectX-11-Prognose für das Jahresende 2009 (16%) ungefähr gehalten hat, die seinerzeitige DirectX-11-Prognose für das Jahresende 2010 (48%) jedoch derzeit etwas defensiver (41%) gesehen wird. Welche der beiden Prognosen letztlich näher an der Wahrheit liegen wird, werden wir wohl am Jahresanfang 2011 mit einer weiteren gleichlautenden Umfrage herausfinden können. Stichwort Umfrage: Leider wurde die seit dem Sonnabend laufende neue Umfrage zur Relevanz von Supersampling Anti-Aliasing bei der Kaufentscheidung Opfer einer kleinen Manipulationsattacke (alle Antwortmöglichkeiten erhielten dieselbe Stimmenanzahl), so daß die Ergebnisse dieser Umfrage leider nicht zu verwenden sind. Sobald sich ein besserer Manipulationsschutz ergibt, werden wir diese Umfrage neu starten.