Neue Beiträge im Forum Technologie

Inhalt abgleichen 3DCenter Forum - Technologie
Aktualisiert: vor 5 Minuten 6 Sekunden

Vulkan Grafik-API

vor 5 Stunden 56 Minuten
Mal ein Lob an pixeljetstream :up:
Finde er versuchte immer die richtigen Infos rauszuhauen, und auch viel Geduld mit uns DAUs.

AI/Machine Learning in Gaming

Mo, 06.04.2020 17:24
Zitat: Zitat von Gast (Beitrag 12270974) Es liegt nahe, dass die Tensor cores die ALUs der shader verwenden und die Tensor cores nur "virtuell" vorhanden sind. Hätte NVidia in ihren GPUs separate FP16 ALUs für die Tensor Cores, dann wäre es doch dämlich nicht ein paar mehr Transistoren zu verwenden um die Anzahl der Shader zu erhöhen. Nvidia hat separate FP16 ALUs, die auch bei normalen Shaderberechnungen für den doppelten FP16-Durchsatz zuständig sind.

Und Turing Light hat FP16 ALUs die nur für FP16-Operationen, aber nicht für Tensoroperationen genützt werden können.

Bessere Monitore?

Mo, 06.04.2020 11:15
Zitat: Zitat von HisN (Beitrag 12270801) Na weil man auf dem keine 2160 Pixel in der Höhe hat, die man z.b. am Desktop zum Arbeiten schmerzlich vermisst, weil dann doch noch viele Programme oder auch Webseiten eher Vertikal gebaut sind.
Runterschalten kann man immer, aber Pixel dazuzubern wäre neu^^ Das hin und her switchen wurde mich dann aber stören, und 40" 16:9 will ich eigentlich gar nicht. ^^
Aber wer es mag.

Zitat: Zitat von kokett (Beitrag 12270796) Für mich wäre das mit den custom resolutions nichts, ich käme jetzt auch nicht auf die Idee meinen 32:9 freiwillig schmaler zu machen mit schwarzen Balken links und rechts nur um einen anderen Seheindruck zu erzeugen. Hätte ich ein großes 16:9 Gerät, dann würde ich da auch immer den ganzen Schirm nutzen wollen - mit einer 16:9 Auflösung ohne Balken. Genau, so siehts aus, ich kann hier auf meinen 34" auch eine 32:9 Custom Resoultion erzeugen und mit Balken unten und oben leben, sieht aber einfach nur scheiße aus. lol

OLED macht Fortschritte

So, 05.04.2020 17:45
Zitat: Zitat von robbitop (Beitrag 12270082) Haben moderne TVs nicht alle Helligkeitssensoren und somit die Möglichkeit die Helligkeit auf das Umgebungslicht einzustellen? (ernstgemeinte Frage)
Das machen Smartphones und Tablets seit fast 1 Jahrzehnt schon exzellent. Hat mein Q-LED Fernseher (2016 Modell) und nutze ich auch :up:
Wobei er nur zwischen Licht und kein Licht unterscheiden muss,
da das "Fenster" im Arbeitszimmer mit Rollbalken immer zu ist...
(zocke gern im dunklen :smile:)

Bei wechselnden Lichtverhältnissen fällt es aber manchmal auf wenn er nachregelt.

M.f.G. JVC

Real-time RayTracing

Sa, 04.04.2020 10:31

DirectX 12 Grafik-API

Di, 31.03.2020 20:13
Zitat: Zitat von basix (Beitrag 12265105) Eine XSX hat fast gleich viel INT8 Leistung wie eine RTX 2060 inkl. Tensor Cores und soweit ich das mitbekommen habe laufen die DLSS 2.0 Berechnungen nicht concurrent, also seriell mit dem Shading. Der Shader Core besteht bei Turing im wesentlichen aus 3 Blöcken.
INT32
FP32
Tensorcore

Der Scheduler kann 2 davon gleichzeitig ansprechen, also entweder INT32 + FP32 oder INT32 + Tensor oder FP32 + Tensor können jeweils parallel laufen.

Anders würde es auch wenig Sinn machen, und das dürfte auch der Grund sein warum Turing auf einmal dezidierte INT32 Units hat.

Diese gab es nämlich schon in Pascal, nur haben sich dort INT und FP die Datenleitungen aus dem Warp Scheduler geteilt, so dass zu jedem Zeitpunkt immer nur eines von beiden arbeiten konnte.

Mit den Tensorcores musste man die Bandbreite in den Shadercore erweitern, damit diese auch gefüttert werden können, und da hatte man wohl mit der parallelen Ausführung von INT32 das relativ kostengünstig erweitert, weil die dafür benötigte Bandbreite eh schon vorhanden war.

Unreal Engine 4

Do, 19.03.2020 08:26
Die Demos beziehen sich doch nicht unbedingt immer auf Games,die Engine hat dort eine ganz andere Reichweite wenn man die Mandalorian Produktion ansieht.

Geforce Now: Nvidia holt auf

Mi, 18.03.2020 09:48
Zitat: Zitat von Gebrechlichkeit (Beitrag 12249474) War ja eher als test gedacht. wie schlimm die situation wirklich ist und €5 im monat beschleunigen das auch nicht wirklich, da sitzt man ebenfalls paar minuten dran evtl faengt man bei 100 queue an und darf trotzdem 15min warten.

Danach tera zocken und wieder 15min warten, bei jedem spiel. :wink: und das ist jetzt ein Erfahrungsbericht oder - wie zu vermuten ist - haltlose Speku deinerseits?

Das die Kostenlose Nummer in Zeiten von Corona und jeder ist zuhause krass überlaufen ist, könnte man sich mit 2 Sekunden darüber nachdenken ja auch selbst erklären. *augenroll*

Mobiler Enthusiasten-ITX-PC unter 5 kg, vergesst Laptops & externe Grafik!

Fr, 28.02.2020 12:26
Das Alu beim Ghost schein massiver zu sein.

SSD 4k Q1T1 Performance steigern?

Fr, 28.02.2020 05:57
Zitat: Zitat von r-or (Beitrag 12224266) ...auf die interne NVME SSD kopiert, von einer externen usb3 SATA SSD. ... Sowas ist mir auch schon aufgefallen. Selbst UB 3.1 wird bei einer schnellen SATA SSD zum Flaschenhals, obwohl SATA nun von der max. Datenrate mittlerweile nichts besonderes mehr ist. USB erreicht trotz UASP nur so 50 -60 Leistung der nativen schnittstelle(trotz identischer max Datenrate), bleibt bei 4k bei 30000 iops hängen. Ich wollte mal andere USB 3.1 Controller/Gehäuse ausprobieren,sind mir aber noch zu teuer.
Gruss Matthias

NFC - Wie sicher ist diese Bezahlmethode?

Do, 27.02.2020 08:54
https://www.youtube.com/watch?v=BpZkoM944Dg

Hier noch ein gutes Video von ComputerClub

Windows 10 - Vollbildoptimierung

Do, 20.02.2020 17:20
Zitat: Zitat von Wilhelm (Beitrag 12218592) @aufkrawall: Wie sollte das Spiel für optimales Spielgefühl eingestellt sein? FSO aus und exklusiver Vollbildmodus? Genau so. Habe FSO immer aus und auch immer alle Exe-Dateien der Spiele auch nochmal manuell aus. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser :smile:

ACO - Das neue Compiler-Backend für RADV

Sa, 01.02.2020 13:23
jupp, sorgt auch auf meinem 3400G für ein wesentlich flüssigeres Spielgefühl mit DXVK (bei geringfügig höheres fps)

TV Kabellos betreiben @ mind. 60 Hz, 4k

Do, 30.01.2020 15:11
Im Notfall mehrere HDMI Kabel mit aktiven Verstärkern dazwischen. Das wird immer funktionieren.

TressFX - Haar-Technologie von AMD

Di, 28.01.2020 22:32
Und hoffentlich sieht das auch mal so gut wie Hairworks aus.