20

Hardware- und Nachrichten-Links des 20. März 2012

Die PC Games Hardware hat sich erneut The Elder Scrolls 5: Skyrim von Grafikkarten- und Prozessoren-Seite aus angeschaut und bringt diesesmal auch die HighRes-Texturen mit ins Spiel. Die Grafikkarten-Benchmarks leiden allerdings darunter, daß sich bei den AMD-Modellen Vsync nicht abschalten ließ und daher die AMD-Grafikkarten keine Spitzenwerte produzieren konnten. Die Prozessoren-Benchmarks zeigen dagegen das bekannte Bild, allerdings nun – durch Verbesserungen diverser Spielpatches – unter wesentlich angenehmeren Frameraten: Intel-Prozessoren können ihre höhere Pro/MHz-Leistung voll ausspielen und liegen durchgehend vorn, AMD hat nur mit sehr taktstarken Prozessoren eine Chance auf Mittelfeld-Plätze. Vierkern-Modelle werden aber weiterhin nicht ausgenutzt, ein auf 3 GHz laufender Core 2 Duo ist also (und trotz seines Alters) noch gut mit dabei.

Ein Punkt, der bei der letzten Intel-Roadmap bisher nicht beachtet wurde, ist die Nichtnotierung der HighEnd-Modelle von Ivy Bridge E auf dieser Roadmap bis immerhin einschließlich des ersten Halbjahrs 2013. Folgt man der sich daraus ergebenden offensichtlichen Auslegung, würde Ivy Bridge E somit erst nach dem Release der Ivy-Bridge-Nachfolgearchitektur "Haswell" in den Markt kommen – was dann andererseits wieder sehr unwahrscheinlich wäre, im Haswell-Zeitalter holt man eigentlich niemanden mehr mit Ivy Bridge E hinter dem warmen Ofen hervor. Möglich ist aber auch, daß Intel Ivy Bridge E einfach so lange noch nicht in seine Roadmaps einträgt, bis dessen Auslieferungstermin festgelegt ist. Daß Intel eine HighEnd-Ausführung basierend auf Ivy Bridge plant, ist mittels einer früheren Meldung samt entsprechende Intel-Folie klar – ein verifizierbarer Auslieferunstermin wurde seinerzeit aber auch noch nicht genannt.

Die PC Games Hardware hat sich erneut The Elder Scrolls 5: Skyrim von Grafikkarten- und Prozessoren-Seite aus angeschaut und bringt diesesmal auch die HighRes-Texturen mit ins Spiel. Die Grafikkarten-Benchmarks leiden allerdings darunter, daß sich bei den AMD-Modellen Vsync nicht abschalten ließ und daher die AMD-Grafikkarten keine Spitzenwerte produzieren konnten. Die Prozessoren-Benchmarks zeigen dagegen das bekannte Bild, allerdings nun - durch Verbesserungen diverser Spielpatches - unter wesentlich angenehmeren Frameraten: Intel-Prozessoren können ihre höhere Pro/MHz-Leistung voll ausspielen und liegen durchgehend vorn, AMD hat nur mit sehr taktstarken Prozessoren eine Chance auf Mittelfeld-Plätze. Vierkern-Modelle werden aber weiterhin nicht ausgenutzt, ein auf 3 GHz laufender Core 2 Duo ist also (und trotz seines Alters) noch gut mit dabei.

Ein Punkt, der bei der letzten Intel-Roadmap bisher nicht beachtet wurde, ist die Nichtnotierung der HighEnd-Modelle von Ivy Bridge E auf dieser Roadmap bis immerhin einschließlich des ersten Halbjahrs 2013. Folgt man der sich daraus ergebenden offensichtlichen Auslegung, würde Ivy Bridge E somit erst nach dem Release der Ivy-Bridge-Nachfolgearchitektur "Haswell" in den Markt kommen - was dann andererseits wieder sehr unwahrscheinlich wäre, im Haswell-Zeitalter holt man eigentlich niemanden mehr mit Ivy Bridge E hinter dem warmen Ofen hervor. Möglich ist aber auch, daß Intel Ivy Bridge E einfach so lange noch nicht in seine Roadmaps einträgt, bis dessen Auslieferungstermin festgelegt ist. Daß Intel eine HighEnd-Ausführung basierend auf Ivy Bridge plant, ist mittels einer früheren Meldung samt entsprechende Intel-Folie klar - ein verifizierbarer Auslieferunstermin wurde seinerzeit aber auch noch nicht genannt.