22

News des 22. September 2011

Weitere Bulldozer Vorab-Benchmarks kommen von Nordic Hardware, wo ein FX-8150 mit 3.6 GHz Nominaltakt und (maximal) 4.2 GHz TurboCore-Takt zwei kurzen Tests unter SuperPI und wPrime unterzogen wurde. Inzwischen gibt es eine ganze Reihe solcher Vorab-Tests (nachfolgend zusammengefasst), welche allerdings allesamt nur arg mittelprächtige Ergebnisse hervorgebracht haben – teils, weil klar war, daß noch diverse Performancebremsen in den Vorserien-Exemplaren von Bulldozer existieren, teils, weil die Bulldozer-Performance möglicherweise wirklich nicht so berauschend ist wie vorab gedacht. Derzeit gehen die Performance-Prognosen für die Auslieferungsexemplare glatt in diese Richtung, als daß AMD selbst mit dem schnellsten Achtkerner die Performance eines Core i7-2600K nicht ganz erreichen wird – weswegen es anscheinend auch eine niedriger als erwartet ausfallende Preissituation geben wird.

3DMark06 (CPU) 3DMark Vantage (CPU) Cinebench 11.5 FritzChess SuperPI 1M SuperPI 32M wPrime 32M
FX-8150
Bulldozer, 8 Kerne, 3.6 @ 4.2 GHz (TC deaktiviert)
  21059
(Corescn)
6,87
(Corescn)
13331
(Corescn)
20,930 sec
(Corescn)
  8,518 sec
(Corescn)
FX-8150
Bulldozer, 8 Kerne, 3.6 (TC 4.2 GHz)
        20,992 sec
(Nordic Hardware)
  15,815 sec
(Nordic Hardware)
FX-8120
Bulldozer, 8 Kerne, 3.1 @ 4.0 GHz (TC deaktiviert)
5594
(Coolaler)
19952
(Coolaler)
6,37
(Coolaler)
    1241,434 sec
(Coolaler)
9,065 sec
(Coolaler)
FX-8120
Bulldozer, 8 Kerne, 3.1 @ 3.5 GHz (TC deaktiviert)
    7,79
(Hartware)
       
FX-8120
Bulldozer, 8 Kerne, 2.8 @ 3.2 GHz (TC deaktiviert)
4518
(Chiphell)
    9454
(Chiphell)
26 sec
(Chiphell)
   
FX-8100
Bulldozer, 8 Kerne, 2.8 (TC deaktiviert)
      9376
(Chiphell)
23,307 sec
(Chiphell)
   
Core i7-3630K
Sandy Bridge E, 6 Kerne + HT, 3.2 GHz (TM deaktiviert)
  25077
(Coolaler)
9,0
(Coolaler)
    679,827 sec
(Coolaler)
5,977 sec
(Coolaler)
Core i7-990X
Nehalem, 6 Kerne + HT, 3.46 GHz (TM 3.73 GHz)
7598
(OCaholic)
33371
(OCaholic)
9,24
(Legit Reviews)
  11,466 sec
(OCaholic)
624,875 sec
(OCaholic)
5,170 sec
(Bit-Tech)
Core i7-2600K
Sandy Bridge, 4 Kerne + HT, 3.4 GHz (TM 3.8 GHz)
6758
(Hardware-Canucks)
23644
(PC-Max)
6,88
(Bit-Tech)
13125
(Tom's Hardware)
10,015 sec
(OCaholic)
559,963 sec
(OCaholic)
7,222 sec
(Bit-Tech)
Phenom II X6 1100T
K10.5, 6 Kerne, 3.3 GHz (TC 3.7 GHz)
5978
(Overclockers)
17026
(ComputerBase)
5,89
(Overclockers)
11476
(Tom's Hardware)
18,861 sec
(Overclockers)
1130,128 sec
(Overclockers)
8,019 sec
(Overclockers)

Beim gewöhnlich gut informierten Donanim Haber (maschinelle Übersetzung ins Deutsche) gibt es zudem einen Launchtermin und erneut einige Bulldozer-Listenpreise: Am 12. Oktober soll es soweit sein – und zwar für 245 Dollar Listenpreis für das Top-Modell FX-8150, 205 Dollar Listenpreis für den kleineren Achtkerner FX-8120 und 175 Dollar Listenpreis für den kleineren Sechskerner FX-6100. In wie weit diese Listenpreise allerdings wirklich aus eigener Quelle stammen oder auch nur basierend auf der Hochrechnung von CPU-World gut geraten sind, ist unklar. In diesem Zusammenhang wäre zudem auch einmal klarzustellen, daß US-Listenpreise keineswegs automatisch 1:1 als Europreise übernommen werden, selbst wenn US-Listenpreise immer ohne Mehrwertsteuer ausgedrückt werden und Euro-Listenpreise immer mit Mehrwertsteuer.

Technik erste Straßenpreise hochgerechneter Listenpreis lt. CPU-World Listenpreis lt. Donanim Haber
FX-8150 8 Bulldozer-Kerne, 3.6 GHz (TC 4.2 GHz), 8 MB Level2-Cache, 8 MB Level3-Cache, 125W TDP 266,28$ 230-245$ 245$
FX-8120 8 Bulldozer-Kerne, 3.1 GHz (TC 4.0 GHz), 8 MB Level2-Cache, 8 MB Level3-Cache, 125W TDP 221,73$ 185-200$ 205$
FX-6100 6 Bulldozer-Kerne, 3.3 GHz (TC 3.9 GHz), 6 MB Level2-Cache, 8 MB Level3-Cache, 95W TDP 188,32$ 155-170$ 175$

Diese 1:1-Umrechnung ist eine Regel aus Zeiten, wo der Dollar/Euro-Kurs bei rund um die 1,20 Dollar für einen Euro lag und sich daher die 1:1-Umrechnung der Listenpreise natürlicherweise anbot, um schnell und unkompliziert die Mehrwertsteuer mit einzurechnen. In den letzten Jahren, wo der Dollar/Euro-Kurs zumeist sehr deutlich abweichend von jenen 1,20 Dollar für einen Euro rangierte, gab es diese blanke 1:1-Umrechnung von US-Listenpreisen in Euro-Listenpreise nur noch höchst selten – in allen preissensitiven Märkten wurde generell korrekt nach exaktem Währungswechselkurs umgerechnet. Die sich insgesamt hierüber herausgebildete "Urban Legend", daß Europreise mit Mehrwertsteuer generell gleich zu den US-Preisen ohne Mehrwertsteuer wären, ist eben wirklich nur eine Mär – dies galt zu gewissen Zeiten, heute aber nicht mehr. Die dagegen immer geltende Regel lautet: Rechnet man die Mehrwertsteuer heraus, entsprechen die Straßenpreis im Dollarland ziemlich genau den Straßenpreisen in Euroland.

Auf Bulldozer umgemünzt bedeutet dies schlicht: Der FX-8150 wird hierzulande nicht mit ca. 250 Euro antreten, sondern vielmehr ausgehend vom US-Listenpreis von 245 Dollar hierzulande mindestens einen Straßenpreis von 215 Euro erreichen. Potentiell sind sogar noch tiefere Preise möglich, weil AMD den Distributoren teilweise hohe Rabatte ausgehend vom Listenpreis einräumt – so das es beispielsweise möglich ist, daß ein A8-3850 Prozessor derzeit für ab 105 Euro angeboten wird, obwohl die Umrechnung des US-Listenpreises von 135 Dollar einen Europreis von mindestens 119 Euro ergeben müsste (diese Situation war auch schon vor dem jüngsten Kursverfall des Euro gegenüber dem Dollar auf einer höheren Preislage genauso). Natürlich sagt niemand, daß AMD auch bei Bulldozer solcherart Rabatte gibt, auf das Straßenpreise niedriger als der umgerechnete Listenpreis möglich werden – aber mehr als der exakt umgerechnete Straßenpreis von derzeit eben 215 Euro für den FX-8150 dürften es kaum sein.

AMD Bulldozer Intel Sandy Bridge
  Core i7-2600K
4 Kerne + HT, 3.4 GHz (TM 3.8 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 317 Dollar
  Core i7-2600
4 Kerne + HT, 3.4 GHz (TM 3.8 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 294 Dollar
FX-8150
8 Kerne, 3.6 GHz (TC 4.2 GHz), 125W TDP, Listenpreis: 245 Dollar
 
  Core i5-2500K
4 Kerne, 3.3 GHz (TM 3.7 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 216 Dollar
FX-8120
8 Kerne, 3.1 GHz (TC 4.0 GHz), 125W TDP, Listenpreis: 205 Dollar
Core i5-2500
4 Kerne, 3.3 GHz (TM 3.7 GHz) 95W TDP, Listenpreis: 205 Dollar
FX-6120
6 Kerne, 3.6 GHz (TC 4.2 GHz), 125W TDP, Listenpreis: ca. 195 Dollar
 
FX-8100
8 Kerne, 2.8 GHz (TC 3.7 GHz), 95W/125W TDP, Listenpreis: ca. 185 Dollar
Core i5-2400
4 Kerne, 3.1 GHz (TM 3.4 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 184 Dollar
FX-6100
6 Kerne, 3.3 GHz (TC 3.9 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 175 Dollar
Core i5-2320
4 Kerne, 3.0 GHz (TM 3.3 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 177 Dollar

Wenn man einmal annimmt, daß die vorgenannten Listenpreise ungefähr stimmen, ergibt sich somit die vorstehend abgebildete Preissituation – nach welcher die Sechskerner und Achtkerner aus AMDs anfänglichem Bulldozer-Programm (rein vom Preispunkt her) gegen die kleineren und mittleren Vierkerner aus Intels Sandy-Bridge-Programm antreten werden. Die Vierkern-Bulldozer dürften sich dann vermutlich mit Intels Zweikernern der Core-i3-Serie mit Preispunkten unter 150 Dollar herumschlagen – sicherlich auch nicht das, was man vorab von der Bulldozer-Architektur angenommen hatte. Andererseits wird in der Tat die Masse der CPUs in diesem Preisbereich verkauft, selbst im Retailbereich. Wenn es AMD gelingen würde, einen FX-8150 zu 245 Dollar auch wirklich in großen Stückzahlen abzusetzen, wäre die Nichtbeachtung des Marktes an höherpreisigen CPUs nur am Rande interessant, da dort einfach keine großen Stückzahlen schlummern.

Weitere Bulldozer Vorab-Benchmarks kommen von Nordic Hardware, wo ein FX-8150 mit 3.6 GHz Nominaltakt und (maximal) 4.2 GHz TurboCore-Takt zwei kurzen Tests unter SuperPI und wPrime unterzogen wurde. Inzwischen gibt es eine ganze Reihe solcher Vorab-Tests (nachfolgend zusammengefasst), welche allerdings allesamt nur arg mittelprächtige Ergebnisse hervorgebracht haben - teils, weil klar war, daß noch diverse Performancebremsen in den Vorserien-Exemplaren von Bulldozer existieren, teils, weil die Bulldozer-Performance möglicherweise wirklich nicht so berauschend ist wie vorab gedacht. Derzeit gehen die Performance-Prognosen für die Auslieferungsexemplare glatt in diese Richtung, als daß AMD selbst mit dem schnellsten Achtkerner die Performance eines Core i7-2600K nicht ganz erreichen wird - weswegen es anscheinend auch eine niedriger als erwartet ausfallende Preissituation geben wird.





3DMark06 (CPU)
3DMark Vantage (CPU)
Cinebench 11.5
FritzChess
SuperPI 1M
SuperPI 32M
wPrime 32M





FX-8150
Bulldozer, 8 Kerne, 3.6 @ 4.2 GHz (TC deaktiviert)
 
21059
(Corescn)
6,87
(Corescn)
13331
(Corescn)
20,930 sec
(Corescn)
 
8,518 sec
(Corescn)



FX-8150
Bulldozer, 8 Kerne, 3.6 (TC 4.2 GHz)
 
 
 
 
20,992 sec
(Nordic Hardware)
 
15,815 sec
(Nordic Hardware)



FX-8120
Bulldozer, 8 Kerne, 3.1 @ 4.0 GHz (TC deaktiviert)
5594
(Coolaler)
19952
(Coolaler)
6,37
(Coolaler)
 
 
1241,434 sec
(Coolaler)
9,065 sec
(Coolaler)



FX-8120
Bulldozer, 8 Kerne, 3.1 @ 3.5 GHz (TC deaktiviert)
 
 
7,79
(Hartware)
 
 
 
 



FX-8120
Bulldozer, 8 Kerne, 2.8 @ 3.2 GHz (TC deaktiviert)
4518
(Chiphell)
 
 
9454
(Chiphell)
26 sec
(Chiphell)
 
 



FX-8100
Bulldozer, 8 Kerne, 2.8 (TC deaktiviert)
 
 
 
9376
(Chiphell)
23,307 sec
(Chiphell)
 
 



Core i7-3630K
Sandy Bridge E, 6 Kerne + HT, 3.2 GHz (TM deaktiviert)
 
25077
(Coolaler)
9,0
(Coolaler)
 
 
679,827 sec
(Coolaler)
5,977 sec
(Coolaler)



Core i7-990X
Nehalem, 6 Kerne + HT, 3.46 GHz (TM 3.73 GHz)
7598
(OCaholic)
33371
(OCaholic)
9,24
(Legit Reviews)
 
11,466 sec
(OCaholic)
624,875 sec
(OCaholic)
5,170 sec
(Bit-Tech)



Core i7-2600K
Sandy Bridge, 4 Kerne + HT, 3.4 GHz (TM 3.8 GHz)
6758
(Hardware-Canucks)
23644
(PC-Max)
6,88
(Bit-Tech)
13125
(Tom's Hardware)
10,015 sec
(OCaholic)
559,963 sec
(OCaholic)
7,222 sec
(Bit-Tech)



Phenom II X6 1100T
K10.5, 6 Kerne, 3.3 GHz (TC 3.7 GHz)
5978
(Overclockers)
17026
(ComputerBase)
5,89
(Overclockers)
11476
(Tom's Hardware)
18,861 sec
(Overclockers)
1130,128 sec
(Overclockers)
8,019 sec
(Overclockers)





Beim gewöhnlich gut informierten Donanim Haber (maschinelle Übersetzung ins Deutsche) gibt es zudem einen Launchtermin und erneut einige Bulldozer-Listenpreise: Am 12. Oktober soll es soweit sein - und zwar für 245 Dollar Listenpreis für das Top-Modell FX-8150, 205 Dollar Listenpreis für den kleineren Achtkerner FX-8120 und 175 Dollar Listenpreis für den kleineren Sechskerner FX-6100. In wie weit diese Listenpreise allerdings wirklich aus eigener Quelle stammen oder auch nur basierend auf der Hochrechnung von CPU-World gut geraten sind, ist unklar. In diesem Zusammenhang wäre zudem auch einmal klarzustellen, daß US-Listenpreise keineswegs automatisch 1:1 als Europreise übernommen werden, selbst wenn US-Listenpreise immer ohne Mehrwertsteuer ausgedrückt werden und Euro-Listenpreise immer mit Mehrwertsteuer.





Technik
erste Straßenpreise
hochgerechneter Listenpreis lt. CPU-World
Listenpreis lt. Donanim Haber





FX-8150
8 Bulldozer-Kerne, 3.6 GHz (TC 4.2 GHz), 8 MB Level2-Cache, 8 MB Level3-Cache, 125W TDP
266,28$
230-245$
245$



FX-8120
8 Bulldozer-Kerne, 3.1 GHz (TC 4.0 GHz), 8 MB Level2-Cache, 8 MB Level3-Cache, 125W TDP
221,73$
185-200$
205$



FX-6100
6 Bulldozer-Kerne, 3.3 GHz (TC 3.9 GHz), 6 MB Level2-Cache, 8 MB Level3-Cache, 95W TDP
188,32$
155-170$
175$





Diese 1:1-Umrechnung ist eine Regel aus Zeiten, wo der Dollar/Euro-Kurs bei rund um die 1,20 Dollar für einen Euro lag und sich daher die 1:1-Umrechnung der Listenpreise natürlicherweise anbot, um schnell und unkompliziert die Mehrwertsteuer mit einzurechnen. In den letzten Jahren, wo der Dollar/Euro-Kurs zumeist sehr deutlich abweichend von jenen 1,20 Dollar für einen Euro rangierte, gab es diese blanke 1:1-Umrechnung von US-Listenpreisen in Euro-Listenpreise nur noch höchst selten - in allen preissensitiven Märkten wurde generell korrekt nach exaktem Währungswechselkurs umgerechnet. Die sich insgesamt hierüber herausgebildete "Urban Legend", daß Europreise mit Mehrwertsteuer generell gleich zu den US-Preisen ohne Mehrwertsteuer wären, ist eben wirklich nur eine Mär - dies galt zu gewissen Zeiten, heute aber nicht mehr. Die dagegen immer geltende Regel lautet: Rechnet man die Mehrwertsteuer heraus, entsprechen die Straßenpreis im Dollarland ziemlich genau den Straßenpreisen in Euroland.

Auf Bulldozer umgemünzt bedeutet dies schlicht: Der FX-8150 wird hierzulande nicht mit ca. 250 Euro antreten, sondern vielmehr ausgehend vom US-Listenpreis von 245 Dollar hierzulande mindestens einen Straßenpreis von 215 Euro erreichen. Potentiell sind sogar noch tiefere Preise möglich, weil AMD den Distributoren teilweise hohe Rabatte ausgehend vom Listenpreis einräumt - so das es beispielsweise möglich ist, daß ein A8-3850 Prozessor derzeit für ab 105 Euro angeboten wird, obwohl die Umrechnung des US-Listenpreises von 135 Dollar einen Europreis von mindestens 119 Euro ergeben müsste (diese Situation war auch schon vor dem jüngsten Kursverfall des Euro gegenüber dem Dollar auf einer höheren Preislage genauso). Natürlich sagt niemand, daß AMD auch bei Bulldozer solcherart Rabatte gibt, auf das Straßenpreise niedriger als der umgerechnete Listenpreis möglich werden - aber mehr als der exakt umgerechnete Straßenpreis von derzeit eben 215 Euro für den FX-8150 dürften es kaum sein.




AMD Bulldozer
Intel Sandy Bridge





 
Core i7-2600K
4 Kerne + HT, 3.4 GHz (TM 3.8 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 317 Dollar



 
Core i7-2600
4 Kerne + HT, 3.4 GHz (TM 3.8 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 294 Dollar



FX-8150
8 Kerne, 3.6 GHz (TC 4.2 GHz), 125W TDP, Listenpreis: 245 Dollar
 



 
Core i5-2500K
4 Kerne, 3.3 GHz (TM 3.7 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 216 Dollar



FX-8120
8 Kerne, 3.1 GHz (TC 4.0 GHz), 125W TDP, Listenpreis: 205 Dollar
Core i5-2500
4 Kerne, 3.3 GHz (TM 3.7 GHz) 95W TDP, Listenpreis: 205 Dollar



FX-6120
6 Kerne, 3.6 GHz (TC 4.2 GHz), 125W TDP, Listenpreis: ca. 195 Dollar
 



FX-8100
8 Kerne, 2.8 GHz (TC 3.7 GHz), 95W/125W TDP, Listenpreis: ca. 185 Dollar
Core i5-2400
4 Kerne, 3.1 GHz (TM 3.4 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 184 Dollar



FX-6100
6 Kerne, 3.3 GHz (TC 3.9 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 175 Dollar
Core i5-2320
4 Kerne, 3.0 GHz (TM 3.3 GHz), 95W TDP, Listenpreis: 177 Dollar





Wenn man einmal annimmt, daß die vorgenannten Listenpreise ungefähr stimmen, ergibt sich somit die vorstehend abgebildete Preissituation - nach welcher die Sechskerner und Achtkerner aus AMDs anfänglichem Bulldozer-Programm (rein vom Preispunkt her) gegen die kleineren und mittleren Vierkerner aus Intels Sandy-Bridge-Programm antreten werden. Die Vierkern-Bulldozer dürften sich dann vermutlich mit Intels Zweikernern der Core-i3-Serie mit Preispunkten unter 150 Dollar herumschlagen - sicherlich auch nicht das, was man vorab von der Bulldozer-Architektur angenommen hatte. Andererseits wird in der Tat die Masse der CPUs in diesem Preisbereich verkauft, selbst im Retailbereich. Wenn es AMD gelingen würde, einen FX-8150 zu 245 Dollar auch wirklich in großen Stückzahlen abzusetzen, wäre die Nichtbeachtung des Marktes an höherpreisigen CPUs nur am Rande interessant, da dort einfach keine großen Stückzahlen schlummern.