Forenneuigkeiten

AMD/ATI - Radeon R9 Fury X: (P)Review-Thread

Grafikchips - vor 28 Minuten 48 Sekunden
das bei 1080p was anderes limitiert als der speicher sollte selbst dir klar sein. schade, dass keine ti mitgetestet wurde.

Gaming auf der AMD Ryzen 5 2500U APU

Grafikchips - vor 47 Minuten 43 Sekunden
Zitat: Zitat von DrumDub (Beitrag 11607715) also daran liegts? der unterschied sind ja teilweise bei zu 10 fps (siehe screenshot). Der CPU-Takt auf dem HP ist deutlich niedriger in dieser Szene. Es kann sein, dass die GPU-Abteilung so mit noch höherem Takt läuft, als die cTDP allein zulässt, so dass der CU-Vorteil des Acer-Geräts umso mehr egalisiert wird.

Für einen 1:1-Vergleich braucht man das Acer mit R5 2500U, aber das würde ich dem TS nicht zumuten.

So oder so: Danke für das Video, es bestätigt meine Bedenken.

NBC-Werte des Acer Swift 3 mit R5 2500U: https://www.notebookcheck.com/Test-A...l#toc-leistung

Intel - Coffee Lake - Review-Thread

hab jetzt einige seiten zurück geblättert und finde leider keinen link zu dem thread in dem es um den polski geht. kann mir da jemand weiterhelfen?

HDR ab 2016/17 auch bei Spielen dank Unterstützung bei neuen Grafikkarten & Monitoren

Neue Beiträge im Forum Technologie - vor 1 Stunde 3 Minuten
Zitat: Zitat von SamLombardo (Beitrag 11606891) Für normale spiele ohne HDR, 4:4:4 8 Bit Full RGB
Für HDR Spiele 4:2:2 10Bit Begrenzt Zitat: Zitat von 24p (Beitrag 11607620) Ja, mehr geht mit HDMI 2.0 nicht. Dachte ich mir. Würdest Du SamLombardos Settings so unterstreichen?
Hatte irgendwo gelesen, das Win 10 gerne mal mit HDR kollidiert bzw. es selbst einschaltet. Blicke da (noch) nicht so recht durch. Wie gesagt, mein »alter« konnte eh nur 1080p und der stand immer auf RGB Voll 8Bit. :D

Ryzen + Mainboard + RAM Erfahrungen

CPU's und Mainboards - vor 1 Stunde 13 Minuten
Das Brückenbios dient augenscheinlich als Bindeglied zw. den 3er- und 4er-Biosen.
Du hast den Übergang ja schon gemeistert.
Ansonsten frage direkt bei Asrock nach.

Subtiming Tuning

Prozessoren und Chipsätze - vor 1 Stunde 40 Minuten
@atma
Ich habe auch eine Erhöhung der Memory Latencys festgestellt. 2-3 ns. Könnte wirklich den Win 10 Sicherheitspatches zusammenhängen...


-------------------

Wenn ich mir die Werte von CFL so anschaue, kommen die optimiert knapp unter 40 ns. Also ~5 ns weniger als mein optimiertes Setting bei wahrscheinlich ähnlicher RAM Latenz aber schnellerem IMC (siehe hq-hq mit 1933 MHz vs meine 1200 MHz). 61 % mehr Takt und knapp 10 % weniger Latenz. Wahrscheinlich ist mit noch viel höheren IMC Taktraten (DDR5) kaum noch was zu holen. Gesetz des sinkenden Grenzertrags...


@hq-hq
Kannst du mal den GTA 5 Benchmark mit meinen Settings (800x600, max details, noAA, noAF) durchlaufen lassen? Ginge das auch mit 4600 MHz core und 4500 MHz cache?
Bei deinen aktuellen RAM Settings. Mich würde es wirklich mal interessieren wie ein CFL taktnormiert bei ähnlichen RAM Verhältnissen gegen Haswell läuft.
3x Durchläufe würde ich empfehlen und entsprechend den Mittelwert bilden.

Meltdown & Spectre: Sicherheitsrisiken durch Spekulation bei aktuellen Prozessoren

Prozessoren und Chipsätze - vor 2 Stunden 27 Minuten
Zitat: Zitat von Razor (Beitrag 11607643) Also, Ganon, was nun? Es folgt nun meine Erkenntnis, dass du den Thread vermutlich nicht mitverfolgt hast. Du berichtest absolut nichts Neues. Aber danke für die Zusammenfassung.

Nebenbei gibt es kein BIOS-Update gegen Meltdown. Das Hardwarefeature zur Eindämmung des Performance-Hits heißt PCID und INVPCID. Das Erste gibt's seit Sandy-Bridge, das Zweite seit Haswell.

edit: Und so allgemein: Die "Empfehlung"/"Ratschlag"/"Hinweis" des Tools, dass man sich vielleicht wünscht den Meltdown-Fix aus Performance-Gründen zu deaktivieren ist einfach mal voll daneben. Bei Spectre kann man ja noch diskutieren. Aber Meltdown nicht, nein, so gar nicht.

Aufrüsten noch möglich oder neu zusammenstellen?

Neue Forenbeiträge - vor 2 Stunden 30 Minuten
Hallo,
mein altes System kommt langsam in die Jahre, nun wollte ich wissen ob es noch sinnvolle Upgrades gibt oder es besser wäre auf eine neue Plattform zusetzen?
Vorhanden ist :
i5 760 Socket 1156lga
Gigabyte P55 usb3
8 GB ddr 3 kingston 667MHz
Nvdia gtx 660 2GB
BQ Netzteil 450 w
ist mittlerweile 14 Jahre alt :) bin zufrieden, ist leise, reicht das aber heutzutage noch?
2 Sd Festplatten, die will ich übernehmen
Budget hab ich so gedacht 500 - 600, bin aber nicht fest gelegt darauf. Der Alte hat ja nun auch schon fast 8 Jahre gehalten :)
Kategorien: 3DCenter Forum

nVidia stoppt 32bit Unterstützung nach Treiber 390

Grafikkarten - vor 5 Stunden 6 Minuten
Zitat: Zitat von Celinna (Beitrag 11607615) dachte 32Bit wird rausgeschmissen aber die 390.65 haben ja trotzdem noch 32bit Unterstützung ?!? Weil sie in der Version die Spectre Sicherheitslücke geschlossen haben.
http://nvidia.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/4611

Zitat: Zitat von Troyan Sicherheitslücken werden noch bis Januar 2019 geschlossen.

Intel - Gemini Lake - Goldmont Plus

Prozessoren und Chipsätze - vor 6 Stunden 3 Minuten
Zitat: Zitat von blinki (Beitrag 11607137) Die haben da einen 4. Port eingebaut, den JEU Port mit eigenem Scheduler, der in die physical register files schreibt und von da aus in die eigene Hardwareeinheit abbiegt. Der Branch Port schreibt gar nie was in die Register Files der behandelt ja "nur" Sprünge...
Den sieht man ja auch sehr schön im Diagramm - bisher gab es 3 ALU Ports, und ALU1 hat eben auch Sprünge behandelt. Den Sprüngen hat man jetzt einen eigenen Port spendiert (ALU1 kann das dafür nicht mehr), der sonst rein gar nichts kann - das ist übrigens ein ziemlich populäres Feature, z.B. haben so gut wie alle ARM Cortex-A Kerne einen separaten Scheduler nur für Branches.
Das mit dem "faster branch redirection" habe ich allerdings auch nicht so ganz verstanden, der mispredict penalty ist jedenfalls nicht kleiner geworden.

Performance & Enthusiast: aktuelle Grafikkartenpreise #2

Grafikchips - vor 7 Stunden 35 Minuten
Zitat: Zitat von grobi (Beitrag 11605721) Man bin ich froh eine gebrauchte Palit GeForce GTX 1080 JetStream für 420€ im Juni 2017 gekauft zu haben. Da kann man ja fast überlegen die Karte mit Gewinn weiter zu verkaufen.

mfg grobi Und ich, am 30~ April 2017 ne GTX 1080 MSI Gaming X gekauft zu haben (544€ mit 50€ Cashback). Nicht das beste Custom design was Kühlleistung / Lautstärke angeht, aber spätestens mit UV unhörbar.

Verkaufen tu ich aber definitiv nicht... Die bleibt paar Jährchen.

So rückblickend (wie Vega letztendlich war, und wie die Preise /Verfügbarkeit selbst bis heute sind...) bereu ich auch keinen einzigen Cent für den G-Sync Monitor.

RX560 übertakten

Grafikkarten - vor 8 Stunden 38 Minuten
Wow!

Nightmarchers

Neue Forenbeiträge - vor 8 Stunden 53 Minuten
Hat jemand schon etwas von Nightmarchers gehört? Habe gerade eine Mail von Fig bekommen und obwohl es ein frisches Founding ist, scheint es schon gut weit zu sein.

Aus der Fig-Mail:
Work your way through this expansive, story-driven game filled with intense and varied combat, complex characters, and difficult decisions that affect the entire world of Nightmarchers. Learn fantastic new abilities as you discover the secrets of Hawaii's mystical past, all while keeping a watchful eye on the powerful Nightmarchers who protect the island.

Features include:
- Deep, branching, narrative, based on player choice and consequence
- Over fifty skills
- Fully customizable weapons system
- Authentic Hawaiian locations and story
- Dynamic game play that adjusts to your level and game decisions
- Over fifty outposts to conquer




(Gibt noch mehr Videos auf der Seite)


Das Setting klingt interessant und für 27$ kann man glaube nicht viel falsch machen.
Kategorien: 3DCenter Forum

Wertanfrage

Neue Forenbeiträge - Mi, 17.01.2018 23:50
Habe hier noch ein Samsung S8 unbenutzt. Was kann noch dafür verlangt werden?

Ferner ein ModMic V4 mit Beyerdynamics DT990 Pro, auch hier würde mich der Wert interessieren
Kategorien: 3DCenter Forum

Polaris, Marktsituation und Mining

Grafikchips - Mi, 17.01.2018 23:10
Drück mal F5 auf der Seite. :D

Das Bitconnect verschwunden ist, ist eine Bereicherung für die Szene.
Das ganze war nämlich anscheinend eh großer Mist. Blöd aber, wer drunter leider musste. :(

Netzwerk Probleme bei aktivem HDMI KVM Extender

Neue Forenbeiträge - Mi, 17.01.2018 23:00
Servus,

ich hab diese Extender gekauft um mein QNAP 453 A auch per HDMI + Maus und Tastatur bedienen zu können.

Zunächst mein Setup!

- Draytek Vigor 130 im Keller
- TP-Link 16 Port Gigabit Switch im Keller
- QNAP 453 A im Keller
- Cat6e Patchfeld im Keller (Cat7 Kabel im ganzen Haus)
- Die Netzwerkdosen vom Haus gehen also runter in den Keller aufs Patchfeld und vom Patchfeld gehts auf den 16 Port GB Switch.
- Die Kabellänge Dose in den Zimmern zum Patchfeld im Keller beträgt maximal 25 Meter.
- Im Erdgeschoss steht ein Vigor AP 902 - aber das tut eigentlich nichts zur Sache!

Die Installation der Extender ist denkbar einfach...

- HDMI und USB Kabel an die TX Einheit im Keller
- von der TX Einheit im Keller auf den GB Switch im Keller

In meinem Büro / Gaming Zimmer im ersten Stock die RX Einheit aufgebaut und angeschlossen...

- HDMI an meinen Monitor
- USB Mouse und Tastatur
- Ethernet Kabel auf meinen 8 Port GBit Switch (an dem hängt ein PCs und ein paar Konsolen)

Alles eingeschaltet... und tadaaaa - Ich sehe ein Bild! Juhu!

Kurz drauf fängt es aber an...

Mein Windows 10 PC im ersten Stock via LAN und auch das Notebook meiner Frau via WLAN melden - eingeschränkte Konnektivität! Also nix Internetz mehr... :(

Sobald ich den HDMI Extender ausschalte und den Vigor 130 1x durchboote funktioniert alles problemlos wie immer...
Interessant ist jedenfalls, dass ich von meinem Windows 10 PC aus jederzeit auf den Draytek schauen kann und das Ding meldet auch bei aktivem HDMI Extender keine Probleme... (DSL Sync ist hübsch)

Was zum FICK?
Jemand anwesend der sich das erklären kann?
Würde das Ding gerne behalten und einsetzen... funktionieren tut es ja... aber zerhaut mir halt reproduzierbar die Kommunikation in meinem Netzwerk!




.
Kategorien: 3DCenter Forum

Garantie-abwicklung CPU

Neue Forenbeiträge - Mi, 17.01.2018 19:03
Hallo!

Mein i7 6700K ist offenbar defekt und ich werde ihn diese Woche einsenden. Die CPU ist noch innerhalb der Garantie.
Die restliche Maschine (Z170 Premium, 32GB RAM, SSD) soll verkauft werden - wenn ich eine neue CPU habe.

Bis dahin würde ich eine neue CPU einbauen und vielleicht zum Mining verwenden - mit einer Grafikkarte.

Dachte daran einen Intel Celeron G3900 einzubauen.
Ich hab nur auf den Preis geschaut und würde die CPU danach um ein paar Euro verkaufen.

Oder eine bessere CPU nehmen?
Nur wofür?
Kategorien: 3DCenter Forum

Kraken X62 Version 2.0 denkbar?

Neue Forenbeiträge - Mi, 17.01.2018 18:16
Moin.
Ich möchte demnächst auf AiO Wakü umstellen, da dann mein Modcase aufgeräumter sein wird, evtl. ein paar Grad weniger auf der CPU lasten und schlussendlich wird auch die Pumpeneinheit mit ein wenig mehr "Bling Bling" zu einer feineren Optik des Gesamteindrucks beitragen.

Nun hat man bei 280mm AiO´s ja nicht ganz soviel Auswahl und meine Entscheidung ist auf die X62 gefallen, da diese feinste Optik zutage fördert und laut mehrerer gelesener Tests auch perfekt mit meiner CPU harmoniert.

Leider hat die X62 aber auch Schattenseiten, die Schläuche sind nach rechts ausgerichtet und blockieren wohl den ersten RAM-Slot der meisten Mainboards, der Deckel mit dem aufliegendem NZXT Logo soll wohl bei manchen Modellen leicht schief sein und oft soll die CAM-Software wohl Probleme machen.

Nun zu meinen Fragen:
- Kann man den Deckel der Pumpeneinheit irgendwie drehen, so dass man die Schläuche nach oben, unten, oder links ausrichten kann und das NZXT Logo ist trotzdem horizontal ausgerichtet?
- Werden regelmässige Updates zur CAM-Software veröffentlicht, so dass diese auftretenden Bugs, über die man von vielen X62 Besitzern liest, nach und nach gefixed werden?
- Oder wird es in absehbarer Zeit eine Revisionsversion oder einen Nachfolger zur X62 geben, bei dem die aufgeführten Probleme nicht mehr vorhanden sind?
Kategorien: 3DCenter Forum

OLED macht Fortschritte

Was zum Threadtitel beitragen, ...

Zitat: Zitat von mironicus (Beitrag 11604959) https://www.youtube.com/watch?v=fCbdhsRt9G4

Der externe 4K-Oledbildschirm (21.5 Zoll) soll unter 1000 Dollar kosten (wiegt nur 1 kg).
:freak: PCGH.de schreiben was anders,
ich will den Preis gar nicht in den Mund nehmen.

Zitat: Zitat von PCGH.de-Roland Austinat Autor Monitore nonstop - mit OLED-Display und 4K-Support ...

4K-Auflösung zum Mitnehmen verspricht der ProArt PQ22UC: Der 21,6-Zoll-Monitor setzt auf ein OLED-Display mit 204 ppi, 99-prozentiger DCI-P3-Abdeckung, HDR-10-Unterstützung und hoher Farbgenauigkeit.
Über zwei USB-C-Ports, die auch im Display-Port-Modus ansteuerbar sind, sowie einem Micro-HDMI-Eingang lässt sich der Monitor an moderne Grafikkarten anschließen.
Das Bild des ProArt PQ22UC ist beeindruckend - beeindruckend ist jedoch auch der Preis: Rund 4.000 US-Dollar ruft Asus für die optische Opulenz auf. http://www.pcgameshardware.de/Monito...erfer-1248088/

Bessere Monitore?

Zitat: Zitat von mironicus (Beitrag 11604959) https://www.youtube.com/watch?v=fCbdhsRt9G4

Der externe 4K-Oledbildschirm (21.5 Zoll) soll unter 1000 Dollar kosten (wiegt nur 1 kg).
:freak: PCGH.de schreiben was anders,
ich will den Preis gar nicht in den Mund nehmen.

Zitat: Zitat von PCGH.de-Roland Austinat Autor Monitore nonstop - mit OLED-Display und 4K-Support ...

4K-Auflösung zum Mitnehmen verspricht der ProArt PQ22UC: Der 21,6-Zoll-Monitor setzt auf ein OLED-Display mit 204 ppi, 99-prozentiger DCI-P3-Abdeckung, HDR-10-Unterstützung und hoher Farbgenauigkeit.
Über zwei USB-C-Ports, die auch im Display-Port-Modus ansteuerbar sind, sowie einem Micro-HDMI-Eingang lässt sich der Monitor an moderne Grafikkarten anschließen.
Das Bild des ProArt PQ22UC ist beeindruckend - beeindruckend ist jedoch auch der Preis: Rund 4.000 US-Dollar ruft Asus für die optische Opulenz auf.
Inhalt abgleichen