Forenneuigkeiten

Pentium III kein SSE2 welchen Browser verwenden ?

Neue Forenbeiträge - Sa, 17.06.2017 19:08
Habe hier ein kleines Retro Project am laufen, einen alten Server mit 2xPentium III 1400 MHz CPUs. Hab den schön länger im Keller stehen zum Musik machen und MAME zocken ist der noch zu gebrauchen für die Kinder und wenn Besuch da ist. Der Rechner war längere Zeit defekt ist nun aber wieder in Ordnung. Leider musste ich feststellen das mittlerweile viele Programme SSE2 als Minimum voraussetzen u.a. auch der Browser.

Installiert ist ein Windows 7 das mit den beiden CPUs und 1,5 GB-Ram eigentlich noch brauchbar flott funktioniert für den Party-Keller. z.Z. habe ich noch eine ältere Firefox Version am laufen 49 ist das glaube ich. Nun frage ich mich ob es vielleicht noch aktuelle Browser gibt die nur mit SSE funktionieren.
Vielleicht gibt es ja auch eine Möglichkeit ein SSE2 zur Kompatibilität zu Emulieren bzw. ein fehlendes SSE2 vor zu gaukeln.

Es würde sich sicher auf die Leistung des Rechner negativ auswirken was bei einem Browser vielleicht noch verkraftbar ist. Wichtig wäre mir einen aktuellen Browser verwenden zu können wegen der Sicherheitsupdares.

Vielleicht kann mir ja jemand hier aus dem Forum bei dem Problem weiter helfen
Kategorien: 3DCenter Forum

Rechner schaltet sich einfach nach einer Zeit automatisch an

CPU's und Mainboards - Sa, 17.06.2017 18:23
Zitat: Zitat von Bösewicht (Beitrag 11399867) ah so ok ja asrock z270 extreme 4
hätte gedacht das es da ne Standard Lösung gibt.

Hab im Bios auf Bios update geklickt danach hat er auf 2.0 aktualisiert und nun gibt es die Funktion

led on p5 on/off

das so eine Funktion nicht von anfang an integriert ist tststs:rolleyes: Freut mich, daß Du ne Lösung gefunden hast.
Mein Bpard ist schon recht alt, da wurde so eine Option leider nie nachgeliefert.

Mainframe/Supercomputer CPUs - Bilder und Diskussion

Prozessoren und Chipsätze - Sa, 17.06.2017 15:58
Recht unspektakulär. Wie immer hängt noch ein schöner Wandlerklotz am Itanium dran.


Ich habe ein Poulson ES herumliegen, aber mit einem Mainboard kann ich nicht dienen.

Hier das Board einer Primergy RX600 S5 mit LGA1567 Zeugs:
http://images.esellerpro.com/2131/I/...1/P1030065.JPG

Naja... x86 Spielzeug halt ^^

AMD/ATI - Radeon RX 570/580: (P)Review-Thread

Grafikchips - Sa, 17.06.2017 15:38
Hab zum Vergleich die "einfache Gigabyte 1080", selber Kühler wie die G1. Wenn auch nur annähernd dasselbe unter der Haube steckt, ist das gut gekühlt!

Ataribox

Neue Forenbeiträge - Sa, 17.06.2017 14:06
Atari soll tatsaechlich an neuer Hardware arbeiten


www.ataribox.com

Zitat: Zitat von VB Chesnais told me that the rumors are true.

“We’re back in the hardware business,” he said.

Chesnais declined to describe a lot of details about the console. But he said it is based on PC technology. He said Atari is still working on the design and will reveal it at a later date. https://venturebeat.com/2017/06/16/a...-game-console/


Speku: Viel bleibt bei "PC technology" ja nicht uebrig. AMD hatte zuvor mal von drei neuen Design wins fuer Konsolen gesprochen. Die ersten beiden sind mit Neo und Scorpio ja bekannt, aber auch, dass Nintendo nicht der dritte geworden ist... :uponder:
Kategorien: 3DCenter Forum

Fritzbox 7270 zeigt nur ein DECT-Telefon

Neue Forenbeiträge - Sa, 17.06.2017 14:02
Hi zusammen,

nachdem wir vor 2 Wochen auf VOIP umgestellt haben, treten einige Probleme mit den DECT-Telefonen auf.

Welche Hardware ist vorhanden:
- Fritzbox 7270v3 mit FRITZ!OS 06.06
- DECT Handgerät Gigaset A400
- DECT Handgerät vom Swissvoice Avena 267

Nach Anmeldung der Handgeräte funktionieren beide grundsätzlich. Gespräche auf allen Handgeräten sind (auch gleichzeitig) möglich und im DECT-Monitor wird es korrekt angezeigt. Allerdings wird in der Oberfläche der Fritzbox unter "DECT/Handgeräte" immer nur das zuletzt angemeldete gezeigt und somit kann auch nur dieses konfiguriert werden. Interne Gespräche funktionieren ebenfalls nicht. Der Anruf von **61x wird mit "Ungültige Rufnummer" quittiert.

Hat jemand einen Tip? Gebe auch gern weitere Infos, wenn es benötigt wird.
Kategorien: 3DCenter Forum

TV - DVB-S Signal schon vorhanden?

Neue Forenbeiträge - Sa, 17.06.2017 13:40
Hallo zusammen,

meine Freundin hat bei sich in ihrer Wohnung seit letzter Woche keinen Satellitenempfang mehr. Da sie immer sehr verrauschtes Bild hatte und viele Sender gar nicht ankamen, nehme ich an, sie hatte ein analoges Satellitensignal, das nun abgeschaltet wurde. Jetzt die Frage, die ich mir stelle: kann sie da sofort schon ein neues Fernsehen mit integrierten DVB-S2 Empfänger anschließen? Liegt das DVB-S2 da schon parallel mit an? Oder muss die Hausverwaltung erst noch irgendwas am Verteiler für ihre Wohnung umstellen? Die Nachbarn haben wohl schon länger DVB-S...
Kategorien: 3DCenter Forum

Win 7 x64 - Alternative zu GameHack 2.0

Neue Forenbeiträge - Sa, 17.06.2017 12:58
Hi,

ich würde ein Programm suchen ähnlich wie frühers GameHack. Damit konnte man unter 32bit noch hervorragend Werte (z.B. Geld) in Spielen finden und währen das Programm lief ändern.
Man hat also z.b. 5533 "Gold" gehabt, was im Spiel gekauft, und darauf geachtet welche der eins-zweihundert "5533" Reihen, die GH gefunden hat, sich gändert haben auf z.B. 5510, diese dann auf z.B. 9999 geändert und man hatte schwupps die wupps 9999 "Gold".

Gibts sowas noch ?

Gruß
Kategorien: 3DCenter Forum

AMD Radeon Software Crimson 17.5.2

Grafikkarten - Sa, 17.06.2017 12:46
Zitat: Zitat von Screemer (Beitrag 11401675) kein problem. wie gesagt versuch noch mal ein anderes dvi-kabel. sobald hdcp läuft müsste wolfenstein auch laufen. Vielleicht untergegangen, mit DP Kabel auch kein HDCP.
Und wie gesagt, Prey hatte auch schon Probleme mit der Anzeigenerkennung,
liest man dann den Steam Link hat es dem Anschein nach mit den AMD Treibern zu tun.

p.s.
und jetzt nach Stunden Wolfenstein NO hat auch noch Wattman seine Einstellungen zum Powertarget und der Maximaltemperatur vergessen.
:hammer:

Error 42 schließe ich aus

PCI Express 4 & 5

Zitat: Zitat von wolik (Beitrag 11403465) Hersteller werden direkt zum 5.0 übergehen.
Arg unwahrscheinlich. Spec für 5.0 in Arbeit bedeutet erst einmal noch gar nichts. Es ist vielmehr hingegen sehr üblich, nach dem Abschluß der Arbeiten an Spec 4.0 sich einfach schon 5.0 zu widmen. Das bedeutet nicht, das 5.0 demnächst technisch überhaupt realisierbar wäre.

Frage zum Roaming seit dem 15.6.17

Neue Forenbeiträge - Sa, 17.06.2017 09:56
Hellas
Da ja seit dem 15.6.17 Roam like at home gilt hab ich dazu einige Fragen.

Ich bin Spanien und rufe meine Freundin mit meinem deutschen Handy
auf ihrem deutschen Handy in Polen an.
Kostenlos für beide?

Ich bin Spanien und rufe mit meinem deutschen Handy einen Kumpel auf seinem spanischen Handy/Festnetz an.
Roaming oder ein Auslandsgespräch für mich?

Danke für die Aufklärung
Kategorien: 3DCenter Forum

Adapter für PC Card Typ 2 ?

Neue Forenbeiträge - Fr, 16.06.2017 21:48
Ich suche einen Adapter, mit dem ich eine alte PC Card Typ 2 in einem aktuellen Notebook lesen kann. Gibt es da einen Adapter auf USB oder SD Kartenslot?


Kategorien: 3DCenter Forum

Core Performance Boost deaktiviert=weniger Vcore nötig?

CPU's und Mainboards - Fr, 16.06.2017 20:46
Hat sich erledigt. War ein Auslesefehler von CPU-Z und Hwinfo64. Nach einem Neustart des Rechners wird wieder die korrekte, höhere Vcore angezeigt.

Stoff-Mauspads - Qck vs Zowie vs Roccat

Neue Forenbeiträge - Fr, 16.06.2017 20:27
Da ich gerade mal wieder in Ausprobierlaune und auf der Suche nach dem für mich perfekten Mauspad bin, dachte ich mir, ich schreibe mal ein paar Zeilen dazu :eek:.

1. Warum ein Stoffmauspad ?

Wer bei Stoffmauspad an seine 1 €-Werbematte aus dem Büro denkt, das dem Nager den größtmöglichen Widerstand entgegensetzt, liegt falsch.
Die "Gamer" (Ich hasse dieses Wort, aber mir fällt zur Abgrenzung nichts besseres ein...)-Stoffmauspads bieten der Maus einen deutlich geringeren Widerstand als diese ganz billigen Büroteile.

Es ist natürlich immer noch mehr Widerstand vorhanden als bei Hardplastik-/Alu-Pads, aber das ist mit einer der Gründe für ein Stoffmauspad: Die Maus fliegt nicht nach einmal schräg angucken übers komplette Pad, sondern kommt kontrolliert zum Stehen.
Wem also sein jetziges Hardpad etwas zu leichtgängig ist und wer sich da etwas mehr Kontrolle wünscht, der sollte mal über ein Stoffpad nachdenken.
Weitere Gründe: Angenehm für Hand/Unterarm, die Mausfüße halten länger und man kann es bei Bedarf zusammenrollen und mitnehmen.

2. Allgemeines:

Stoffpads ziehen Staub an und saugen sich im Laufe der Zeit natürlich mit Schweiss etc. voll; die Reinigung ist aber denkbar einfach: Unter warmen Wasser mit Duschgel oder Spüli behandeln, gründlich ausspülen, trocknen lassen und gut ist.
Die meisten Pads kommen zusammengerollt daher - abhängig von Lagerungszeit und Pad liegen die dann erstmal nicht flach auf und erwehren sich hartnäckig aller Versuche, sie flach zu kriegen.
Was bei mir bisher immer funktioniert hat: Dünnes Küchenhandtuch aufs Pad legen, mit Bügeleisen auf mittlerer Stufe ca. 30 Sekunden flachbügeln, nen Haufen schwerer Bücher draufpacken und eine Stunde oder auch die Nacht über liegen lassen. Bei Bedarf mehrfach wiederholen, aber irgendwann bleibt das Teil flach liegen :).
Logos: Manche Hersteller haben auf dem Pad ihre Logos aufgedrückt. Teilweise spürt man die durchaus unangenehm, wenn die Hand draufliegt, aber man kann das Pad ja drehen.
Pads zerschneiden: Wer aus einem Pad zwei machen will oder wie ich einen Schreibtisch mit schrägen Ecken hat, kann das tun: Mit Teppichcutter und Metallineal entsprechend abschneiden und die neu entstandene Kante kurz mitm Feuerzeug "zusammenschweissen". Habe ich schon mehrfach gemacht und bisher ist mir da nie irgendwas aufgeribbelt oder so.
Haltbarkeit: Langzeiterfahrungen habe ich nur mit meinen beiden Qck´s, aber die funktionieren auch nach mehreren Jahren noch tadellos und weisen keine Abnutzungserscheinungen der Oberfläche auf.

Preis: Je nach Hersteller und Größe ca. zwischen 10 und 30 €.

3. Zu den Pads...

Vorab: Gerade so Sachen wie "wie leicht gleitet die Maus" sind natürlich subjektiv, von der eingesetzten Maus abhängig und abhängig von den genutzten Dpi ist leichter nicht immer besser und irgendwann artet "zu leicht" in "zu wenig Kontrolle" aus.
Zur Grobeinschätzung in meinem Fall: Logitech G502 @ 3.000 Dpi @ 2560x1080...also ich brauche im Spiel nur wenige Zentimeter vom Pad.
Deswegen brauche ich quasi einem möglichst leichten, Hardpad-artigen Start, aber dennoch den Stoffpad-typischen Stopp.

a.) Steelseries Qck
Einer der Klassiker und mittlerweile in zig Varianten erhältlich.
Ich nehme das normale Qck in Bezug auf die "Flutschigkeit" der Maus aufm Pad mal als Referenz für alle folgenden Pads.

Das normale Qck ist mit 2 mm sehr flach und hat eine angenehme Oberfläche.
Die 2mm sind für meinen Geschmack zu wenig, man spürt die harte Tischplatte durch.
Das Heavy ist, wie der Name schon sagt, mit 6 mm sehr dick und eignet sich damit gut, um auf etwas unebenen Überflächen zu spielen. Durch die dicke "Polsterung" besteht die Gefahr, bei etwas kräftigeren Maustastendrücken die Mausfüße einsinken zu lassen mit dem Resultat einer dann schwergängigeren Maus - andererseits fühlt sich die dicke Matte gut an, wenn man Hand/Unterarm drauf liegen hat.
Die Oberfläche fühlt sich zwar genauso an wie beim normalen, die Maus flutscht jedoch deutlicher leichter drüber.
Beide Pads liegen, sofern sie komplett flach liegen, auf meinem Holztisch sicher und rutschen nicht weg.
Geräuschpegel bei beidem im mittleren Bereich.

b.) Zowie G-SR/P-SR
Das G steht für die große Variante, das P für die kleine.
Das Pad ist rundum vernäht, um ein Ausfransen/Abtrennen der Oberfläche zu verhindern - der vernähte Rand stört jedoch nicht, wenn man das Handgelenk drauf liegen hat.
Die Oberfläche fühlt sich ähnlich an wie die Qck´s, bietet der Maus jedoch mehr initialen Widerstand, sprich man braucht erstmal mehr Kraft, um die Maus ins Rollen zu bringen - danach liegt die Flutschigkeit auf dem Niveau vom normalen Qck und unter der vom Heavy.
Die Dicke liegt mit 3,5 mm im mittleren Bereich.
Das Pad ist recht widerspenstig, was "Flach-Kriegen" angeht und braucht ggf. mehrere Bügeleisen+Bücher-Behandlungen - liegt dann aber auch rutschsicher aufm dem Schreibtisch.
Höchster Geräuschpegel aller Pads.

c.) Zowie TF-X:

folgt.

d.) Roccat Taito:
Ist gleichfalls in mehreren Größen erhältlich und liegt mit 3 mm Dicke im mittleren Bereich.
Die Oberfläche fühlt sich samtig-glatt und sehr fein an, die Flutschigkeit liegt deutlich über beiden Qck´s und dem Zowie G-SR, insbesondere der "zum Starten" nötige Kraftaufwand ist sehr gering - gleichwohl kommt die Maus natürlich immer noch zum Stehen, sobald man sie nicht mehr bewegt.
Das Pad liegt direkt nach dem Auspacken bis auf die äußeren Bereiche flach, die kriegt man schnell mit der Bügeleisen Methode in den Griff.
Liegt gleichfalls rutschfest auf dem Tisch und ist nahezu geräuschlos.

4. (Zwischen-)Fazit:

Grundsätzlich hatte ich mit keinem der Pads irgendwelche Tracking-Fehler o. ä., gleichfalls lagen alle Pads ohne zu verrutschen auf dem Tisch.
Lösungsmittelgerüche nach dem Auspacken, wie in manchen Reviews bemängelt, hatte ich auch nicht (oder meine Nase versagt langsam ihren Dienst...)
An Dicke sind imho 3-4 mm optimal...weniger und man fühlt die harte Tischfläche durch, mehr und die Mausfüße sinken bei kräftigeren Tastendrücken ein.

Persönliches Ranking:

1. Roccat Taito - sehr leichtgängig, super angenehme Oberfläche, nahezu lautlos.
2. Qck Heavy - relativ leichtgängig, die Dicke hat Vor- und Nachteile (s.o.)
3. Qck normal - mittelmäßig leichtgängig, mit 2mm für mich zu dünn.
4. Zowie G-SR - Hoher Initialwiderstand und für mich damit nicht wirklich geeignet - andererseits vielleicht für Low-Senser dadurch bessere Kontrolle.

Ich ergänze die Tage noch um das Zowie TF-X, was wohl nochmals leichtgängiger als das Taito sein sollte, aber bisher bin ich vom Taito wider Erwarten positiv überrascht (ich mag den Hersteller einfach nicht :biggrin:) und fand das hochgelobte Zowie eher enttäuschend...der rundum vernähte Rand ist zwar schick, aber bei den nicht vernähten Qcks hat sich auch nie etwas gelöst oder ist ausgefranst.
Kategorien: 3DCenter Forum

Core Performance Boost deaktiviert=weniger Vcore nötig?

Neue Forenbeiträge - Fr, 16.06.2017 19:12
Hallo,

mir ist heute aufgefallen das mein R7 1700 anscheinend weniger Vcore für den gleichen Takt von 3,85 Ghz benötigt wenn ich im Bios den Core Performance Boost deaktiviere. Statt 1,35V braucht meine CPU anscheinend jetzt nur noch 1,3V, zumindest Prime95 läuft bisher seit 2 Stunden mit der geringeren Spannung. Warum ist das so? Ich meine wenn durch LLC die Spannung mit aktivierten Core Performance Boost unnötig hoch angesetzt wird, so braucht die CPU doch nun mal die Spannung die sie für den Takt eben benötigt, und mit weniger als 1,35V bei 3,85 Ghz ging es vorher nicht? Seltsam.
Kategorien: 3DCenter Forum

Radeon HD6450 unter Windows 10 x64

Grafikkarten - Fr, 16.06.2017 18:18
@Screemer

Nachdem ich die GTX1080 ausgebaut habe und wieder die HD6450 eingebaut habe ich die Anschlüsse am Bildschirm vertauscht. Mein Asus MG279Q hat ja 2x HDMI. HDMI/MHL-1 und HDMI/MHL-2. An HDMI/MHL-2 komme ich nicht über 40Hz bei nativen 1440p. Bzw. ich erreiche keine 50Hz (die absolute Grenze nicht ausgelotet). An HDMI/MHL-1 gehen ja auch 60Hz. Hier scheint also nicht nur das Kabel sondern auch die Anschlüsse unterschiedlich zu limitieren.

Passwort Reset: Switch Level One GSW-2472TGX

Neue Forenbeiträge - Fr, 16.06.2017 13:17
Hallo,

einer ne Idee, wie ich bei obigem Modell Login/Passwort zurücksetzen kann? Ist wohl irgendwo gebraucht erstanden worden, allerdings ist der nicht auf Standard gesetzt worden. Einige Ports sind wahrscheinlich durch VLANs getrennt. Login ist 'admin' - das hab ich schon rausgefunden, Passwort ist aber keins der bekannten Default-Passwörter (Factory-Default soll lt. Handbuch root/root sein) und auch das Web-Interface ist nicht auf dem Default von 192.168.16.1 erreichbar.

Einen Hardware-Reset Knopf hat wohl erst das Nachfolge-Modell (GSW-2473), da gibts dann auch ne FAQ auf der Level One Seite zu. Nur nützt mir das bei diesem Modell hier erstmal nix. Hab den Switch jetzt auch mal aufgemacht und das Mainboard bzw. sichtbare Kontakte nach irgendwelchen brauchbaren Beschriftungen abgesucht, hab aber nichts gefunden. Kann auch nen Foto hier hochladen, falls wer anders da mal draufschauen möchte.

Wie krieg ich den Switch auf die Default-Werte ohne die Login-Daten zu wissen?

Gruß Oli

PS: Den Login Namen hab ich per RS232-COM-Verbindung über den Konsolenport rausbekommen, das ist der einzige Loginname, bei dem er nach 'Enter' zur Passworteingabe weiterspringt.
Kategorien: 3DCenter Forum

Oxygen not Included. Early Access. Klei Entertainment.

Neue Forenbeiträge - Fr, 16.06.2017 12:37
Seit ca. einer Woche gibt es "Oxygen not included" von Klei Entertainment als early Access Version auf Steam.

https://www.klei.com/games/oxygen-not-included

Das Game ist eine Mischung aus: Dwarf Fortress, Dont Starve, Rimworld und Factorio. Grafisch ist es an "Dont starve" angelehnt.

Von Klei Entertainment stammt auch die Perle "Dont Starve". Wem das Game gefallen hat sollte sich "Oxygen not included" auf jeden Fall einmal anschauen.

Es ist schon gut spielbar und ich bin auf die weitere Entwicklung schon sehr gespannt.

Im Grunde geht es darum das ein paar Leute in einem Asteroiden aufwachen und dort nun eine Kolonie gründen müssen und das überleben sichern müssen.
Dazu gilt es ständig die Vorräte an Sauerstoff, Nahrung, Dekoration und Wärme usw im Auge zu behalten da sonst die "Duplicanten" (kurz "Dups") verückt werden und anfangen die Basis zu zerstören.
Es gilt Produktionsketten in Betrieb zu nehmen, hier kann auch Pneumatic und Hydraulik zu Hilfe genommen werden.
Spaßig finde ich den Fakt das Flüssigkeiten und Gase entsprechend realistisch umgesetzt wurden und man auch mal mit einer Sauerstoff Vergiftung kämpfen muß.
So können komplexe Maschinen aufgebaut werden, zum Beispiel kann der Sauerstoff verfestigt werden um ihn von Gasen zu reinigen usw.
Kategorien: 3DCenter Forum

DDR3 Ram Aufrüsten 4x4GB oder 2x8GB

Neue Forenbeiträge - Fr, 16.06.2017 10:41
Hallo,

mal ne Frage: Ich möchte meinen Speiche aufrüsten. Momentan hab ich EDIT:2x4GB auf meinem Mainboard GA-P67A-D3-B3 mit i7 2600K
http://www.gigabyte.de/Motherboard/G...3-B3-rev-10#ov
Macht es Sinn noch 2x4GB (vom gleichen Speicher) darauf zu packen oder ist 2x8GB sinnvoller?

Preislich käme es in etwa auf das Gleiche heraus.

greetz
US

edit:
2x4GB hab ich
Kategorien: 3DCenter Forum

AMD/ATI - Radeon R9 Fury X: (P)Review-Thread

Grafikchips - Fr, 16.06.2017 09:50
Zitat: Zitat von Raff (Beitrag 11402658) Mal wieder ein Spiel, das die Vorzüge von Fiji (und Hawaii) zu nutzen weiß: Dirt 4 Sehe ich nicht so. Fiji XT kann sich kaum von Grenada XT mit 6 TFLOPs absetzen. Das einzige was ich bei Dirt 4 sehe, dass Grenada/Hawaii verhältnismäßig stark abschneidet. Fiji XT hat 43% mehr TFLOPs als der von euch getestete Grenada XT. Diese Mehrleistung erwarte ich natürlich bei Fiji nicht wegen dem "missglückten" Design. Aber 25-30% sollten schon durchschlagen. Damit wäre man sogar auf GTX1080 Custom Niveau. Wobei die Geforces hier wiederum zu schlecht abscheiden.
Inhalt abgleichen