3DCenter Diskussionsforen

nVidia - GeForce RTX 2080/Ti Review-Thread

Grafikchips - Di, 07.07.2020 21:53
2nm sagt iggy

aber die idee ist trotzdem nice

AMD - Zen 2/Ryzen 3000 Review-Thread

Prozessoren und Chipsätze - Di, 07.07.2020 20:48
Wer jetzt die XT CPU kaufen will zahlt den "Deppen" Aufschlag. Die Preise müssen sich ein pendeln, sodass die Mehrperformance auch den Mehrpreis entspricht.

Finde es einen gelungenen Konter zu Comet Lake.

Wegen der Sockel Diskussion. Stichwort ist ja die elektrische Verdrahtung. So war zwar es möglich Zen1(+) und Zen2 im gleichen Sockel und Chipsatz zu betreiben (prinzipiell, nicht alle liegt aber an den Mobo Herstellern), beim TR4 aber wiederum ging es nicht. Dort ist die Verdrahtung anders.

AMD - B550 Kontroverse

Prozessoren und Chipsätze - Di, 07.07.2020 16:05
Zitat: Zitat von Hauwech (Beitrag 12357600) Stimmt, hast du recht. Geht aber anscheinend nur wenn, zumindest unter Windows, im BIOS der Sata-Modus auf AHCI eingestellt ist.
Naja, richtig brauchbar ist es imho aber sowieso erst wenn SSDs wesentlich zugänglicher als jetzt platziert werden können. Von mir aus komplett auf die Rückseite. Die meisten Gehäuse bieten genug "Luft" nach hinten das auch Kühler draufpassen.
Sollte eigentlich auch mit SATA gehen. der ist auch hotplug. Aber der physische Stecker m.2 ist da jetzt eigentlich nicht so wirklich für ausgelegt. Von der Anordnung auf dem Mobo hinter der GRaka oder Rückseite oder so ganz abgesehen.


Zitat: Zitat von Zossel (Beitrag 12358577) Keine Ahnung, eine Live CD oder ein Install Medium sollte es auch tun. man kann auch einfach eine NVME SSD mit Linux drauf einstöpseln und booten. Für bestimmte Werte von "einfach" :biggrin:



Sind die fraglichen intel Netzwerkchips überhaupt in den Handel gekommen?

AMD/ATI - Radeon RX 5700 & RX 5700 XT Review-Thread

Grafikchips - Di, 07.07.2020 15:22
Kennt jemand nochmal die genauen Voltage-Stufen von Navi 10? Ich meine wir hatten das Thema schon hier, ich finds nur nicht.

Intel - Comet Lake - Review-Thread

Prozessoren und Chipsätze - Di, 07.07.2020 14:29
Zitat: Zitat von Lowkey (Beitrag 12358120) Bis jetzt scheinen die Biose wieder bei Null anzufangen, also der Speichersupport ist noch nicht optimal. Nach und nach zeigen die Auslesetools die richtigen Werte an. In ein paar Monaten haben wir hoffentlich finale Biose.

Teste gerade einen 10600k mit 4ghz aus. 1v läuft durch. Wie hoch geht der und mit welchem Board?

Aktuell bei mir (primestable smallfft)
4.9 Ghz @ 1.29V
4.8 Ghz @ 1.25V
4.7 Ghz @ 1.2V

5.0 Ghz mit 1.35 klappte bisher nicht, ist aber für mich sowieso uninteressant ab 1.3V.

Is this a thing? (the secret of vivid colors of Radeon)

Grafikchips - Di, 07.07.2020 02:06
Zitat: Zitat von aufkrawall (Beitrag 12358069) Hab mir mal ein Spyder-Colorimeter besorgt und es hat sich wie oben geschildert bestätigt: Kann das Profil mit Nvidia so ohne Banding nutzen. ich würde versuchen so weit es geht auf software dafür zu verzichten.
hast du schon monitorseitig alles ausgereizt?

DirectX12 Ultimate und DirectStorage - NextGen-Gaming auf dem PC

Async ist effizienter weil die Synchronisierung von command buffern nicht mehr durch den Kernel laeuft. Das war immer ewig lahm.

Deep Learning Super Sampling - DLSS 2.0 und Zukunft

Zitat: Zitat von Raff (Beitrag 12357235) Übers ganze Bild betrachtet ist die Aussage "bessere Qualität UND bessere Performance" nicht haltbar. Es gibt Bildbereiche in denen DLSS schlechter als nativ aussieht.
Es gibt aber viel mehr Bildbereiche in denen DLSS besser als nativ aussieht und der Qualitätsvorteil ist in jenen Bereichen in denen DLSS besser aussieht auch viel höher als der Qualitätsnachteil in den Bereichen in denen DLSS nicht so gut aussieht.

Übers gesamte Bild gesehen ist DLSS also eindeutig qualitativ besser als natives Rendering, auch wenn es heruntergebrochen auf einzelne Pixel welche gibt die mit DLSS besser aussehen und welche die nativ besser aussehen.

Performance & Enthusiast: Aktuelle Grafikkartenpreise #2

Grafikchips - So, 05.07.2020 17:49
Zitat: Zitat von w0mbat (Beitrag 12356854) 70er Karten sollten 3XX€ kosten, 80er Karten maximal 5XX€ und ne Ti max 7XX€. Ich glaube, da muss AMD schon ordentlich was aus dem Hut zaubern UND agressiv den Preis drücken, damit wir da wieder hinkommen.

Sehe ich ehrlich gesagt nicht wirklich.

Hinzu kommt, dass dieses Jahr so ziemlich alles, an Hardware-Komponenten auf Grund von Engpässen in Mitleidenschaft geraten ist.

Ich spekuliere zwar auch auf etwa 500-600 EUR für ne 3070, aber das ist auch nur ein lucky guess. :)

OLED macht Fortschritte

Zitat: Zitat von Daredevil (Beitrag 12356428) Einer meiner Lieblings Techies :)

https://youtu.be/klk5YSfCdy8

Funfact: Die Fernbedienung kann stehen? :D Noch nie auf die Idee gekommen.
Naja, das Video enthält nicht wirklich viele Infos. Bei OLED sind die Letterbox-Bars Schwarz und im komplett hellen Raum ist er evtl. zu dunkel. Das gilt in etwas für alle OLEDs seit ca 2015.
Dann doch lieber echte Techies wie Vincent von HDTV-Test und nicht solche Influencer-Typen mit Klicks durchfüttern.

Real-time Raytracing

Zitat: Zitat von RLZ (Beitrag 12351142) Raymarching ist halt eine Implementierung von Raycasting was Raytracing mit Pfadlänge 1 ist (im Gegensatz zu Pathtracing mit Pfadlänge > 1).
Ich finde es daher nicht verkehrt.


@Allgemein: Auch POM ist Raytracing im 2.5D Texture Space. Dreiecksbasierte Raytracing ist auch nicht das "richtige" Raytracing. Wir haben ganz viele verschiedene Geometrie-Repräsentationen (2.5D, Voxel, Distance Fields, Polygone, Freiform, Solid Geometry,...), die wir nutzen können, um Schnittpunkte mit Strahlen zu testen. Das ganze funktioniert natürlich auch hybrid.
Kleine Anmerkung: Pfadlänge >1 heisst nicht zwangsläufig Path tracing. Path tracing beschreibt eigentlich nur wie man die weiteren Pfade sampelt, aber man kann auch raytracing mit größeren Pfadlängen betreiben. Allerdings ist das spätestens ab 4 bounces ziemlich dumm.

Grundsätzlich aber jedoch hast du Recht, man muss zwischen Geometrierepresentation und dem tracing Verfahren unterscheiden. Manchmal gehen sie zwar hand in hand (z.b. Voxel und Cone Tracing), aber das oben beschriebene Verfahren kann man durchaus Raytracing nennen.
Leider jedoch werden durch die 2.5D Geomtriererepresentation alle Vorteil von Raytracing zunichte gemacht und dann ist es halt schon irreführend es so zu nennen, da viele natürlich triangle raytracing assozieren...

AMD/ATI - Radeon RX 5500 Serie Reviews

Grafikchips - Fr, 03.07.2020 10:58
Zitat: Zitat von aufkrawall (Beitrag 12353184) Der D3D9-Treiber für Navi ist offenbar immer noch ein Haufen Müll:
https://www.computerbase.de/2020-07/...tion-2560-1440
Typisch chronisch kranke Strukturen im AMD Windows-Treiber-Team. So ein Gemurkse gibts mit RadeonSI unter Linux nicht, und da sitzt größtenteils nur eine Person als Entwickler hinter. Mit Direct3D9 ärgert sich ja auch das WINE Team rum. ;)


Aber ja, da muss irgendwo der Wurm drin sein bei AMD. so konsequent wie es da immer dieselben Probleme gibt.

Wichtige PDFs/Dokumente

Sehr schön aufbereitete Website zum Thema Licht & Schatten
https://ciechanow.ski/lights-and-shadows/

HDMI 2.1 Grafikkarten schon verfügbar?

Grafikchips - Mi, 01.07.2020 12:02
Anfang Juli, kein Adapter da. :D

PC Prozessorgeflüster geht in Rente

Prozessoren und Chipsätze - Mi, 01.07.2020 11:11
Nen ähnlichen Gaph kann man sich auch über top500.org generieren. Das wird ziemlich ähnlich sein zum Gesamtmarkt

AMD/ATI - Radeon VII: 699$ ab 7. Februar 2019 mit 16GB HBM2

Grafikchips - Di, 30.06.2020 14:08
Zitat: Zitat von Daredevil (Beitrag 12350932) [..]
Die Verfügbarkeit ist ja aktuell schon begrenzt, da EoL ( MF findet immer mal wieder welche im Lager... ), aber wenn BTC mal dieses Jahr noch über 10k steigen sollte, bekommt man die Karte locker für den Neupreis verkauf, wenn nicht noch drüber.
Aktuell wird sie so zwischen 500-600€ gehandelt, was auch schon ein guter Preis ist. Wenn das passiert stoße ich meine zwei VII ab und halte mit der alten Vega64 durch ... :D

IPC-Angaben vs. Realität?

Prozessoren und Chipsätze - So, 28.06.2020 21:19
Zitat: Zitat von Tesseract (Beitrag 12350862) weil sich die relationen ändern. höher getaktete cores haben z.B. weniger speicherbandbreite und höhere speicherlatenz pro clock cycle. Also wäre der 4.6Ghz Sandy da quasi noch zusätzlich im Nachteil? :| Macht es das besser oder schlimmer?

Zitat: kann man nicht verallgemeinern. zen 2 ist beim packen ungewöhnlich stark, die sprünge sandy -> haswell -> skylake hingegen sind z.B. in spielen (sofern wirklich ein CPU-limit herrscht und genug threads da sind) eher größer als beim packen, besonders bei den unteren quantilen. Ähmm. Da sind jetzt außer dem Sandy ein 6600K und ein 3950X dabei...

Zitat: wie kommst du auf das? ich kann mich an keine einzige folie mit IPC-gains erinnern nach der es keine diskussion darüber gab die realistisch das sei. Ist mir nie aufgefallen. Meist gehört das für mich nur zu den Aufgeilitis-Aspekten. Oder jemand macht dann Aida an :usweet:

Intel Tremont Microarchitecture

Prozessoren und Chipsätze - So, 28.06.2020 00:14
Eine weitere Theorie wäre, dass Cinebench 64 bit über dem power Budget für 1x Sunny Cove 3 Ghz liegt und der Soc deswegen auf Tremont zurückschaltet. Die Browser Benchmarks sind nicht so fordernd und dort ist offensichtlich Sunny Cove am arbeiten. Es ist nicht bekannt, wie flexibel Sunny Cove arbeiten kann/darf in Lakefield. Kann er auch mit 2.0 Ghz arbeiten usw. 7W sind nicht viel und im Gegensatz zu AMDs TDP gilt das Budget für den gesamten Soc. Zudem ist die PL2 für kurzzeitige Leistungsspitzen in Lakefield sehr niedrig angesetzt: 9.5W. Zum Vergleich: Gemini Lake mobile hat eine TDP von 6W aber dafür einen PL2 von 15W.

Wie groß der Einfluss von Patenten im GPU-Bereich?

Zitat: Zitat von 00-Schneider (Beitrag 12343750) fixed.
Und die Wii-GPU war doch quasi nur den GPU-Teil des GameCube quasi 2 mal nebeneinander und höher getaktet (soweit ich das mal in einem Spieleveteranen-Podcast gehört habe: Julian Eggebrecht von Factor5 in Podcast #91 von März 2017).
Inhalt abgleichen