12

Hardware- und Nachrichten-Links des 12. Januar 2012

Microsoft hat nun das vollständige Bulldozer-Update herausgebracht, aufgeteilt in einen Scheduler-Patch sowie einen Coreparking-Patch. AMD selber macht aber keine großen Hoffnungen auf bemerkbare Performancegewinne durch dieses Update – unabhängige Benchmarks dürften demnächst folgen. TweakPC berichten über die Ankündigung einer Thunderbolt-Konkurrenz in Form von AMDs "Lightning Bolt". Jene hat gewisse kleinere Vorteile gegenüber Thunderbolt, ohne allerdings zwingend zu sein – insofern ist das ganze aus Konsumentensicht eher kontraproduktiv, weil damit die Marktdurchsetzung von Thunderbolt möglicherweise untergraben wird. Ob AMD allerdings die Marktmacht hat, in diesem Feld wirklich mit Intel zu konkurrieren, bleibt zu bezweifeln – gut möglich, daß Lightning Bolt nie in irgendeiner Form eine größere Bedeutung erlangen wird. Der Heise Newsticker vermeldet dagegen ein erstes Mainboard mit Thunderbolt-Anschluß seitens MSI, zudem wurden auf der CES Ultrabooks von Acer und Lenovo mit diesem Anschluß gesichtet.

Die PC Games Hardware hat sich mit dem 64-Bit-Clienten zu World of WarCraft beschäftigt. Bislang bietet dieser noch keinerlei Vorteile, was aber auch dem Alter des Spiels geschuldet sein mag – es ist halt noch zu einer ganz anderen Zeit zugunsten von deutlich weniger leistungsfähigen PCs entwickelt worden. Allerdings zeigt der 64-Bit-Client in dieser Form in die Zukunft, auf daß zukünftige WoW-Inhalte dann eventuell von diesem Clienten profitieren werden können. Nochmals die PC Games Hardware hat sich die Herstellerkarten zur Radeon HD 7970 angehört – und dabei herausgefunden, daß diese meßtechnisch klar lauter (5,0 bis 5,6 sone) sind als das Referenzdesign (4,1 sone). Dies geht natürlich in die völlig falsche Richtung, denn schon das Referenzdesign wurde allgemein als etwas zu laut angesehen. Zumindest Silent-verwöhnte Anwender sollten demzufolge die entsprechenden Testberichte zu den einzelnen Herstellerkarten genau studieren und im Zweifelsfall lieber auf weitere Karten-Kreationen mit leiseren Lüftern warten.

Microsoft hat nun das vollständige Bulldozer-Update herausgebracht, aufgeteilt in einen Scheduler-Patch sowie einen Coreparking-Patch. AMD selber macht aber keine großen Hoffnungen auf bemerkbare Performancegewinne durch dieses Update - unabhängige Benchmarks dürften demnächst folgen. TweakPC berichten über die Ankündigung einer Thunderbolt-Konkurrenz in Form von AMDs "Lightning Bolt". Jene hat gewisse kleinere Vorteile gegenüber Thunderbolt, ohne allerdings zwingend zu sein - insofern ist das ganze aus Konsumentensicht eher kontraproduktiv, weil damit die Marktdurchsetzung von Thunderbolt möglicherweise untergraben wird. Ob AMD allerdings die Marktmacht hat, in diesem Feld wirklich mit Intel zu konkurrieren, bleibt zu bezweifeln - gut möglich, daß Lightning Bolt nie in irgendeiner Form eine größere Bedeutung erlangen wird. Der Heise Newsticker vermeldet dagegen ein erstes Mainboard mit Thunderbolt-Anschluß seitens MSI, zudem wurden auf der CES Ultrabooks von Acer und Lenovo mit diesem Anschluß gesichtet.

Die PC Games Hardware hat sich mit dem 64-Bit-Clienten zu World of WarCraft beschäftigt. Bislang bietet dieser noch keinerlei Vorteile, was aber auch dem Alter des Spiels geschuldet sein mag - es ist halt noch zu einer ganz anderen Zeit zugunsten von deutlich weniger leistungsfähigen PCs entwickelt worden. Allerdings zeigt der 64-Bit-Client in dieser Form in die Zukunft, auf daß zukünftige WoW-Inhalte dann eventuell von diesem Clienten profitieren werden können. Nochmals die PC Games Hardware hat sich die Herstellerkarten zur Radeon HD 7970 angehört - und dabei herausgefunden, daß diese meßtechnisch klar lauter (5,0 bis 5,6 sone) sind als das Referenzdesign (4,1 sone). Dies geht natürlich in die völlig falsche Richtung, denn schon das Referenzdesign wurde allgemein als etwas zu laut angesehen. Zumindest Silent-verwöhnte Anwender sollten demzufolge die entsprechenden Testberichte zu den einzelnen Herstellerkarten genau studieren und im Zweifelsfall lieber auf weitere Karten-Kreationen mit leiseren Lüftern warten.