19

Hardware- und Nachrichten-Links des 19. Januar 2012

Breit in der Presse berichtet wird heute über Intels "Performance Tuning Protection Plan", welches eine Art Extra-Garantie für unter Übertaktung in die ewigen Hardware-Jagdgründe eingegangenen CPUs berichtet. Diese extra Garantie läßt sich Intel mit je nach CPU 20 bis 35 Dollar vergüten, dafür gibt es dann aber auch keine Umtauschprobleme, wenn eben die Übertaktung die Ursache des Defekts war. Bislang liegt Übertaktung bei Intel komplett außerhalb jeder Garantieleistung – selbst bei den K-Modellen, wo Intel explizit mit den Übertaktungseigenschaften wirbt – und Intel kann bei genauer Prüfung durchaus feststellen, ob eine zurückgegangene CPU übertaktet lief oder nicht. Allerdings – und dies ist der entscheidende Punkt – ist das Programm laut der PC Games Hardware derzeit reine auf die USA beschränkt und dessen Weiterführung oder Ausweitung ist noch beschlossen, sondern hängt von den Praxiserfahrungen ab.

Laut SemiAccurate sind die Chips für die Xbox 720 nunmehr in Produktion – allerdings nur in Kleinserie für die Entwickler-Kits, die Massenproduktion für die finalen Geräte startet erst später im Jahr. SemiAccurate gehen daher weiterhin von einem Marktstart der Xbox 720 erst im Frühjahr 2013 aus. Die Chips kommen im übrigen von IBM – ob man da gleich den Grafikkern mit produziert oder ob dieser weiterhin extra gefertigt ist, wird man sehen müssen. Die PC Games Hardware vermelden dagegen einen letzten Hauch an 3dfx-Power mittels der bastlerischen Höchstleistung eines Users, welcher eine Voodoo5-6000 auf einem Sandy-Bridge-Unterbau zum Laufen gebracht hat. Zusammen mit (deutlich) besserem Lüfter, manuell ausgetauschten Speicherchips (!) und damit mehr Chip- und Speichertakt konnte natürlich auch ein neuer 3dfx-Rekord unter dem 3DMark 2001 SE erzielt werden.

Breit in der Presse berichtet wird heute über Intels "Performance Tuning Protection Plan", welches eine Art Extra-Garantie für unter Übertaktung in die ewigen Hardware-Jagdgründe eingegangenen CPUs berichtet. Diese extra Garantie läßt sich Intel mit je nach CPU 20 bis 35 Dollar vergüten, dafür gibt es dann aber auch keine Umtauschprobleme, wenn eben die Übertaktung die Ursache des Defekts war. Bislang liegt Übertaktung bei Intel komplett außerhalb jeder Garantieleistung - selbst bei den K-Modellen, wo Intel explizit mit den Übertaktungseigenschaften wirbt - und Intel kann bei genauer Prüfung durchaus feststellen, ob eine zurückgegangene CPU übertaktet lief oder nicht. Allerdings - und dies ist der entscheidende Punkt - ist das Programm laut der PC Games Hardware derzeit reine auf die USA beschränkt und dessen Weiterführung oder Ausweitung ist noch beschlossen, sondern hängt von den Praxiserfahrungen ab.

Laut SemiAccurate sind die Chips für die Xbox 720 nunmehr in Produktion - allerdings nur in Kleinserie für die Entwickler-Kits, die Massenproduktion für die finalen Geräte startet erst später im Jahr. SemiAccurate gehen daher weiterhin von einem Marktstart der Xbox 720 erst im Frühjahr 2013 aus. Die Chips kommen im übrigen von IBM - ob man da gleich den Grafikkern mit produziert oder ob dieser weiterhin extra gefertigt ist, wird man sehen müssen. Die PC Games Hardware vermelden dagegen einen letzten Hauch an 3dfx-Power mittels der bastlerischen Höchstleistung eines Users, welcher eine Voodoo5-6000 auf einem Sandy-Bridge-Unterbau zum Laufen gebracht hat. Zusammen mit (deutlich) besserem Lüfter, manuell ausgetauschten Speicherchips (!) und damit mehr Chip- und Speichertakt konnte natürlich auch ein neuer 3dfx-Rekord unter dem 3DMark 2001 SE erzielt werden.