20

Hardware- und Nachrichten-Links des 20. Januar 2012

TechPowerUp (PowerColor) und Expreview (Sapphire) zeigen Bilder zu ersten Ausführungen der Radeon HD 7950. Die Karte soll am 31. Januar vorgestellt werden, deren Daten finden sich hier. Die Sapphire-Karte taktet als ab Werk übertaktete Karte im übrigen mit 900/2500 MHz, die Taktraten der normalen Radeon HD 7950 sollten also (zumindest beim Chiptakt) darunter liegen. Laut Donanim Haber sind es bei der Radeon HD 7950 aber nicht 850/2500 MHz, wie bisher vermutet wurde – sondern 800/2500 MHz, was der Karte angesichts der Möglichkeiten des R1000/Tahiti-Chips doch einigen Übertaktungsspielraum geben sollte. SemiAccurate berichten positives zu nVidia Kepler Performance-Chip GK104: Dessen A2-Silizium ist von TSMC zurück und sieht gut aus, soll also anscheinend in dieser Form in Produktion gehen. SemiAccurate erwarten den GK104-Chip Ende März bis Anfang April, die bisher bekannten Daten zum GK104 findet man in dieser News – SemiAccurate bestätigen neben das 256 Bit DDR Speicherinterface und die 2 GB Grafikkartenspeicher..

In unserem Forum beschäftigt man sich mit der Schwierigkeit von Grafikchip-Kühlerkonstruktionen unter dem ATX-Gehäusestandard, wobei auch die Forderung nach einem auf moderne Grafikkarten angepassten neuen Gehäusestandard aufgestellt wird. Intel hatte zwar vor Jahren mal einen neuen Gehäusestandard in Form von BTX aufgelegt, dieser war jedoch eher für OEM-Bedürfnisse gedacht und wäre für diese Problematik sowieso ungeeignet. Desweiteren kommt aus unserem Forum eine Übersicht über Ghosting-Effekte von verschiedenen 3D-Monitoren. Ein anderer Thread unseres Forums berichtet über IP-Licencing bei Matrox: Offenbar kann man bei Matrox nun offenbar (einige) komplette Grafikchip-Designs lizenzieren und dann in Eigenregie fertigen, ähnlich des Geschäftsprinzips von ImgTec bei den PowerVR-Chips. Und letztlich diskutiert man in unserem Forum noch darüber, weshalb AMDs Grafikchip-Architekturen mit so viel mehr Rechenleistung gegenüber nVidia eben doch nicht schneller als nVidia ist.

TechPowerUp (PowerColor) und Expreview (Sapphire) zeigen Bilder zu ersten Ausführungen der Radeon HD 7950. Die Karte soll am 31. Januar vorgestellt werden, deren Daten finden sich hier. Die Sapphire-Karte taktet als ab Werk übertaktete Karte im übrigen mit 900/2500 MHz, die Taktraten der normalen Radeon HD 7950 sollten also (zumindest beim Chiptakt) darunter liegen. Laut Donanim Haber sind es bei der Radeon HD 7950 aber nicht 850/2500 MHz, wie bisher vermutet wurde - sondern 800/2500 MHz, was der Karte angesichts der Möglichkeiten des R1000/Tahiti-Chips doch einigen Übertaktungsspielraum geben sollte. SemiAccurate berichten positives zu nVidia Kepler Performance-Chip GK104: Dessen A2-Silizium ist von TSMC zurück und sieht gut aus, soll also anscheinend in dieser Form in Produktion gehen. SemiAccurate erwarten den GK104-Chip Ende März bis Anfang April, die bisher bekannten Daten zum GK104 findet man in dieser News - SemiAccurate bestätigen neben das 256 Bit DDR Speicherinterface und die 2 GB Grafikkartenspeicher..

In unserem Forum beschäftigt man sich mit der Schwierigkeit von Grafikchip-Kühlerkonstruktionen unter dem ATX-Gehäusestandard, wobei auch die Forderung nach einem auf moderne Grafikkarten angepassten neuen Gehäusestandard aufgestellt wird. Intel hatte zwar vor Jahren mal einen neuen Gehäusestandard in Form von BTX aufgelegt, dieser war jedoch eher für OEM-Bedürfnisse gedacht und wäre für diese Problematik sowieso ungeeignet. Desweiteren kommt aus unserem Forum eine Übersicht über Ghosting-Effekte von verschiedenen 3D-Monitoren. Ein anderer Thread unseres Forums berichtet über IP-Licencing bei Matrox: Offenbar kann man bei Matrox nun offenbar (einige) komplette Grafikchip-Designs lizenzieren und dann in Eigenregie fertigen, ähnlich des Geschäftsprinzips von ImgTec bei den PowerVR-Chips. Und letztlich diskutiert man in unserem Forum noch darüber, weshalb AMDs Grafikchip-Architekturen mit so viel mehr Rechenleistung gegenüber nVidia eben doch nicht schneller als nVidia ist.