4

Hardware- und Nachrichten-Links des 4. Januar 2012

Der in den gestrigen News besprochene Core i7-3820 basiert nicht auf einem Achtkern-Die, bei welchem vier Rechenkerne deaktiviert wurden. Dies trifft auf Core i7-3930K und 3960X zu (Sechskerner aus einem Achtkern-Die), für den Core i7-3820 verwendet Intel dagegen in der Tat ein dediziertes Sandy Bridge E Vierkern-Die mit 1,27 Milliarden Transistoren und 295mm² Die-Fläche (regulärer Sandy Bridge Vierkerner: 1,16 Milliarden Transistoren auf 216mm² Die-Fläche). Und desweiteren berichten Golem über eine Verschiebung der Radeon HD 7950 vom 9. Januar auf einen unbestimmten Termin im Februar – offensichtlich sogar basierend auf AMD-eigenen Meldungen, insofern also mit hoher Glaubwürdigkeit. Aller Wahrscheinlichkeit nach hat AMD schlicht und ergreifend noch nicht genügend R1000/Tahiti-Chips, um auch die erste Bestellflut für die Radeon HD 7950 bewältigen zu können, deswegen diese Verschiebung. Dieser Punkt wurde noch in unseren letzten Artikel eingearbeitet und gleichfalls die entsprechende Vorschau-Tabelle überarbeitet.

Laut der PC Games Hardware wird die GeForce GTX 460 v2 nun doch im Retail-Markt erscheinen, zumindestens seitens Grafikkarten-Hersteller Gainward wird eine solche Karte bereits angeboten. Bei der GeForce GTX 460 v2 handelt es sich um eine leicht höher getaktete Version der GeForce GTX 460 mit kleinerem 192 Bit DDR Speicherinterface (aber trotzdem 1024 MB GDDR5 Grafikkartenspeicher), welche in der Summe sogar minimal schneller als die originale GeForce GTX 460 sein sollte. Nochmals die PC Games Hardware berichtet über einen fps-Limiter, welchen nVidia in den Beta-Treiber 290.53 eingebaut hat. Eine solche Funktion wird schon des längerem gefordert und scheint nun offenbar zu kommen, wenngleich diese Funktion derzeit im Treiber nur rein enthalten ist, dann aber nur mittels Fremdtools wie dem NVIDIA Inspector aktiviert werden kann.

Der in den gestrigen News besprochene Core i7-3820 basiert nicht auf einem Achtkern-Die, bei welchem vier Rechenkerne deaktiviert wurden. Dies trifft auf Core i7-3930K und 3960X zu (Sechskerner aus einem Achtkern-Die), für den Core i7-3820 verwendet Intel dagegen in der Tat ein dediziertes Sandy Bridge E Vierkern-Die mit 1,27 Milliarden Transistoren und 295mm² Die-Fläche (regulärer Sandy Bridge Vierkerner: 1,16 Milliarden Transistoren auf 216mm² Die-Fläche). Und desweiteren berichten Golem über eine Verschiebung der Radeon HD 7950 vom 9. Januar auf einen unbestimmten Termin im Februar - offensichtlich sogar basierend auf AMD-eigenen Meldungen, insofern also mit hoher Glaubwürdigkeit. Aller Wahrscheinlichkeit nach hat AMD schlicht und ergreifend noch nicht genügend R1000/Tahiti-Chips, um auch die erste Bestellflut für die Radeon HD 7950 bewältigen zu können, deswegen diese Verschiebung. Dieser Punkt wurde noch in unseren letzten Artikel eingearbeitet und gleichfalls die entsprechende Vorschau-Tabelle überarbeitet.

Laut der PC Games Hardware wird die GeForce GTX 460 v2 nun doch im Retail-Markt erscheinen, zumindestens seitens Grafikkarten-Hersteller Gainward wird eine solche Karte bereits angeboten. Bei der GeForce GTX 460 v2 handelt es sich um eine leicht höher getaktete Version der GeForce GTX 460 mit kleinerem 192 Bit DDR Speicherinterface (aber trotzdem 1024 MB GDDR5 Grafikkartenspeicher), welche in der Summe sogar minimal schneller als die originale GeForce GTX 460 sein sollte. Nochmals die PC Games Hardware berichtet über einen fps-Limiter, welchen nVidia in den Beta-Treiber 290.53 eingebaut hat. Eine solche Funktion wird schon des längerem gefordert und scheint nun offenbar zu kommen, wenngleich diese Funktion derzeit im Treiber nur rein enthalten ist, dann aber nur mittels Fremdtools wie dem NVIDIA Inspector aktiviert werden kann.