9

Hardware- und Nachrichten-Links des 8./9. Juni 2019

AMDs Vizepräsidentin Ruth Cotter hat im Gespräch mit Börsenanalysten eine gewisse Vorgabe dazu geliefert, was von AMDs "Next Horizon Gaming" auf der E3 2019 erwartet werden darf. Die wiederum von CEO Lisa Su abgehaltete und auf AMDs YouTube-Channel sowie AMDs Facebook-Seite mitverfolgbare Veranstaltung startet in der Nacht von Montag auf Dienstag um Mitternacht deutscher Zeit. Laut Ruth Cotter wird Lisa Su dabei über die Navi Produkt-Familie, die RDNA-Architektur, PCI Express 4.0 und GDDR6-Speicher sprechen – was erst einmal der Erwartungslage enspricht, damit dürfte sich dann AMDs Navi-Generation auch insgesamt viel besser einordnen lassen. Als Sahnehäubchen oben drauf will man jedoch auch etwas zu AMDs RayTracing-Strategie sagen, womit die Sache nochmals interessanter wird. Denn AMD dürfte normalerweise mit dem Thema eher hinter dem Berg halten, insofern Navi noch gar keine RayTracing-Funktionalität aufweist – was natürlich nicht bedeutet, das es explizite RayTracing-Hardware bei Navi gibt, eventuell löst man es wie Cryteks RayTracing auf Vega-Grafikkarten. Das Thema von RayTracing bei AMD hat dann natürlich auch einen Zusammenhang mit der kommenden Playstation 5, wo RayTracing schon bestätigt ist – nebst einer der Navi-basierten Grafiklösung. In jedem Fall darf sich AMD nach der gelungenen Computex-Keynote der ungeteilten Aufmerksamkeit der Fachwelt zu seinem E3-Event sicher sein.

I'm not going to steal Lisa's thunder on the live cast on Monday, but we have said that we will share more about our Navi family of products as part of a live cast at E3. We'll also want to give you a little more information around our RDNA architecture and we're very excited about that as we think about PCIe 4, GDDR6, another architectural features that we will bring to that architecture that will be sustainable over multiple generations and we'll be good. And then in time obviously, we need to start to talk about what our Ray tracing strategy moving forward and some other elements.
Quelle:  AMDs Ruth Cotter bei der "Bank of America Merrill Lynch 2019 Global Technology Conference" am 6. Juni 2019, notiert von Seeking Alpha

Stichwort AMDs Computex-Keynote zu Zen 2 & Ryzen 3000: Nach der offiziellen Präsentation der Modelldaten zu Ryzen 3000 lassen sich selbige nunmehr mit den früheren Leaks vergleichen, wovon in diesem Fall speziell der (angebliche) Leak seitens AdoredTV von letztem Dezember extrem weite Verbreitung gefunden hat, teilweise sogar von Onlineshops zur Promotion der eigenen Webseite (mittels Vorbestellungsangeboten auf Basis dieser Daten) genutzt wurde. Zum Glück für jene Onlineshops hat (oder konnte) das niemand real vorbestellen, denn dann wäre dieses Angebot dem Onlineshop maßgeblich um die Ohren geflogen. Denn der angebliche Leak von AdoredTV stimmt vorn und hinten nicht, hiermit liegt man sogar auffallend deutlich danebenliegend – wahrscheinlich wäre man mit einem Zufallsgenerator auf ein eher treffendes Resultat gekommen. Dies fängt bei den Modellnamen an, geht mit den Taktraten weiter und endet bei den Preisen, welche AdoredTV drastisch zu niedrig notiert haben – im Schnitt kosten die Ryzen 3000 Prozessoren um +75% mehr, als was seinerzeit bei AdoredTV prognostiziert wurde. Nicht einmal die Quote bei der TDP ist mit nur 2 von 6 korrekten Vorhersagen vernünftig – dabei stehen hier üblicherweise nur gewisse TDP-Klassen zu Auswahl, muß man eigentlich nur gut raten.

AdoredTV zu Ryzen 3000: Leak vs. Realität
Modellname Taktraten TDP Preis
großer 16-Kerner Ryzen 9 3850X  vs.  Ryzen 9 3950X 4.3/5.1 GHz  vs.  3.5/4.7 GHz 135W  vs.  105W 500$  vs.  749$
kleiner 16-Kerner derzeit nicht angekündigt, späteres Erscheinen ungewiß bis unwahrscheinlich
großer 12-Kerner Ryzen 7 3700X  vs.  Ryzen 9 3900X 4.2/5.0 GHz  vs.  3.8/4.6 GHz 105W  vs.  105W 330$  vs.  499$
kleiner 12-Kerner derzeit nicht angekündigt, späteres Erscheinen ungewiß bis unwahrscheinlich
großer 8-Kerner Ryzen 5 3600X  vs.  Ryzen 7 3800X 4.0/4.8 GHz  vs.  3.9/4.5 GHz 95W  vs.  105W 230$  vs.  399$
kleiner 8-Kerner Ryzen 5 3600  vs.  Ryzen 7 3700X 3.6/4.2 GHz  vs.  3.6/4.4 GHz 65W  vs.  65W 180$  vs.  329$
8-Kern-APU generell erst ein Projekt des Jahres 2020 bzw. der Ryzen 4000G Serie
großer 6-Kerner Ryzen 3 3300X  vs.  Ryzen 5 3600X 3.5/4.3 GHz  vs.  3.8/4.4 GHz 65W  vs.  95W 130$  vs.  249$
kleiner 6-Kerner Ryzen 3 3300  vs.  Ryzen 5 3600 3.2/4.0 GHz  vs.  3.6/4.2 GHz 55W  vs.  65W 100$  vs.  199$
6-Kern-APU generell erst ein Projekt des Jahres 2020 bzw. der Ryzen 4000G Serie
bezogen auf den (angeblichen) Leak von Ryzen 3000 Modelldaten durch AdoredTV vom 4. Dezember 2018

Augenscheinlich war der ganze Leak ziemlicher Schmarrn, von Anfang bis Ende einfach nur ausgedacht und leider ohne großes Nachdenken verbreitet. Dabei kann ein solcher Fall durchaus einmal passieren, keiner ist vor Fehlern oder auch platten Dummheiten gefeit. Eher zu kritisieren ist, das AdoredTV leider Ewigkeiten an diesen falschen Leaks festhalten, gerade wenn schon mittels der CES im Januar 2019 klar wurde, das jene viel zu vorfristig waren. Denn wegen der großen zeitlichen Differenz zwischen Leak und realem Auslieferungstermin konnte jener Leak fast unmöglich eine reale Grundlage haben (mehr als ein halbes Jahr vor Auslieferung haben selbst die Hersteller intern noch keine solch detaillierten Modelldaten). Noch mehr zu kritisieren sind diesbezüglich aber die Internetmagazine, welche mit diesen (falschen) Daten noch lange hantiert haben, auch nachdem die Zweifel an diesen schon übergroß an der Wand standen. Ein einzelner YouTube-Channel darf sich schon einmal irren, aber die Aufgabe der "Fachpresse" besteht eigentlich darin, das ganze nicht einfach nur nachzuquatschen, sondern eher denn kritisch zu kommentieren bzw. auf Plausibilität zu prüfen.

Und dies ist bei 90% der Publikationen leider ausgeblieben, welche ihren Lesern somit eine drastisch überzeichnete Version von Ryzen 3000 vor die Nase gehängt haben. Zum Glück hat das ganze am Ende doch keiner mehr Ernst genommen, so das enttäuschte Gesichter bei der realen Vorstellung von Ryzen 3000 ausgeblieben sind. So etwas kann aber auch anders ausgehen: Derselbe falsche Leak zu nVidia-Hardware würde sicherlich breite Teile der Gamer-Gemeinde ansprechen – und wenn sich das ganze dann als Falschmeldung entpuppt, nVidia viel Ärger einbringen, welchen nVidia aber gar nicht verbockt hätte. In diesem Zusammenhang ist es nach wie vor eher seltsam, das AMD vor einiger Zeit ausgerechnet AdoredTV öffentlich erwähnte – nicht aber diejenigen, welche die sich aus diesen Falschinformationen ergebenden Probleme wieder geraderücken. Nichtsdestotrotz soll an dieser Stelle speziell AdoredTV nicht gleich verdammt werden: Wie deren erstaunlich korrekter Turing-Leak zeigt, kommt es immer auf den Einzelfall an – und damit für die sich mit diesem Themenfeld beschäftigenden Publikationen auf die Fähigkeit, Gerüchte und Halbinformationen kritisch zu deuten, anstatt jene einfach nur nachzukauen.

AMDs Vizepräsidentin Ruth Cotter hat im Gespräch mit Börsenanalysten eine gewisse Vorgabe dazu geliefert, was von AMDs "Next Horizon Gaming" auf der E3 2019 erwartet werden darf. Die wiederum von CEO Lisa Su abgehaltete und auf AMDs YouTube-Channel sowie AMDs Facebook-Seite mitverfolgbare Veranstaltung startet in der Nacht von Montag auf Dienstag um Mitternacht deutscher Zeit. Laut Ruth Cotter wird Lisa Su dabei über die Navi Produkt-Familie, die RDNA-Architektur, PCI Express 4.0 und GDDR6-Speicher sprechen - was erst einmal der Erwartungslage enspricht, damit dürfte sich dann AMDs Navi-Generation auch insgesamt viel besser einordnen lassen. Als Sahnehäubchen oben drauf will man jedoch auch etwas zu AMDs RayTracing-Strategie sagen, womit die Sache nochmals interessanter wird. Denn AMD dürfte normalerweise mit dem Thema eher hinter dem Berg halten, insofern Navi noch gar keine RayTracing-Funktionalität aufweist - was natürlich nicht bedeutet, das es explizite RayTracing-Hardware bei Navi gibt, eventuell löst man es wie Cryteks RayTracing auf Vega-Grafikkarten. Das Thema von RayTracing bei AMD hat dann natürlich auch einen Zusammenhang mit der kommenden Playstation 5, wo RayTracing schon bestätigt ist - nebst einer der Navi-basierten Grafiklösung. In jedem Fall darf sich AMD nach der gelungenen Computex-Keynote der ungeteilten Aufmerksamkeit der Fachwelt zu seinem E3-Event sicher sein.


I'm not going to steal Lisa's thunder on the live cast on Monday, but we have said that we will share more about our Navi family of products as part of a live cast at E3. We'll also want to give you a little more information around our RDNA architecture and we're very excited about that as we think about PCIe 4, GDDR6, another architectural features that we will bring to that architecture that will be sustainable over multiple generations and we'll be good. And then in time obviously, we need to start to talk about what our Ray tracing strategy moving forward and some other elements.
Quelle:  AMDs Ruth Cotter bei der "Bank of America Merrill Lynch 2019 Global Technology Conference" am 6. Juni 2019, notiert von Seeking Alpha