13

Hardware- und Nachrichten-Links des 13. Oktober 2020

Von Twitterer 'Avery78' kommt in zwei Tweets – No.1 & No.2 – neues zu den weiteren Ampere-Grafikkarten. Das meiste ist schon in dieser und ähnlicher Form bekannt, einige wirklich neue Informationen ergeben sich aber dennoch: So gibt es eine Klarstellung, dass die "GeForce RTX 3070 16GB" wirklich nur eine verdoppelte Speichermenge mitbringt – das frühere Projekt einer schnelleren Kartenausführung (dann mit Ti-Suffix) ist ergo tatsächlich vom Tisch. Die "GeForce RTX 3060" soll hingegen im Vollausbau des zugrundeliegenden GA106-Chips erscheinen – damit gibt es dessen volle 30 Shader-Cluster. Bei den größeren Ampere-Chips tritt nVidia wie bekannt üblicherweise nicht ganz im Vollausbau an bzw. behält sich jenen für professionelle Lösungen vor, mutmaßlich aus Ausbeute-Gründen bei der Chipfertigung. Bei den kleineren Ampere-Chips ist dies augenscheinlich nicht notwendig, insofern sind GeForce RTX 3050 & 3060 somit jeweils im Vollausbau zu erwarten. Alles unterhalb jener GeForce RTX 3060 stellt derzeit natürlich nur wohlfeile Annahmen dar – im genauen GeForce RTX 3050 & 3050 Ti, welche rein spekulativ existieren.

Rumors: RTX3000 Ampere
– RTX3060Ti coming mid-November
– 3070Ti cancelled/ plans changed
– The only difference between RTX3070 16Gb version and regular 3070 is the memory size
– RTX3070 16GB + RTX3080 20GB expected 1st week December
– RTX3060 listing was mid-December but now may not come out at this time
– The 3060 is the full version of GA106 | Perf. between 2080 and 2080S but less than N22 performance
– RTX3060Ti is cut from GA104 | perf. estimated to be 85-90% of 2080Ti & ~ 20-25% less 3070

Quelle:  Avery78 @ Twitter in zwei Tweets (No.1 & No.2) am 13. Oktober 2020

Aber natürlich darf man annehmen, dass nVidia noch eine Salvage-Variante auf GA106-Basis bringt sowie dass eine Gamer-Grafikkarte auf GA107-Basis aufgelegt wird – beiderseits sicherlich erst im nächsten Jahr. Terminlich gab es die neue Information, dass die Speicher-verdoppelten Kartenausführungen "GeForce RTX 3070 16GB" und "GeForce RTX 3080 20GB" in der ersten Dezember-Woche erwartet werden dürfen, die "GeForce RTX 3060 Ti" dagegen Mitte November (letzteres war schon bekannt) und die reguläre "GeForce RTX 3060" mal für Mitte Dezember geplant war, nun aber wohl später (vermutlich erst 2021) erscheint. Die notierten Performance-Aussagen scheinen zudem original von nVidia zu stammen, da jene allesamt leicht zu hoch angesetzt sind: Die GeForce RTX 3060 Ti wird (unserer Meinung nach) gegenüber der GeForce RTX 2080 Ti etwas deutlicher zurückliegen, eher im Rahmen des Rückstands zur GeForce RTX 3070. Und die GeForce RTX 3060 dürfte kaum zwischen GeForce RTX 2080 und 2080 Super herauskommen, irgendetwas in der Nähe der GeForce GTX 1080 Ti oder GeForce RTX 2070 Super erscheint für diese neue Mainstream-Lösung als eher plausibel.

Chip Hardware Speicher Listenpreis Status Release
GeForce RTX 3090 GA102 82 SM @ 384 Bit 24 GB GDDR6X $1499 veröffentlicht 24. Sept. 2020
GeForce RTX 3080 20GB GA102 68 SM @ 320 Bit 20 GB GDDR6X vermtl. $799-899 handfeste Indizien angebl. Anfang Dez. 2020
GeForce RTX 3080 10GB GA102 68 SM @ 320 Bit 10 GB GDDR6X $699 veröffentlicht 17. Sept. 2020
GeForce RTX 3070 16GB GA104 46 SM @ 256 Bit 16 GB GDDR6 vermtl. $599 Gerücht angebl. Anfang Dez. 2020
GeForce RTX 3070 8GB GA104 46 SM @ 256 Bit 8 GB GDDR6 $499 offiziell 29. Okt. 2020
GeForce RTX 3060 Ti GA104 angebl. 38 SM @ 256 Bit 8 GB GDDR6 vermtl. $399 Gerücht angebl. Mitte Nov. 2020
GeForce RTX 3060 GA106 angebl. 30 SM @ 192 Bit 6 GB GDDR6 vermtl. $299 Gerücht vermtl. Jahresstart 2021
GeForce RTX 3050 Ti GA106 vermtl. 24-26 SM @ 192 Bit 6 GB GDDR6 vermtl. $249 Annahme vermtl. Q1/2021
GeForce RTX 3050 GA107 vermtl. 20 SM @ 128 Bit 4 GB GDDR6 vermtl. $199 Annahme vermtl. Q1/2021

Die gestrigen Aussagen zum AVX-Support bei Intels Celeron- & Pentium-Prozessoren müssen in Bezug auf die Comet-Lake-Generation nochmals korrigiert werden: Wie dankenswerterweise in unserem Forum dokumentiert, hat Intel erst gestern noch bestätigt, dass die Einträge in der Intel ARK-Datenbank korrekt sind – welche keinen Support für AVX1 oder AVX2 bei den Celeron- und Pentium-Modellen von Comet Lake anzeigen. Selbigen hatte Intel seinerzeit beim Comet-Lake-Launch teilweise so kommuniziert und ist demzufolge auch noch in einigen Launchartikeln entsprechend zu lesen. In Intels Datenbank wurde dann allerdings kein solcher Support mehr geführt – und jene Information ist letztlich korrekt. Entweder gab es hier ein Kommunikations-Problem zum Launch oder aber eine kurzfristige Entscheidungsänderung bei Intel, in jedem Fall ist jedoch die alte Information eines AVX-Supports bei den Celeron- und Pentium-Modellen von Comet Lake falsch.

AMD Intel Celeron & Pentium Spielekonsolen
SSE4.1 ab Bulldozer & Jaguar ab 45nm Core 2 ab Sandy Bridge ab PS4 & XBO
SSE4.2 ab Bulldozer & Jaguar ab 45nm Core 2 ab Sandy Bridge ab PS4 & XBO
AVX1 ab Bulldozer & Jaguar ab Sandy Bridge - ab PS4 & XBO
AVX2 ab Bristol Ridge & Zen ab Haswell - ab PS5 & XBSS/X
AVX-512 - ab Skylake-X & Ice Lake - -
laut Intel-Auskunft weiterhin kein AVX-Support bei Celeron & Pentium, einschließlich auch Comet Lake

Videocardz berichten über ein fernöstliches Gerücht zu einem ersten non-X-Modell innerhalb der Ryzen 5000 Prozessoren-Serie – dem Ryzen 5 5600. Jener Sechskern-Prozessor soll angeblich Anfang 2021 zu einem Listenpreis von 220 Dollar antreten. Damit würde der Preisaufschlag bei diesem Zen-3-Modell gegenüber seinem Zen-2-Vorgänger (Ryzen 5 3600) bei nur noch +20 Dollar liegen, was wohl eher denn als vertretbar aufgenommen werden dürfte. Über Technik-Unterschiede zum bisher bekannten Ryzen 5 5600X ist noch nichts bekannt: Sicherlich wird es geringere Taktraten geben, bei der TDP wird man dagegen sehen müssen, nachdem das X-Modell selber nur bei 65 Watt TDP steht. Aller Vermutung nach wird AMD kaum einen großen praktischen Performance-Unterschied zwischen Ryzen 5 5600 & 5600X erzeugen können, womit der Ryzen 5 5600 sicherlich das klar bessere Preis/Leistungs-Verhältnis aufbieten wird. Eben deswegen wird AMD auch potentielle weitere Ryzen 5000 Modelle derzeit noch zurückhalten, damit der Ansturm zum Verkaufsstart nicht zu groß wird bzw. keine "Ampere-Situation" entsteht.

Kerne Takt L2+L3 TDP/PPT Liste Status Release
Ryzen 9 5950X 16C/32T 3.4/4.9 GHz 8+64 MB 105/?W $799 offiziell 5. Nov. 2020
Ryzen 9 5900X 12C/24T 3.7/4.8 GHz 6+64 MB 105/?W $549 offiziell 5. Nov. 2020
Ryzen 7 5800X 8C/16T 3.8/4.7 GHz 4+32 MB 105/?W $449 offiziell 5. Nov. 2020
Ryzen 7 5700X 8C/16T ? 4+32 MB ? ? Annahme vermtl. 2021
Ryzen 5 5600X 6C/12T 3.7/4.6 GHz 3+32 MB 65/?W $299 offiziell 5. Nov. 2020
Ryzen 5 5600 6C/12T ? 3+32 MB 65/?W angebl. $220 Gerücht angebl. Jahresstart 2021
Alle Zen-3-basierten Vermeer-Prozessoren kommen im Sockel "AM4" daher und bedingen Mainboards aus AMDs 500er Chipsatz-Serie (empfohlen) bzw. 400er Chipsatz-Serie (teilweise).
Von Twitterer 'Avery78' kommt in zwei Tweets - No.1 & No.2 - neues zu den weiteren Ampere-Grafikkarten. Das meiste ist schon in dieser und ähnlicher Form bekannt, einige wirklich neue Informationen ergeben sich aber dennoch: So gibt es eine Klarstellung, dass die "GeForce RTX 3070 16GB" wirklich nur eine verdoppelte Speichermenge mitbringt - das frühere Projekt einer schnelleren Kartenausführung (dann mit Ti-Suffix) ist ergo tatsächlich vom Tisch. Die "GeForce RTX 3060" soll hingegen im Vollausbau des zugrundeliegenden GA106-Chips erscheinen - damit gibt es dessen volle 30 Shader-Cluster. Bei den größeren Ampere-Chips tritt nVidia wie bekannt üblicherweise nicht ganz im Vollausbau an bzw. behält sich jenen für professionelle Lösungen vor, mutmaßlich aus Ausbeute-Gründen bei der Chipfertigung. Bei den kleineren Ampere-Chips ist dies augenscheinlich nicht notwendig, insofern sind GeForce RTX 3050 & 3060 somit jeweils im Vollausbau zu erwarten. Alles unterhalb jener GeForce RTX 3060 stellt derzeit natürlich nur wohlfeile Annahmen dar - im genauen GeForce RTX 3050 & 3050 Ti, welche rein spekulativ existieren.


Rumors: RTX3000 Ampere
- RTX3060Ti coming mid-November
- 3070Ti cancelled/ plans changed
- The only difference between RTX3070 16Gb version and regular 3070 is the memory size
- RTX3070 16GB + RTX3080 20GB expected 1st week December
- RTX3060 listing was mid-December but now may not come out at this time
- The 3060 is the full version of GA106 | Perf. between 2080 and 2080S but less than N22 performance
- RTX3060Ti is cut from GA104 | perf. estimated to be 85-90% of 2080Ti & ~ 20-25% less 3070
Quelle:  Avery78 @ Twitter in zwei Tweets (No.1 & No.2) am 13. Oktober 2020