2

nVidia bringt mittels "Max-Q" nun auch echte Mobile-Ausführungen von GeForce GTX 1060, 1070 & 1080

Mittels GeForce GTX 1060, 1070 & 1080 "für Notebooks" hatte nVidia innerhalb der Pascal-Generation schon vergleichsweise zeitig entsprechende Mobile-Varianten herausgebracht – in diesem Fall natürlich damit erkauft, das es sich um nahezu Desktop-Modelle handelt, mit ergo nahe dem Desktop liegenden TDPs. Seinerzeit hatte nVidia dies leider (bewußt) nicht ausgeführt, um die "Fachpresse" ob der nahezu auf Desktop-Niveau liegenden Taktraten zu täuschen – ein Täuschungsmanöver, welches weitgehend durchgegangen ist. Inzwischen werden auf den nVidia-Webseiten aber auch die TDPs der Notebook-Modelle genannt – und jene sind beachtbar niedriger als jene der Desktop-Modelle, insofern wird es hierbei also keineswegs dieselbe Performance geben können. Andererseits haben verschiedentliche Tests inzwischen auch aufgezeigt, das die Abstände in der Praxis nicht so gewaltig sind wie früher zwischen Mobile- und Desktop-Modellen, die Notebook-Modelle liegen grob in der Mitte dessen mit Performance-Abschlägen von (geschätzt) 10-15% zum Desktop-Niveau.

GeForce GTX 1080
MaxQ Notebook Desktop
Hardware 2560 SE & 256 Bit GDDR5X SI 2560 SE & 256 Bit GDDR5X SI 2560 SE & 256 Bit GDDR5X SI
Taktraten konfigurierbar 1101-1290/1278-1468/2500 MHz 1556/1733/2500 MHz 1607/1733/2500 MHz
Speicherausbau 8 GB GDDR5X 8 GB GDDR5X 8 GB GDDR5X
Rohleistungen konfigurierbar 6,54-7,52 TFlops & 320 GB/sec 8,87 TFlops & 320 GB/sec 8,87 TFlops & 320 GB/sec
TDP konfigurierbar 90-110W (TGP) 150W (TGP) 180W (GCP)
FullHD Perf.Index grob geschätzt ~600-700% geschätzt ~860-890% 960%

Auf die offiziellen Taktraten-Nennungen braucht man sich diesbezüglich überhaupt nicht konzentrieren, jene sind im Sinne der stark limitierten TDP von Notebook- und Mobile-Modellen generell nur "Schall und Rauch" – die realen Taktraten richten sich in diesem Fällen allein am eingestellten Power-Limit aus, welche der von nVidia angegebenen offiziellen TDP (bzw. GCP = Graphics Card Power oder TGP = Total Graphics Power) entsprechen sollte. Darauf basierend kann man nunmehr auch genauere Performance-Schätzungen zu den bisher bekannten Notebook-Modellen aufstellen – sowie zu den neuen "Max Q" Mobile-Modellen, welche nVidia im Rahmen der Computex vorgestellt hat. Hierbei handelt es sich um dieselben MXM-Module wie bei den bisherigen Notebook-Modellen, nur mit deutlich zusammengestrichenen TDPs und damit auch viel niedrigeren Taktraten: GeForce GTX 1060 MaxQ bei (konfigurierbar) 60-70 Watt, GeForce GTX 1070 MaxQ bei 80-90 Watt und GeForce GTX 1080 MaxQ bei 90-110 Watt. Auch in diesem Fall ist nVidias Marketingstrategie gegenüber der "Fachpresse" im übrigen aufgegangen: Fast keine Publikation hat bislang die deutlich niedrigeren TDPs erwähnt, die meisten schwärmen nur (nVidias Marketing zeichnete den Weg hierzu vor) von der deutlich besseren Energieeffizenz.

GeForce GTX 1070
MaxQ Notebook Desktop
Hardware 2048 SE @ 256 Bit GDDR5 SI 2048 SE @ 256 Bit GDDR5 SI 1920 SE @ 256 Bit GDDR5 SI
Taktraten konfigurierbar 1101-1215/1265-1379/4000 MHz 1442/1645/4000 MHz 1506/1683/4000 MHz
Speicherausbau 8 GB GDDR5 8 GB GDDR5 8 GB GDDR5
Rohleistungen konfigurierbar 5,18-5,65 TFlops & 256 GB/sec 6,74 TFlops & 256 GB/sec 6,46 TFlops & 256 GB/sec
TDP konfigurierbar 80-90W (TGP) 115W (TGP) 150W (GCP)
FullHD Perf.Index grob geschätzt ~500-600% geschätzt ~670-700% 800%

In jedem Fall entsprechen jene MaxQ-Modelle aber schon eher dem, was man sich unter einer "Mobile-Lösung" vorstellt – und im Endeffekt hat nVidia sich einfach nur etwas mehr Zeit gelassen, um jene in den Markt zu bringen. Die vorher schon offerierten Notebook-Modelle haben nVidia einfach nur eine schnelle Marktbesetzung ermöglich, damit war man dann wohl auch nicht mehr in demselben Zeitdruck, diese echten Mobile-Beschleuniger fertigzustellen. Deren Performance läßt sich leider derzeit nur arg grob schätzen, denn aufgrund der stark nach unten gezogenen TDPs und mangels vorliegender Benchmarks geht das ganze in unerprobte Gewässer hinein. Ein deutlicher Performanceabschlag gegenüber den Desktop-Modellen ist aufgrund der viel niedrigeren TDPs allerdings nicht nur anzunehmen, sondern ziemlich gewiß – dafür sind mit diesen MaxQ-Modellen dann aber auch wieder echte Notebooks möglich, welche ohne 200-Watt-Netzteile und demzufolge hohem Gewicht auskommen können.

GeForce GTX 1060
MaxQ Notebook Desktop
Hardware 1280 SE & 192 Bit GDDR5 SI 1280 SE & 192 Bit GDDR5 SI 1280 SE & 192 Bit GDDR5 SI
Taktraten konfigurierbar 1063-1256/1341-1480/4000 MHz 1404/1670/4000 MHz 1506/1708/4000 MHz
Speicherausbau bis zu 6 GB GDDR5 6 GB GDDR5 6 GB GDDR5
Rohleistungen konfigurierbar 3,43-3,79 TFlops & 192 GB/sec 4,28 TFlops & 192 GB/sec 4,37 TFlops & 192 GB/sec
TDP konfigurierbar 60-70W (TGP) 80W (TGP) 120W (GCP)
FullHD Perf.Index grob geschätzt ~400-450% geschätzt ~480-500% 590%
Mittels GeForce GTX 1060, 1070 & 1080 "für Notebooks" hatte nVidia innerhalb der Pascal-Generation schon vergleichsweise zeitig entsprechende Mobile-Varianten herausgebracht - in diesem Fall natürlich damit erkauft, das es sich um nahezu Desktop-Modelle handelt, mit ergo nahe dem Desktop liegenden TDPs. Seinerzeit hatte nVidia dies leider (bewußt) nicht ausgeführt, um die "Fachpresse" ob der nahezu auf Desktop-Niveau liegenden Taktraten zu täuschen - ein Täuschungsmanöver, welches weitgehend durchgegangen ist. Inzwischen werden auf den nVidia-Webseiten aber auch die TDPs der Notebook-Modelle genannt - und jene sind beachtbar niedriger als jene der Desktop-Modelle, insofern wird es hierbei also keineswegs dieselbe Performance geben können. Andererseits haben verschiedentliche Tests inzwischen auch aufgezeigt, das die Abstände in der Praxis nicht so gewaltig sind wie früher zwischen Mobile- und Desktop-Modellen, die Notebook-Modelle liegen grob in der Mitte dessen mit Performance-Abschlägen von (geschätzt) 10-15% zum Desktop-Niveau.




GeForce GTX 1080



MaxQ
Notebook
Desktop





Hardware
2560 SE & 256 Bit GDDR5X SI
2560 SE & 256 Bit GDDR5X SI
2560 SE & 256 Bit GDDR5X SI



Taktraten
konfigurierbar 1101-1290/1278-1468/2500 MHz
1556/1733/2500 MHz
1607/1733/2500 MHz



Speicherausbau
8 GB GDDR5X
8 GB GDDR5X
8 GB GDDR5X



Rohleistungen
konfigurierbar 6,54-7,52 TFlops & 320 GB/sec
8,87 TFlops & 320 GB/sec
8,87 TFlops & 320 GB/sec



TDP
konfigurierbar 90-110W (TGP)
150W (TGP)
180W (GCP)



FullHD Perf.Index
grob geschätzt ~600-700%
geschätzt ~860-890%
960%