Weblog von Leonidas

HDD zu SSD: Das Versagen der SSD-Hersteller

SSDs sind eine tolle Sache, im 3DCenter auch schon extrem weit verbreitet und auch die Ausfallquote ist erträglich niedrig. Man kann das Produkt inzwischen gut und gerne für jeden neu gekauften PC oder als Nachrüstung für bereits bestehende Geräte empfehlen. Doch gerade in letzterem Anwendungsfall zeigt sich noch ein großer Stolperstein, welcher gerade normale Anwender besonders hart trifft: Die meisten SSD-Hersteller bieten keine gute Software zum Transfer eines kompletten Betriebssystems von HDD auf SSD an, manche sogar überhaupt keine entsprechende Software.

Neue Linklisten zu Pirate Islands, Pascal, Carrizo & Skylake

Die News-Linklisten in der linken Seitenleiste (oben) haben ein kleines Update bekommen, in Folge dessen schlicht die kommenden neuen CPU- und GPU-Architekturen AMD Pirate Islands, nVidia Pascal, AMD Carrizo und Intel Skykale nunmehr über eigene Linklisten verfügen, welche das Auffinden früherer Nachrichten und damit den Informationsüberblick über diese Themen erleichtern dürften:

Die Windows-Sidebar ist lila

Kein Aprilscherz – einige Windows-7-Nutzer klagen seit einigen Wochen über ein arg seltsames Problem: Irgendwann waren die Elemente der Windows-Sidebar plötzlich in lila gefärbt, andere Elemente wurden hingegen überhaupt nicht mehr angezeigt. Eine Neuinstallation aller betroffenen Elemente half überhaupt nicht, faktisch gibt es keinerlei Abhilfe.

Die Power der SSD

Angesichts der hohen Nutzungsrate von SSDs hier bei 3DCenter ist es vielleicht müssig, über einen besonderen Fall von Leistungsgewinn (und damit enormen Zeitgewinn) durch den Verbau einer SSD zu sprechen – aber vielleicht kann dieses Beispiel auch den einen oder anderen SSD-Abstinenzler noch zum Umdenken bewegen. Jedenfalls ergab sich kürzlich die Aufgabe, daß mehrere Rechner von Windows XP auf Windows 7 umgestellt werden mussten. Meistens wurde dabei die vorhandene Hardware weitergenutzt, in einigen Fällen wurde auf strenges Anraten hin dann auch gleichzeitig noch auf eine SSD umgesattelt.

Der Umstieg von Windows XP auf Windows 7/8

Mit dem 8. April 2014 kommt das endgültige Supportende des langgedienten Windows XP nunmehr bedrohlich nahe – und dann melden sich plötzlich Bekannte und Verwandte, aufgeschreckt von Horror-Storys in den Massenmedien, mit dem Wunsch eines schnellstmöglichen Umstiegs auf ein neueres Microsoft-Betriebssystem, alternativ oxidiert auch hier und da bei einem selber noch der eine oder andere Windows-XP-Rechner herum.

Sprachwahl: Nicht die Geolokalisation, sondern die OS-Sprache ist relevant

Immer wenn man sich im nicht-deutschsprachigen Ausland aufhält und dort im Internet surft, kommt es zu der lustigen Fehleinschätzungen von Webseiten und Webdiensten, man wäre doch Franzose (wenn man sich in Frankreich aufhält) oder Chinese (wenn man sich in China aufhält) und müsste bei mehrsprachig vorliegenden Angebote dann auch unbedingt die jeweils nationale Sprache vorgesetzt bekommen. Auf die Idee, daß man sich im Jahr 2014 des Herrn sich tatsächlich und wahrhaftig im Ausland aufhalten könnte, ist hierbei anscheinend noch keiner gekommen.

Inhalt abgleichen