23

Systemanforderungen, erste Benchmarks und Grafikkarten-Empfehlungen zu Days Gone

Mit dem 18. Mai ging das vorher für zwei Jahre PlayStation-exklusive OpenWorld-Actionadventure "Days Gone" auch für den PC an den Start. Spieleentwickler "Bend Studio" hat hierfür die Unreal Engine 4 in einer reinen DirectX-11-Fassung bemüht, womit es logischerweise derzeit keinerlei Support für RayTracing und/oder DLSS gibt. Letzteres erscheint aber auch nicht unbedingt als notwendig, denn die in einem Blog-Eintrag zugunsten von PC-Fragen notierten offiziellen PC-Systemanforderungen fallen mit einer Grafikkarten-Empfehlung von "GeForce GTX 1060 6GB" oder "Radeon RX 580 8GB" vergleichsweise moderat aus – dies sind eher die typischen Anforderungen der Jahre 2018/19. Dabei ist ein wenig unklar, inwiefern diese Angaben zugleich eine Aussage zum benötigten Grafikkartenspeicher darstellen soll: Denn bei der GeForce GTX 1060 gibt es schließlich auch eine erhebliche Performance-Differenz zwischen den Versionen mit 3 und 6 GB, während bei der Radeon RX 580 diesbezüglich nur ein geringer Unterschied zwischen den Versionen mit 4 und 8 GB existiert.

offizielle PC-Systemanforderungen zu "Days Gone"
Minimum Empfohlen
allgemein Windows 10 64-Bit, DirectX 11, 70 GB Festplatten-Platzbedarf (SSD empfohlen)
Prozessor Core i5-2500K oder FX-6300 Core i7-4770K oder Ryzen 5 1500X
Speicher 8 GB RAM 16 GB RAM
Grafikkarte GeForce GTX 780 oder Radeon R9 290 GeForce GTX 1060 6GB oder Radeon RX 580 8GB

Jener Grenzbereich wurde von den Hardwaretestern leider selten beleuchtet, allerdings gibt es durchaus Indizien: Bei der PC Games Hardware läuft eine GeForce GTX 970 passabel vernünftig mit, fast ohne Frameraten-Verlust durch ihre eigentlich nur 3,5 GB Speicher. Die ComputerBase sieht hingegen keinerlei Performance-Probleme bei einer GeForce GTX 1650 Super – womit 4 GB für die FullHD-Auflösung in der Praxis dann doch ausreichend sein sollten, auch wenn etwas mehr Speicher zugunsten gleichförmigerer Frametimes durchaus empfehlenswert ist. Diesbezüglich berichtet speziell die ComputerBase von Frametimes-Problemen trotz ansonsten vollkommen ausreichender Frameraten, die anderen Tester notieren zu dieser Problematik jedoch kaum etwas. Am umgekehrten Ende der Leistungsskala bleiben hingegen oftmals noch Reserven für das Spiele-eigene Supersampling Anti-Aliasing, denn ansonsten erzielen Spitzen-Grafikkarten unter "Days Gone" gern dreistellige Frameraten.

Damit können die nachfolgenden Grafikkarten-Empfehlungen, basierend auf den Benchmarks von ComputerBase, GameCPU, PC Games Hardware & TechPowerUp (normiert auf die niedrigeren Performance-Werte von ComputerBase & TechPowerUp), auch einige ältere sowie andere eher selten genannte Grafikkarten als "tauglich" für durchschnittlich 50 fps unter dem höchsten Bildqualitäts-Preset nennen. Selbst Benutzern noch kleinerer Hardware kann allerdings geholfen werden, denn die Performance-Skalierung zwischen den Bildqualitäts-Presets ist vergleichsweise hoch, laut der ComputerBase bei ca. +85% zwischen bestem und schlechtesten Preset liegend. Da das Spiel somit kaum Performance-Sorgen generiert, fällt auch weniger auf, dass es durchaus zugunsten neuerer Grafikkarten vom Schlag RDNA 1/2 sowie Turing & Ampere neigt – schon die Pascal-Beschleuniger verlieren etwas gegenüber ihren Turing-Pendants. Wirkliche Performance-Sorgen sollte man unter "Days Gone" allerdings trotzdem eher kaum bekommen, dafür ist die Grundperformance zu hoch sowie die Skalierbarkeit zu gut.

Grafikkarten-Empfehlungen für "Days Gone" — auf "Very High" Bildqualität
Minimum FullHD/1080p WQHD/1440p 4K/2160p
gedacht für ? jeweils "Very High" Bildqualitäts-Preset auf durchschnittlich 50 fps
Grafik-RAM 3 GB VRAM 4-6 GB VRAM 6 GB VRAM 8 GB VRAM
Radeon RX 6000 Serie kleinste RDNA2-Lösung Richtung Navi-24-Chip Radeon RX 6600 Radeon RX 6800
Radeon RX 5000 Serie Radeon RX 5300 Radeon RX 5500 XT 4GB Radeon RX 5600 XT 14GBps
Radeon RX 500/Vega Serie Radeon RX 560XT Radeon RX 590 Radeon RX Vega 64
Radeon RX 400 Serie Radeon RX 470D
Radeon R300/Fury Serie Radeon R9 390 Radeon R9 Fury X
Radeon R200 Serie Radeon R9 290
Radeon HD 7000 Serie
GeForce 30 Serie kleinste Ampere-Lösung Richtung GA107-Chip GeForce RTX 3060 6GB GeForce RTX 3060 Ti
GeForce 16/20 Serie GeForce GTX 1650 GDDR5 GeForce GTX 1650 Super GeForce RTX 2060 GeForce RTX 2080 Super
GeForce 10 Serie GeForce GTX 1060 3GB GeForce GTX 1070 GeForce GTX 1080
GeForce 900 Serie GeForce GTX 970 GeForce GTX 980 Ti
GeForce 700 Serie GeForce GTX 780
GeForce 600 Serie GeForce GTX Titan
Minimum interpoliert gemäß den offiziellen Systemanforderungen; FullHD/1080p, WQHD/1440p & 4K/2160p gemäß der Benchmarks von ComputerBase, GameCPU, PC Games Hardware & TechPowerUp (normiert auf die niedrigeren Performance-Werte von ComputerBase & TechPowerUp); alle dort nicht genannten Grafikkarten interpoliert gemäß des 3DCenter Performance-Index