17

Intel gibt die Modell-Palette, Spezifikationen und Listenpreise der 11. Core-Generation bekannt

Prozessoren-Entwickler Intel hat sein Prozessoren-Portfolio für die 11. Core-Generation im Desktop-Bereich offiziell gemacht – welche allerdings weiterhin erst am 30. März (rein offiziell) in den Handel geht bzw. zu diesem Tag von den Hardwaretestern (mit Intels Segen) betrachtet werden darf. Die 11. Core-Generation besteht dabei zum einen aus "Rocket Lake" mit neuer CPU-Architektur für die Modelle von Core i5 bis Core i9, sowie einen "Comet Lake Refresh" für die Modelle von Pentium bis Core i3 – welcher allerdings (korrekterweise) nummerntechnisch der 10. Core-Generation zugeschlagen wird (sicherlich auch, um sich damit keinen medialen Ärger einzuhandeln). Beachtbare Überraschungen gegenüber den vorab aufgetauchten Modell-Spezifikationen gab es nicht, womit das größere Augenmerk nunmehr den von Intel angesetzten Listenpreisen gilt. Schließlich kann Intel mit dem neuen Architektur-Unterbau in Form von "Rocket Lake" nunmehr maximal nur noch acht CPU-Kerne aufbieten, womit man umso mehr gezwungen ist, auf AMDs Preisvorgaben bei den entsprechenden Zen-3-Modellen zu achten.

AMD Zen 2/3 Straße Intel Rocket Lake
    ~520€ Core i9-11900KF     RKL, 8C/16T, 3.5/5.3 GHz, 125W, $519
Zen 3, 8C/16T, 3.8/4.7 GHz, 105W, $449     Ryzen 7 5800X ~430€
    ~380€ Core i7-11700KF     RKL, 8C/16T, 3.6/5.0 GHz, 125W, $374
Zen 3, 6C/12T, 3.7/4.6 GHz, 65W, $299     Ryzen 5 5600X ~330€    
Zen 2, 6C/12T, 3.8/4.5 GHz, 95W, $249     Ryzen 5 3600XT ~240€ Core i5-11600KF     RKL, 6C/12T, 3.9/4.9 GHz, 125W, $237
Zen 2, 6C/12T, 3.6/4.2 GHz, 55W, $199     Ryzen 5 3600 ~160€ Core i5-11400F     RKL, 6C/12T, 2.6/4.4 GHz, 65W, $157
Straßenpreise gemäß dem Geizhals-Preisvergleich; für RKL als Annahme basierend auf dem Listenpreis

Umso mehr verwundert es, dass sich Intel sowohl bei Core i7-11700K/KF als auch Core i9-11900K/KF kleinere Preissteigerungen gegenüber der 10. Core-Generation genehmigt. Allerdings liegen die neuen Preislagen gegenüber den Zen-3-Angeboten auch nicht ganz verkehrt: Der Achtkerner Ryzen 7 5800X (S449) wird von Core i7-11700K/KF ($399/$374) und Core i9-11900K/KF ($539/$519) genau in die Mitte genommen, während Intel den Sechskerner Ryzen 5 5600X ($299) mit einem Listenpreis von $262 für den Core i5-11600K sowie gar nur $237 für den Grafik-losen Core i5-11600KF durchaus gut angreift. Noch besser sieht die Situation bei den kleinsten Sechskernern aus: Den Core i5-10400F gibt es erneut für $157 – und in diesem Bereich hat AMD noch keinerlei Zen-3-Prozessoren stehen, muß mit Zen-2-basierten Modellen hantieren – was zwar bezüglich der Straßenpreise passen dürfte, den Technologie-Vorteil abber aber sogar auf Intel-Seite hat. Insofern Intel zu den gesetzten Listenpreisen liefern kann, könnte man AMD durchaus bei den größeren Modellen über das Preis/Leistungs-Verhältnis sowie bei den kleineren Rocket-Lake-Modellen über die neuere Architektur angreifen.

Dies setzt natürlich voraus, dass die Performance der Rocket-Lake-Modelle auf einem passablen Niveau herauskommt – und zwar auch und gerade bei den kleineren Modellen des Rocket-Lake-Portfolios. Intel dichtet sich in seinen eigenen Benchmarks zwar gleich wieder eine Performance-Führerschaft unter Achtkernern an, so soll der Core i9-11900K unter (ausgesuchten) Spielen um +11% gegenüber dem Core i9-10900K oben drauf legen, genauso wie +7,5% gegenüber dem Ryzen 9 5900X. Nebenbei gesagt ordnet Intel mit diesen (eigenen) Benchmarks den Core i9-10900K aus der "Comet Lake" Vorgänger-Generation somit höchstselber unterhalb des Ryzen 9 5900X ein. Allerdings deuten alle bisherigen Vorab-Benchmarks zu Rocket Lake trotz deren Imperfektion nicht gerade in die Richtung, als dass Intel mit der 11. Core-Generation die Performance-Führerschaft unter Anwendungen oder/und Spielen gelingen könnte. Straßenpreise nahe des Listenpreises sowie echte Lieferbarkeit dürften wahrscheinlich Intels Trümpfe im aktuellen Prozessoren-Markt bleiben.

Abst. Kerne Taktraten unl. L2+L3 Grafik TDP/PL2 Liste
Core i9-11900K RKL 8C/16T 3.5/4.8/5.3 GHz 4+16 MB UHD750 (Xe @ 32 EU) 125/251W $539
Core i9-11900KF RKL 8C/16T 3.5/4.8/5.3 GHz 4+16 MB deaktiviert 125/251W $519
Core i9-11900 RKL 8C/16T 2.5/4.7/5.2 GHz 4+16 MB UHD750 (Xe @ 32 EU) 65/224W $439
Core i9-11900F RKL 8C/16T 2.5/4.7/5.2 GHz 4+16 MB deaktiviert 65/224W $422
Core i7-11700K RKL 8C/16T 3.6/4.6/5.0 GHz 4+16 MB UHD750 (Xe @ 32 EU) 125/251W $399
Core i7-11700KF RKL 8C/16T 3.6/4.6/5.0 GHz 4+16 MB deaktiviert 125/251W $374
Core i7-11700 RKL 8C/16T 2.5/4.4/4.9 GHz 4+16 MB UHD750 (Xe @ 32 EU) 65/224W $323
Core i7-11700F RKL 8C/16T 2.5/4.4/4.9 GHz 4+16 MB deaktiviert 65/224W $298
Core i5-11600K RKL 6C/12T 3.9/4.6/4.9 GHz 3+12 MB UHD750 (Xe @ 32 EU) 125/?W $262
Core i5-11600KF RKL 6C/12T 3.9/4.6/4.9 GHz 3+12 MB deaktiviert 125/?W $237
Core i5-11600 RKL 6C/12T 2.8/4.3/4.8 GHz 3+12 MB UHD750 (Xe @ 32 EU) 65/154W $213
Core i5-11500 RKL 6C/12T 2.7/4.2/4.6 GHz 3+12 MB UHD750 (Xe @ 32 EU) 65/154W $192
Core i5-11400 RKL 6C/12T 2.6/4.2/4.4 GHz 3+12 MB UHD730 (Xe @ 24 EU) 65/154W $182
Core i5-11400F RKL 6C/12T 2.6/4.2/4.4 GHz 3+12 MB deaktiviert 65/154W $157
Core i3-10325 CML-R 4C/8T 3.9/4.5/4.7 GHz 1+8 MB UHD630 (24 EU) 65/?W $154
Core i3-10305 CML-R 4C/8T 3.8/4.3/4.5 GHz 1+8 MB UHD630 (24 EU) 65/?W $143
Core i3-10105 CML-R 4C/8T 3.7/4.2/4.4 GHz 1+6 MB UHD630 (24 EU) 65/?W $122
Core i3-10105F CML-R 4C/8T 3.7/4.2/4.4 GHz 1+6 MB deaktiviert 65/?W $97
Pentium G6605 CML-R 2C/4T 4.3 GHz 0.5+4 MB UHD630 (24 EU) 65/?W $86
Pentium G6505 CML-R 2C/4T 4.2 GHz 0.5+4 MB UHD630 (24 EU) 65/?W $75
Pentium G6405 CML-R 2C/4T 4.1 GHz 0.5+4 MB UHD610 (18 EU) 65/?W $64
Taktraten-Angaben: 1. Base-Takt, 2. AllCore-Turbo, 3. maximaler Turbo-Takt – jeweils inklusive Turbo Boost Max 3.0 sowie Thermal Velocity Boost (TVB); "unl." = unlocked, sprich zum Übertakten freigegeben; maximaler offizieller Speichersupport: Rocket Lake durchgehend DualChannel DDR4/3200, Comet-Lake-Refresh durchgehend DualChannel DDR4/2666; Alle Rocket-Lake- wie Comet-Lake-Prozessoren kommen im Sockel "LGA 1200" daher und bedingen somit Mainboards basierend auf Intels 400er oder 500er Chipsatz-Serie (für Rocket Lake nach BIOS-Update).

Nachtrag vom 18. März 2021

Hardwareluxx berichten über einen weiteren Boost-Mechanismus für Intels Prozessoren: "Adaptive Boost" arbeitet zugunsten aller CPU-Kerne und steigert somit den AllCore-Turbo – sofern Spannungsversorgung und Kühlung dies im konkreten Einzelfall hergeben bzw. dies unter der anliegenden Last überhaupt möglich ist. Das Feature steht derzeit nur Core i9-11900K sowie Core i9-11900KF aus der Rocket-Lake-Generation zur Verfügung, steigert deren AllCore-Turbo allerdings von bislang "nur" 4.8 GHz auf dann immerhin (bestenfalls) 5.1 GHz. Damit wird natürlich auch die Differenz zwischen maximal möglichem Turbo und den real anliegenden Taktraten größer, denn in der Praxis dürften jene 5.1 GHz vermutlich nur eher selten zu beobachten sein. Zudem wird damit Prozessoren-Übertaktung zumindest im Hausgebrauch nochmals weniger ergiebig, denn (wie schon bei AMDs Prozessoren) dürfte nunmehr die Stock-Variante mit ihren dynamisch sich veränderten Taktraten kaum langsamer sein als ein auf festem Takt laufender Prozessor – sofern man dabei nicht wesentlich höhere Taktraten als Intel herausholen kann.

Abst. Kerne Taktraten unl. L2+L3 Grafik TDP/PL2 Liste
Core i9-11900K RKL 8C/16T 3.5/5.1/5.3 GHz 4+16 MB UHD750 (Xe @ 32 EU) 125/251W $539
Core i9-11900KF RKL 8C/16T 3.5/5.1/5.3 GHz 4+16 MB deaktiviert 125/251W $519
Prozessoren-Entwickler Intel hat sein Prozessoren-Portfolio für die 11. Core-Generation im Desktop-Bereich offiziell gemacht - welche allerdings weiterhin erst am 30. März (rein offiziell) in den Handel geht bzw. zu diesem Tag von den Hardwaretestern (mit Intels Segen) betrachtet werden darf. Die 11. Core-Generation besteht dabei zum einen aus "Rocket Lake" mit neuer CPU-Architektur für die Modelle von Core i5 bis Core i9, sowie einen "Comet Lake Refresh" für die Modelle von Pentium bis Core i3 - welcher allerdings (korrekterweise) nummerntechnisch der 10. Core-Generation zugeschlagen wird (sicherlich auch, um sich damit keinen medialen Ärger einzuhandeln). Beachtbare Überraschungen gegenüber den vorab aufgetauchten Modell-Spezifikationen gab es nicht, womit das größere Augenmerk nunmehr den von Intel angesetzten Listenpreisen gilt. Schließlich kann Intel mit dem neuen Architektur-Unterbau in Form von "Rocket Lake" nunmehr maximal nur noch acht CPU-Kerne aufbieten, womit man umso mehr gezwungen ist, auf AMDs Preisvorgaben bei den entsprechenden Zen-3-Modellen zu achten.




AMD Zen 2/3
Straße
Intel Rocket Lake





 
 
~520€
Core i9-11900KF  
  RKL, 8C/16T, 3.5/5.3 GHz, 125W, $519



Zen 3, 8C/16T, 3.8/4.7 GHz, 105W, $449  
  Ryzen 7 5800X
~430€





 
 
~380€
Core i7-11700KF  
  RKL, 8C/16T, 3.6/5.0 GHz, 125W, $374



Zen 3, 6C/12T, 3.7/4.6 GHz, 65W, $299  
  Ryzen 5 5600X
~330€
 
 



Zen 2, 6C/12T, 3.8/4.5 GHz, 95W, $249  
  Ryzen 5 3600XT
~240€
Core i5-11600KF  
  RKL, 6C/12T, 3.9/4.9 GHz, 125W, $237



Zen 2, 6C/12T, 3.6/4.2 GHz, 55W, $199  
  Ryzen 5 3600
~160€
Core i5-11400F  
  RKL, 6C/12T, 2.6/4.4 GHz, 65W, $157



Straßenpreise gemäß dem Geizhals-Preisvergleich; für RKL als Annahme basierend auf dem Listenpreis