20

Launch von Comet Lake-S: Die Launch-Reviews gehen online

Mittels Comet Lake-S, der Desktop-Ausführung der "Comet Lake" Prozessoren-Generation, geht Intel innerhalb der immerhin schon im Jahr 2015 vorgestellten Skylake-Architektur nunmehr sogar hinauf bis auf 10 CPU-Kerne und maximale Taktraten oberhalb 5 GHz. Dazu ist Intel mangels neuer CPU-Architekturen (für den Desktop) und trotz Fehlens schlagkäftiger neuer Fertigungsverfahren faktisch gezwungen, denn AMD hat in den letzten Jahren mit den ersten drei Zen-Generationen massiv vorgelegt. Regulär sind technologische Nachteile seitens Architektur und Fertigungsverfahren kaum aufzuholen, aber Intel hat durchaus eine gewisse Kunst darin bewiesen, immer noch etwas mehr aus der originale Skylake-Architektur herauszuquetschen. Abgesehen von den neuen Zehnkernern bekommt mittels Comet Lake-S nunmehr auch das ganze "normale" Prozessoren-Portfolio wiederum die HyperThreading-Fähigkeit zurück, was gerade unter vielen (bisherigen) AMD-Vorzeigebenchmarks Intel wieder in die Spur bringen könnte. Mit dem heutigen Tag entläßt Intel erst einmal die K-Modelle Core i9-10900K/KF, Core i7-10700K/KF und Core i5-10600K/KF in den Markt, der Rest des Comet-Lake-Portfolios folgt dann am 27. Mai. Die in hoher Zahl erschienenen Launch-Reviews zu Comet Lake-S bieten einen ersten Performance-Überblick zu jenen Spitzen-Modellen der Comet-Lake-Generation, währenddessen die Diskussion zum Launch in unserem Forum startet und später die übliche Launch-Analyse eine größere Betrachtung der Comet-Lake-Performance ermöglichen wird.

AMD Zen 2 Intel Comet Lake
12C/24T, 3.8/4.6 GHz, 499$     Ryzen 9 3900X Core i9-10900KF     10C/20T, 3.7/5.3 GHz, 472$
8C/16T, 3.6/4.4 GHz, 329$     Ryzen 7 3700X Core i7-10700KF     8C/16T, 3.8/5.1 GHz, 349$
6C/12T, 3.8/4.4 GHz, 249$     Ryzen 5 3600X Core i5-10600KF     6C/12T, 4.1/4.8 GHz, 237$
Hinweis: AMD-Preise boxed, Intel-Preise tray
Mittels Comet Lake-S, der Desktop-Ausführung der "Comet Lake" Prozessoren-Generation, geht Intel innerhalb der immerhin schon im Jahr 2015 vorgestellten Skylake-Architektur nunmehr sogar hinauf bis auf 10 CPU-Kerne und maximale Taktraten oberhalb 5 GHz. Dazu ist Intel mangels neuer CPU-Architekturen (für den Desktop) und trotz Fehlens schlagkäftiger neuer Fertigungsverfahren faktisch gezwungen, denn AMD hat in den letzten Jahren mit den ersten drei Zen-Generationen massiv vorgelegt. Regulär sind technologische Nachteile seitens Architektur und Fertigungsverfahren kaum aufzuholen, aber Intel hat durchaus eine gewisse Kunst darin bewiesen, immer noch etwas mehr aus der originale Skylake-Architektur herauszuquetschen. Abgesehen von den neuen Zehnkernern bekommt mittels Comet Lake-S nunmehr auch das ganze "normale" Prozessoren-Portfolio wiederum die HyperThreading-Fähigkeit zurück, was gerade unter vielen (bisherigen) AMD-Vorzeigebenchmarks Intel wieder in die Spur bringen könnte. Mit dem heutigen Tag entläßt Intel erst einmal die K-Modelle Core i9-10900K/KF, Core i7-10700K/KF und Core i5-10600K/KF in den Markt, der Rest des Comet-Lake-Portfolios folgt dann am 27. Mai. Die in hoher Zahl erschienenen Launch-Reviews zu Comet Lake-S bieten einen ersten Performance-Überblick zu jenen Spitzen-Modellen der Comet-Lake-Generation, währenddessen die Diskussion zum Launch in unserem Forum startet und später die übliche Launch-Analyse eine größere Betrachtung der Comet-Lake-Performance ermöglichen wird.




AMD Zen 2
Intel Comet Lake




12C/24T, 3.8/4.6 GHz, 499$  
  Ryzen 9 3900X
Core i9-10900KF  
  10C/20T, 3.7/5.3 GHz, 472$


8C/16T, 3.6/4.4 GHz, 329$  
  Ryzen 7 3700X
Core i7-10700KF  
  8C/16T, 3.8/5.1 GHz, 349$


6C/12T, 3.8/4.4 GHz, 249$  
  Ryzen 5 3600X
Core i5-10600KF  
  6C/12T, 4.1/4.8 GHz, 237$


Hinweis: AMD-Preise boxed, Intel-Preise tray