28

Die Systemanforderungen zu The Crew 2

Spielepublisher Ubisoft notiert die offiziellen PC-Systemanforderungen für das am 29. Juni 2018 in den Handel gehende "The Crew 2". Das OpenWorld-Rennspiel von Spieleentwickler "Ivory Tower" in Fortsetzung des 2014er Vorgängers kommt mit mittelhohen Hardware-Anforderungen daher – und einer kleinen Besonderheit: So werden ausschließlich Prozessoren unterstützt, welche sowohl über SSE als auch AVX verfügen. Exakte Versionsnummern werden hierzu leider nicht genannt, aber vermutlich handelt es sich um die Unterstützung von SSE4.2 (die letzte SSE-Norm) sowie AVX1 (die erste AVX-Norm). Letztere wird von Intel ab der Prozessoren-Generation "Sandy Bridge" und von AMD ab der Prozessoren-Generation "Bulldozer" unterstützt, ist also eigentlich auf allen modernen Prozessoren präsent. Allerdings fehlt AVX1 bei den günstigen Pentium-Prozessoren von Kaby Lake und nachfolgend auch bei Coffee Lake, wo es erstmals potente Zweikerner mit HyperThreading gibt. Deren bekannte Einschränkung, das seitens Intel AVX deaktiviert wurde, war bislang ohne weitere Auswirkungen und auch in Benchmarks kaum zu messen – mittels "The Crew 2" würde sich nunmehr also ein erster klarer Nachteil dieser AVX-Deaktivierung ergeben.

Minimum Empfohlen (30 fps) Empfohlen (60 fps)
Setting 1080p @ "Low" auf 30 fps 1080p @ "High" auf 30 fps 1080p @ "High" auf 60 fps
OS Windows 7 64-Bit, DirectX 11
CPU Core i5-2400S oder FX-6100 Core i5-3470 oder FX-6350 Core i5-4690K oder Ryzen 5 1600
Speicher 8 GB RAM & 2 GB VRAM 8 GB RAM & 2 GB VRAM 8 GB RAM & 4 GB VRAM
Gfx GeForce GTX 660 oder Radeon HD 7870 GeForce GTX 760 oder Radeon R9 270X GeForce GTX 970, GeForce GTX 1060 6GB oder Radeon RX 470

Dies kommt teilweise etwas überraschend, denn es gab in den letzten Jahren gerade erst einmal erste zaghafte Versuche seitens der Spieleentwickler, wenigstens SSE4.2 fest durchzudrücken – und da jene SSE-Norm von anno 2008 stammt, konnte man sich für AVX1 durchaus noch deutlich mehr Karenzzeit vorstellen. Es bleibt natürlich abzuwarten, ob bei "The Crew 2" diese Anforderung zu beiden genannten CPU-Befehlssatzerweiterungen auch wirklich durchgedrückt wird – sprich, deren Vorhandensein beim Spielstart zwingend voraussetzt wird. Oftmals werden solche Bedingungen auch gar nicht wirklich durchgesetzt, zeigen einfach nur auf eine schwächere Performance bei deren Fehlen hin. Angesichts der geringen Menge an betroffenen Systeme erscheint es allerdings als unwahrscheinlich, das sich der Spieleentwickler hierbei unter Druck setzen lassen kann – wie gesagt handelt es sich um Prozessoren noch vor Intels Sandy Bridge und AMDs Bulldozer sowie eben um die Pentium-Prozessoren von Kaby Lake und Coffee Lake. Die betroffenen Prozessoren liegen zudem sowieso allesamt unterhalb der vom Spiel aufgerufenen Mindestanforderungen.

Zurückkommend auf diese eigentlichen PC-Systemanforderungen kann man sagen, das die abgefragte Minimal-Hardware mit Core i5-2400S oder FX-6100 auf 8 GB Hauptspeicher samt GeForce GTX 660 oder Radeon HD 7870 mit jeweils 2 GB Grafikkartenspeicher einen mittelhohen Einstieg darstellt, wofür sicherlich schon ein älterer Gaming-PC zur Verfügung stehen muß – ganz ohne jede Power geht es also nicht los bei "The Crew 2". Die gewählte Hardware-Ansetzung passt hierbei auf CPU- wie auf GPU-Seite zusammen, beachtbar der Vierkerner (wenn auch auf sehr niedrigem Takt und ohne HyperThreading) auf Intel-Seite schon bei diesen Minimal-Anforderungen. Die Hardware-Empfehlungen ergehen dann zweigeteilt, einmal für 30 fps und einmal für 60 fps, jeweils bezogen auf die FullHD-Auflösung im "High" Bildqualitäts-Preset. Für 30 fps will man hierbei Core i5-3470 oder FX-6350 auf 8 GB Hauptspeicher samt GeForce GTX 760 oder Radeon R9 270X mit jeweils 2 GB Grafikkartenspeicher sehen. Auf GPU-Seite geht diese Hardware-Ansetzung in Ordnung, auf CPU-Seite sollte man eigentlich einen klar schnelleren AMD-Prozessor zu einem Core i5-3470 paaren, da geht es kaum unterhalb eines Ryzen-Modells.

Für 60 fps (wo erneut der Frameraten-Lock des Spiels liegt) will man dagegen Core i5-4690K oder Ryzen 5 1600 auf 8 GB Hauptspeicher samt GeForce GTX 970, GeForce GTX 1060 6GB oder Radeon RX 470 auf jeweils 4 GB Grafikkartenspeicher sehen. In diesem Fall passt die gewählte Hardware-Ansetzung wiederum, beachtenswert ist zudem die Entwickler-seitige Notierung der GeForce GTX 1060 in speziell deren 6-GB-Ausführung. Dies zeigt darauf hin, das unter dem gewählten Setting (1080p @ "High" bei 60 fps) wirklich schon 4-GB-Grafikkarten vonnöten sind und der kleine Schleichweg von nur 3 GB Grafikkartenspeicher bei der GeForce GTX 1060 3GB (zumindest laut dem Spieleentwickler) hier eben nicht funktioniert – trotz das rein von der Performance her eine GeForce GTX 1060 3GB kein Problem damit hätte, mit einer Radeon RX 470 gleichzuziehen. Nichtsdestotrotz sind diese Hardware-Empfehlungen (für die FullHD-Auflösung) weiterhin nur mittelprächtiger Natur, jeder vernünftige Gaming-PC sollte damit umgehen können. Für höhere Auflösungen wird dann natürlich mehr Grafikkarten-Power vonnöten sein – aber dies kennen die Besitzer solcherart Monitore natürlich schon.

Nachtrag vom 2. Juli 2018

Im Fall des AVX1-Zwangs von "The Crew 2" gemäß der offiziellen PC-Systemanforderungen ist nachzureichen, das diese Bedingung nach der offenen Beta seitens der Spieleentwickler gestrichen wurde – trotz das jene immer noch auf der offiziellen Webseite notiert wird. Damit kann The Crew 2 also auch auf Prozessoren laufen, welche zwar SSE4 unterstützen, aber noch kein AVX1: Bei Intel sind dies die 45nm-basierten Core-2-Prozessoren, die komplette Nehalem-Architektur sowie die Pentium-Modelle von Kaby Lake und Coffee Lake – während es bei AMD gibt es keine solchen Prozessoren gibt, da AMD (mittels Bulldozer) direkt von SSE3 auf AVX1 gesprungen ist. Dies erklärt auch, wieso im Video der PC Games Hardware der benutzten Phenom II Prozessor (Basis: K10) das Spiel letztlich nicht darstellen konnte – der Prozessor bietet maximal SSE3 (sowie die selten genutzte AMD-Sonderform "SSE4a", was nichts mit dem offiziellen SSE4 zu tun hat). Die Spielentwickler haben das ganze allerdings reichlich unglücklich gelöst, indem der Phenom II das Spiel mit Vorspann und Menüs starten kann, dann beim Wechsel ins eigentliche Spiel jedoch ohne jede Fehlermeldung ins Hauptmenü zurückfällt. Insgesamt kann an dieser Stelle mitgenommen werden, das derzeit dann doch noch kein Spiel einen Zwang zu AVX1 hat – allerdings kann man durchaus sagen, das dies irgendwann passieren wird und dieser Fall sozusagen eine Vorwarnung dafür darstellt.

Spielepublisher Ubisoft notiert die offiziellen PC-Systemanforderungen für das am 29. Juni 2018 in den Handel gehende "The Crew 2". Das OpenWorld-Rennspiel von Spieleentwickler "Ivory Tower" in Fortsetzung des 2014er Vorgängers kommt mit mittelhohen Hardware-Anforderungen daher - und einer kleinen Besonderheit: So werden ausschließlich Prozessoren unterstützt, welche sowohl über SSE als auch AVX verfügen. Exakte Versionsnummern werden hierzu leider nicht genannt, aber vermutlich handelt es sich um die Unterstützung von SSE4.2 (die letzte SSE-Norm) sowie AVX1 (die erste AVX-Norm). Letztere wird von Intel ab der Prozessoren-Generation "Sandy Bridge" und von AMD ab der Prozessoren-Generation "Bulldozer" unterstützt, ist also eigentlich auf allen modernen Prozessoren präsent. Allerdings fehlt AVX1 bei den günstigen Pentium-Prozessoren von Kaby Lake und nachfolgend auch bei Coffee Lake, wo es erstmals potente Zweikerner mit HyperThreading gibt. Deren bekannte Einschränkung, das seitens Intel AVX deaktiviert wurde, war bislang ohne weitere Auswirkungen und auch in Benchmarks kaum zu messen - mittels "The Crew 2" würde sich nunmehr also ein erster klarer Nachteil dieser AVX-Deaktivierung ergeben.





Minimum
Empfohlen (30 fps)
Empfohlen (60 fps)





Setting
1080p @ "Low" auf 30 fps
1080p @ "High" auf 30 fps
1080p @ "High" auf 60 fps



OS
Windows 7 64-Bit, DirectX 11



CPU
Core i5-2400S oder FX-6100
Core i5-3470 oder FX-6350
Core i5-4690K oder Ryzen 5 1600



Speicher
8 GB RAM & 2 GB VRAM
8 GB RAM & 2 GB VRAM
8 GB RAM & 4 GB VRAM



Gfx
GeForce GTX 660 oder Radeon HD 7870
GeForce GTX 760 oder Radeon R9 270X
GeForce GTX 970, GeForce GTX 1060 6GB oder Radeon RX 470