30

Gerüchteküche: Völlig abweichende Angaben zu Performance & Stromverbrauch der Turing-Grafikkarten

Die kürzliche Meldung mit ersten Performance-Angaben zur Turing-Generation hat für reichlich Kommentare gesorgt – in vielen Fällen sah man dabei unrealistische, weil als zu niedrig empfundene Werte. Das die Werte niedriger sind als zuletzt allgemein erwartet, läßt sich nicht abstreiten – andererseits sieht die Quelle vergleichsweise seriös aus und ist es durchaus nicht verkehrt, auch mal etwas auf die Bremse zu treten, ehe die Erwartungen wieder in den Himmel wachsen. Allerdings gibt es inzwischen auch noch andere Performance-Angaben zur Turing-Generation, welche in die komplett gegensätzliche Richtung gehen. Laut WCCF Tech (wie üblich ohne Quellenangabe) kommen allesamt im September gleich drei Turing-basierte Grafiklösungen, zu welchen derzeit aber nur TDPs und Listenpreise genannt wurden. Zusammen mit einer gleichzeitig zum Turing-Launch in Kraft tretenden Preissenkung bei GeForce GTX 1080 (von 499$ auf 449$) und GeForce 1080 Ti (von 699$ auf 599$) läßt sich allerdings trotzdem schon ganz gut hochrechnen, auf welche Performance-Höhen die Turing-Grafikkarten gemäß dieses Gerüchts ungefähr kommen sollten:

Listenpreis TDP Performance Releasetermin
180W-Turing-Lösung 699-749$ 180W eigene Schätzung: 190-220% erste September-Woche 2018
150W-Turing-Lösung 599$ 150W eigene Schätzung: 160-180% zweite September-Woche 2018
GeForce GTX 1080 Ti 599$ (alt: 699$) 250W 175% 10. März 2017
120W-Turing-Lösung 499$ 120W eigene Schätzung: 140-150% Ende September 2018
GeForce GTX 1080 449$ (alt: 499$) 180W 132% 17. Mai 2016
Performance-Werte gemäß des 4K Performance-Index, alle Angaben zu Turing-Karten sind derzeit natürlich ungesichert

Schließlich sollte sich die Performance der neuen Turing-Beschleuniger automatisch gemäß deren preislicher Einordnung ergeben – mal höher (wenn mit dickerer Speicherbestückung ausgerüstet) oder mal niedriger (um die alten Beschleuniger weiterhin attraktiv zu halten), aber keineswegs komplett von der vorgegebenen Preisstruktur abweichend. Und damit sagt dieses Gerücht letztlich aus, das die 150W-Turing-Lösung in etwa auf Höhe der Performance der GeForce GTX 1080 Ti daherkommt bzw. die 120W-Turing-Lösung stärker als die GeForce GTX 1080 wird. Angesichts der hierzu genannten Wattage ist dies schwer vorstellbar, da hiermit ja deutlich Mehrperformance zu noch dazu geringerer Verlustleistung versprochen wird – etwas, wofür die 12nm-Fertigung nun nicht gerade bekannt ist. Dies erscheint überhaupt nur dann realisierbar, sofern nVidia bei der Turing-Generation eine erhebliche Arbeit in die Stromverbrauchseffizienz gesteckt hat, ähnlich wie seinerzeit bei der Maxwell-Architektur.

Wir gehen dabei im übrigen davon aus, das die von WCCF Tech genannten 180W- und 150W-Lösungen auf dem GT104/GV104-Grafikchip basieren und die 120W-Lösung auf dem GT106/GV106-Grafikchip – weil ansonsten die genannten Stromverbrauchswerte kaum erklärbar wären (ein GT104/GV104-Chip mit nur 120 Watt Stromverbrauch ist unter der 12nm-Fertigung nahezu unvorstellbar). Dennoch sind auch mit dieser Auflösung weiterhin Zweifel erlaubt, denn es wird somit ein Performancegewinn ohne höheren Stromverbrauch bei den beiden größeren Lösungen von 55-59% (gegenüber GeForce GTX 1070 & 1080) versprochen, bei der kleineren 120W-Lösung dann gar von 91% gegenüber dem natürlichen Vorgänger in Form der GeForce GTX 1060. Wie man aus dem GT106/GTV106-Chip allerdings eine nahezu Performance-Verdopplung auf gleicher Verlustleistung gegenüber dem GP106-Chip der GeForce GTX 1060 herausholen will, ist eher schleierhaft – an dieser Stelle verspricht dieses Gerücht mehr, als eigentlich überhaupt denkbar ist im Rahmen der 12nm-Fertigung.

Grafikkarten TDP Performance Listenpreis
GeForce GTX 1080 TiGeForce GTX 1180 Ti 250W ➔ 250W 175% ➔ ~250-290% 699$ ➔ ?
GeForce GTX 1080GeForce GTX 1180 180W ➔ 180W 132% ➔ ~190-220% 499$ ➔ 699-749$
GeForce GTX 1070GeForce GTX 1170 150W ➔ 180W 107% ➔ ~160-180% 379$ ➔ 599$
GeForce GTX 1060GeForce GTX 1160 120W ➔ 120W  76% ➔ ~140-150% 249$ ➔ 499$
Performance-Werte gemäß des 4K Performance-Index, alle Angaben zu Turing-Karten sind derzeit natürlich ungesichert

In jedem Fall handelt es sich bei diesem WCCF-Tech-Gerücht somit um einen "Best Case" – und viel mehr darf man von der kommenden Turing-Generation dann wirklich nicht erwarten. Aufgrund der unsicheren Quellenlage kann dieses Gerücht allerdings kaum als belastbare Angabe dienen – wer weiss schon, was WCCF Tech hierzu verwurstet haben, mangels Quellenangabe ist leider nichts von diesen Angaben auch nur anscheinmäßig überprüfbar. In der Summe ergeben sich mittels diesem neuen WCCF-Tech-Gerücht bzw. dem schon vorliegenden Chiphell-Gerücht aber wenigstens die (weit auseinanderliegenden) Eckpunkte, innerhalb welcher sich die Turing-Grafikkarten letztlich einfinden sollten. Wenn man tippen wollte, dann trifft womöglich keines dieser beiden Gerüchte zu, weil beide zu sehr in Extremen schwelgen. Die Wahrheit könnte sich somit in der Mitte des ganzen befinden – was aber natürlich abzuwarten bleibt.

Chiphell-Gerücht WCCF-Tech-Gerücht
GeForce GTX 1180 TDP 210W, Performance nahe an der 1080Ti (ergibt ~165%) TDP 180W, Preispunkt 699-749$, Performance vom Preispunkt hergeleitet ca. 190-220%
GeForce GTX 1170 TDP 180W, Performance entspricht 1080 (ergibt ~135%) TDP 150W, Preispunkt 599$, Performance vom Preispunkt hergeleitet ca. 160-180%
GeForce GTX 1160 - TDP 120W, Preispunkt 499$, Performance vom Preispunkt hergeleitet ca. 140-150%
Turing vs. Pascal 25-26% Mehrperformance zu 17-20% höherem Stromverbrauch 55-91% Mehrperformance zum gleichen Stromverbrauch
Performance-Werte gemäß des 4K Performance-Index, alle Angaben zu Turing-Karten sind derzeit natürlich ungesichert
Die kürzliche Meldung mit ersten Performance-Angaben zur Turing-Generation hat für reichlich Kommentare gesorgt - in vielen Fällen sah man dabei unrealistische, weil als zu niedrig empfundene Werte. Das die Werte niedriger sind als zuletzt allgemein erwartet, läßt sich nicht abstreiten - andererseits sieht die Quelle vergleichsweise seriös aus und ist es durchaus nicht verkehrt, auch mal etwas auf die Bremse zu treten, ehe die Erwartungen wieder in den Himmel wachsen. Allerdings gibt es inzwischen auch noch andere Performance-Angaben zur Turing-Generation, welche in die komplett gegensätzliche Richtung gehen. Laut WCCF Tech (wie üblich ohne Quellenangabe) kommen allesamt im September gleich drei Turing-basierte Grafiklösungen, zu welchen derzeit aber nur TDPs und Listenpreise genannt wurden. Zusammen mit einer gleichzeitig zum Turing-Launch in Kraft tretenden Preissenkung bei GeForce GTX 1080 (von 499$ auf 449$) und GeForce 1080 Ti (von 699$ auf 599$) läßt sich allerdings trotzdem schon ganz gut hochrechnen, auf welche Performance-Höhen die Turing-Grafikkarten gemäß dieses Gerüchts ungefähr kommen sollten:





Listenpreis
TDP
Performance
Releasetermin





180W-Turing-Lösung
699-749$
180W
eigene Schätzung: 190-220%
erste September-Woche 2018



150W-Turing-Lösung
599$
150W
eigene Schätzung: 160-180%
zweite September-Woche 2018



GeForce GTX 1080 Ti
599$ (alt: 699$)
250W
175%
10. März 2017



120W-Turing-Lösung
499$
120W
eigene Schätzung: 140-150%
Ende September 2018



GeForce GTX 1080
449$ (alt: 499$)
180W
132%
17. Mai 2016



Performance-Werte gemäß des 4K Performance-Index, alle Angaben zu Turing-Karten sind derzeit natürlich ungesichert