16

Intel bringt mit dem Core i9-9990XE einen 14-Kerner mit Taktraten von 4.0/5.0 GHz

AnandTech berichten über ein neues kommendes Spitzenmodell in Intels HEDT-Portfolio, den Core i9-9990XE. Laut den von AnandTech hierzu eingesehenen Intel-Dokumenten handelt es sich hierbei um einen 14-Kernern mit besonders hohen Taktraten von 4.0/5.0 GHz – ob es dann extra noch einen Turbo Boost 3.0 gibt (mit Extra-Takt auf bis zu zwei CPU-Kernen), ist derzeit nicht bekannt. Damit hat der Core i9-9990XE zwar gegenüber dem bisherigen Spitzenmodell in Form des 18-Kerners Core i9-9980XE gleich vier weniger CPU-Kerne zur Verfügung, die gebotenen Taktraten sind jedoch mit wie gesagt 4.0/5.0 GHz gegenüber 3.0/4.5 GHz allerdings deutlich höher, womit der Core i9-9990XE wohl letztlich vorn liegen dürfte. Dies drückt sich auch an der TDP aus, die mit immerhin 255 Watt beim Core i9-9990XE deutlich oberhalb des Niveaus von Skylake-X liegt, welches bisher nicht über 165 Watt hinausgeht.

Kerne Taktraten TB3.0 unl. L2+L3 Speicher PCIe TDP Liste Release
Core i9-9990XE 14C/28T 4.0/5.0 GHz ? 14+? MB 4Ch. DDR4/2666 44 255W - Jan. 2019
Core i9-9980XE 18C/36T 3.0/4.4 GHz 4.5 GHz 18+24.75 MB 4Ch. DDR4/2666 44 165W 1979$ 13. Nov. 2018
Core i9-9960X 16C/32T 3.1/4.4 GHz 4.5 GHz 16+22 MB 4Ch. DDR4/2666 44 165W 1684$ 13. Nov. 2018
Core i9-9940X 14C/28T 3.3/4.4 GHz 4.5 GHz 14+19.25 MB 4Ch. DDR4/2666 44 165W 1387$ 13. Nov. 2018
Core i9-9920X 12C/24T 3.5/4.4 GHz 4.5 GHz 12+19.25 MB 4Ch. DDR4/2666 44 165W 1189$ 13. Nov. 2018
Core i9-9900X 10C/20T 3.5/4.4 GHz 4.5 GHz 10+19.25 MB 4Ch. DDR4/2666 44 165W 989$ 13. Nov. 2018
Core i9-9820X 10C/20T 3.3/4.1 GHz 4.2 GHz 10+16.5 MB 4Ch. DDR4/2666 44 165W 898$ 13. Nov. 2018
Core i7-9800X 8C/16T 3.8/4.4 GHz 4.5 GHz 8+16.5 MB 4Ch. DDR4/2666 44 165W 589$ 13. Nov. 2018
Alle Core-X-Prozessoren kommen im Sockel 2066 daher, welcher Mainboards mit dem Intels X299-Chipsatz bedingt (für den Skylake-X-Refresh nach BIOS-Update).

Gemessen an der TDP könnte der Core i9-9990XE somit sogar deutlich schneller als der Core i9-9980XE herauskommen – immerhin haben diese ManyCore-Prozessoren bei vieler Software dann schon ein Auslastungsproblem, während eine höhere Taktrate faktisch immer durchschlägt. Der maximale Turbo-Takt ähnelt sich zwar schon ein wenig, aber bei guter Auslastung fallen diese Prozessoren gern auf ihren Basetakt zurück, womit die Differenz von 4.0 zu 3.0 GHz dann schon erheblich ist (immerhin ein Drittel mehr Basetakt). Speziell bei Anwendungen, welche weniger denn die vielen CPU-Kerne auslasten können, dürfte der Core i9-9990XE damit sehr deutlich vorn liegen – aber auch bei stark parallelisierten Anwendungen dürfte die Reihenfolge genauso aussehen, wenngleich zu geringeren Abständen. Nachteile dürfte der Core i9-9990XE hingegen beim Overclocking haben, denn aufgrund der hohen Auslieferungstaktraten ist da kaum noch Spielraum für Übertaktung zu sehen – sprich, ein Core i9-9980XE könnte unter dieser Disziplin dem Core i9-9990XE dann sicherlich wieder besser Konkurrenz machen.

Interessanterweise soll der Core i9-9990XE nicht Teil von Intels normalem Produktprogramm werden, sprich nicht regulär an OEMs und Distributoren verkauft werden, womit es auch keine Retail-Angebote zu diesem HEDT-Prozessor geben wird. Vielmehr will Intel jenen Prozessor einmal im Quartal in augenscheinlich geringer Menge per Auktions-Verfahren an ausgewählte OEMs abgeben – ein ausgesprochen ungewöhnlicher Weg, welcher dem Core i9-9990XE allerdings zumindest eine gewisse Exklusivität mitgibt. Wahrscheinlich läuft es darauf hinaus, das jener Prozessor als Prestige-Objekt von Systemhäusern gekauft und dann in Form von Komplett-Systemen angeboten wird – weniger, um damit wirklich Umsatz zu machen, als sich vielmehr bestmöglich zu präsentieren. Die Sinnhaftigkeit fehlt in aller Regel allen diesen Prozessoren ab der Preismarke von 1000 Dollar/Euro, da deren Preislagen dann schnell mit zunehmender Kern-Anzahl ansteigen, ohne das dafür allerdings (unter heutiger Software) eine entsprechende Mehrleistung geboten würde. Aufgrund der Verkaufs-Limitierung des Core i9-9990XE eignet sich der Prozessor auch nicht als Benchmark-Counterpart gegenüber AMDs kommenden Ansturm mit Zen-2-basierten Ryzen- und Threadripper-Prozessoren.

AnandTech berichten über ein neues kommendes Spitzenmodell in Intels HEDT-Portfolio, den Core i9-9990XE. Laut den von AnandTech hierzu eingesehenen Intel-Dokumenten handelt es sich hierbei um einen 14-Kernern mit besonders hohen Taktraten von 4.0/5.0 GHz - ob es dann extra noch einen Turbo Boost 3.0 gibt (mit Extra-Takt auf bis zu zwei CPU-Kernen), ist derzeit nicht bekannt. Damit hat der Core i9-9990XE zwar gegenüber dem bisherigen Spitzenmodell in Form des 18-Kerners Core i9-9980XE gleich vier weniger CPU-Kerne zur Verfügung, die gebotenen Taktraten sind jedoch mit wie gesagt 4.0/5.0 GHz gegenüber 3.0/4.5 GHz allerdings deutlich höher, womit der Core i9-9990XE wohl letztlich vorn liegen dürfte. Dies drückt sich auch an der TDP aus, die mit immerhin 255 Watt beim Core i9-9990XE deutlich oberhalb des Niveaus von Skylake-X liegt, welches bisher nicht über 165 Watt hinausgeht.





Kerne
Taktraten
TB3.0
unl.
L2+L3
Speicher
PCIe
TDP
Liste
Release




Core i9-9990XE
14C/28T
4.0/5.0 GHz
?

14+? MB
4Ch. DDR4/2666
44
255W
-
Jan. 2019


Core i9-9980XE
18C/36T
3.0/4.4 GHz
4.5 GHz

18+24.75 MB
4Ch. DDR4/2666
44
165W
1979$
13. Nov. 2018


Core i9-9960X
16C/32T
3.1/4.4 GHz
4.5 GHz

16+22 MB
4Ch. DDR4/2666
44
165W
1684$
13. Nov. 2018


Core i9-9940X
14C/28T
3.3/4.4 GHz
4.5 GHz

14+19.25 MB
4Ch. DDR4/2666
44
165W
1387$
13. Nov. 2018


Core i9-9920X
12C/24T
3.5/4.4 GHz
4.5 GHz

12+19.25 MB
4Ch. DDR4/2666
44
165W
1189$
13. Nov. 2018


Core i9-9900X
10C/20T
3.5/4.4 GHz
4.5 GHz

10+19.25 MB
4Ch. DDR4/2666
44
165W
989$
13. Nov. 2018


Core i9-9820X
10C/20T
3.3/4.1 GHz
4.2 GHz

10+16.5 MB
4Ch. DDR4/2666
44
165W
898$
13. Nov. 2018


Core i7-9800X
8C/16T
3.8/4.4 GHz
4.5 GHz

8+16.5 MB
4Ch. DDR4/2666
44
165W
589$
13. Nov. 2018


Alle Core-X-Prozessoren kommen im Sockel 2066 daher, welcher Mainboards mit dem Intels X299-Chipsatz bedingt (für den Skylake-X-Refresh nach BIOS-Update).