integrierte Grafik

10

Intels Haswell-Grafik angeblich dreimal so schnell wie die Ivy-Bridge-Grafik

Wie Fudzilla ausführen, soll die integrierte Haswell-Grafik laut einer Intel-Roadmap um (bis zu) 3x schneller als bisherige integrierte Intel-Grafiklösungen sein. Und in der Tat sehen die Voraussetzungen nicht schlecht aus: Die Anzahl der Rechenkerne steigt von 16 auf 40, hinzu kommt ein optionaler eDRAM mit 64 MB Größe. Allerdings entsprechen Intel-Vorhersagen in der Frage der GPU-Performance leider in den seltensten Fällen der letztlichen Realität: Auch für die integrierte Grafik von Ivy Bridge wurde seitens Intel eine Performance-Verdopplung vorhergesagt, in der Realität wurden hierbei sogar nur knapp 40 Prozent Performance-Gewinn erreicht.

31

Aktualisierte Performance- & Preis-Übersicht AMD Llano vs. Intel Core i3 & Pentium G

Bei den iXBT Labs wurde der eher seltene Test von Llano-basierten Athlon II X4 Prozessoren (jenen mit deaktivierter Grafik) angetreten – interessanterweise gegen Pentium G850 und Core i3-2120, also auch den passenden Intel-Kontrahenten. Da diese Prozessoren selten direkt gegeneinander getestet werden, sind einige Performance-Einschätzungen in diesem Preissegment eher nur grob, kann dieser neue Testbericht also elementar weiterhelfen.

23

Erste Details zu AMDs Bobcat-Nachfolger "Kabini"

Der Planet 3DNow! bringt zwei interessante Details zum im ersten Halbjahr 2013 zu erwartenden Bobcat-Nachfolger "Kabini" mit Jaguar-Rechenkernen: Diese werden zum einen bereits Intels CPU-Befehlssatzerweiterung AVX unterstützen, zum anderen scheint der bisher pro Rechenkern 512 kByte große Level2-Cache bei Kabini einem gemeinsamen Level2-Cache in der Größe von (insgesamt) 2 MB zu weichen. Andere Änderungen der Jaguar-Rechenkerne sind noch nicht bekannt, jene wird AMD aber wohl demnächst auf der HotChips-Konferenz im August ausbreiten.

20

Kommt der Trinity-Nachfolger "Kaveri" im Sockel FM2+?

Fudzilla schreiben etwas zu den zu Kaveri zugehörigen "Bolton" Mainboard-Chipsätzen und erwähnen dabei einen Sockel FM2+ (Fudzilla schreiben hierbei fälschlicherweise von einer "Richland"-APU, als 2013er AMD-APU kann aber allein "Kaveri" gemeint sein, zudem bezeichnet "Richland" schon die Zweikern-Ausführungen von Trinity).

17

Zweiter Testbericht zu AMD Trinity Desktop-Prozessoren veröffentlicht

Vom chinesischen Expreview (maschinelle Übersetzung ins Englische) kommt ein zweiter Testbericht zu einem Desktop-System auf Basis von AMDs Trinity-Prozessoren. Hatten Tom's Hardware das Topmodell A10-5800K im Test, so widmen sich Expreview dem zweitschnellsten Modell A10-5700 mit derselben Radeon HD 7660D Grafiklösung, allerdings auf einem minimal niedrigeren GPU-Takt.

14

AMDs Desktop-Trinity verschiebt sich wegen CPU/Mainboard-Problemen auf Oktober

Gemäß der DigiTimes muß AMD den Launch der Desktop-Modelle von Trinity erneut verschieben – nunmehr von August auf Oktober. Grund hierfür soll ein noch zu fixendes Problem an den Prozessoren selber sein, welches auch die Mainboard-Hersteller entsprechender FM2-Platinen zu gewissen Änderungen zwingt – dementsprechend hört sich dies wohl nach einem Problem mit dem Sockel oder zumindest nach einem Sockel-nahen Problem an (Speicherinterface, Stromversorgung?). Ein Problem mit der CPU selber ist dagegen arg unwahrscheinlich, da die Mobile-Ausführung von Trinity aus derselben Produktion stammt und derzeit schon verkauft wird.

10

Korrektur: AMDs Kaveri-APU bringt integrierte GCN-Grafiklösung mit gleich 512 (1D) Shader-Einheiten

Eine Meldung von letzter Woche beschäftigte sich mit der integrierten Grafiklösung von AMDs Trinity-Nachfolger "Kaveri" – und enthält leider einen gravierenden Fehler, so daß wir den Fall an dieser Stelle besser noch einmal komplett neu aufrollen. Zuerst zur Klarstellung: "Richland" ist wohl AMDs Name der kleineren Trinity-APUs und hat damit höchstwahrscheinlich absolut nichts mit dem Trinity-Nachfolger Kaveri zu tun.

5

AMDs Kaveri-APU bringt integrierte GCN-Grafiklösung mit 384 (1D) Shader-Einheiten

Gemäß Fudzilla soll 2013 als Ablösung für Trinity eine "Richland" APU erscheinen. Im Sockel FM2, mit bis zu vier CPU-Kernen und den Verkaufsnamen A4, A6, A8 und A10 entspricht diese APU dem, was bislang ziemlich eindeutig von AMDs Kaveri bekannt war, insofern ist diese Meldung etwa verwirrend.

25

Die Performance integrierter Grafiklösungen unter Diablo III

Nach den Ausführungen zur Performance von Desktop-Grafikkarten unter Diablo III sowie zur Performance von mobilen Grafiklösungen unter Diablo III wollen wir uns letztendlich auch noch der Performance integrierter Beschleuniger unter diesem Spiel widmen – da jenes zum einen Hardware-freundlich genug ist, um es auch (teilweise) mit integrierten Beschleunigern betreiben zu können und da zum anderen der Suchtfaktor natürlich auch groß genug ist, um es mit jeder verfügbaren Plattform versuchen zu wollen.

15

Erster Testbericht zu AMD Trinity Desktop-Prozessoren veröffentlicht

Etwas vorfristig hat man bei Tom's Hardware verschiedene Desktop-Trinitys im Test und bietet somit einen Ausblick darauf, was diese CPU-Architektur nach ihrem zufriedenstellenden, aber nicht berauschendem Mobile-Start zukünftig unter Desktop-Gefilden bieten kann. Dabei hatte man gleich drei Trinity Desktop-Prozessoren zur Verfügung: Das Zweikern-Modell A6-5400K mit integrierter Radeon HD 7540D Grafiklösung sowie die beiden Vierkern-Modelle A8-5600K mit integrierter Radeon HD 7560D Grafiklösung und A10-5800K mit integrierter Radeon HD 7660D Grafiklösung.

Inhalt abgleichen