Weblog von Leonidas

Das Mißverständnis von Origin

EAs Konkurrenz-Dienst zu Steam namens "Origin" hat in seinen ersten Lebenswochen reichlich Feuer von allen Seiten bekommen – zuerst über die Analyse der (unsäglichen) Lizenzbestimmungen und dann über Meldungen, EA würde das Hausrecht in seinen Foren dazu mißbrauchen, Spieler von ihren mittels Origin verwalteten Spielen auszuschließen. Daß EA die Lizenzbestimmungen nunmehr entschärft hat und der Vorwurf, der Origin-Client würde auf dem eigenen Rechner herumspionieren, durch die c't entkräftet werden konnte, macht die Sache auch nicht mehr wirklich besser.

SEGAs FM12: Kein Manager-, sondern ein Trainer-Spiel

Nachdem kürzlich über den Fußball Manager 12 von EA hergezogen wurde, mußte natürlich auch endlich einmal dem ewigen Konkurrenzprodukt von SEGA eine Chance gegeben werden (gibt es im übrigen wegen Lizenzstreitigkeiten nicht in Deutsch, eine Fanübersetzung hilft hierbei weiter). Allerdings erfüllt der SEGA Football Manager 12 alle Vorurteile gegenüber nicht von EA stammenden Fußball-Managern: Sehr viel klein-klein und mit dem regelrechten Zwang, auch die Feineinstellungen selber managen zu müssen.

Wenn der Kopierschutz das einfache Film-Anschauen verhindert

Mit dem kürzlich gemeldeten, einfachen Hack des HDCP-Kopierschutzes rückt das Thema HDCP und HDMI für einen kurzen Augenblick mal wieder ins Blicklicht der Öffentlichkeit. Den wenigsten ist dabei bewußt, daß gerade im Computer-Bereich der Anschluß-Wechsel von DVI auf HDMI maßgeblich dadurch vorangetrieben wurde, daß HDMI eben von Haus aus den HDCP-Kopierschutz beherrscht, während dies bei DVI nur ein optionales Feature der späteren Versionen ist. Technisch gesehen übertragen beide Anschlußarten dassselbe Signal, weshalb es auch entsprechende (passive) Adapter gibt.

Modern Warfare 3: Volltreffer!

Nachdem die letzten PC-Spiele in diesem Blog zumeist eher laue Wertungen kassiert haben, kann nun endlich einmal von einem Spiel berichtet werden, welches (trotz hoher Vorab-Erwartungen) eine absolute Höchstwertung verdient: Call of Duty: Modern Warfare 3 bringt die Story von Modern Warfare 1 & 2 zu Ende, setzt auf das von diesem Spielen bekannte Spielprinzip ohne neue optischen oder spielerischen Effekte und gibt dem Spieler dennoch das, wozu Spiele nun einmal da sind: Richtig viel Spielspaß.

Der EA FM12 als Abstiegskandidat

Mit verschiedenen Fußball-Manager-Spielen beschäftige ich mich seit seligen C64-Zeiten – und bin demzufolge auch beim jährlichen EA-Nepp mit der FIFA-Fußball-Manager-Reihe dabei. Die letzten Spiele dieser Reihe hatten allesamt leider schon die große Tendenz, in ein elendiges Mikromanagment auszuarten – was man aber mitmachen muß, um sich im Spiel nicht alle Chancen zu verbauen. Die Reihe ist somit inzwischen sehr weit weg vom Gedanken eines Managerspiels, wo man Spieler zusammenkauft, eine grundsätzliche Teamrichtung vorgibt und sich dann zurücklehnt und die Ergebnisse des eigenen Handelns genießt.

NBA 2K12: Spiel gut, Steuerung Konsolen-verschandelt

Immer wenn ein primär für Konsolen entwickeltes Spiel auch auf den PC kommt, stellt sich erneut die Frage, wie schlimm diesesmal die Steuerung verbockt wurde, weil sich nicht die drei Arbeitsstunden Zeit genommen wurde, die Steuerung richtig auf PC-Bedürfnisse anzupassen. Neuestes Beispiel ist NBA 2K12, wobei hiermit speziell der Association-Modus (aka Manager-Modus) gemeint ist, nicht der reine Basketball-Modus. Dieser Manager-Part war erstmals bei NBA 2K10 dabei und damals konnte man es dem Entwickler vielleicht noch nachsehen, daß dieser nur per (schwer erratbaren und oftmals nicht offengelegten) Tastaturbefehlen steuerbar war, eine Maussteuerung gab es seinerzeit noch gar nicht.

Inhalt abgleichen