11

Die PC-Systemanforderungen zu Fast & Furious Crossroads: "GeForce GTX 2080" oder Radeon VII empfohlen

Auf Steam werden die offiziellen PC-Systemanforderungen für das bereits am 7. August in den Handel entlassene "Fast & Furious Crossroads" notiert. Basierend auf der bekannten Film-Franchise samt Mitwirkung einiger deren Hauptakteure hat Spieleentwickler "Slightly Mad Studios" einen Mix aus Action- und Renn-Spiel erstellt, welcher aus der Autombile-Perspektive gespielt wird. Die dafür aufgerufenen Hardware-Anforderungen sind nicht von schlechten Eltern, wenn die Hardware-Empfehlung auf CPU-Seite auf Core i7-8700K oder Ryzen 7 2700X lautet und auf Grafikkarten-Seite sogar "GeForce GTX 2080" oder Radeon VII abgefordert werden. Die vorgenannte nVidia-Karte stellt dabei keinen Schreibfehler dar, sondern wurde tatsächlich derart notiert – womit die Deutung offenbleibt, ob nun eine "GeForce GTX 1080" oder wirklich eine "GeForce RTX 2080" gemeint sein könnte. Da aber in aller Regel nicht gerade schnellere nVidia-Karte als AMD-Karten in offiziellen PC-Systemanforderungen vorkommen, lautet die korrekte Deutung wahrscheinlich auf die kleinere Lösung, sprich eine GeForce GTX 1080. Dies wäre immer noch ziemlich hoch angesetzt, denn damit kommen nur die Top-Modelle der Vega/Navi-Generationen auf AMD-Seite sowie der Pascal/Turing-Generationen auf nVidia-Seite für die Hardware-Empfehlung in Betracht, jedoch keinerlei ältere Grafikkarten.

offizielle PC-Systemanforderungen zu "Fast & Furious Crossroads"
Minimum Empfohlen
allgemein Windows 10 64-Bit, DirectX 11, 50 GB Festplatten-Platzbedarf
Prozessor Core i5-3450 oder FX-8350 Core i7-8700K oder Ryzen 7 2700X
Speicher 8 GB RAM 16 GB RAM
Grafikkarte GeForce GTX 680 GeForce GTX 1080 oder Radeon VII
Die offizielle Grafikkarten-Anforderung lautet auf "GeForce GTX 2080" – was eine GeForce GTX 1080 oder Radeon RTX 2080 bedeuten kann. Dies wurde freischaffend auf "GeForce GTX 1080" korrigiert.

Laut einem ersten Performance-Bericht auf YouTube passt diese Performance-Charakterisierung sogar im groben Maßstab, dort fiel eine GeForce GTX 1060 unter der FullHD-Auflösung zwischen Medium- und VeryHigh-Bildqualität von ca. 50-70 fps auf ca. 25-30 fps überaus deutlich ab. Neben den hohen Hardware-Anforderungen dürfte das Spiel allerdings sein eigentliches Problem darin haben, dass es trotz Corona-bedingt um mehrere Monate verzögerten Releasetermin seltsam unfertig erschienen ist. So fehlt je nach Steam-Review entweder die Tastatur-Steuerung komplett oder aber ist gänzlich nicht konfigurierbar, daneben werden erhebliche spielerische Schwächen samt einer eher durchschnittlichen Optik bemängelt. Dies erstaunt angesichts des in Rennspielen sehr erfahrenen Entwicklerstudios (u.a. Project Cars 1-3) einigermaßen, genauso auch, wie es die Franchise-Inhaber zulassen, dass hiermit der Wert ihrer Marke derart heruntergezogen wird. Zum jetzigen Stand sieht Fast & Furious Crossroads eher nach einer Bewerbung für eine "Goldene Himbeere" als denn für einen Oscar aus. Eventuell sollte Publisher "Bandai Namco" überlegen, den Titel zurückzuziehen, wenigstens spielerisch mit mehr Content aufzupeppen und dann zusammen (wie ursprünglich geplant) mit dem nächsten F&F-Kinofilm im nächsten Frühling erneut zu veröffentlichen.

interpolierte Grafikkarten-Anforderungen zu "Fast & Furious Crossroads"
Minimum Empfohlen
offiziell: GeForce GTX 680 GeForce GTX 1080 oder Radeon VII
Grafikkarte Radeon HD 7000 Serieab 7970
Radeon R200 Serieab 280X
Radeon R300 Serieab 380
Radeon R400 Serieab 470
Radeon R500/Vega Serieab 570
Radeon RX 5000 Serieab 5500
GeForce 600 Serieab 680
GeForce 700 Serieab 770
GeForce 900 Serieab 960
GeForce 10 Serieab 1050-3GB
GeForce 16/20 Serieab 1650
Radeon HD 7000 Serie
Radeon R200 Serie
Radeon R300 Serie
Radeon R400 Serie
Radeon R500/Vega Serieab R7
Radeon RX 5000 Serieab 5700
GeForce 600 Serie
GeForce 700 Serie
GeForce 900 Serie
GeForce 10 Serieab 1080
GeForce 16/20 Serieab 2060S
Grafik-RAM ca. 2 GB VRAM unklar
Anmerkung: Die in dieser Tabelle notierten Anforderungen stellen eine eigene Interpretation gemäß des 3DCenter Performance-Index dar.
Auf Steam werden die offiziellen PC-Systemanforderungen für das bereits am 7. August in den Handel entlassene "Fast & Furious Crossroads" notiert. Basierend auf der bekannten Film-Franchise samt Mitwirkung einiger deren Hauptakteure hat Spieleentwickler "Slightly Mad Studios" einen Mix aus Action- und Renn-Spiel erstellt, welcher aus der Autombile-Perspektive gespielt wird. Die dafür aufgerufenen Hardware-Anforderungen sind nicht von schlechten Eltern, wenn die Hardware-Empfehlung auf CPU-Seite auf Core i7-8700K oder Ryzen 7 2700X lautet und auf Grafikkarten-Seite sogar "GeForce GTX 2080" oder Radeon VII abgefordert werden. Die vorgenannte nVidia-Karte stellt dabei keinen Schreibfehler dar, sondern wurde tatsächlich derart notiert - womit die Deutung offenbleibt, ob nun eine "GeForce GTX 1080" oder wirklich eine "GeForce RTX 2080" gemeint sein könnte. Da aber in aller Regel nicht gerade schnellere nVidia-Karte als AMD-Karten in offiziellen PC-Systemanforderungen vorkommen, lautet die korrekte Deutung wahrscheinlich auf die kleinere Lösung, sprich eine GeForce GTX 1080. Dies wäre immer noch ziemlich hoch angesetzt, denn damit kommen nur die Top-Modelle der Vega/Navi-Generationen auf AMD-Seite sowie der Pascal/Turing-Generationen auf nVidia-Seite für die Hardware-Empfehlung in Betracht, jedoch keinerlei ältere Grafikkarten.




offizielle PC-Systemanforderungen zu "Fast & Furious Crossroads"






Minimum
Empfohlen



allgemein
Windows 10 64-Bit, DirectX 11, 50 GB Festplatten-Platzbedarf



Prozessor
Core i5-3450 oder FX-8350
Core i7-8700K oder Ryzen 7 2700X



Speicher
8 GB RAM
16 GB RAM



Grafikkarte
GeForce GTX 680
GeForce GTX 1080 oder Radeon VII



Die offizielle Grafikkarten-Anforderung lautet auf "GeForce GTX 2080" - was eine GeForce GTX 1080 oder Radeon RTX 2080 bedeuten kann. Dies wurde freischaffend auf "GeForce GTX 1080" korrigiert.