29

Komplette Modelldaten samt Taktraten zu Intels Core i-10000 Prozessoren-Serie aufgetaucht

Nach der kürzlichen Bestätigung der Rahmenbedingungen zur im nächsten Frühjahr anstehenden Comet-Lake-Generation kommen von Informatica Cero (maschinelle Übersetzung ins Deutsche, via Videocardz) nunmehr die kompletten Modelldaten der auf "Comet Lake" aufsetzenden Core i-10000 Serie an Desktop-Prozessoren. Informatica Cero zeigen hierzu zwei anscheinend originale Intel-Folien, welche allerdings bei einigen Details wegen der Verpixelung schwer zu lesen sind und deren Angaben daher (ganz) untenstehend in eine entsprechende Modell-Tabelle zur Core i-10000 Serie eingebracht wurden. Mittels des hierbei von Core i3 bis Core i9 vollständig ausgeblätterten Modell-Portfolios lassen sich die gegenüber der bisherigen Core i-9000 Serie erzielten Fortschritte nunmehr exakt benennen: Grob betrachtet bietet Comet Lake durchgehend mehr CPU-Threads (im Fall des Core i9 auch mehr CPU-Kerne), fast durchgehend etwas mehr Level3-Cache sowie einen geringfügigen Taktraten-Gewinn von oftmals nur +100 MHz, nur in Einzelfällen von +200 MHz (je nach Prozessoren-Modell). Damit erreicht Intel bei gleich drei Prozessoren-Modellen maximale Taktraten von 5.0 GHz oder mehr – der Hauptfortschritt von Comet Lake liegt jedoch weiterhin in der Hinzunahme von HyperThreading bei Core i3, i5 & i7:

CFL-R → CML Kerne Threads Taktraten (GHz) L2+L3 (MB) Speicher (MHz) TDP
i9-9900Ki9-10900K 8 → 10 16 → 20 3.6/4.7/5.0 → 3.7/4.8/5.1 +TB3.0 +TVB 2+16→ 2.5+20 2666 → 2933 95W → 125W
i9-9900i9-10900 8 → 10 16 → 20 3.1/4.6/5.0 +TVB → 2.8/4.5/5.0 +TB3.0 +TVB 2+16→ 2.5+20 2666 → 2933 jeweils 65W
i7-9700Ki7-10700K jeweils 8 8 → 16 3.6/4.6/4.9 → 3.8/4.7/5.0 +TB3.0 2+12→ 2+16 2666 → 2933 95W → 125W
i7-9700i7-10700 jeweils 8 8 → 16 3.0/?/4.7 → 2.9/4.6/4.7 +TB3.0 2+12→ 2+16 2666 → 2933 jeweils 65W
i5-9600Ki5-10600K jeweils 6 6 → 12 3.7/4.3/4.6 → 4.1/4.5/4.8 1.5+9→ 1.5+12 jeweils 2666 95W → 125W
i5-9600i5-10600 jeweils 6 6 → 12 3.1/?/4.6 → 3.3/4.4/4.8 1.5+9→ 1.5+12 jeweils 2666 jeweils 65W
i5-9500i5-10500 jeweils 6 6 → 12 3.0/?/4.4 → 3.1/4.2/4.5 1.5+9→ 1.5+12 jeweils 2666 jeweils 65W
i5-9400i5-10400 jeweils 6 6 → 12 2.9/3.9/4.1 → 2.9/4.0/4.3 1.5+9→ 1.5+12 jeweils 2666 jeweils 65W
i3-9320i3-10320 jeweils 4 4 → 8 3.7/?/4.4 → 3.8/4.4/4.6 1+6→ 1+8 jeweils 2666 jeweils 65W
i3-9300i3-10300 jeweils 4 4 → 8 3.7/?/4.3 → 3.7/4.2/4.4 1+6→ 1+8 jeweils 2666 jeweils 65W
i3-9100i3-10100 jeweils 4 4 → 8 3.6/?/4.2 → 3.6/4.1/4.3 jeweils 1+6 jeweils 2666 jeweils 65W

Zudem läßt sich die von Intel gedachte Abgrenzung der einzelnen Prozessoren-Klassen innerhalb der Core i-10000 Serie nunmehr ebenfalls klarer erkennen: HyperThreading gibt es ab dem Pentium, einen Turbo-Mode ab dem Core i3, den "Turbo Boost Max 3.0" ab dem Core i7 sowie den "Thermal Velocity Boost" nur für den Core i9. Zudem weist der offizielle Speichersupport noch gewisse Differenzen auf: Celeron & Pentium laufen offiziell auf maximal DDR4/2400 sowie Core i3 & i5 maximal auf DDR4/2666 (jeweils wie in der Vorgänger-Generation), während Intel für Core i7 & i9 den maximalen offiziellen Speichersupport (erstmals außerhalb des HEDT-Segments) dann auf DDR4/2933 hochsetzt. Neben der Auflage von Zehnkernern für das (normale) Consumer-Segment wird ein weiteres technologisches Merkmal von Comet Lake somit die teilweise Existenz von Intels erweiterten Boost-Modi "Turbo Boost Max 3.0" (bisher bekannt nur von Intels HEDT-Prozessoren) sowie von "Thermal Velocity Boost" (bisher in geringfügiger Form bei vereinzelten Coffee-Lake-Modellen eingesetzt) sein – wenngleich wie gesagt nur partiell bei den Spitzen-Modellen:

Kerne HT Turbo Turbo Boost Max 3.0 Thermal Velocity Boost Speichertakt
"Comet Lake"  Core i9 10 max. Turbo: +100 MHz AllCore-Turbo: +100 MHz
max. Turbo: +200 MHz
DDR4/2933
"Comet Lake"  Core i7 8 max. Turbo: +100 MHz DDR4/2933
"Comet Lake"  Core i5 6 DDR4/2666
"Comet Lake"  Core i3 4 DDR4/2666
"Comet Lake"  Pentium 2 DDR4/2400
"Comet Lake"  Celeron 2 DDR4/2400

Der Taktraten-Effekt beider zusätzlichen Boost-Modi ist allerdings vergleichsweise gering: Der Turbo Boost Max 3.0 legt +100 MHz auf den maximalen Turbotakt oben drauf, der Thermal Velocity Boost erhöht hingegen den AllCore-Boost um +100 MHz sowie den maximalen Turbotakt um +200 MHz (ausgehend vom normalen Turbo und nicht vom Turbo Boost Max 3.0). Auf den schon erreichten (hohen) Taktraten jener Intel-Prozessoren ergibt dies gerade einmal Taktraten-Steigerungen von +2% bis +4%. Zum jetzigen Zeitpunkt ist zudem unbekannt, auf wievielen CPU-Kernen speziell der Turbo Boost Max 3.0 wirken soll: Jener gilt bei Broadwell-E und Skylake-X (inkl. Refresh) für zwei CPU-Kerne, bei Cascade Lake X allerdings für vier CPU-Kerne – was natürlich bezüglich Comet Lake nichts sagen muß. Beide zusätzlichen Boost-Modi sind dann (wie AMDs gesamtes Boost-Verfahren bei Ryzen 3000) stark abhängig vom konkreten System, vor allem dessen Kühlung, aber auch dem jeweils vorliegenden Silizium – womit Intel jene Boost-Modi dann auch nicht garantieren kann. Aber natürlich zählt hierbei auch die optische Wirkung, denn schließlich ergeben die beiden zusätzlichen Boost-Modi dann maximale Taktraten von (je nach Prozessoren-Modell) bis zu 5.3 GHz.

Wie bekannt tritt Comet Lake bzw. die Core i-10000 Serie im Zeitrahmen Mitte April bis Anfang Mai 2020 an. Zu den nachfolgend zu sehenen Prozessoren-Modellen wird es in jedem Fall noch zwei Celeron- wie auch drei Pentium-Modelle geben, deren Bezeichnungen wie auch genaue Modelldaten jedoch noch nicht vorliegen. Die allermeisten non-K-Prozessoren werden zudem noch als T-Modell mit einer TDP von nur 35 Watt (samt niedrigeren Taktraten) erscheinen – welche allerdings primär nur für die Hersteller von Komplett-PCs interessant sind. Hinzu deuten sich gemäß Twitterer Apisak neue F-Modelle (mit deaktivierter Grafik) auch innerhalb der Comet-Lake-Generation an. Wie breit jene erscheinen werden (beim Coffee-Lake-Refresh gibt es faktisch für jedes normale Prozessoren-Modell auch eine F-Ausführung), ob jene wiederum günstigere Preispunkte mitbringen und ob jene bereits zum Comet-Lake-Launch zur Verfügung stehen, ist derzeit noch offen. Bekannt ist dagegen schon, das Intel den Comet-Lake-Launch mit den neuen Mainboard-Chipsätzen H470 & Z490 bestreiten wird, die günstigeren Ausführungen H410 & B460 sollen dann einen Monat später nachfolgen.

Kerne Takt TB3.0 TVB unl. L2+L3 Grafik Speicher TDP Preis Release
Core i9-10900K 10C/20T 3.7/4.8/5.1 GHz 5.2 GHz 4.9/5.3 GHz 2.5+20 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2933 125W ? April/Mai 2020
Core i9-10900 10C/20T 2.8/4.5/5.0 GHz 5.1 GHz 4.6/5.2 GHz 2.5+20 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2933 65W ? April/Mai 2020
Core i7-10700K 8C/16T 3.8/4.7/5.0 GHz 5.1 GHz 2+16 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2933 125W ? April/Mai 2020
Core i7-10700 8C/16T 2.9/4.6/4.7 GHz 4.8 GHz 2+16 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2933 65W ? April/Mai 2020
Core i5-10600K 6C/12T 4.1/4.5/4.8 GHz 1.5+12 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 125W ? April/Mai 2020
Core i5-10600 6C/12T 3.3/4.4/4.8 GHz 1.5+12 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 65W ? April/Mai 2020
Core i5-10500 6C/12T 3.1/4.2/4.5 GHz 1.5+12 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 65W ? April/Mai 2020
Core i5-10400 6C/12T 2.9/4.0/4.3 GHz 1.5+12 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 65W ? April/Mai 2020
Core i3-10320 4C/8T 3.8/4.4/4.6 GHz 1+8 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 65W ? April/Mai 2020
Core i3-10300 4C/8T 3.7/4.2/4.4 GHz 1+8 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 65W ? April/Mai 2020
Core i3-10100 4C/8T 3.6/4.1/4.3 GHz 1+6 MB UHD 630 (GT2) (?) 2Ch. DDR4/2666 65W ? April/Mai 2020
Alle Comet-Lake-Prozessoren kommen im neuen Sockel 1200 daher und bedingen somit Mainboards basierend auf Intels 400er Chipsatz-Serie.
reguläre Taktraten-Angaben: 1. Base, 2. AllCore-Turbo, 3. maximaler Turbo ...... Terminal Velocity Boost (TVB): 1. AllCore-Boost, 2. maximaler Turbo

Nachtrag vom 20. Februar 2020

Von Informatica Cero (maschinelle Übersetzung ins Deutsche) kommen nochmals genaue Portfolio-Daten zu Comet Lake – diesesmal die F-Modelle mit deaktivierter integrierter Grafiklösung betreffend. Dieselbe Quelle hatte bereits zum Jahresende 2019 die genauen Modelldaten des restlichen Comet-Lake-Portfolios offenbart, jeweils basierend auf anscheinend originalen Intel-Folien. Jene Daten könnten sich natürlich bis zum Release von Comet Lake in diesem April oder Mai noch marginal ändern, mit den vielen kleinen Benchmark-Leaks der letzten Tage hat sich allerdings bislang noch keine Abweichung zu diesen Daten ergeben. Grundsätzlich tragen die F-Modelle die gleichen Modelldaten wie die jeweiligen Normal-Modelle, der einzige technische Unterschied liegt dann in der deaktivierten Grafiklösung. Hinzu könnte Intel natürlich (wie zuletzt beim Coffee-Lake-Refresh) mit niedrigeren Preispunkten dieser F-Modelle anrücken, dies würde insbesondere im Zweikampf mit AMD sicherlich helfen. Über die offiziellen Preispunkte ist noch nichts bekannt, auch Informatica Cero haben hierzu angeblich noch keine Informationen vorliegen.

Allerdings berichten Videocardz über erste Comet-Lake-Listungen bei tschechischen und slovakischen Einzelhändlern. Jene wurde mit den aktuellen Listungen gleichartiger Coffee-Lake-Prozessoren verglichen und ergeben jeweils nur wenige Euro Aufschlag bei den Comet-Lake-Modellen (Rahmen +2 bis +15 Euro), was eingedenk der bisher erfolgten Marktbewegungen der Coffee-Lake-Prozessoren auf einen vermutlich identischen Listenpreis hinweist. Damit würde Intel erstmals wieder seit einigen Prozessoren-Generationen die Listenpreise nicht leicht anziehen. Jener Anstieg betrug meistens nur wenige Dollar, aber über die Zeit ergab sich dabei dann doch ein gewisser Unterschied (Core i7-3700K: 313$, Core i7-9700K: 374$). Mittels des Drucks durch AMD kann sich Intel natürlich weitere Preissteigerungen eigentlich nicht mehr leisten – insofern ergeben diese ersten Händlerlistungen ein durchaus passendes Bild. Die Comet-Lake-Generation wird im April/Mai erwartet, setzt auf den neuen Sockel 1200 und bedingt daher neue Mainboards mit Chipsätzen aus Intels 400er Serie.

Kerne Takt AllC TB3.0 TVB unl. L2+L3 Grafik Speicher TDP Release
Core i9-10900K 10C/20T 3.7/5.1 4.8 5.2 4.9/5.3 2.5+20 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2933 125W April/Mai 2020
Core i9-10900KF 10C/20T 3.7/5.1 4.8 5.2 4.9/5.3 2.5+20 MB deaktiviert 2Ch. DDR4/2933 125W April/Mai 2020
Core i9-10900 10C/20T 2.8/5.0 4.5 5.1 4.6/5.2 2.5+20 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2933 65W April/Mai 2020
Core i9-10900F 10C/20T 2.8/5.0 4.5 5.1 4.6/5.2 2.5+20 MB deaktiviert 2Ch. DDR4/2933 65W April/Mai 2020
Core i7-10700K 8C/16T 3.8/5.0 4.7 5.1 2+16 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2933 125W April/Mai 2020
Core i7-10700KF 8C/16T 3.8/5.0 4.7 5.1 2+16 MB deaktiviert 2Ch. DDR4/2933 125W April/Mai 2020
Core i7-10700 8C/16T 2.9/4.7 4.6 4.8 2+16 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2933 65W April/Mai 2020
Core i7-10700F 8C/16T 2.9/4.7 4.6 4.8 2+16 MB deaktiviert 2Ch. DDR4/2933 65W April/Mai 2020
Core i5-10600K 6C/12T 4.1/4.8 4.5 1.5+12 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 125W April/Mai 2020
Core i5-10600KF 6C/12T 4.1/4.8 4.5 1.5+12 MB deaktiviert 2Ch. DDR4/2666 125W April/Mai 2020
Core i5-10600 6C/12T 3.3/4.8 4.4 1.5+12 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 65W April/Mai 2020
Core i5-10600F 6C/12T 3.3/4.8 4.4 1.5+12 MB deaktiviert 2Ch. DDR4/2666 65W April/Mai 2020
Core i5-10500 6C/12T 3.1/4.5 4.2 1.5+12 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 65W April/Mai 2020
Core i5-10400 6C/12T 2.9/4.3 4.0 1.5+12 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 65W April/Mai 2020
Core i3-10320 4C/8T 3.8/4.6 4.4 1+8 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 65W April/Mai 2020
Core i3-10300 4C/8T 3.7/4.4 4.2 1+8 MB UHD 630 (GT2) 2Ch. DDR4/2666 65W April/Mai 2020
Core i3-10100 4C/8T 3.6/4.3 4.1 1+6 MB UHD 630 (GT2) (?) 2Ch. DDR4/2666 65W April/Mai 2020
Alle Comet-Lake-Prozessoren kommen im neuen Sockel 1200 daher und bedingen somit Mainboards basierend auf Intels 400er Chipsatz-Serie.
reguläre Taktraten-Angaben (alle in GHz): 1. Base, 2. maximaler Turbo ...... AllC = AllCore-Turbo ...... Terminal Velocity Boost (TVB): 1. AllCore-Boost, 2. maximaler Turbo
Nach der kürzlichen Bestätigung der Rahmenbedingungen zur im nächsten Frühjahr anstehenden Comet-Lake-Generation kommen von Informatica Cero (maschinelle Übersetzung ins Deutsche, via Videocardz) nunmehr die kompletten Modelldaten der auf "Comet Lake" aufsetzenden Core i-10000 Serie an Desktop-Prozessoren. Informatica Cero zeigen hierzu zwei anscheinend originale Intel-Folien, welche allerdings bei einigen Details wegen der Verpixelung schwer zu lesen sind und deren Angaben daher (ganz) untenstehend in eine entsprechende Modell-Tabelle zur Core i-10000 Serie eingebracht wurden. Mittels des hierbei von Core i3 bis Core i9 vollständig ausgeblätterten Modell-Portfolios lassen sich die gegenüber der bisherigen Core i-9000 Serie erzielten Fortschritte nunmehr exakt benennen: Grob betrachtet bietet Comet Lake durchgehend mehr CPU-Threads (im Fall des Core i9 auch mehr CPU-Kerne), fast durchgehend etwas mehr Level3-Cache sowie einen geringfügigen Taktraten-Gewinn von oftmals nur +100 MHz, nur in Einzelfällen von +200 MHz (je nach Prozessoren-Modell). Damit erreicht Intel bei gleich drei Prozessoren-Modellen maximale Taktraten von 5.0 GHz oder mehr - der Hauptfortschritt von Comet Lake liegt jedoch weiterhin in der Hinzunahme von HyperThreading bei Core i3, i5 & i7:




CFL-R → CML
Kerne
Threads
Taktraten (GHz)
L2+L3 (MB)
Speicher (MHz)
TDP





i9-9900K → i9-10900K
8 → 10
16 → 20
3.6/4.7/5.0 → 3.7/4.8/5.1 +TB3.0 +TVB
2+16→ 2.5+20
2666 → 2933
95W → 125W



i9-9900 → i9-10900
8 → 10
16 → 20
3.1/4.6/5.0 +TVB → 2.8/4.5/5.0 +TB3.0 +TVB
2+16→ 2.5+20
2666 → 2933
jeweils 65W



i7-9700K → i7-10700K
jeweils 8
8 → 16
3.6/4.6/4.9 → 3.8/4.7/5.0 +TB3.0
2+12→ 2+16
2666 → 2933
95W → 125W



i7-9700 → i7-10700
jeweils 8
8 → 16
3.0/?/4.7 → 2.9/4.6/4.7 +TB3.0
2+12→ 2+16
2666 → 2933
jeweils 65W



i5-9600K → i5-10600K
jeweils 6
6 → 12
3.7/4.3/4.6 → 4.1/4.5/4.8
1.5+9→ 1.5+12
jeweils 2666
95W → 125W



i5-9600 → i5-10600
jeweils 6
6 → 12
3.1/?/4.6 → 3.3/4.4/4.8
1.5+9→ 1.5+12
jeweils 2666
jeweils 65W



i5-9500 → i5-10500
jeweils 6
6 → 12
3.0/?/4.4 → 3.1/4.2/4.5
1.5+9→ 1.5+12
jeweils 2666
jeweils 65W



i5-9400 → i5-10400
jeweils 6
6 → 12
2.9/3.9/4.1 → 2.9/4.0/4.3
1.5+9→ 1.5+12
jeweils 2666
jeweils 65W



i3-9320 → i3-10320
jeweils 4
4 → 8
3.7/?/4.4 → 3.8/4.4/4.6
1+6→ 1+8
jeweils 2666
jeweils 65W



i3-9300 → i3-10300
jeweils 4
4 → 8
3.7/?/4.3 → 3.7/4.2/4.4
1+6→ 1+8
jeweils 2666
jeweils 65W



i3-9100 → i3-10100
jeweils 4
4 → 8
3.6/?/4.2 → 3.6/4.1/4.3
jeweils 1+6
jeweils 2666
jeweils 65W