13

Launch von Threadripper 2000: Erste Testberichte gehen online

Nach Ryzen 2000 geht heute die HEDT-Schiene "Threadripper 2000" mit den beiden Prozessoren-Modellen "Ryzen Threadripper 2990WX" sowie "Ryzen Threadripper 2950X" an den Start. Der Ryzen Threadripper 2990WX bildet dabei AMDs neue HEDT-Speerspitze – und mit seinen 32 CPU-Kernen auch das dickste Stück Hardware, was jemals im Consumer-Segment angeboten wurde, kostet dafür aber auch erstmals bei AMD gleich vierstellig. Der Ryzen Threadripper 2950X ist hingegen der 16-Kern-Ersatz des bisherigen Threadripper-Spitzenmodells 1950X und geht mit seinem Preispunkt unterhalb des vierstelligen Bereichs noch eher dort hin, wo wenigstens eine gewisse Anzahl CPU-Käufer wartet, ist also das eher interessante CPU-Modell. Gegenüber der ersten Threadripper-Generation gibt es die bekannten kleineren Verbesserungen von Zen+, etwas mehr Taktrate und vor allem die Features "Precision Boost 2" und "XFR2" oben drauf, grob kann man dabei mit einer 10%igen Mehrperformance auf gleicher Kern-Basis rechnen.

Der Ryzen Threadripper 2990WX ist mit seinen gleich 32 CPU-Kernen natürlich ein gewisser Sonderfall, weil viel breiter als frühere Threadripper-Prozessoren – was dann eine sehr gute Mehrkern-Ausnutzung durch die angesetzte Desktop-Software bedingt. Hierbei wird es interessant werden zu sehen, inwiefern dies derzeit schon der Fall ist bzw. ob der Ryzen Threadripper 2990WX die rohe Kraft seiner 32 CPU-Kerne wirklich auf die Straße bringen kann. Der 16-Kerner Ryzen Threadripper 2950X soll hingegen regulär erst am 31. August in den Handel gehen, wurde aber von AMD schon vorzeitig an die Hardwaretester herausgegeben, was diesen Launch etwas weg von einer primären Theorie-Veranstaltung bringt. Wieviel Performance mit dem 32-Kerner Ryzen Threadripper 2990WX sowie dem 16-Kerner Ryzen Threadripper 2950X erreichbar ist, versuchen die verschiedenen Launchreviews derzeit zu ermitteln, während unsere übliche Launch-Analyse in Vorbeitung ist und später diesen Prozessoren-Launch abschließen wird.

Basis Kerne Takt PB2 XFR unl. L2+L3 TDP Preis Release
Ryzen Threadripper 2990WX Pinnacle Ridge 32C +SMT 3.0/4.2 GHz 16+64 MB 250W 1799$ 13. August 2018
Ryzen Threadripper 2970WX Pinnacle Ridge 24C +SMT 3.0/4.2 GHz 12+64 MB 250W 1299$ Oktober 2018
Ryzen Threadripper 2950X Pinnacle Ridge 16C +SMT 3.5/4.4 GHz 8+32 MB 180W 899$ 31. August 2018
Ryzen Threadripper 1950X Summit Ridge 16C +SMT 3.4/4.0 GHz 8+32 MB 180W 999$ 10. Aug. 2017
Ryzen Threadripper 2920X Pinnacle Ridge 12C +SMT 3.5/4.3 GHz 6+32 MB 180W 649$ Oktober 2018
Ryzen Threadripper 1920X Summit Ridge 12C +SMT 3.5/4.0 GHz 6+32 MB 180W 799$ 10. Aug. 2017
Ryzen Threadripper 1900X Summit Ridge 8C +SMT 3.8/4.0 GHz 4+16 MB 180W 449$ 31. Aug. 2017
Alle Threadripper-Prozessoren kommen im Sockel TR4 daher und sind damit nur auf Mainboards mit AMDs X399-Chipsatz einsetzbar. Für die CPU-Modelle mit 250 Watt TDP dürfte noch eine explizite Freigabe durch den jeweiligen Mainboard-Hersteller notwendig werden. "PB" = Precision Boost 2, "unl." = unlocked.
Nach Ryzen 2000 geht heute die HEDT-Schiene "Threadripper 2000" mit den beiden Prozessoren-Modellen "Ryzen Threadripper 2990WX" sowie "Ryzen Threadripper 2950X" an den Start. Der Ryzen Threadripper 2990WX bildet dabei AMDs neue HEDT-Speerspitze - und mit seinen 32 CPU-Kernen auch das dickste Stück Hardware, was jemals im Consumer-Segment angeboten wurde, kostet dafür aber auch erstmals bei AMD gleich vierstellig. Der Ryzen Threadripper 2950X ist hingegen der 16-Kern-Ersatz des bisherigen Threadripper-Spitzenmodells 1950X und geht mit seinem Preispunkt unterhalb des vierstelligen Bereichs noch eher dort hin, wo wenigstens eine gewisse Anzahl CPU-Käufer wartet, ist also das eher interessante CPU-Modell. Gegenüber der ersten Threadripper-Generation gibt es die bekannten kleineren Verbesserungen von Zen+, etwas mehr Taktrate und vor allem die Features "Precision Boost 2" und "XFR2" oben drauf, grob kann man dabei mit einer 10%igen Mehrperformance auf gleicher Kern-Basis rechnen.

Der Ryzen Threadripper 2990WX ist mit seinen gleich 32 CPU-Kernen natürlich ein gewisser Sonderfall, weil viel breiter als frühere Threadripper-Prozessoren - was dann eine sehr gute Mehrkern-Ausnutzung durch die angesetzte Desktop-Software bedingt. Hierbei wird es interessant werden zu sehen, inwiefern dies derzeit schon der Fall ist bzw. ob der Ryzen Threadripper 2990WX die rohe Kraft seiner 32 CPU-Kerne wirklich auf die Straße bringen kann. Der 16-Kerner Ryzen Threadripper 2950X soll hingegen regulär erst am 31. August in den Handel gehen, wurde aber von AMD schon vorzeitig an die Hardwaretester herausgegeben, was diesen Launch etwas weg von einer primären Theorie-Veranstaltung bringt. Wieviel Performance mit dem 32-Kerner Ryzen Threadripper 2990WX sowie dem 16-Kerner Ryzen Threadripper 2950X erreichbar ist, versuchen die verschiedenen Launchreviews derzeit zu ermitteln, während unsere übliche Launch-Analyse in Vorbeitung ist und später diesen Prozessoren-Launch abschließen wird.