20

AMDs 32-Kern-Prozessor Ryzen Threadripper 2990X tritt mit Taktraten von 3.0/4.0 GHz an

Das chinesische HKEPC (maschinelle Übersetzung ins Deutsche) bringt die Spezifikationen zum 32-Kern-Spitzenmodell von Threadripper II, dem "Ryzen Threadripper 2990X": Danach kommt dieser Pinnacle-Ridge-basierter Prozessor mit einem Base-Takt von 3.0 GHz, einem AllCore-Turbo von 3.4 GHz und einem maximalen Turbo-Takt von 4.0 GHz daher. Nebenbei wurden mittels eines gezeigten CPU-Z-Screenshots auch 16 MB Level2- samt 64 MB Level3-Cache (die maximal mögliche Konfiguration bei vier verbauten Pinnacle-Ridge-Dies) sowie die neue TDP von 250 Watt bestätigt. Zudem reden HKEPC von einem maximalen XFR-Aufschlag von 200 MHz auf dann maximal 4.2 GHz – dies dürfte allerdings eher nur der praktisch erreichte Wert und kein Teil der Spezifikation sein, denn mittels des XFR2-Features von Ryzen 2000 ist der XFR-Aufschlag bei Pinnacle Ridge faktisch unlimitiert geworden.

Basis Kerne Takt PB2 XFR unl. L2+L3 TDP Preis Release
Ryzen Threadripper 2990X Pinnacle Ridge 32C +SMT 3.0/4.0 GHz 16+64 MB 250W ? Q3/2018
Ryzen Threadripper 2970X Pinnacle Ridge 24C +SMT ? 12+? MB 250W ? Q3/2018
Ryzen Threadripper 2950X Pinnacle Ridge 16C +SMT ? 8+32 MB 180W ? Q3/2018
Ryzen Threadripper 1950X Summit Ridge 16C +SMT 3.4/4.0 GHz 8+32 MB 180W 999$ 10. Aug. 2017
Ryzen Threadripper 2920X Pinnacle Ridge 12C +SMT ? 6+32 MB 180W ? Q3/2018
Ryzen Threadripper 1920X Summit Ridge 12C +SMT 3.5/4.0 GHz 6+32 MB 180W 799$ 10. Aug. 2017
Ryzen Threadripper 2900X Pinnacle Ridge 8C +SMT ? 4+? MB 180W ? Q3/2018
Ryzen Threadripper 1900X Summit Ridge 8C +SMT 3.6/4.0 GHz 4+16 MB 180W 449$ 31. Aug. 2017
Alle Threadripper-Prozessoren kommen im Sockel TR4 daher und sind damit nur auf Mainboards mit AMDs X399-Chipsatz einsetzbar. Für die CPU-Modelle mit 250 Watt TDP dürfte noch eine explizite Freigabe durch den jeweiligen Mainboard-Hersteller notwendig werden. "PB" = Precision Boost 2, "unl." = unlocked.

Aber natürlich kann man von diesem 32-Kern-Prozessor nicht ganz die in der bisherigen Ryzen- sowie der Threadripper-Riege gezeigten Taktraten erwarten. Der 16-Kerner Ryzen Threadripper 1950X tritt ofiziell mit 3.4/4.0 GHz zu einem AllCore-Turbo von 3.7 GHz an, hat also beim Basetakt einen Vorteil von +400 MHz sowie beim AllCore-Turbo einen Vorteil von +300 MHz gegenüber dem kommenden Ryzen Threadripper 2990X. Bei jenem wird man sehen müssen, wie das "Precision Boost 2" Feature von Ryzen 2000 diese Differenz in Anwendungen mit der Belastung weniger CPU-Kerne vielleicht überbrücken kann – ansonsten wird es sicher Situationen geben, wo ein Ryzen Threadripper 2990X etwas langsamer als ein Ryzen Threadripper 1950X herauskommt. Bei diesen Prozessoren oberhalb von 16 CPU-Kernen wird es dann wirklich wichtig, jene mit der passenden Software entsprechend ausnutzen zu können – ansonsten lohnen sich die vielen CPU-Kerne weniger (und ist der Mehrtakt kleinerer Prozessoren vorzuziehen).

Der gewählte Produktname (an dieser Stelle im übrigen derart vorhergesagt) ergibt dann ganz automatisch, das der Ryzen Threadripper 2970X ein 24-Kerner wird und AMD mit Ryzen Threadripper 2950X, 2920X und 2900X (16-, 12- und 8-Kerner) deren Vorgänger aus der Summit-Ridge-Generation direkt wiederholt. Zu diesem "kleineren" Modellen von Threadripper II liegen (teilweise) auf Basis einer älteren Meldung schon einige Modell-Spezifikationen vor, aufgrund der Spezifikationen zum Ryzen Threadripper 2990X läßt sich nunmehr die grobe Richtung schon ganz gut erkennen. Der 24-Kerner Ryzen Threadripper 2970X dürfte wahrscheinlich ebenfalls etwas handzahme Taktraten mitbekommen, während bei Ryzen Threadripper 2950X, 2920X und 2900X eine gewisse Chance auf höhere Taktraten gegenüber ihren direkten Vorgängern besteht. Mittels des Pinnacle-Ridge-Dies hat AMD in jedem Fall einen kleinen Taktratenspielraum – muß dabei aber aufpassen, die TDP der kleineren Modelle, welche wieder bei 180 Watt liegen wird, nicht in der Praxis zu reißen.

Stichwort TDP: Die beiden größeren Threadripper-II-Modelle Ryzen Threadripper 2970X & 2990X haben nun ziemlich sicher eine TDP von 250 Watt, was bei den bisherigen X399-basierten Platinen zumindest offiziell noch nicht vorgesehen ist. Da Sockel und Plattform bei Threadripper II allerdings dieselben bleiben, bleibt abzuwarten, wie diese Situation seitens AMD und der Mainboard-Hersteller gehandelt wird: Entweder werden für Ryzen Threadripper 2970X & 2990X extra Mainboards mit der Freigabe für Prozessoren mit 250 Watt TDP aufgelegt – ober aber die Mainboards-Hersteller geben einzelne der bisher verfügbaren X399-Platinen nachträglich noch für diese höhere TDP-Klasse frei. Bei gutklassigen Retail-Platinen sollte diese Vorgehensweise möglich sein, da jene sowieso Overclocking-Spielraum mitbringen und daher auch über Reserven weit oberhalb von 250 Watt CPU-Leistungsaufnahmen verfügen sollten. Da AMD die Entscheidung zu mehr als 16 CPU-Kernen bei Threadripper II augenscheinlich recht spät gefällt hat, liegen seitens der Mainboard-Hersteller derzeit aber noch keine Positionierungen zu dieser Frage vor.

Abschließend können HKEPC noch einen ersten Cinebench-Wert zum Ryzen Threadripper 2990X anbieten: Unter Übertaktung auf 4.0 GHz (mittels regulärer Wasserkühlung erreicht) konnten immerhin 6243 Punkte im Multithread-Test des Cinebench R15 erzielt werden. Dies ist zwar immer noch deutlich unterhalb der 7337 Punkte von Intels 28-Kern-Demonstration, aber jene lief auch mit 5.0 GHz auf einer in der Praxis kaum erreichbaren Taktrate und wurde letztlich durch eine industrielle Kompressorkühlung erzwungen. Auf einer wesentlich realistischen Taktrate von 4.0 GHz sollte Intels 28-Kern-CPU im übrigen hochgerechnet irgendwo bei knapp 6000 Punkten herauskommen – anders formuliert, ist hier ein spannenden Zweikampf auf Augenhöhe in den nunmehr vollens entfachten "Core Wars" (Kern-Kriegen) zu erwarten.

AMD CB15 Intel
7337 CCL 28C @ 5 GHz Cascade Lake, 28C +HT, @ 5.0 GHz (Kompressor)
Pinnacle Ridge, 32C +SMT, @ 4.0 GHz (Wakü) TR 2990X @ 4 GHz 6243
4355 Xeon Platinum 8180 Skylake-SP, 28C +HT, 2.5/3.8 GHz
Summit Ridge, 32C + SMT, 2.2/3.2 GHz Epyc 7601 4068
3281 Core i9-7980XE Skylake-X, 18C +HT, 2.6/4.2 GHz
Summit Ridge, 16C +SMT, 3.4/4.0 GHz Threadripper 1950X 3004

Nachtrag vom 20. Juni 2018

Zu den Daten und dem Benchmark-Wert zum Ryzen Threadripper 2990X ist noch zu erwähnen, das die Echtheit dieser Angaben teilweise in Zweifel gezogen wird. Grundsätzlich gesehen gibt es natürlich keine Garantie auf die Korrektheit einer solchen auf Gerüchten und inoffiziellen Informationen basierenden Berichterstattung – im konkreten Fall werden zudem Probleme mit einigen der Screenshots von HKEPC angemeldet, die ComputerBase hat sich hiermit genauer beschäftigt. Richtig eindeutig ist das ganze derzeit aber nicht – und zudem gilt, das HKEPC mit seinem Standort in Hongkong wirklich nahe einiger der großen Mainboard-Hersteller sitzt und damit in der Vergangenheit immer mal wieder mit ähnlichen (und dann auch korrekten) Vorab-Informationen glänzen konnte. Dabei sind die kredenzten Daten zum Ryzen Threadripper 2990X auch nicht wirklich unglaubwürdig in der Höhe der Taktraten oder des Benchmark-Ergebnisses – sprich, selbst wenn die gesamte Berichtersttatung seitens HEKPC doch Fake sein sollte, ist der 32-Kerner von Threadripper II (dann ironischerweise) in ziemlich ähnlicher Form zu erwarten.

Das chinesische HKEPC (maschinelle Übersetzung ins Deutsche) bringt die Spezifikationen zum 32-Kern-Spitzenmodell von Threadripper II, dem "Ryzen Threadripper 2990X": Danach kommt dieser Pinnacle-Ridge-basierter Prozessor mit einem Base-Takt von 3.0 GHz, einem AllCore-Turbo von 3.4 GHz und einem maximalen Turbo-Takt von 4.0 GHz daher. Nebenbei wurden mittels eines gezeigten CPU-Z-Screenshots auch 16 MB Level2- samt 64 MB Level3-Cache (die maximal mögliche Konfiguration bei vier verbauten Pinnacle-Ridge-Dies) sowie die neue TDP von 250 Watt bestätigt. Zudem reden HKEPC von einem maximalen XFR-Aufschlag von 200 MHz auf dann maximal 4.2 GHz - dies dürfte allerdings eher nur der praktisch erreichte Wert und kein Teil der Spezifikation sein, denn mittels des XFR2-Features von Ryzen 2000 ist der XFR-Aufschlag bei Pinnacle Ridge faktisch unlimitiert geworden.





Basis
Kerne
Takt
PB2
XFR
unl.
L2+L3
TDP
Preis
Release




Ryzen Threadripper 2990X
Pinnacle Ridge
32C +SMT
3.0/4.0 GHz



16+64 MB
250W
?
Q3/2018


Ryzen Threadripper 2970X
Pinnacle Ridge
24C +SMT
?



12+? MB
250W
?
Q3/2018


Ryzen Threadripper 2950X
Pinnacle Ridge
16C +SMT
?



8+32 MB
180W
?
Q3/2018


Ryzen Threadripper 1950X
Summit Ridge
16C +SMT
3.4/4.0 GHz



8+32 MB
180W
999$
10. Aug. 2017


Ryzen Threadripper 2920X
Pinnacle Ridge
12C +SMT
?



6+32 MB
180W
?
Q3/2018


Ryzen Threadripper 1920X
Summit Ridge
12C +SMT
3.5/4.0 GHz



6+32 MB
180W
799$
10. Aug. 2017


Ryzen Threadripper 2900X
Pinnacle Ridge
8C +SMT
?



4+? MB
180W
?
Q3/2018


Ryzen Threadripper 1900X
Summit Ridge
8C +SMT
3.6/4.0 GHz



4+16 MB
180W
449$
31. Aug. 2017


Alle Threadripper-Prozessoren kommen im Sockel TR4 daher und sind damit nur auf Mainboards mit AMDs X399-Chipsatz einsetzbar. Für die CPU-Modelle mit 250 Watt TDP dürfte noch eine explizite Freigabe durch den jeweiligen Mainboard-Hersteller notwendig werden. "PB" = Precision Boost 2, "unl." = unlocked.