Spielebundle

1

nVidia gibt GeForce GTX 1070 & 1080 entweder "For Honor" oder "Ghost Recon: Wildlands" bei - aber nur über "GeForce Experience"

Grafikkarten-Entwickler nVidia hat für die GeForce GTX 1070 & 1080 in Desktop- und Notebook-Version ein neues Spielebundle aufgelegt, welches mit eines der beiden Titel "For Honor" und "Ghost Recon: Wildlands" doch sehr gehaltvoll aussieht – inhaltlich sicherlich eines der besten Spielebundles der letzten Zeit. Doch man ahnt es fast, daß dies dann natürlich einen Haken haben muß: Erstmals kann man die Gutscheine nicht mehr auf einer speziellen nVidia-Webseite in Download-Codes umwandeln, sondern muß dies zwingend über nVidias "GeForce Experience" Tool erledigen. Damit dürfte sich nVidia keine Freunde machen, denn nVidias eigentliches Anliegen des Zwangs zu "GeForce Experience" ist hierbei klar erkennbar. nVidia hatte früher schon einmal einen halben Versuch zur Puschung von "GeForce Experience" unternommen mittels der Ankündigung, die immer wieder frischen Game-Ready-Treiber nur noch über dieses Tool auszuliefern (und per Download nur noch jedes Quartal einen neuen Treiber) – eine Ankündigung, die wegen des klaren Protests dagegen letztlich nie in die Tat umgesetzt wurde.

12

nVidia mit Indie-Spielebundle für GeForce GTX 1050, 1050 Ti & 1060

nVidia hat für seine Grafikkarten GeForce GTX 1050, GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1060 ein neues Spielebundle aufgelegt. Hierbei kann der Käufer dieser drei Grafikkarten (oder eines Notebooks mit diesen Grafiklösungen) ein Spiel aus den drei Indie-Titeln "Maize", "Redout" und "Raw Data" auswählen. Die Aktion startete schon am 6. Dezember und läuft bis zum 30. Januar 2017 (oder früher, wenn die von nVidia eingekauften Spiellizenzen aufgebraucht sind). Interessanterweise gibt es hiermit eine Spielebundle-Aktion für die noch gar nicht veröffentlichten Notebook-Grafiklösungen GeForce GTX 1050 & 1050 Ti – welche aber ab Januar 2017 erwartet werden.

25

AMD legt der Radeon RX 470 "Hitman (2016)" sowie der Radeon RX 480 + Core i5-6600K "Doom (2016)" & "Civilization IV" bei

Für die beginnende Weihnachts-Saison hat AMD zwei neue Spielebundle aufgelegt: Zum einen liegt der Radeon RX 470 ab sofort ein Gutschein für "Hitman (2016)" mit allen bisher veröffentlichen Episoden und DLCs bei. Diese Aktion startet schon am 22. November 2016 und wird bis spätestens 22. Februar 2017 laufen (oder früher, wenn die von AMD eingekauften Spiellizenzen aufgebraucht sind). Hinzu kommt eine weitere Aktion zugunsten der Radeon RX 480, welche allerdings etwas speziell angelegt ist: Jene gilt nur beim Erwerb eines Intel Core i5-6600K Prozessors samt einer Radeon RX 480 von Sapphire (nicht von anderen Grafikkartenherstellern) – hierfür erhält man dann die Spiele "Doom (2016)" und "Civilization VI" zusammen. Augenscheinlich ist diese Aktion stark auf gewisse Onlinehändler beschränkt, AMD nennt hierzu derzeit nur Overclockers, LDLC und Mindfactory. Diese Aktion startete ebenfalls schon am 22. November 2016 und wird bis spätestens 15. Januar 2017 laufen.

22

nVidia legt seinen GeForce GTX 1070 & 1080 Karten "Watch Dogs 2" bei

Nach dem Auslaufen der "Gears of War 4" Aktion legt nVidia ein neues Spielebundle für seine HighEnd-Lösungen auf. Beteiligt sind dabei wie gehabt GeForce GTX 1070 & 1080 jeweils im Desktop- und im Notebook-Gewand, die neue kostenlose Beilage ist das ab 29. November 2016 startende "Watch Dogs 2". Die neue nVidia-Aktion läuft am 22. November 2016 los und endet schon am 19. Dezember 2016 (oder früher, sofern die von nVidia eingekauften Spiellizenzen aufgebraucht sind).

18

AMD legt zwei neue Spielebundle auf: Civilization VI für die Radeon RX 480, Doom (2016) für AM3-Mainboards

Chipentwickler AMD hat zwei neue Spielebundle aufgelegt: Zum einen gibt es für den Kauf einer Radeon RX 480 ab sofort "Civilization VI" umsonst, zum anderen für den Kauf eines AM3-Mainboards "Doom (2016)" umsonst. Letztgenannte Aktion dürfte das letzte Halali der bisherigen AMD-Prozessoren darstellen, da ab den jetzt in den Markt kommenden Bristol-Ridge-Prozessoren AMD bekannterweise schon auf den Sockel AM4 umstellt. Die AM3-Aktion lief schon am 27. Oktober 2016 los und wird bis zum 27. Januar 2017 durchgeführt, die RX480-Aktion läuft hingegen ab dem 15. November 2016 und endet am 15. Januar 2017 (oder früher, wenn die von AMD eingekauften Spiellizenzen aufgebraucht sind).

22

nVidia gibt GeForce GTX 1070/1080 Käufern "Gears of War 4" bei

Nach AMDs "halbem" Spielebundle für die Radeon RX 480 legt nVidia nunmehr sein erstes Spielebundle innerhalb der 14/16nm-Generation auf – und gibt Käufern der GeForce GTX 1080 & 1080 das am 11. Oktober 2016 erscheinende "Gears of War 4" bei. Die Aktion läuft bis zum 30. Oktober 2016 (oder bis die Gutscheincodes aufgebraucht sind) und gilt sowohl für die Desktop- als auch die gleichnamigen Mobile-Modelle – bei Caseking sogar für modifizierte Grafikkarten bzw. spezielle Komplett-PCs mit entsprechenden Grafikkarten-Modellen.

18

AMD legt Radeon R9 390 & 390X Grafikkarten "Doom (2016)" bei

Etwas überraschend – und wohl zur Ankurbelung der letzten Abverkäufe gedacht – legt AMD für die eigentlich zum Auslauf bestimmten Radeon R9 390 & 390X Grafikkarten noch ein neues Spielebundle auf, welches mit "Doom (2016)" einen echten Knaller enthält. Jenes Spielebundle läuft schon ab dem 15. September und soll bis immerhin 15. November aktiv bleiben – ergo scheinen die Radeon R9 390 & 390X Grafikkarten noch bis zu diesem Termin im Markt verfügbar zu sein. Allerdings muß der Sinn einer jetzigen Anschaffung dieser Karten doch etwas bezweifelt werden, da die Radeon R9 390 keinen günstigeren Preise als die in etwa gleich schnelle Radeon RX 480 bietet, die etwas schnellere Radeon R9 390X jedoch immer noch klar teurer ist. Aus Sicht früherer Käufer haben sich diese Hawaii-basierten Grafikkarten sicher bewährt, aber jetzt in der Ära der 14/16nm-Beschleuniger gibt es bessere Angebote.

15

AMD gibt Käufern der Radeon RX 480 das Upgrade zur "Deluxe Edition" von Battlefield 1 bei

In Zusammenarbeit mit Electronic Arts hat AMD das erste "Spielebundle" für die 14/16nm-Grafikkarten aufgelegt – wobei man allerdings kein Spiel kostenlos bekommt, sondern nur das Upgrade auf die "Early Enlister Deluxe Edition" von Battlefield 1. Diese Spielausführung gibt dem Spieler bereits drei Tage vor dem offiziellen Launch am 21. Oktober 2016 Zugriff auf die Server, darüber hinaus gibt es die Zusatzinhalte "Hellfighter", "Lawrence of Arabia" und "Red Baron" sowie drei fünf Battlepacks und Fahrzeug-Skins. Jenes Upgrade erhält man allerdings nur bei einem Neuerwerb von Battlefield 1 – bisherige Käufer des Spiels können also nicht nachträglich noch von dieser Aktion profitieren. Konkret müssen also sowohl Radeon RX 480 als auch Battlefield 1 regulär neu erstanden werden, um von dieser Aktion profitieren zu können.

26

nVidia bringt "Paragon Game Ready Pack" für diverse GeForce 900/1000 Mobile- und Desktop-Beschleuniger

Grafikchip-Entwickler stellt mit dem "Paragon Game Ready Pack" seine erste kostenlose Beilage für die GeForce-1000-Generation vor, welche gleichzeitig auch für diverse GeForce 900 Grafiklösungen gilt. Hiermit promotet man das MOBA-Spiel "Paragon" ein wenig, indem man den Erwerb der nVidia-Grafiklösungen mit 1000 Paragon-Coins zum Verbraten für diverse Ingame-Items versüßt. Jene 1000 Paragon-Coins sollen einen Wert von rund 115 Dollar/Euro haben – sicherlich dürfte Spieleentwickler Epic hier seinen Teil der "Kosten" mitgetragen haben, für jene sind solcherart Aktionen immer auch eine gewisse Marketingmaßnahme. Erhältlich ist das "Paragon Game Ready Pack" beim Erwerb eines Notebooks mit GeForce GTX 970M, 980M und 980/Notebooks, einer Desktop-Grafikkarte des Typs GeForce GTX 970, 980 und 980 Ti sowie bei den Pascal-basierten Beschleunigern GeForce GTX 1060, 1070 und 1080 bei jedem Modell, gleich ob Mobile oder Desktop. Ausgeschlossen sind kleinere Grafiklösungen sowie alle Titan-basierten nVidia-Beschleuniger. Zu beachten wäre, daß das "Paragon Game Ready Pack" nur für einen recht kurzen Zeitraum angeboten wird, schon am 19. September 2016 soll die Aktion enden.

25

AMD legt FX-Prozessoren mit 6/8 Kernen "Deux Ex: Mankind Divided" bei

Wohl als letzten Abverkaufsanreiz hat AMD ein neue Spielebundle aufgelegt, welches sich allein an die Käufer von FX-Prozessoren mit 6 oder 8 CPU-Rechenkernen richtet und das gerade neu erschienene "Deux Ex: Mankind Divided" enthält. Wie bisher bei den Prozessoren-Aktionen von AMD richtet sich das ganze nur an die Käufer von Boxed-Versionen – sowie zusätzlich an OEM-Hersteller, welche den betreffenden Gutschein ihrem jeweiligen Komplett-System beilegen können. Das neue Spielebundle soll bis zum 14. November laufen – oder bis die von AMD eingekauften Lizenzschlüssel allesamt weggegangen sind, je nachdem was zuerst eintrifft.

Inhalt abgleichen