Neue Forenbeiträge

Inhalt abgleichen 3DCenter Forum
Diskussions- und Hardwarehilfe-Forum von 3DCenter.org
Aktualisiert: vor 5 Stunden 45 Minuten

Win 11 - Windows 11 Home lässt sich nicht installieren

Fr, 05.01.2024 14:53
Hallo ich habe meinen neuen Rechner jetzt zusammengebaut, und habe vorher auf meinem alten mit dem Mediacreationtool, einen bootfähigen USB-Stick für die Installation von Windows 11 erstellt.

Wenn ich den Stick anschließe und den Rechner starte kommt auch ganz normal das Setup.
Er fragt dann welche Version ich installieren möchte, ich wähle Windows 11 Home.
Dann kommt die Frage nach dem Produkt-Key, ich wähle unten ich habe gerade keinen Key.

Und dann will das Setup los starten und es kommt die Meldung:

Windows 11 kann auf diesem PC nicht ausgeführt werden.
Dieser PC erfüllt nicht die mindestsystemanforderungen zum installieren dieser Windows Version.

Wie kann das sein?
Ich hatte Windows 11 home ja sogar auf meinem uralten Rechner laufen und der neue hat jetzt eigentlich Windows 11 kompatible Hardware.

Mainboard: Asrock Z590 PG Velocita
CPU: Intel i9 10900k
Ram: 64 GB TridentZ RGB
M.2 SSD: Seagate Firecuda 530

Muss für Windows 11 irgendwas spezielles im UEFI Bios eingestellt werden?
Oder wo liegt jetzt das Problem?

Die SSD wird vom BIOS auch erkannt und ich habe dort auch einmal direkt die formatierungsoption durchlaufen lassen.

Woran liegt das nun und was kann man tun?

MfG
Alex
Kategorien: 3DCenter Forum

Wertanfrage: Für ältere Hardware

Fr, 05.01.2024 12:18
Moin und ein gesundes neues Jahr!


Habe hier einen älteren PC, aus 2016 vermutlich, von einem Kollegen aufgerüstet. Da ist

nun follgende Hardware über und soll dann noch den einen oder anderen Euro bringen.

Es geht um folgendes:


CPU: Intel i5 6600K

CPU- Kühler: Alpenföhn (Ben Nevis?) für Sockel 1151

MB: Asus Z170-A Sockel 1151

Speicher: G.Skill Ripjaws 4 F4-2400c15D-16GRR (2*8GB)

VGA: ASUS Radeon™ RX 480 4GB PCI-E

SSD: Crucial MX300 CT275MX300SSD1 275 GB

FB: WD10EFRX 1TB

Netzteil: Corsair CMPSU- 650TX


Danke im Vorraus für eure Einschätzung!


VG sonne01
Kategorien: 3DCenter Forum

Welche CPU für neuen, langlebigen PC?

Fr, 05.01.2024 01:07
Hallo zusammen,

ich helfe aktuell einem Freund von mir nach langer Zeit wieder einen PC zusammenzustellen. Der aktuelle Unterbau ist über 10 Jahre alt, d.h. es wird ein kompletter Neubau. Aktuell grübeln wir darüber, welche CPU am besten passen würde, denn daraus würde sich das Board ergeben. Es ist kein reiner Spielerechner, sondern er soll auch hobbymäßig zum Programmieren oder für Bildbearbeitungsprogramme (z.B. Panoramaaufnahmen als Einzelbildern zusammensetzen) genutzt werden.

Weitere Anforderungen:
- Der Rechner soll sehr lange halten
- Idle-Verbrauch ist relevant, weil der Rechner oft an ist
- Es besteht kein übermäßiger Bedarf an vielen schnellen SSDs, d.h. sowas wie ein X670-Board ist nicht notwendig (wäre sonst Ausschluss für Intel gewesen)
- Preisvorstellung ist sehr variabel. Es darf ruhig was kosten, wenn es sinnvoll ist. Mit 1000€ für den Rechner ohne GPU schien er einverstanden.
- Kein Tuning, d.h. Undervolting und RAM-Optimierung sind irrelevant. Es zählt nur wie es out-of-the-box läuft

Mein aktueller Favorit wäre der 14700K für ca. 420€. Performance-technisch scheint er keine Schwächen zu haben: ST ist leicht besser als beim etwa gleichteuren 7900X, MT ist ungefähr gleich wenn man den Verbrauch angleicht (mit 253W ist der 14700K schneller) und in Spielen ist der Ryzen ohne RAM-Tuning deutlich inkonsistenter, d.h. knickt öfter mal ein - vor allem bei Titeln die wirklich mit wenig fps laufen wie z.B. Anno 1800 oder Starfield (laut Reviews der 14000er CPUs von Computerbase und Hardware Unboxed). In Spielen allein wäre der 7800X3D schneller, dafür ist der 14700K aber bei ST bis zu 20% schneller, bei MT je nach Powerlimit sogar 50 bis 65%. Bitte auch bedenken, dass der Rechner lange halten soll und Spiele in 5 Jahren höhere Anforderungen an die Kernzahl haben werden. Der 7800X3D scheint mir von den Stärken her zu einseitig und weniger zukunftssicher. Den 7900X3D halte ich für eine schlechte CPU, die wegen Aufteilung in Cache- und Non-Cache-CCD bereits heute in Spielen nicht mehr den vollen Vorteil des 3D-Caches auf die Straße bekommt.

Was mich beim 14700K verunsichert ist der hohe Verbrauch bei Last und dass ich selber keine Erfahrung mit modernen Intel-Systemen habe (mein letzter war ein Ivy).
- Kann man den Maximalverbrauch bei allen Boards drosseln um nicht immer die vollen 253W anliegen zu haben? Bei AMD ist das kein Problem.
- Gibt es zwischen AM5 und S1700 große Qualitätsunterschiede, die für eine der beiden Seiten sprechen?
- Ich habe aber schon öfter gelesen, dass vier DIMMs bei AMD große Probleme machen. Ist das bei Intel auch so? Geplant wären eher 2x16GB, aber wenn vier DIMMs so zickig sind, lieber gleich 2x32GB kaufen wo es aktuell nicht so teuer ist?

Gibt es noch Aspekte, die ich übersehen habe und entweder für Intel oder AMD sprechen würden? Man könnte noch diskutieren, ob generell eine günstigere CPU genommen werden sollte. Allerdings spart das in der Gesamtrechnung nicht so viel, da Board+RAM auch >400€ kosten, wenn zu 2x32GB gegriffen wird und das Board kein Ramsch sein soll.
Kategorien: 3DCenter Forum

Nach Auto-OC mit Adrenaline ist die CPU defekt?

Do, 04.01.2024 22:37
Hallo!

Ich habe eben die Auto-OC Funktion in Adrenaline für die CPU nutzen wollen, da ich davon ausging das dies relativ sicher sein müsste gegenüber manuellem OC. Die CPU ist eine Ryzen 7900X.

Adrenaline fing dann auch an zu messen aber nach ca. 15 Sekunden kam dann auf einmal der Restarting Bildschirm. Dannach kam jedoch kein Bootpromt mehr. Die Lüfter laufen normal, aber es wird nichts mehr auf dem Bildschirm gezeigt. Die EZ Debug LED leuchtet bei DRAM und CPU auf. Hat Adrenaline nach nur 15 Sekunden die CPU geschrottet? Das seltsame ist ja das der Restarting Bildschirm noch ganz normal gezeigt wurde. Gibt es irgendetwas das ich probieren kann?

Danke schonmal im Voraus!
Kategorien: 3DCenter Forum

Portal: Revolution

Do, 04.01.2024 15:40
Neue gratis Mod basierend auf Portal 2 + verbesserter Engine
Zitat: Portal: Revolution benutzt eine modifizierte Version der Portal 2: Community Edition Engine. Diese basiert selbst auf die Source Engine Version von Counter-Strike: Global Offensive, welche uns von Valve Software zur Verfügung gestellt wurde.

Diese neue Game Engine erlaubte uns, neue Mechaniken und Verbesserungen einzubauen, mit der wir eine Erfahrung bauen konnten, die in Portal 2 unmöglich wäre. Zitat: Über 40 new puzzles
Die Kampagne beinhält über 40 brandneue Puzzles, welche Gebrauch von neuen Testelementen machen und existierende Mechaniken aus Portal 2 neu kombinieren.
  • Wiederhergestellter "Pneumatic Diversity Vent"
  • Neue Variante des Laserumleitungswürfels
  • Über 15 Rätsel welche ausschließlich die blaue Portalkanone verwenden
  • Gelauflösungsfeld
(Schreibfehler korrigiert :wink:) Erscheint morgen, 05. Jan. (abends deutsche zeit)
Kategorien: 3DCenter Forum

Wie reduziert man das Flimmern von Texturen?

Do, 04.01.2024 15:12
Hi leute,
Ich habe eine Frage bezug AMD Controlcenter einstellungen.
Ich habe zum testen eine RX 7700 XT gekauft und hab den aktuellen Adrenalin Treiber installiert.
Nun ich habe einige probleme mit 2 spielen. Und zwar Destiny2 und Forza Horizon 5.
Bei forza Horizon 5, flimmern die texturen ziemlich stark. Sprich die Bäume und Häuser und linien auf der straße.
Mit destiny 2 habe ich etwas lags und nachlade Rückler.
Ich hab Adrenalin Treiber vollständig installiert und habe nur Adaptiv Sync aktiviert da ich 165HZ FullHD monitor habe. Sonst habe ich Gaming Grafik auf Qualität stellt.
Wenn Ihr paar Tips für mich habt was ich in Controlcenter umstellen soll, wäre super.
Kategorien: 3DCenter Forum

Programm, um Personen einzuteilen

Do, 04.01.2024 15:08
Moin,
vielleicht kann jemand helfen:
es geht darum, Personen mit verschiedenen Spielstärken gleichmäßig in 5 Gruppen einzuteilen.

Der Ablauf ist folgender:
- Person X mit Stärke 5/10 kommt an. Ich gebe also in das Programm ein: 1 Person mit Stärke 5/10. Programm teilt diese Person X automatisch ein.
- nächste Person Y kommt, hat Stärke 10/10 > Programm soll diese einteilen
- das geht dann so weiter......

was nicht sein darf: Personen mit Stärke 10/10 kommen in die gleiche Gruppe. Denn dann wären die Gruppen zu unterschiedlich stark.
Jede Gruppe hat aber eine Soll-Grenze von 5 Personen. Erst wenn alle Gruppen voll sind, darf diese Soll-Grenze überschritten werden. Denn es ist nicht bekannt, wie viele Personen tatsächlich kommen. Es können insgesamt 20 Personen kommen, es können aber auch 30 Personen kommen. Wenn eine Person erstmal eingeteilt wurde, dann ist eine nachträgliche Änderung nicht mehr möglich.

Man könnte das Ganze auch manuell machen mit Listen usw. Aber eleganter und schneller wäre ein Programm.
Hat jemand eine Idee?
Kategorien: 3DCenter Forum

Unterschied zwischen 780M und 780M?

Do, 04.01.2024 12:01
Hallo zusammen,

letztes Jahr kamen ja einige Mobile APUs mit 780M Grafikeinheit auf dem Markt, welche im Endeffekt nur leicht schneller als die 680M war. In vielen Notebooks wohl nur 10 - 20% schneller oder ähnlich. Manchmal mehr, manchmal kaum.

Nun lese ich News der Ryzen 8000er APUs, die angeblich ebenfalls mit 780M auf den Markt kommen, deren Grafikleistung jedoch ,,ein Durchbruch" sein soll?

Das verwirrt mich ein wenig, warum AMD die Grafikeinheit dann nicht anders nennt?

Ist es nur der Takt? Wäre in meinen Augen bei solchen Unterschieden trotzdem ein Renaming wert. Allein Werbetechnisch.

Könnt ihr mich aufklären?
Kategorien: 3DCenter Forum

Ein PC, zwei LAN-Karten - wie?

Do, 04.01.2024 10:54
Hey Leute, ich will in meinem PC zwei LAN-Karten installieren. LAN-Karte A hängt an einem Mesh-AP eines Meshs (Amplifi HD), das an einer DSL-Leitung hängt und niedrige Pings gewährleistet.

LAN-Karte B hängt an einem Mesh-AP eines anderen Mesh-AP eines anderen Meshs (Asus Rapture GT6), das an derselben DSL-Leitung hängt, wobei an den zweiten WAN-Port des Asus-Routers aber noch ein 5G-Modem hängt.

LAN-Karte A hängt somit an einer Leitung, die niedrige Pings zum Daddeln gewährleistet (unter 20). LAN-Karte B hängt an einer Leitung mit ca. der 2,5-fachen Bandbreite, aber der Ping liegt so bei 50.

Wie kriege ich es hin, dass zum Daddeln LAN-Karte A und für alles andere LAN-Karte B benutzt wird?
Kategorien: 3DCenter Forum

Gaming-PC für einen Freund 2.500 €

Do, 04.01.2024 10:40
Moin Zusammen,

ich suche für einen freund einen potenten gaming PC, er benötigt nur den PC,rest ist vorhanden.

Budget sind ca. 2.500 € wichtig ist ihm eine möglichst dicke graka, zukunftsichere cpu und das ganze soll in einem schicken Case mit kabelmanagement sein.

Würde mich über Ideen freuen.
Kategorien: 3DCenter Forum

Win 11 - Manche Sonderzeichen ohne Funktion, manche Programme ohne Hardware-Beschleunigung

Mi, 03.01.2024 21:50
Hi,

habe hier schon länger 2 Probleme die mich langsam auf die Palme bringen.

Ich kann nun schon seit einigen Monaten keine Sonderzeichen wie @ oder µ mehr auf meiner Tastatur tippen. @ Funktioniert wenn ich auf US Layout umstelle mit shift+2 im Deutschen Layout passiert aber mit AltGr oder Strg+Alt und Q nichts :(
Alle anderen Sonderzeichen Funktionieren im Deutschen Layout €|~²³{[]}\

Andere Tastatur habe ich schon versucht genauso wie das Deinstallieren von alternativen Sprachen und den Keyboard Driver.

Hat noch jemand eine Idee?

Desweiteren habe ich manche Programme die sehr Träge und gefühlt ohne HW Beschleunigung laufen! Zum Beispiel mein PW Manager 1Password, GOG Galaxy Client oder Fusion360.

Die Programme sind sehr träge, Eingaben haben eine hohe Latenz und auch die Fenster selbst lassen sich nur träge verschieben.

Bin für alle Lösungen offen außer Fresh Install ;)
Kategorien: 3DCenter Forum

HD 7850 und B450-Mainboard mit einem 4-Pin-Stromstecker

Mi, 03.01.2024 20:06
Hallo allerseits,

ich versuche gerade eine HD 7850 auf einem Ryzen-System ans Laufen zu kriegen. Funktioniert nicht wirklich, bleibt zumindest beim ersten Kartstart schon bevor Windows gestartet wird hängen. Falls es durchläuft hängt sich das System oft in Windows innerhalb der ersten Sekunden auf … Aber der Reihe nach:

Grafikkarte ist eine HIS HD 7850 IceQ X Turbo 2 GB.

Das Ryzen-System besteht aus:
- Ryzen 2600, lief beim mir schon die letzten Jahre problemlos auf einem Asus B350 Board, welches aber ausgetauscht werden musste
- Mainboard Asrock B450M-HDV R4.0, neu erworben, da günstig
- 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit, ebenfalls ohne Probleme
- Netzteil Corsair VX450, schon älter
- alles im Stock-Zustand, nur das XMP-Profil wird geladen

In diesem System soll die 7850 laufen, aber leider nada.

Im Bios habe ich mit der Vcore, der Vsoc und auch der RAM-Voltage versucht Besserung zu erreichen. Keinerlei Änderungen. Auch den PCIe auf 8x oder 4x umstellen hilft nicht. Die PCIe-Anbindung bin ich von 4x über 8x und 16x durchgegangen. Ohne Erfolg. Auch den Speicher automatisch erkkennen zu lasse – dann 2133-Geschwindigkeit – bringt nichts.

Dann habe ich aus einem Zweitsystem eine Sapphire HD 6750 Vapor X testweise eingebaut. Die läuft ohne Murren.

Die 7850 ins Zweitsystem eingebaut: Asrock 970M Pro3 mit FX6100 mit einem preiswerten Kolink 400er Netzteil. Läuft … Hier testweise auch das Corsair-Netzteil aus dem Ryzen-Sytem angeschlossen. Ebenfalls keine Probleme.

Jetzt meine Vermutung …

Das Asrock 970M Pro3 hat zwei 4-Pin ATX-Stromstecker.
Im Gegensatz muss das AM4-Board mit nur einem auskommen.

Kann das der Grund für die ständigen Hänger beim Kaltstart sein? Ist das Ryzen-System nach X Versuchen eimal durch gestartet läuft auch dieses ohne Probleme.

Mit der jetzigen Situation kann ich leben, mich würde aber der Grund brennend interessieren.

Danke fürs Lesen und lieben Gruß
Kategorien: 3DCenter Forum

ESP32, WLED - keine WLAN-Verbindung

Mi, 03.01.2024 19:46
Heyho!

Ich hab hier einen ESP-WROOM-32 DEVKIT V1 mit CP2102.
(https://www.amazon.de/ESP-32S-Entwic...s%2C128&sr=1-1)

Darauf will ich "WLED" installieren (https://kno.wled.ge/)
Ich gehe dazu vor, wie in der Anleitung unter "Method 2: esptool" beschrieben. (https://kno.wled.ge/basics/install-binary/)

Ich schließe den ESP32 per USB an meinen Rechner (Kubuntu 20.04 - Kernel 5.15).
Lösche erstmal den Speicher mit: "esptool.py erase_flash"
Installiere den "esp32_bootloader_v4.bin".
Installiere dann die neueste WLED-Version " WLED_0.14.0_ESP32.bin ".

Verbinde mich dann direkt per Smartphone (Android 12) per WLAN mit dem von WLED aufgespannten AP. Gehe in die Wifi-Einstellungen und lasse dort nach meinem WLannetz suchen, gebe mein Passwort ein - drücke auf "Save".
Der AP verschwindet, ich melde mich mit meinem Smartphone im gewohnen WLannetz an und nutze die WLED APP aus dem Playstore um mich auf dem ESP32 anzumelden.
Ich kann nun den WLED einrichten, wie ich möchte. Bringt nur nix, weil der ESP ja noch am Rechner hängt.
Ich stecke den ESP ab und stecke ihn an die LEDs (SK6812 - 2,5m) per D2 Pin (wie in der Anleitung angegeben). Strom bekommt er nun direkt vom 5v 12A Netzteil (Meanwell LPV-100-5).
Die rote LED am ESP leuchtet, er verbindet sich mit meinem Router (Fritzbox 6660), ist dort unter "Netzwerkverbindungen" auch zu sehen, aber nur für einen Moment.
Die WLED App findet ihn nicht im Netzwerk.

Ich kann versuchen das komplette Prozedere zu wiederholen, gleiches Ergebnis. Ich habe auch einen zweiten ESP32 aus der gleichen Bestellung schon ausprobiert, gleiches Ergebnis.
Wenn ich bei der Ersteinrichtung am PC, WLED sage, es soll den AP dauerhaft offen lassen, kann ich mich auch anmelden, sobald der ESP am Netzteil hängt. Ich kann alle Einstellungen vornehmen (LEDs leuchten und lassen sich steuern), abspeichern und mich jeder Zeit wieder anmelden - nur halt eben direkt mit dem ESP und nicht über das Heimnetz.

Wenn ich den ESP vom Netzteil abklemme und ihn an den USB Anschluss am Rechner stecke, verbindet er sich direkt mit meinem Heimnetz und ich kann ihn steuern...

Problem also: Stromversorgung? Hab ich dadurch gecheckt, dass ich an einem der ESPs die Stromkabel direkt an Pin "VIN" und Pin "GND" angelötet habe, kein Unterschied zur Steckerverbindung. Den ESP per USB an einem USB Akku antreiben, geht auch nicht.
WLanverbindung? Kann nicht sein, da ich den ESP genau am gleichen Ort per Netzteil sowie per USB ausprobiert hab.
Der Router selbst? Das kann es uach nicht sein, da der ESP ja tadellos funktioniert, wenn ich ihn per USB antreibe.
Hängt der ESP sich auf? Kann ich verneinen, ich hab es mit mehrfachen "Neustarts" (am Netzteil hängend) schon probiert, auch per Resettaste.

Ich bin ein wenig ratlos. Entweder ich übersehe etwas oder ich habe 2 Montagsmodelle.

Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte?

Gruß!

GELÖST:
Ich hab einfach einen anderen Daten Pin genutzt, in diesem Fall "D5" - der ESP verbindet sich nun ohne Probleme mit meinem Heimnetz. Warum? Kann ich nicht sagen.

Zugrundeliegende Info von: https://kno.wled.ge/features/multi-strip/
"Contrary to the ESP8266, the pin usage does not matter on ESP32, feel free to use any available pin"

Danke an Alle!
Kategorien: 3DCenter Forum

Nach X Jahren wird ein neues Grundgerüst für die nächsten Jahre gesucht

Mi, 03.01.2024 14:11
Hallo zusammen,

seit x Jahren (7?) moechte ich gerne das Grundgeruest, also CPU, Board, RAM, Gehaeuse und Kuehlung auf den Stand fuer die naechsten 5+ Jahre bringen.

Haupteinsatzzweck:
Gemischt fast alles, vom Schneiden eigener Videos ueber etwas Bildbearbeitung, Spiele wird auch die Steuer darauf gemacht, gesurft, Musik gehoert und Office-Kram. Etwas Code kompilieren und sowas kommt noch drauf.
Mir ist es wichtig, dass die naechsten Jahre wirklich Ruhe ist, was die Leistung angeht. Ueberbordende Leistungsaufnahme im (fast) lastfreien Zustand ist aber nicht, was ich suche. ;)

Was soll mitgenommen werden?
Mein 28"-4K-Gsync-Monitor und die GTX 1080 Ti bleiben mittelfristig. Die weniger werdenden Spiele, die ich spiele, schafft die noch - zur Not mit weniger Details. Fokus ist wie gesagt auf der CPU-Seite.
Es kommen einige SSDs mit, das Board muss also genug Anschluesse bieten: 1x PCIe 4.0 NVME, 1x PCIe 3.0 NVME, 1x M.2 SATA und 4x 3,5"-SATA.
Unbedingt mit muss mein 5,25"-Bluray-Laufwerk fuer den Fall der Faelle und schoen - aber kein Muss - mein kombiniertes 3,5"-USB-Floppy-Kartenleser-Kombigeraet.
Da ich auch noch ein analoges 7.1-Soundsystem nutze, waere auch die PCIe-X-fi schoen.

Ansprueche:
Leise im Leerlauf, recht sparsam im Leerlauf und wartungsarm. Die Zeit, mich um eine WaKue zu kuemmern, moechte ich mir nicht nehmen. Dazu keinesfalls sichtbarer LED-Quatsch. Einfach was Schlichtes fuer unterm Schreibtisch.
Gebraucht werden also eine potente CPU, ein Mainboard mit genug Anschluessen (s.o.), 64 oder mehr GB RAM, ein guter Kuehler, ein Gehaeuse fuer alles (s.o.). OC brauche ich nicht mehr, aber alles sollte gut zusammen passen und sinnvoll harmonieren (Beispiel RAM: hoechste fuer die CPU freigegebene Frequenz mit einem guten Kompromiss aus Timings und Preis). Falls die beiden Laufwerke (3,5" und 5,25") beim Gehaeuse ein Problem waeren, koennte ich sie zur Not auch via externem Gehaeuse anbauen.
Ach: und ein zukunftsfaehiges Netzteil waere auch noch faellig, es sei denn, mein jetziges (https://geizhals.de/gigabyte-aorus-p...-a1918322.html) kann auch aktuelle CPUs/Boards antreiben.

Ob AMD oder Intel ist mir grundsaetzlich gleich. Wichtig sind die obigen Punkte und dass das Ganze absolut stabil laeuft. Eingesetzt werden sowohl Linux als auch Windows. :)
Kategorien: 3DCenter Forum

Laptop für "casual games" wie Anno 1800 in FHD

Mi, 03.01.2024 10:03
Ahoi,

die bucklige Verwandschaft benötigt eine Beratung welches Notebook Anno 1800 spielbar (in FHD mit akzeptabler Grafik reicht) schafft.
Andere Spiele sind Sims 4, Two Point Hospital und solche Genres.

Aktuell wird auf einem Acer Nitro AN515-51 N17C1 von 2017 o. 2018 gespielt und das pfeift bei den oben genannten Spielen schon ganz ordentlich.

Preisliche Obergrenze sollte so um die 1000 Euro sein, mehr für wesentlich bessere Hardware kann auch gerne argumentiert werden, soll ja auch wieder ein paar Jahre halten.

Mein Vorschlag wäre https://geizhals.de/hp-victus-16-r01...-a2986914.html

Danke für weitere Vorschläge.
Kategorien: 3DCenter Forum

Belanglosigkeit vieler Newsseiten

Di, 02.01.2024 21:19
Ist das echt alles so belanglos geworden alleszusammen,
während Interationale Medien ein hoch auf das andere feiern wird im Deutschsprachigen Raum nur noch Bullshit bingo betrieben, hierzu ein Auszug von PCGH:
https://ibb.co/cTZFWMv

Andererseits die Neue Hoffnung alias Igor, wird als Gottgleich bejubelt:
Die neue Hoffnung "Igor" wird als Wahrsager gehandelt und verkauft Lüfter wofur die nicht mal beworben wurden.:freak:


:down: das du reudige Deutschsprache Community,
back to International :P
Kategorien: 3DCenter Forum

"Five Nations", Echtzeitstrategiespiel im "Oldschool-Sci-Fi"-Stil der späten 90er

Di, 02.01.2024 16:48


Steam Seite

Ich hab einfach mal die Demo angetestet und es hat am Anfang doch schon etwas "billig" oder netter gesagt "einfach" gewirkt.
Die Production Values was Cutscenes, Voiceover etc angeht sind schon geringer als bei Starcraft. Das 2D Grafik Art Design sieht hingegen ganz cool aus.

Also ich dann aber die Kamapgnenmissionen gespielt habe, bin ich dann voll drauf hängegen geblieben. :ugly:
Es orientiert sich relativ viel an Starcraft, macht jedoch auch einiges anders.

Es gibt ingesamt 6 (mit Add on) verschiedene Völker mit jeweils verschiedenen Einheiten und wohl über 50 Kampagnen Missionen.

Und es macht echt so Spaß wie früher. Ne halbwegs interessante Sci Fi Story. Abwechselunsgreiche Kampagnenmissionen, schrittweise ranführung an neue Einheiten ohne viel von den neumodischen Kram.

Die Demo ist auch sehr umfangreich und vermittelt einen guten Eindruck.
Ich kann zuminestens jeden Old School RTS Fan empfehlen zu mindest mal die Demo zu testen.
Kategorien: 3DCenter Forum