3DCenter Forum

[EM 2021 Achtelfinale] England - Deutschland [29.06.21 um 18:00]

Neue Forenbeiträge - Mi, 23.06.2021 23:03
Not gegen Elend am Dienstag Abend in London(lol).

Gegen die Briten haben wir seit der WM-Niederlage 1966 nie in einem KO-Spiel verloren:

1970: 3:2 Sieg nach Verlängerung im WM-Viertelfinale
1990: 5:4 Sieg nach Elfmeterschießen im WM-Halbfinale
1996: 7:6 Sieg nach Elfmeterschießen im EM-Halbfinale
2010: 4:1 Sieg im WM-Achtelfinale
Kategorien: 3DCenter Forum

Access Point gesucht

Neue Forenbeiträge - Mi, 23.06.2021 21:28
Hallo,

im neuen Haus muss ich ein neues WLAN aufspannen.
Dafür würde ich Access Points nehmen.
Geplant habe ich 2 Stück. Jeweils "links" und "rechts" im Erdgeschoss.

Maximal 10 Geräte würde ich sagen, Wifi6 ist nicht unbedingt nötig.

Ins Auge gefallen sind mit die Microtik cAP oder die Unifi AP.

Welchen würdet ihr empfehlen oder würdet ihr einen ganz anderen empfehlen?
Als Switch dient ein TP Link Switch.
Kategorien: 3DCenter Forum

Path of exile oder Diablo?

Neue Forenbeiträge - Mi, 23.06.2021 19:40
Ich habe mal in Path of exile reingeschaut, spielt sich ganz okay aber was ich nicht verstehe, gibt's im späteren Verlauf auch optisch schicke Rüstungen sowie Waffen wie in Diablo oder ist der Vorteil von Path of exile eher die Skillung?
Bin etwas skeptisch das man die Rüstungen nur via Ingame Shop bekommt oder ist das wirklich nur zusatz?

Diablo 3 soll Grafisch ja besser sein und von den Animationen her.

Kann mir jemand mal einen Tipp geben welches der beiden mehr Spass macht?
Da ich Schicht Arbeiter bin und an die 40 Jahre alt mit Familie und allem drum und dran, bleibt in der Woche meist nur 4 bis 10 Stunden fürs Hobby.
Kategorien: 3DCenter Forum

kann gelöscht werden

Neue Forenbeiträge - Mi, 23.06.2021 19:10
xxx
Kategorien: 3DCenter Forum

R9 3900X auf R9 5950X aufrüsten?

Neue Forenbeiträge - Mi, 23.06.2021 15:38
Hallo ihr Lieben,

ich habe derzeit einen Ryzen 9 3900X am Laufen und spiele mit den Gedanken auf Ryzen 9 5950X aufzurüsten, weil der Preis sich normalisiert hat.

Was denkt ihr darüber? Lohnt sich das?

LG v_v
Kategorien: 3DCenter Forum

Win 10 - Abstand der Symbole in der Taskleiste verringern?

Neue Forenbeiträge - Mi, 23.06.2021 13:58
Guten Tag.

Ich habe ein nerviges Problem mit meinem neuen Notebook: die Abstände der Icons in der Taskleiste sind plötzlich viel größer, wodurch diese nun plötzlich viel mehr Plartz wegnehmen als vorher. Was ist da los? Warum ist das so? Wo kann ich den Abstand einstellen?

Herzlichen Dank!
Miniaturansicht angehängter Grafiken    
Kategorien: 3DCenter Forum

Opera Synchronisierung - Wie funktioniert es und warum klappt es bei mir nicht?

Neue Forenbeiträge - Mi, 23.06.2021 10:54
Guten Tag.

Ich nutze seit einiger Zeit Opera als Browser und wollte nun alle Einstellungen vom alten Notebook auf das neue Notebook übernehmen. Dazu habe ich mich jetzt bei Opera angemeldet und die Synchronisierung aktiviert.

Aber wie genau funktioniert das jetzt? Sowohl auf dem alten als auch dem neuen Notebook ist Opera installiert und ich bin mit meinem Account angemeldet, aber auf dem neuen Notebook passiert nichts. Keine der Einstellungen wurde bisher übernommen.

Was mache ich falsch?
Kategorien: 3DCenter Forum

Gaming PC

Neue Forenbeiträge - Mi, 23.06.2021 10:01
Hallo Zusammen,

es ist wieder soweit, so langsam kommt mein System an seine Grenzen und ich möchte diesen Austauschen.

Verschiedenste Titel möchten gespielt werden (Von AAA Titeln bis WoW Classic etc.). Außerdem soll es auch für Videoschnitt taugen.

Ich habe mir diesbezüglich schon Gedanken gemacht und möchte das Ganze auch schön verpackt haben - soll heißen, ich nehme zum ersten mal ein Case mit Fenster und RGB Lüftern :freak:

Insgesamt habe ich ca. 5k eingeplant, bin aber auch dankbar, wenn es günstiger werden würde.

Ich bin gerne für Vorschläge offen, bitte aber auch Begründen, wieso & weshalb!

CPU
https://geizhals.de/amd-ryzen-9-5900...6.html?hloc=de

Kühler
https://geizhals.de/corsair-icue-h15...0.html?hloc=de

Mainboard
https://geizhals.de/asus-rog-crossha...2.html?hloc=de

Arbeitsspeicher
https://geizhals.de/corsair-vengeanc...1.html?hloc=de

SSD
https://geizhals.de/samsung-ssd-980-...7.html?hloc=de

Grafikkarte
https://geizhals.de/zotac-gaming-gef...2.html?hloc=de
Es soll auf jeden Fall eine 3080TI oder 3090 werden - Preislich möchte ich natürlich möglichst nah am UVP bleiben (und ja, es bleibt abzuwarten, ob das Traumvorstellungen sind oder sich die Preislage beruhigt)

Lüfter
https://geizhals.de/corsair-icue-ql1...9.html?hloc=de

Netzteil
https://geizhals.de/corsair-ax850-80...-a1937429.html

Case
https://geizhals.de/corsair-ax1000-8...7.html?hloc=de

Außerdem soll der Bildschirm ausgetauscht werden
Aktuell -> https://geizhals.de/dell-ultrasharp-...0-a665211.html

und soll gegen
https://geizhals.de/lg-ultragear-27g...4.html?hloc=de
oder
https://geizhals.de/lg-ultragear-38g...5.html?hloc=de

wobei ich beim 4k Monitor nicht sicher bin, da ich dann auch gerne einen 2ten Monitor auf dem Tisch stehen haben möchte....dieser wäre dann FHD oder 2,5k. Wie verhält es sich dann mit den Auflösung und Programmen in Windows oder lässt sich das über die Skalierung regeln?

Vielen Dank schonmal & nochmal!
(Den letzten Rechner habe ich auch zusammen mit euch besprochen/zusammengestellt) :)
Kategorien: 3DCenter Forum

Pflegeleichte Wasserkühlung für 3080Ti

Neue Forenbeiträge - Mi, 23.06.2021 09:52
Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem eine 3080Ti FE erstanden und möchte sie wasserkühlen. Als Kühlblock wird es wohl das "EK-Quantum Vector FE RTX 3080"-Teil sein. Wenn ich auf ein möglichst leises System Wert lege, welche Pumpe/Ausgleichsbehälter-Kombi wäre am besten? Es soll nur die Grafikkarte gekühlt werden (an der CPU hängt bereits eine AIO).
Welche Komponenten würdet ihr empfehlen? Die Kosten sind nebensächlich.

Generell: wie pflegeaufwendig ist ein solches Custom Loop? Für mich ist es nur eine Notlösung, weil es keine AIO gibt und ich eben ein leises System haben möchte, aber dauerhaft wasserwechseln oder Allgenbekämpfung - da habe ich nicht unbedingt Lust drauf.

Danke!
Kategorien: 3DCenter Forum

Neuer Office-PC

Neue Forenbeiträge - Di, 22.06.2021 21:05
Hallo,

ich soll für einen Bekannten einen neuen PC zusammenstellen.
CPU, Ram, Board.
Gehäuse, SSD, Corsair 550 W NT, Monitor und Co ist vorhanden.
GPU wird nicht benötigt, da dann IGP völlig ausreicht.
Budget ist reichlich, aber für einen Office PC braucht man ja jetzt auch nicht so viel.

Was könnt ihr empfehlen?
AMD oder Intel?
Welcher Lüfter?
Kategorien: 3DCenter Forum

RISC-V performance CPUs

Neue Forenbeiträge - Di, 22.06.2021 17:37
Jim Keller über Risc-V für high performance computing:
Zitat: So if I was just going to say if I want to build a computer really fast today, and I want it to go fast, RISC-V is the easiest one to choose. It’s the simplest one, it has got all the right features, it has got the right top eight instructions that you actually need to optimize for, and it doesn't have too much junk.
https://www.anandtech.com/show/16762...erson-at-tesla

Nun steigt selbst Intel in den Risc-V Markt ein:

https://www.anandtech.com/show/16780...on-7nm-in-2022


Zitat: The new SiFive Performance P550 core at the heart of Horse Creek is SiFive’s highest performance processor to date, with the company quoting a SPEC2006int of 8.65 per GHz. It is a Linux-capable core, with full support for the RISC-V vector extension v1.0rc. It has a 13-stage triple-issue out-of-order microarchitecture with a private 32KB+32KB L1 cache and a private L2 cache (per core) The design supports four cores in a single cluster that can be paired up to 4 MB of shared L3.
Damit ist Risc-V wohl endgültig auch bei den "big-cores" angekommen. triple issue ist jetzt noch nicht viel, aber 8.65 specint2006 ist etwa auf Zen1 / haswell Niveau. Das ist für Triple issue verdammt gut und die Vorstellung was mit quadruple, quintuple issue möglich wäre ist nicht schwierig.
Floatingpoint technisch hat SiFive schon länger was im Angebot was mit den dicksten Intel AVX FPUs konkurrieren kann, der x280 ist ein extrem FPUlastiger Soc.
Kategorien: 3DCenter Forum

NVIDIA GeForce Game Ready 471.11 WHQL

Neue Forenbeiträge - Di, 22.06.2021 15:03
What’s New in Version 471.11 WHQL
Zitat: GeForce Game Ready Driver
Game Ready Drivers provide the best possible gaming experience for all major new releases, including Virtual Reality games. Prior to a new title launching, our driver team is working up until the last minute to ensure every performance tweak and bug fix is included for the best gameplay on day-one.

Game Ready for DOOM Eternal
This new Game Ready Driver provides support for the latest new titles and updates, including the latest patch for DOOM Eternal which introduces ray-trace reflections and NVIDIA DLSS technology. Additionally, this release also provides optimal support for LEGO Builder's Journey which includes several ray-traced effects and performance-accelerating DLSS, the latest update for Rust which adds NVIDIA DLSS technology, F1 2021, and the new NVIDIA Reflex integration in Escape from Tarkov.

Learn more in our Game Ready Driver article Desktop-Drivers:

Windows 10
Download 64 bit Desktop-Treiber (Standard)
Download 64 bit Desktop-Treiber (DCH)

Windows 8.1/8/7
Download 64 bit Desktop-Treiber

Supported Products
Spoiler
NVIDIA TITAN Series:
NVIDIA TITAN RTX, NVIDIA TITAN V, NVIDIA TITAN Xp, NVIDIA TITAN X (Pascal), GeForce GTX TITAN X, GeForce GTX TITAN, GeForce GTX TITAN Black, GeForce GTX TITAN Z

GeForce RTX 30 Series:
GeForce RTX 3090, GeForce RTX 3080 Ti, GeForce RTX 3080, GeForce RTX 3070 Ti, GeForce RTX 3070, GeForce RTX 3060 Ti, GeForce RTX 3060

GeForce 20 Series:
GeForce RTX 2080 Ti, GeForce RTX 2080 SUPER, GeForce RTX 2080, GeForce RTX 2070 SUPER, GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2060 SUPER, GeForce RTX 2060

GeForce 16 Series:
NVIDIA GeForce GTX 1660 SUPER, GeForce GTX 1650 SUPER, GeForce GTX 1660 Ti, GeForce GTX 1660, GeForce GTX 1650

GeForce 10 Series:
GeForce GTX 1080Ti, GeForce GTX 1080, GeForce GTX 1070Ti, GeForce GTX 1070, GeForce GTX 1060, GeForce GTX 1050Ti, GeForce GTX 1050, GeForce GT 1030

GeForce 900 Series:
GeForce GTX 980Ti, GeForce GTX 980, GeForce GTX 970, GeForce GTX 960, GeForce GTX 950

GeForce 700 Series:
GeForce GTX 780 Ti, GeForce GTX 780, GeForce GTX 770, GeForce GTX 760, GeForce GTX 760 Ti (OEM), GeForce GTX 750 Ti, GeForce GTX 750, GeForce GTX 745, GeForce GT 740, GeForce GT 730, GeForce GT 720, GeForce GT 710

GeForce 600 Series:
GeForce GTX 690, GeForce GTX 680, GeForce GTX 670, GeForce GTX 660 Ti, GeForce GTX 660, GeForce GTX 650 Ti BOOST, GeForce GTX 650 Ti, GeForce GTX 650, GeForce GTX 645, GeForce GT 640, GeForce GT 635, GeForce GT 630


Notebook Drivers:

Windows 10
Download 64 bit Notebook-Treiber (Standard)
Download 64 bit Notebook-Treiber (DCH)

Windows 8.1/8/7
Download 64 bit Notebook-Treiber

Supported Products
Spoiler
GeForce RTX 30 Series (Notebooks):
GeForce RTX 3080 Laptop GPU, GeForce RTX 3070 Laptop GPU, GeForce RTX 3060 Laptop GPU, GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, GeForce RTX 3050 Laptop GPU

GeForce RTX 20 Series (Notebooks):
GeForce RTX 2080 SUPER, GeForce RTX 2080, GeForce RTX 2070 SUPER, GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2060

GeForce MX400 Series (Notebooks):
GeForce MX450

GeForce MX300 Series (Notebooks):
GeForce MX350, GeForce MX330

GeForce MX200 Series (Notebooks):
GeForce MX250, GeForce MX230

GeForce MX100 Series (Notebook):
GeForce MX150, GeForce MX130, GeForce MX110

GeForce GTX 16 Series (Notebooks):
GeForce GTX 1660 Ti, GeForce GTX 1650 Ti, GeForce GTX 1650

GeForce 10 Series (Notebooks):
GeForce GTX 1080, GeForce GTX 1070, GeForce GTX 1060, GeForce GTX 1050 Ti, GeForce GTX 1050

GeForce 900M Series (Notebooks):
GeForce GTX 950M, GeForce 940MX, GeForce 930MX, GeForce 920MX, GeForce 930M

GeForce 800M Series (Notebooks):
GeForce GTX 860M, GeForce GTX 850M, GeForce 845M, GeForce 840M, GeForce 830M

Zitat: New Features and Other Changes
• Added support for Windows 10 May 2021 Update (version 21H1).

Advance Notice of Discontinued Support
Release 470 will be the last driver branch to support desktop GPUs based on the Kepler architecture.

Fixed Issues in this Release
The following sections list the important changes and the most common issues resolved in this version. This list is only a subset of the total number of changes made in this driver version. The NVIDIA bug number is provided for reference.
• [World of Warcraft: Shadowlands]: Random flicker may occur in certain locations in the game [3206341]
• [SLI][GeForce GTX 980M]: The system locks with a black screen upon booting into Windows. no repro with 457.51. [3266090]
• [Surround][GeForce RTX 3090]: With Surround active, setting Bezel Correction disables Surround. [3286449]
• [Crossfire][GeForce Experience][FreeStyle]: Freestyle might not work on Crossfire after the game is updated. [200736765]
• [HDR]: Some specific HDMI displays might show some flickering in HDR mode. [200729987]
• [Steam VR game]: Stuttering and lagging occur upon launching a game while any GPU hardware monitoring tool is running in the background. [3152190]
• [NVIDIA Ampere GPU]: Colors may appear incorrect in games if sharpen Freestyle filter is used with HDR enabled. [200658208]
• Display may flicker or lose signal when launching a game on an adaptive-sync VRR monitor in multi-monitor configuration when sharing the same display mode [3314055]
• DisplayPort monitor may not wake from sleep when connected in extended mode with an HDMI 2.1 display that is powered off. [3281998]

Open Issues in Version 471.11 WHQL:
Spoiler As with every released driver, version 471.11 WHQL of the Release 470 driver has open issues and enhancement requests associated with it. This section includes lists of issues that are either not fixed or not implemented in this version. Some problems listed may not have been thoroughly investigated and, in fact, may not be NVIDIA issues. Others may have workaround solutions.
For notebook computers, issues can be system-specific and may not be seen on your particular notebook.

Windows 10 Issues
• [Batman Arkham Knight]: The game crashes when turbulence smoke is enabled. [3202250]
• [YouTube]: Video playback stutters while scrolling down the YouTube page. [3129705]
• DPC latency is higher when color mode is set to 8-bit color compared to 10-bit color. [3316424] -> To workaround issue, disable MPO using the registry key found in the FAQ below: https://nvidia.custhelp.com/app/answ...ail/a_id/5157/


Release-Notes:
http://us.download.nvidia.com/Window...ease-notes.pdf

Additional Details:
• NVIDIA RTX Desktop Manager - 201.94
• HD Audio Driver - 1.3.38.60
• NVIDIA PhysX System Software - 9.19.0218
• GeForce Experience - 3.23.0.74
• CUDA - 11.3
• DCH NVIDIA Control Panel - 8.1.960.0
Kategorien: 3DCenter Forum

Tool zum Auslesen von SSDs

Neue Forenbeiträge - Di, 22.06.2021 12:52
Hi,
ich würde bei einer SSD gerne wissen, ob da TLC oder QLC verbaut ist. CristalDiskInfo gibt diese Daten leider nicht aus. Es gibt das Tool SSD-Z, welches aber seit 2016 wohl nicht mehr weiter entwickelt wird.
Kategorien: 3DCenter Forum

Adrenalin 21.6.1

Neue Forenbeiträge - Di, 22.06.2021 02:36
https://www.amd.com/en/support/kb/re...rad-win-21-6-1
https://drivers.amd.com/drivers/non-...bit-june21.exe

Fury und älter werden nicht mehr unterstützt. :freak:
Fixt auch kaum Bugs und hat die Performance in Legion mit RT komplett kaputt gemacht. Nur noch Schrott-Treiber...
Kategorien: 3DCenter Forum

DLSS 2.2 vs Temporal Super Resolution (UE5) - Großer Vergleich

Neue Forenbeiträge - Di, 22.06.2021 02:15
DLSS 2.2 vs Temporal Super Resolution (UE5) - Großer Vergleich

Mir ist bewusst, dass bereits ein Thread zum Thema DLSS existiert, doch da es solch einen Vergleich, wie ich ihn hier aufbieten werde, noch nirgendwo anders gibt, (und ich mehrere Stunden in diesen Beitrag gesteckt habe), denke ich, dass dieses Thema einen eigenen Thread wert ist. Auch da sich dieser kleine Artikel hier nicht nur mit DLSS befasst, ist der Vergleich zwischen den unterschiedlichen Technologien in meinen Augen einen eigenen Diskussionsthread wert.

Aufgrund meiner Neugier habe ich mich dazu entschieden, den heutigen Abend dafür zu verwenden, das temporale Supersampling der Unreal Engine 5 mit DLSS 2.2 zu vergleichen. Weiterhin möchte ich in den nun folgenden Beispielszenarien Vergleiche zu klassischem Super-Sampling als Referenz ziehen.


Beginnen wir mit der Eintrittsszene zur Nanite und Lumen Demo der Unreal Engine 5, ,,Valley of the Ancient".

Das Lagerfeuer soll in diesem Fall als exzellentes Beispiel dafür dienen, wie die unterschiedlichen, temporalen Upsampling-Verfahren mit Elementen umgehen, für welche keine sauberen Motion-Vektoren zur Verfügung stehen.

Lassen wir an dieser Stelle DLSS-Performance gegen TSR-Performance, (Intern 1280x720p, Zielauflösung 2560x1440p) antreten, sehen wir recht schnell die Schwachstelle der aktuellen Ausführung des temporalen Upsamplings der Unreal Engine 5. Sowohl an den Haaren der Protagonistin, als auch im sich bewegenden Lagerfeuer macht sich die niedrige, interne Auflösung bemerkbar. In den Haaren erkenne ich ein Checkerboard-Pattern und im Feuer scheint es beinahe so, als würde hier nur die interne Auflösung vorliegen. Selbstverständlich kann Epic Games in diesem Edge-Case bis zum finalen Release der Unreal Engine 5 noch nachbessern, doch im Moment ist mit DLSS 2.2 ein deutlicher Qualitätsschub in diesen Bereichen zu beobachten. Positiv anzumerken ist jedoch die Gesamtqualität des Bildes, welche bei statischen Elementen durchaus vergleichbar mit Nvidias-Deep-Learning-Supersampling ist.

Vergesst bitte nicht die Vergleichsbilder sehr groß zu betrachten, da sie in einer Ausgabeauflösung von etwa 2560x1440 Pixeln aufgenommen wurden. Auch solltet ihr euch nicht von der angezeigten Framerate verwirren lassen, denn in dem Moment, in welchem ich einen Screenshot nahm, brach diese extrem ein. (Die UE5 geht in eine Art-Sparmodus, wenn sie nicht im Fokus ist.)

Im Folgenden für alle, die selbst vergleichen wollen, die unterschiedlichen Vergleichsbilder:

Zur Auswahl stehen:
  • Nativ + TAA
  • DLSS Qualität
  • DLSS Performance
  • TSR Qualität
  • TSR Performance
  • Bilinear Qualität
  • Bilinear Performance




Als nächstes Knöpfen wir uns mit den unterschiedlichen Upsampling-Verfahren Nanite vor. Abhängig von der internen Renderauflösung, werden mithilfe dieser Technologie dynamisch unterschiedliche Mengen an Szenengeometrie gerendert. Dabei wird intelligent so skaliert, dass nicht viel mehr als ein Dreieck pro internem Pixel gerendert wird. Was im ersten Moment intelligent klingt, führt in Kombination mit temporalem Upsampling jedoch dazu, dass schnell zu wenig Geometrie für die finale Szene gerendert wird, sodass wir bei einer niedrigeren, internen Auflösung entsprechend weniger Polygone pro Pixel im finalen Bild vorliegen haben, als eigentlich vonnöten wären, um alle Details darzustellen.

Vergleichen wir an dieser Stelle zum Beispiel das mit 4xSSAA gerenderte Bild mit dem Nativen+TAA oder DLSS Qualität, fällt bereits auf, dass wir einiges an feiner Geometrie verlieren. Je geringer wir die interne Auflösung wählen, desto mehr Geometrie geht entsprechend verloren. In meinen Augen wäre es wünschenswert, wenn Epic Games ein entsprechendes Setting für Nanite anbieten würde, welches es erlaubt, die Geometriedichte unabhängig von der Auflösung zu konfigurieren.

Wie im Beispiel mit 4xSSAA bewiesen, profitieren wir optisch durchaus von mehr als einem Dreieck pro Pixel, was einfach mit der Funktionsweise von Nanite zusammenhängt, wie dieses Geometriedetails abhängig von ihrer Größe aus dem Bild ,,cullled". So werden als Folge die zugehörigen Texturen nicht mehr gerendert, wenn die Geometrie, auf welcher diese liegen, nicht mehr vorhanden ist.

Auch in dieser Szene ist die Gesamtqualität des Bildes mit TSR wieder bemerkenswert und durchaus auf einer Stufe mit DLSS zu betrachten.
Besonders dafür, dass es sich bei der Unreal Engine 5 noch um eine Beta handelt, kann Epic Games sehr zufrieden mit dem erzielten Ergebnis sein.

Im Folgenden zum Vergleich wieder unterschiedliche Settings für die genannte Szene.

4xOGSSAA+TAA:


Nativ+TAA:




DLSS Qualität:


TSR Qualität:




DLSS Performance:


TSR Performance:



Nun möchte ich die Bildqualität der unterschiedlichen Upscaling-Verfahren in Verbindung mit foliage betrachten.

Besonders dünne, halbtransparente Elemente haben sich bei der Rasterisierung einer Szene in der Vergangenheit als sehr flimmeranfällig herauskristallisiert, sofern die interne Renderauflösung nicht hoch genug ist, um die feinen Details abzubilden. In solchen Szenarien können temporale Verfahren häufig brillieren, jedoch trennt sich in diesen Szenen beim Rasterizing auch die Spreu vom Weizen.

Da Blattwerk und Gras besonders hohe Anforderungen an die Samplingrate eines 3D-Spiels stellen, habe ich in diesem Falle ein intern in 10k gerendertes Bild als Referenz hinzugefügt. (16xSSAA)
Selbst das native Bild mit TAA, DLSS Qualität und TSR-Qualität haben hier keine Chance gegen das intern mit 16xSSAA berechnete Bild, obwohl dieses laut Nvidia für DLSS immerhin als Referenz dient.

Wir sehen also, dass durchaus noch Luft nach oben für die Bildqualität in aktuellen Spielen vorhanden ist, jedenfalls so fern man das Bild wie in meinem Falle, auf einem 65 Zoll OLED 40cm, direkt vor der Nase hat. :D

Hier die Vergleichsbilder:

16xOGSSAA+TAA


4xOGSSAA+TAA:


Nativ+TAA:




DLSS Qualität:


TSR Qualität:


Beide Verfahren leisten hervorragende Arbeit darin feine Details, wie beispielsweise den Zaun links im Bild zu rekonstruieren, wozu selbst 16xOGSSAA nicht im Stande ist.
Jedoch arbeitet DLSS 2.2 an einigen Stellen sauberer, was zu erkennen ist, wenn man einen Blick ins Geäst wirft.


Zu guter Letzt ein interessanter Bildvergleich, welcher zeigt, wie die unterschiedlichen Upscaling-Technologien mit der großen Herausforderung umgehen, ein 540p Bild nach 1080p hochzurechnen.

Zur Auswahl stehen:
  • 16xOGSSAA (Als Referenz)
  • Nativ + TAA
  • DLSS-Performance
  • TSR Performance
  • State of the Art AI Upscaling
  • Bilineares Upscaling



TSR liefert ein recht ausgefranstes Ergebnis. Weiterhin ist sowohl mit DLSS als auch mit TSR ein unschöner Fliegengittereffekt an der Stelle zu sehen, wo oben rechts das Licht eintritt.

DLSS Performance liefert noch einen recht guten Kampf mit dem nativen Bild ab, verliert an den meisten Stellen jedoch leicht.

Das bilineare Ergebnis ist einfach nur unscharf, der einzige Vorteil dabei ist die Freiheit von jeglichen Artefakten.

Das AI Upscaling liefert recht gute Ergebnisse dafür, dass es nicht mehr Informationen als der bilineare Filter zur Verfügung stehen hat. Wirkt jedoch ein wenig so, als hätte man einen zu starken ,,unscharf maskieren" Filter angewendet und eventuell etwas stilisiert.
Es wurde übrigens mit der aktuellen Version von AI-Gigapixel durchgeführt, sollte also so ziemlich das maximale Potenzial von dem zeigen, zu dem DLSS 1.0 in der Lage gewesen wäre, wenn man die Technologie irgendwann perfektioniert hätte und nie auf ein temporales Verfahren gewechselt hätte.


Hier ein weiterer Bildvergleich, welcher zeigt, wie die unterschiedlichen Upscaling-Technologien damit umgehen, ein 720p Bild nach 1080p hochzurechnen.

Zur Auswahl stehen:
  • 16xOGSSAA (Als Referenz)
  • Nativ + TAA
  • DLSS-Qualität
  • TSR Qualität
  • State of the Art AI Upscaling
  • Bilineares Upscaling
  • Nearest Neighbor Upscaling



TSR liefert wieder ein recht ausgefranstes Ergebnis. Es enttäuscht mich in dieser Szene sehr. Wo mit DLSS noch Grashalme zu erkennen sind, zeigt TSR teils nur noch eine wilde Pixeltapete.

DLSS Qualität liefert wieder einen recht guten Kampf mit dem nativen Bild ab, verliert diesen jedoch insgesamt. Der Fliegengittereffekt beim eintretenden Licht ist sowohl mit DLSS als auch mit TSR, auch im Qualitätsmodus, noch leicht vorhanden.

Auch das AI-Upscaling enttäuscht mich hier. Es hat keine Chance gegen die temporalen Verfahren, obwohl es nun mehr Auflösung zu Verfügung hat.

*Qualität entspricht intern ca. 66,666% xy Auflösung
*Performance entspricht intern ca. 50% xy Auflösung



Ich hoffe ihr fandet diesen Vergleich ebenfalls so interessant wie ich, weshalb ich mich über eine lebhafte Diskussion und weitere Vergleichsbilder der unterschiedlichen Technologien von eurer Seite her freuen würde.

Hier findet ihr ein paar weitere Vergleichsbilder in 8k.
Kategorien: 3DCenter Forum

C# - Serializer vs Garbagecollection

Neue Forenbeiträge - Mo, 21.06.2021 16:02
Hi,

der Einfachheithalber rief ich in meinem Projekctbisher bei Webrequests zum De-/Serialisieren von Daten immer new JavascriptSerializer().Serialize(Object) bzw. Deserialize auf und verlasse mich auf den Garbagecollector. Da das Projekt schön langsam anwächst und andauernd neue, zusätzliche Serialisierungen anstehen frag ich mich aber mittlerweile folgendes:

Machts Sinn, den Serializer einmal zu Instanziieren und fortan immer die Instanz aufrzurufen? Sind da Nebeneffekte zu erwarten (zB, dass mir da der Garbagecollector irgendwann dazwischen funkt), oder ist das mit C# eh komplet wurscht und ich mach mir schon wieder zuviele Gedanken? ;D
Kategorien: 3DCenter Forum

Win 10 - Excel-Formel zur Prozentrechnung

Neue Forenbeiträge - Mo, 21.06.2021 09:42
Ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Ich benötige eine Formel, die den Grundwert einer Zahl ausrechnet. Die Zahl ist immer um 10% erhöht (also 110%) und ich möchte den Grundwert herausfinden. Eigentlich easy, aber irgendwie bekomme ich die Excelformel dazu nicht hin.

Hat jemand einen Tipp?
Kategorien: 3DCenter Forum

Performance Efficiency Suite (PES)

Neue Forenbeiträge - So, 20.06.2021 21:55
Liebe Forengemeinschaft,

seit einiger Zeit treibt mich der Gedanke an ein kleines Hobby-Programmier-Projekt um. In den letzten Tagen habe ich es nun geschafft, meine Idee in die Tat umzusetzen. Ich glaube, dass das Thema einige hier interessieren dürfte und hoffe daher auf Eure Unterstützung in Form von eigenen Messungen.

Worum geht es?
Die meisten Testberichte konzentrieren sich mehrheitlich auf den aus Sicht der Tester wichtigsten Aspekt moderner CPUs - die Absolutleistung.
Aber das stellt nur eine Seite der Medaille dar. Energieeffizienz ist heutzutage mindestens genau so wichtig - oder um genau zu sein:
Die Gesamtmenge an Energie (in WattWattsekunden oder Joule), die eine CPU benötigt, um eine gegebene Aufgabenstellung abzuarbeiten. Leider scheut der Großteil der Tester diesen zusätzlichen Aufwand.
Die Performance Efficiency Suite misst die gesamte Package Power einer CPU, während Cinebench R23 zu erst im Single-Thread-Mode und - nach einem Cooldown von 3 Minuten - anschließend im Multi-Thread-Mode ausgeführt wird. Das Ergebnis wird im beigefügten Results Excel-File zur Anzeige gebracht.
Um Effizienz und Leistung mit einander in Relation zu bringen, gibt es zusätzlich eine Kennzahl namens Performance Efficiency Score.

Wie geht es?
  1. ZIP-Datei herunterladen: https://1drv.ms/u/s!AjaF8pHHvUFAi8g9...dzzzg?e=G4rhCu
  2. An einer beliebigen Stelle entpacken - außer in Eurem lokalen OneDrive Ordner.
  3. PES Start ausführen - es fragt nach Admin-Rechten, da diese für die Package Power Messung erforderlich sind.
  4. Warten bis das Powershell-Skript durchgelaufen ist.
  5. Results.xlsx öffnen...
  6. Externe Datenverbindungen erlauben (zu den beiden generierten CSV-Dateien, die die Daten enthalten)
  7. Reiter Daten -> Alle aktualisieren
  8. Sich an den Ergebnissen erfreuen und diese hier teilen.
  9. Um mehrere Messungen mit unterschiedlichen Konfigurationen zu machen, müsst Ihr nur die Excel kopieren, bevor Ihr die Daten nach einem weiteren Lauf aktualisiert.

Ein paar Details zur Methodik
Spoiler
  • Diese Suite wurde erst durch Michael Möller und seinen großartigen freien und open-source Open Hardware Monitor sowie seiner .NET Bibliothek OpenHardwareMonitorLib.dll ermöglich - vielen Dank dafür!!!
    Homepage: https://openhardwaremonitor.org/
    GitHub: https://github.com/openhardwaremonitor
  • Die Messergebnisse für die Package Power sehen im Vergleich zu den spärlichen Referenzwerten im Internet ziemlich gut aus. Es scheint, als würden die Hersteller hier weniger tricksen als beispielsweise bei Temperatur-Sensoren.
  • Die Suite besteht im wesentlichen aus CineBench R23, zwei Powershell-Skripten mit Anbindung oben genannter OpenHardwareMonitorLib.dll und einer Excel-Datei für die Visualisierung.
  • RunasAdminWrapper.ps1 - Wird benötigt, um eine bequeme Verknüpfung mit relativem Pfad und die Nachfrage nach Admin-Rechten gleichzeitig zu ermöglichen.
  • Main.ps1
    Startet im wesentlichen die CB23-Läufe und liest währenddessen die Package Power aus.
    • Es wird die Aktivität des Prozesses Cinebench überwacht. Solange dieser aktiv ist, wird die Package Power gemessen.
    • Die Sensordaten werden mit einer Abtastrate von >=10ms gemessen, da ansonsten die Messung selbst eine zu hohe Prozessorlast verursachen würde.
    • Nach jedem Durchlauf werden die Daten in CSV-Dateien im Unterordner LogCsv geschrieben.
  • Results.xlsx - Hier findet im wesentlichen nur der Datenimport, Berechnungen sowie die hoffentlich auf Gefallen stoßende Visualisierung der Daten statt.
    • Histogramm - Die dicke Linie stellt einen gleitenden Durchschnitt der letzten 100 Datenpunkte dar. Das sollte für die Einordnung genau genug sein. Die blasse Linie zeigt jeden einzelnen Datenpunkt
    • Berechnung des Gesamtverbrauchs - Um diesen Wert zu ermitteln, benötigen wir das (diskretisierte) Integral über die Zeit. Daher wird zuerst die Zeitspanne zwischen zwei Messwerten ermittelt und diese dann mit dem gemessenen Wert multipliziert.
    • Alles andere ist hoffentlich relativ selbsterklärend.


Disclaimer
Ich würde mich auf keinen Fall als Powershell-Experten oder gar als professionellen Tester bezeichnen. Mich hat nur der Mangel an Informationen lange Zeit geärgert, weshalb ich eine einfache Lösung anbieten möchte. Jeglicher Input für weitere Verbesserungen ist herzlich willkommen.
Bitte fühlt Euch frei, PES nach Belieben zu nutzen oder zu erweitern. Aber bitte teilt Eure Erkenntnisse mit der Welt.

Und nun viel Spaß beim Testen - Freiwillige vor! :cool:
Kategorien: 3DCenter Forum

Wertanfrage MSI GeForce RTX 2080 VENTUS 8G OC

Neue Forenbeiträge - So, 20.06.2021 14:51
Moin,

Kumpel rüstet auf 3090 auf (hat heute bestellt) und ich werde diese Woche die

MSI GeForce RTX 2080 VENTUS 8G OC

zu verkaufen rein bekommen.

aufgrund der geänderten Zahlungsmethoden fällt Ebay vorläufig komplett aus, biete eh immer erst hier und im hardwareluxx an. Ebay Kleinanzeigen keine Erfahrung!

was kann ich/er/sie/es da erwarten?
Kategorien: 3DCenter Forum

5800x/x470 gaming pro singe core Boost klappt nicht

Neue Forenbeiträge - So, 20.06.2021 13:02
servus

ich hab mir die Tage einen 5800X gekauft und ihn auf das x470 gaming pro Board verbaut. Die Cpu und der Ram werden richtig erkannt. Der normale Boost klappt auch nur wenn eine Anwendung auf nur einen Core läuft, Taktet die Cpu kurz auf 4800 mhz hoch und direkt wieder runter auf 3800. Das geht dann mit kleinen Pausen fröhlich so weiter. Die Temperatur lag gestern bei 80 grad von der Cpu. Ich blicke bei den ganzen Uefi Einstellungen einfach nicht mehr durch. Gibt es dort etwas wonach ich schauen muss oder ich etwas umstellen muss? (Aktuelles Uefi ist drauf)
Kategorien: 3DCenter Forum
Inhalt abgleichen