Grafikkarten

Der lange Weg zu den ersten 20nm-Grafikkarten

Montag, 29. April 2013
 / von Leonidas
 

Der angebliche bis wahrscheinliche Start der GeForce 700 Serie schon ab dem Mai stösst einiges von dem um, was an Zukunfts-Prognosen im Grafikkarten-Markt bisher als "ziemlich sicher" galt: Mittels der Verschiebung von AMDs Sea-Islands-basierter Radeon HD 8000 Serie auf das Jahresende gingen wir bisher davon aus, daß nVidia über das Jahr 2013 ebenfalls nichts neues bringen wird, sprich maximal zum Jahresende die ersten Teile der GeForce 700 Serie auflegen würde.

Launch-Analyse: AMD Radeon HD 7990

Mittwoch, 24. April 2013
 / von Leonidas
 

Mit reichlicher Verspätung – und wohl primär durch die Verschiebung der Radeon HD 8000 Serie auf das Jahresende motiviert – bringt AMD nun doch noch eine offizielle DualChip-Lösung auf Basis der GCN-Architektur in Form der Radeon HD 7990 in den Markt. Bisher hatten bereits einige Grafikkartenhersteller ähnliche Projekte in Eigenregie angeboten, AMD legt allerdings mit der offiziellen DualChip-Lösung ordentlich oben drauf, in dem mehr Takt, mehr Lüfter und sogar ein kleineres Board geboten werden.

Wie eine "GeForce GTX Titan II" aussehen könnte

Donnerstag, 18. April 2013
 / von Leonidas
 

Die GeForce GTX Titan führt derzeit – trotz der Widersprüche ob des exorbitanten Preispunkts – alle Charts zur Performance von SingleChip-Beschleunigern klar an, eine abgespeckte Variante ist zudem in Form der GeForce GTX Titan LE bereits auf dem Weg. Dabei ist selbst die originale GeForce GTX Titan bereits eine (kleine) Abspeckung – die Karte bietet bekannterweise nicht alle Hardware-Einheiten des zugrundeliegenden GK110-Chips auf. Dies hängt natürlich damit zusammen, daß ein offiziell wohl 561mm² großer Grafikchip nicht wirklich einfach und vor allem nicht ohne gewisse Ausschussquote hergestellt werden kann.

Launch-Analyse: nVidia GeForce GTX 650 Ti "Boost"

Dienstag, 26. März 2013
 / von Leonidas
 

So wie im bisherigen AMD-Portfolio zwischen Radeon HD 7770 & 7850 eine ziemlich große Lücke klaffte, welche AMD nun mit der Radeon HD 7790 geschlossen hat, war dies bisher auch bei nVidia der Fall: Zwischen GeForce GTX 650 Ti (Perf.Index: 170%) und der GeForce GTX 660 (Perf.Index: 250%) tat sich eine ziemlich große Lücke auf – noch dazu, wo hier mit der Radeon HD 7850 (Perf.Index: 220%) eine AMD-Grafikkarte in eben dieser Lücke im nVidia-Portfolio sehr erfolgreich unterwegs ist.

Eine aktualisierte Prognose zu AMDs "Sea Islands" Generation

Sonntag, 24. März 2013
 / von Leonidas
 

Mit dem Launch der Radeon HD 7790 auf Basis des Bonaire-Chips wird nun langsam klarer, wie man sich die Sea-Islands-Generation respektive der zum Jahresende antretenden Radeon HD 8000 Serie vorzustellen hat: Höchstwahrscheinlich durchgehend von der Architektur her unverändert (es gibt Detail-Änderungen an den HSA-Fähigkeiten, welche aber fast ausschließlich nur für GPGPU-Aufgaben interessant sind) und daher einfach "nur" mittelprächtig aufgebohrte Chips, welche die Möglichkeiten der 28nm-Fertigung noch einmal bestmöglich ausnutzen werden, ehe dann im Jahr 2014 erste Grafikchips der 20nm-Fertigung kommen sollen.

Launch-Analyse: AMD Radeon HD 7790

Freitag, 22. März 2013
 / von Leonidas
 

Im Februar hatte AMD noch mit der Ankündigung geschockt, seine eigentlich zum Jahreswechsel 2012/2013 erwartete Radeon HD 8000 Grafikkarten-Serie nicht vor dem vierten Quartal 2013 vorstellen zu wollen und daß es bis dahin nur ein paar Programmergänzungen im Rahmen der Radeon HD 7000 Serie geben wird. Die heute offiziell vorgestellte Radeon HD 7790 wird hierfür den Anfang machen – aber nur auf den ersten Blick hin, denn es handelt sich hierbei um die erste Desktop-Grafikkarte auf Basis der Sea-Islands-Generation, da AMD für die Radeon HD 7790 auf keinen der bekannten Southern-Islands-Chips setzt, sondern auf den neuen Bonaire-Chip.

Grafikkarten-Marktüberblick März 2013

Donnerstag, 14. März 2013
 / von Leonidas
 

Es ist ein wenig Zeit vergangen seit unserem letzten Grafikkarten-Marktüberblick vom Oktober 2012 – aber es hat sich letztlich auch nicht so viel bewegt seitdem: Im alten Jahr kam allein die Radeon HD 7870 "Boost Edition" neu in den Markt – und nun jetzt eben die GeForce GTX Titan.

Launch-Analyse: nVidia GeForce GTX Titan

Freitag, 22. Februar 2013
 / von Leonidas
 

Eine sehr lange Zeit musste gewartet werden – nun ist sie endlich da, nVidias eigentliche HighEnd-Lösung der Kepler-Generation.

Eine Performance-Einordnung der Radeon HD 7870 "Boost Edition" ("Tahiti LE")

Montag, 24. Dezember 2012
 / von Leonidas
 

Zum Anfang des Dezember haben die Grafikkarten-Hersteller Club3D, PowerColor und VTX3D (derzeit folgt noch Sapphire) eine neue AMD-Grafikkarte herausgebracht, welche seinerzeit nur unter dem von AMD benutzten Chipnamen "Tahiti LE" bekannt war – jedoch von AMD weder offiziell vorgestellt wurde noch einen verbindlichen Verkaufsnamen erhielt. Demzufolge springen nun verschiedenste Verkaufsnamen für "Tahiti LE" durch die Gegend – den vielleicht treffendsten Namen in Form der Radeon HD 7870 "Boost Edition" (weil eben die Boost-Funktion das markante Feature der Karte ist) benutzt dabei bisher keines der vorhandenen Angebote zu "Tahiti LE", womit die Karte in Enthusiasten-Kreisen weiterhin als "Tahiti LE" tituliert wird.

Zeigt AMDs Radeon HD 7000 Serie die schwankenderen Frameraten?

Freitag, 14. Dezember 2012
 / von Leonidas
 

Beim Tech Report ist ein hochinteressanter Artikel erschienen, welcher der Frage von möglichst konstanten Frameraten und damit der subjektiv besseren Spielbarkeit genauer nachgeht. Hierbei wird zuerst einmal der Ansatz aufgegriffen, daß reine Frameraten zur Beurteilung der Spielbarkeit eigentlich suboptimal sind, weil mit diesen Durchschnittswerten nichts darüber ausgesagt werden kann, wie stark die einzelnen Frameraten in der Praxis schwanken.

Inhalt abgleichen