Grafikkarten

Launch-Analyse: AMD Radeon HD 7790

Freitag, 22. März 2013
 / von Leonidas
 

Im Februar hatte AMD noch mit der Ankündigung geschockt, seine eigentlich zum Jahreswechsel 2012/2013 erwartete Radeon HD 8000 Grafikkarten-Serie nicht vor dem vierten Quartal 2013 vorstellen zu wollen und daß es bis dahin nur ein paar Programmergänzungen im Rahmen der Radeon HD 7000 Serie geben wird. Die heute offiziell vorgestellte Radeon HD 7790 wird hierfür den Anfang machen – aber nur auf den ersten Blick hin, denn es handelt sich hierbei um die erste Desktop-Grafikkarte auf Basis der Sea-Islands-Generation, da AMD für die Radeon HD 7790 auf keinen der bekannten Southern-Islands-Chips setzt, sondern auf den neuen Bonaire-Chip.

Grafikkarten-Marktüberblick März 2013

Donnerstag, 14. März 2013
 / von Leonidas
 

Es ist ein wenig Zeit vergangen seit unserem letzten Grafikkarten-Marktüberblick vom Oktober 2012 – aber es hat sich letztlich auch nicht so viel bewegt seitdem: Im alten Jahr kam allein die Radeon HD 7870 "Boost Edition" neu in den Markt – und nun jetzt eben die GeForce GTX Titan.

Launch-Analyse: nVidia GeForce GTX Titan

Freitag, 22. Februar 2013
 / von Leonidas
 

Eine sehr lange Zeit musste gewartet werden – nun ist sie endlich da, nVidias eigentliche HighEnd-Lösung der Kepler-Generation.

Eine Performance-Einordnung der Radeon HD 7870 "Boost Edition" ("Tahiti LE")

Montag, 24. Dezember 2012
 / von Leonidas
 

Zum Anfang des Dezember haben die Grafikkarten-Hersteller Club3D, PowerColor und VTX3D (derzeit folgt noch Sapphire) eine neue AMD-Grafikkarte herausgebracht, welche seinerzeit nur unter dem von AMD benutzten Chipnamen "Tahiti LE" bekannt war – jedoch von AMD weder offiziell vorgestellt wurde noch einen verbindlichen Verkaufsnamen erhielt. Demzufolge springen nun verschiedenste Verkaufsnamen für "Tahiti LE" durch die Gegend – den vielleicht treffendsten Namen in Form der Radeon HD 7870 "Boost Edition" (weil eben die Boost-Funktion das markante Feature der Karte ist) benutzt dabei bisher keines der vorhandenen Angebote zu "Tahiti LE", womit die Karte in Enthusiasten-Kreisen weiterhin als "Tahiti LE" tituliert wird.

Zeigt AMDs Radeon HD 7000 Serie die schwankenderen Frameraten?

Freitag, 14. Dezember 2012
 / von Leonidas
 

Beim Tech Report ist ein hochinteressanter Artikel erschienen, welcher der Frage von möglichst konstanten Frameraten und damit der subjektiv besseren Spielbarkeit genauer nachgeht. Hierbei wird zuerst einmal der Ansatz aufgegriffen, daß reine Frameraten zur Beurteilung der Spielbarkeit eigentlich suboptimal sind, weil mit diesen Durchschnittswerten nichts darüber ausgesagt werden kann, wie stark die einzelnen Frameraten in der Praxis schwanken.

Überblick zu AMDs Radeon HD 7000M und nVidias GeForce 600M Mobile-Grafiklösungen

Montag, 5. November 2012
 / von Leonidas
 

Nach längerer Zeit wagen wir uns mal wieder einen an einem Überblick der aktuellen Mobile-Grafiklösungen von AMD und nVidia. Die jeweils aktuellen Mobile-Serien beider Grafikchip-Entwickler dürften inzwischen komplett und problemlos für die Gerätehersteller verfügbar sein, zudem werden die Notebook-Hersteller mit dem Launch von Windows 8 auch viele neue Geräte mit eben diesen Grafikchips auflegen bzw. sind schon kräftig dabei. Der nachfolgende Überblick soll dabei die vorhandenen Mobile-Grafiklösungen der aktuellen Generation skizzieren und liefert erstmals auch genauere Performance-Aussagen (im Vergleich zu Desktop-Beschleunigern) zu jenen.

Grafikkarten-Marktüberblick Oktober 2012

Mittwoch, 17. Oktober 2012
 / von Leonidas
 

Nach dem Launch einiger neuer 28nm-Grafikkarten in letzter Zeit sowie dem Auslaufen der meisten 40nm-Beschleuniger ist es an der Zeit für einen neuen Grafikkarten-Marktüberblick mit Stand Oktober 2012, welcher den bisherigen Grafikkarten-Marktüberblick vom August 2012 ersetzt.

Launch-Analyse: nVidia GeForce GTX 650 Ti

Dienstag, 9. Oktober 2012
 / von Leonidas
 

In den letzten Wochen hat sich nVidia darum bemüht, die seit dem Frühjahr bestehende Angebotslücke im 28nm-Segment unterhalb von 300 Euro endlich zu füllen: Zuerst mit der GeForce GTX 660 Ti für den Preisbereich um die 300 Euro, dann der GeForce GTX 660 für den Preisbereich um die 200 Euro und der GeForce GTX 650 für den Preisbereich knapp oberhalb von 100 Euro – und nun der GeForce GTX 650 Ti für den Preisbereich knapp unterhalb von 150 Euro.

Eine Performance-Einordnung der GeForce GTX 650

Dienstag, 25. September 2012
 / von Leonidas
 

Neben der GeForce GTX 660 hatte nVidia am 13. September auch die Mainstream-Lösung GeForce GTX 650 offiziell vorgestellt, wenngleich es zu diesem Zeitpunkt noch an entsprechenden Testberichten mangelte. Da sich diese Situation inzwischen im ausreichenden Maße verbessert hat, kann man nunmehr einen Blick auf diese zweite GK107-basierte Grafikkarte nach der nur LowCost-Bedürfnisse befriedigende GeForce GT 640 wagen.

Launch-Analyse: nVidia GeForce GTX 660

Donnerstag, 13. September 2012
 / von Leonidas
 

Mit dem heutigen Tag kommt endlich der lange vermisste GK106-Chip in den Markt, welcher nVidias mittlerer Kepler-Chip zwischen GK107 und GK104 darstellt. Der GK106-Chip sollte einst sicherlich genauso wie seine beiden Kepler-Brüder bereits im Frühling antreten, wurde aber ganz offensichtlich zwischenzeitlich umdesignt, um AMDs Radeon HD 7800 Serie besser begegenen zu können. Mit einigen Hardware-Einheiten mehr als ursprünglich einmal geplant ausgerüstet, tritt der GK106-Chip nunmehr in Form der GeForce GTX 660 an, AMD im Preisbereich von 200 Euro zu attackieren und damit endlich einen Wettbewerb der 28nm-Lösungen in diesem volumenträchtigen Preissegment auszulösen.

Inhalt abgleichen