Grafik-APIs

27

Windows 8.1 bringt DirectX 11.2

Im Rahmen der Preview-Version von Windows 8.1 hat Microsoft auch bekanntgegeben, daß Windows 8.1 sowie die Xbox One schon DirectX 11.2 unterstützen werden. DirectX 11.2 ist ausschließlich ein Performance-Update zu DirectX 11.1 und bringt keinerlei neue Rendering-Technologien etc. mit sich, soll also nur die Grafikdarstellung beschleunigen. Viele der Änderungen betreffen zudem speziell Funktionen von Windows 8 bzw. von Tablet-Systemen, einige andere sind allerdings auch allgemein interessant. Grob gesehen kann man sagen, daß Microsoft sich überlegt hat, wo man noch etwas im Ablauf der Rendering-Pipeline optimieren kann – ohne jedoch inhaltlich etwas zu verändern:

5

Ein DirectX 12 ist derzeit nicht geplant

Im Gespräch mit dem Heise Newsticker hat AMDs Vizepräsident Roy Taylor die ziemlich klare Aussage getroffen, wonach derzeit kein DirectX 12 ansteht. Üblicherweise sind solcherart Aussagen mit Vorsicht zu betrachten, da zumeist nur darauf zielend, die aktuelle Grafikkarten-Generation zu puschen, aber jene Aussage scheint klar von der Leber weg wirklich nur die Frage nach der zukünftigen DirectX-Entwicklung zu beantworten – und da scheint ergo zumindest kurz- und mittelfristig nichts in der Pipeline zu sein.

2

Microsoft entwickelt DirectX nicht mehr weiter?

Eine Microsoft-eMail löst derzeit einige Aufregung aus, kündigt Microsoft doch in dieser das Auslaufen der Spieleentwicklungs-Plattform XNA aus Microsofts "MVP Award" Programm zum 1. April 2014 hin an. Jenes "MVP Award" Programm ist keine zwingende Voraussetzung zum Funktionieren der Spieleentwicklungs-Plattform XNA, bietet allerdings so etwas wie einen Premium-Support für dieses an.

26

Umfrage-Auswertung: Wie steht es mit der DirectX-Kompatibilität in Hard- und Software?

Die Umfrage der letzten Woche fragte nach der DirectX-Kompatibilität in Hard- und Software und war damit die Neuauflage einer Umfrage vom Oktober/November 2009. Leider kamen aktuelle Ereignisse in Form der Erkenntnis, daß die GeForce 600 Serie doch kein DirectX 11.1 unterstützt ein wenig in den Weg der neuen Umfrage, so daß speziell alle gestellten Fragen zu DirectX 11.1 nicht mehr wertbar waren und die hierfür abgegebenen Umfragestimmen DirectX 11 (als gemeinsamer Obermenge) zugeschlagen werden mussten.

23

Update zu: nVidias GeForce 600 Serie unterstützt offiziell kein DirectX 11.1

Das Thema "Kepler & DirectX 11.1" ist noch nicht ganz durch, denn in der Diskussion zu diesem sind Links zu den originalen Pressemitteilungen zur Vorstellung der GeForce GTX 680 aufgetaucht, in welchen nVidia klar von "unterstützt DirectX 11.1" spricht (deutsches PR, englisches PR).

22

nVidias GeForce 600 Serie unterstützt offiziell kein DirectX 11.1

Wie sich der Heise Newsticker bei nVidia bestätigen lassen hat, unterstützt nVidias aktuelle GeForce 600 Grafikkarten-Serie im Gegensatz zu früheren Annahmen offiziell kein DirectX 11.1. Bisher wurde die GeForce 600 Serie gemeinhin immer als DirectX-11.1-kompatibel angenommen, was nVidia allerdings so direkt nie wirklich gesagt hat – dies war eine Annahme der Presse (auch von unserer Seite) basierend auf der Vermutung, nVidia würde die gleiche Hardware-Basis wie AMDs Radeon HD 7000 Serie anbieten.

12

DirectX 11.1 bleibt offenbar doch Windows-8-exklusiv

In einem Microsoft-Forum hat ein Microsoft-Entwickler die bedeutungsschwere Aussage getroffen, daß DirectX 11.1 ein Feature von Windows 8 ist und daß es derzeit keine Pläne gibt, DirectX 11.1 auch für Windows 7 zur Verfügung zu stellen. Bislang wurde angenommen, daß aufgrund der technischen Kompatibilität (selbes Treibermodell) DirectX 11.1 auch automatisch auf Windows Vista und Windows 7 zur Verfügung gestellt werden würde. Nun aber scheint Microsoft das Windows-Vista-Spiel wiederholen zu wollen, wo seinerzeit DirectX 10 bewußt als Windows-Vista-only-Feature ausgelegt wurde, um den Absatz von Windows Vista anzukurbeln.

3

Umfrage-Auswertung: Wie weit sind DirectX11 und 64-Bit schon verbreitet?

Die Umfrage dieser Woche stellte die Frage, wie weit die Zukunftstechnologien DirectX11 und 64-Bit schon unter den 3DCenter-Lesern verbreitet sind. Dank reger Teilnahme an dieser Umfrage (wir danken) konnte hierbei ein recht eindeutiges Bild geformt werden: Unter den Umfrage-Teilnehmern sind glatt 76,0 Prozent schon mit beiden Technologien ausgerüstet – und demzufolge schon vorbereitet auf Spiele mit Mindestlevel DirectX11 und 64-Bit bzw. der Ausnutzung von nur mit 64-Bit-Betriebssystemen erreichbar großen Hauptspeichermengen.

Inhalt abgleichen