18

Gerüchteküche: AMDs Midrange-Chip "Navi 10" im zweiten Halbjahr 2019, HighEnd-Chip "Navi 20" erst 2020/21

WCCF Tech notieren recht umfangreiche neue Informationen zu AMDs Plänen mit der Navi-Generation – welche im Detail deutlich vom bisherigen Wissenstand abweichen. Es wird dazu leider keinerlei Quelle angegeben, anscheinend basiert das ganze auf Geprächen mit Industrievertretern – aber gänzlich korrekt müssen diese Informationen damit auch nicht sein. Zudem wird die Aussage, das "Navi 20" als HighEnd-Chip der Navi-Generation nicht vor dem Jahr 2020 antritt, unabhängig auch von Fudzilla gebracht – wobei natürlich nicht klar ist, ob dies am Ende nicht auf derselben Quelle basiert. Bei WCCF Tech ist man allerdings wesentlich ausführlicher und nennt ungefähre Releasetermine für gleich drei Navi-basierte Grafikchips: Die augenscheinliche Midrange-Lösung "Navi 10" soll demnach im zweiten Halbjahr 2019 bis Anfang 2020 antreten (klar später als zuletzt genannt), danach soll "Navi 14" (ohne jede Termin- oder Performance-Einordnung) nachfolgen und letztlich mit "Navi 20" noch eine echte HighEnd-Lösung irgendwann in den Jahren 2020/21 erscheinen:

- Vega 7nm will not be coming to gamers.
– Navi 10 will be the first Navi part to arrive and will be landing sometime in 2H 2019 or early 2020, depending on a couple of factors. The performance level of this part will be equivalent to Vega and it will be a small GPU based on 7nm.
– Navi 14 will follow Navi 10 soon after.
– Navi 20 is going to be the true high-end GPU built on the 7nm node and as things stand right now, you are tentatively looking at it landing sometime around 2020 – 2021.
– Navi will also be the first architecture to transition away from GCN (and along with it, the 4096 SP / 64 CU limit that is inherent to the uArch implementation).
– ‘Next-Gen’ architecture is the uArch formerly codenamed KUMA internally before AMD decided it didn’t like that name too much (oops) and will be based on the same brand new major architecture that AMD rolls out with Navi.

Quelle:  WCCF Tech vom 12. Juni 2018

Sehr wichtig ist die Information, das AMD mittels der Navi-Generation schon den Startschuß zu einer Grafikchip-Architektur einläuten will, welche damit auch nicht mehr die Limitationen der bisherigen GCN-Architektur trägt. Zumindest die Umgehung dieser Limits ist für AMD zwingend notwendig wenigstens beim Navi-20-Chip bzw. sofern man bedeutsam über 4096 Shader-Einheiten gehen will (was ja irgendwann automatisch der Fall sein wird). Der Schritt hin zu einer gänzlich neuen Grafikchip-Architektur außerhalb von GCN ("Graphics Core Next", gestartet mit der R1000/Tahiti-basierten Radeon HD 7970 Serie Ende 2011) war allerdings erst nach Navi erwartet worden, Navi sollte die GCN-Architektur eigentlich noch ein letztes Mal melken. Aber gut möglich, das dies letztlich gar nicht so einfach ist und man daher bei AMD lieber gleich auf zukunftstaugliche Konzepte gesetzt hat. Das AMD in seinen Roadmaps die Navi nachfolgende Grafikchip-Generation gern mit "NextGen" betitelt (laut WCCF Tech soll der reale Codename auf "Kuma" lauten), muß diesbezüglich nichts sagen – "NextGen" kann jederzeit sowohl eine neue Architektur oder eben auch nur eine neue Architektur-Ausbaustufe bezeichnen.

Auf den ersten Blick gehen diese neuen Informationen von WCCF Tech in eine ähnliche Richtung wie die zuletzt seitens der PC Games Hardware zu AMDs Navi kredenzten Informationen – im Detail gibt es jedoch erhebliche Abweichungen: Gleich ist erst einmal, das Navi zuerst als Midrange-Lösung erscheinen soll. Terminlich sehen dies die Quellen jedoch klar konträr: Bei der PCGH soll es bereits Ende des ersten Quartals 2019 so weit sein, so das die Karenzzeit gegenüber nVidias Turing-Generation nicht all zu lang ausfällt. Bei WCCF wird hierfür dagegen das zweite Halbjahr 2019 oder gar der Jahresanfang 2020 notiert – eine Differenz von einem halben bis einem ganzen Jahr. Gleichfalls ist bisher nichts über den (echten) NextGen-Ansatz von Navi notiert worden. Zudem wurde der Navi-10-Chip früher noch klar dem HighEnd-Segment zugeordnet, soll nun laut WCCF aber plötzlich die neue Midrange-Lösung sein – und die weiteren Chips "Navi 14" sowie "Navi 20" wurden bislang überhaupt noch nicht erwähnt.

Andererseits ist es vergleichsweise normal, das am Anfang der Dinge alles noch ein wenig durcheinander und wenig Sinn ergebend erscheint – mit der Zeit finden sich dann die fehlenden Informationen ein, werden falsche Informationen berichtigt und ergibt sich irgendwann einmal ein solides Bild zu den Zukunftsplänen des Herstellers. Für den Augenblick dürfte es am wichtigsten sein, genauere Angaben zum Navi-10-Release zu erhalten – weil der von WCCF genannte Termin wie gesagt reichlich später ist und wenig dazu einlädt, auf Navi 10 als "Midrange-Killer" zu warten (im Gegensatz zum seitens der PCGH genannten frühen Termin). Genauso wichtig wäre es, eventuelle Befürchtungen auszuräumen, "Navi 20" könnte den Weg von "Vega 20" gehen und sich diese "echte HighEnd-Lösung" wieder nur als reine Profi-Variante herausstellen. "Navi 14" hingegen, zu welchem derzeit die wenigsten Informationen vorliegen, kann man gut als 7nm-basierte Mainstream-Lösung vorstellen – im neuen Fertigungsverfahren lohnt es sich für AMD in jedem Fall, so schnell wie möglich auch kleinere Chips für günstige Massenmarkt-Grafikkarten aufzulegen. Dennoch zeigt sich das Insgesamt-Bild derzeit noch als zu stark im Fluß befindlich, als das man aus dem vorliegenden Halbwissen irgendwelche belastbare Schlüsse ziehen könnte.

lt. alten Roadmaps lt. PC Games Hardware lt. WCCF Tech
Info-Datum vom Januar 2017 vom Juni 2018 vom Juni 2018
Navi-Generation letzte Stufe der GCN-Architektur (GCN6), Verbesserung der Skalierbarkeit, neue Speichersorte (nach HBM2) unklar echte NextGen-Architektur nach GCN
Mainstream-Lösung - - (mutmaßlich) Navi 14 im Jahr 2020
Midrange-Lösung Navi 11 "Navi" (Radeon RX 680) gegen Ende Q1/2019, Chipfläche etwas kleiner als Polaris 10, GDDR6-Speicher Navi 10 im H2/2019 bis Anfang 2020, Performance-Niveau Radeon RX Vega, GDDR6-Speicher
HighEnd-Lösung Navi 10 unklar Navi 20 irgendwann 2020/21 als echte HighEnd-Lösung
WCCF Tech notieren recht umfangreiche neue Informationen zu AMDs Plänen mit der Navi-Generation - welche im Detail deutlich vom bisherigen Wissenstand abweichen. Es wird dazu leider keinerlei Quelle angegeben, anscheinend basiert das ganze auf Geprächen mit Industrievertretern - aber gänzlich korrekt müssen diese Informationen damit auch nicht sein. Zudem wird die Aussage, das "Navi 20" als HighEnd-Chip der Navi-Generation nicht vor dem Jahr 2020 antritt, unabhängig auch von Fudzilla gebracht - wobei natürlich nicht klar ist, ob dies am Ende nicht auf derselben Quelle basiert. Bei WCCF Tech ist man allerdings wesentlich ausführlicher und nennt ungefähre Releasetermine für gleich drei Navi-basierte Grafikchips: Die augenscheinliche Midrange-Lösung "Navi 10" soll demnach im zweiten Halbjahr 2019 bis Anfang 2020 antreten (klar später als zuletzt genannt), danach soll "Navi 14" (ohne jede Termin- oder Performance-Einordnung) nachfolgen und letztlich mit "Navi 20" noch eine echte HighEnd-Lösung irgendwann in den Jahren 2020/21 erscheinen:


- Vega 7nm will not be coming to gamers.
- Navi 10 will be the first Navi part to arrive and will be landing sometime in 2H 2019 or early 2020, depending on a couple of factors. The performance level of this part will be equivalent to Vega and it will be a small GPU based on 7nm.
- Navi 14 will follow Navi 10 soon after.
- Navi 20 is going to be the true high-end GPU built on the 7nm node and as things stand right now, you are tentatively looking at it landing sometime around 2020 – 2021.
- Navi will also be the first architecture to transition away from GCN (and along with it, the 4096 SP / 64 CU limit that is inherent to the uArch implementation).
- ‘Next-Gen’ architecture is the uArch formerly codenamed KUMA internally before AMD decided it didn’t like that name too much (oops) and will be based on the same brand new major architecture that AMD rolls out with Navi.
Quelle:  WCCF Tech vom 12. Juni 2018