24

Launch der nVidia GeForce RTX 3090: Die Launchreviews gehen online

Nur wenige Tage nach dem Launch des neuen HighEnd-Flaggschiffs "GeForce RTX 3080" folgt heute mit der "GeForce RTX 3090" gleich die Enthusiasten-Ausführung innerhalb der Ampere-Generation. Beiderseits auf dem GA102-Chip basierend, kann die größere GeForce RTX 3090 gegenüber der kleineren GeForce RTX 3090 eine klar höhere Anzahl an freigeschalteten Shader-Clustern, das volle Speicherinterface und vor allem einen mehr als verdoppelten Speicherausbau ins Feld führen. Nominell liegen allerdings trotzdem nur +19,5% Rechenleistung sowie +23,2% Speicherbandbreite zwischen beiden Grafikkarten, was ergo die Mehrperformance der GeForce RTX 3090 in den allermeisten Fällen effektiv begrenzen dürfte. Die eigentliche Problematik der GeForce RTX 3090 besteht jedoch in deren Mehrpreis, denn mit 1499 Dollar/Euro ist die Karte mehr als doppelt so teuer angesetzt wie die GeForce RTX 3080. Dies gibt für die wiederum zahlreichen Launchreviews ein hartes Brot, da irgendwelche Pro-Argumente zugunsten der GeForce RTX 3090 zu finden – aber zumindest gibt es diesesmal die Tests zu den ersten Herstellerkarten mit am gleichen Tag. Zeitgleich mit den Launchreviews startet die Diskussion zum Launch in unserem Forum und ist wieder nachfolgend eine Launch-Analyse an dieser Stelle zu erwarten, welche die aufgelaufenen Benchmarks zusammenfassen und aufbereiten wird.

Technik Listenpreis Launch
GeForce RTX 3090 Ampere GA102, 82 SM @ 384 Bit, 24 GB GDDR6X $1499  (UVP: 1499€) 24. Sept. 2020
GeForce RTX 3080 Ampere GA102, 68 SM @ 320 Bit, 10 GB GDDR6X $699  (UVP: 699€) 16. Sept. 2020
GeForce RTX 3070 Ampere GA104, 46 SM @ 256 Bit, 8 GB GDDR6 $499  (UVP: 499€) 15. Okt. 2020
Nur wenige Tage nach dem Launch des neuen HighEnd-Flaggschiffs "GeForce RTX 3080" folgt heute mit der "GeForce RTX 3090" gleich die Enthusiasten-Ausführung innerhalb der Ampere-Generation. Beiderseits auf dem GA102-Chip basierend, kann die größere GeForce RTX 3090 gegenüber der kleineren GeForce RTX 3090 eine klar höhere Anzahl an freigeschalteten Shader-Clustern, das volle Speicherinterface und vor allem einen mehr als verdoppelten Speicherausbau ins Feld führen. Nominell liegen allerdings trotzdem nur +19,5% Rechenleistung sowie +23,2% Speicherbandbreite zwischen beiden Grafikkarten, was ergo die Mehrperformance der GeForce RTX 3090 in den allermeisten Fällen effektiv begrenzen dürfte. Die eigentliche Problematik der GeForce RTX 3090 besteht jedoch in deren Mehrpreis, denn mit 1499 Dollar/Euro ist die Karte mehr als doppelt so teuer angesetzt wie die GeForce RTX 3080. Dies gibt für die wiederum zahlreichen Launchreviews ein hartes Brot, da irgendwelche Pro-Argumente zugunsten der GeForce RTX 3090 zu finden - aber zumindest gibt es diesesmal die Tests zu den ersten Herstellerkarten mit am gleichen Tag. Zeitgleich mit den Launchreviews startet die Diskussion zum Launch in unserem Forum und ist wieder nachfolgend eine Launch-Analyse an dieser Stelle zu erwarten, welche die aufgelaufenen Benchmarks zusammenfassen und aufbereiten wird.





Technik
Listenpreis
Launch




GeForce RTX 3090
Ampere GA102, 82 SM @ 384 Bit, 24 GB GDDR6X
$1499  (UVP: 1499€)
24. Sept. 2020


GeForce RTX 3080
Ampere GA102, 68 SM @ 320 Bit, 10 GB GDDR6X
$699  (UVP: 699€)
16. Sept. 2020


GeForce RTX 3070
Ampere GA104, 46 SM @ 256 Bit, 8 GB GDDR6
$499  (UVP: 499€)
15. Okt. 2020