23

Radeon RX Vega mit 300 Watt TDP, aber auch entsprechender Performance?

Zwei Postings im holländischen Tweakers-Forum von einem MSI Marketing-Direktor geben dessen ersten Eindruck zu AMDs Radeon RX Vega wieder: Nachdem man bei MSI deren Spezifikationen hat einsehen können, ist man etwas erstaunt über den hohen Strombedarf dieser Grafikkarten, sieht demzufolge einiges an Arbeit zum nahenden Launch auf sich zukommen. Dies deutet wohl darauf hin, das Radeon RX Vega – zumindest in der Topvariante – einen beachbar hohen Stromverbrauch haben wird, denn bei "nur" 250 Watt TDP würde man diesen Punkt kaum derart erwähnenswert finden. Eher wahrscheinlich ist eine TDP von gleich 300 Watt – dies sind nur 50 Watt Differenz, aber ein gewisser Paradigmenbruch, denn bislang werden SingleChip-Grafikkarten üblicherweise immer bei maximal 275 Watt TDP versucht zu halten (selbst wenn sie in der Praxis deutlich mehr verbrauchen). Aber womöglich ist AMD diesesmal auch einfach ehrlicher und gibt lieber eine TDP von 300 Watt an, welche dann in der Praxis auch nicht mehr überboten wird – als sich schon wieder mit Berichten herumärgern zu müssen, wonach die Polaris-Grafikkarten klar mehr an der Steckdose nuckeln als es deren TDP eigentlich vorsieht. Schon beim Polaris-Refresh hatte AMD viel realistischer TDP-Angaben abgegeben, während die erste Polaris-Generation in dieser Frage wie bekannt klar über das Ziel hinausschießt.

I’ve seen the specs of Vega RX. It needs a damn lot of power. We’re working on it, which is a start so launch is coming closer.
Quelle: Eric van Beurden, MSI Marketing-Direktor @ Tweakers-Forum
 

Depends on what performance you get back.
Quelle: Eric van Beurden, MSI Marketing-Direktor @ Tweakers-Forum

Weniger eindeutig, aber dennoch beruhigend ist das zweite Forenposting, mittels welchem der MSI-Manager auf die User-Anmerkung, das ein hoher Stromverbrauch doch eher negativ wäre, mit der Aussage "was auf die damit erreichte Performance ankommt" gegensteuert. Auch wenn dies natürlich auch einfach nur so dahergesagt gewesen sein könnte, gilt generell die Überlegung, das der MSI-Manager kaum derart offenherzig den hohen Stromverbrauch von Radeon RX Vega erwähnt hätte, wenn dem nicht auch eine entsprechende Performance gegenüberstehen würde. Zwischen den Zeilen schwingt hier durchaus eine gewisse Begeisterung pro Radeon RX Vega mit – selbst wenn es für MSI dabei vielleicht nur darum gehen sollte, nicht all zu sehr allein von nVidia abhängig zu sein. Diese Aussage kann damit noch überhaupt nichts zur Frage beitragen, ob AMD die GeForce GTX 1080 Ti wirklich erreichen oder sogar schlagen kann – aber AMD scheint zumindest konkurrenzfähige Lösungen vorzubereiten, die endlich wieder Wettbewerb im HighEnd- und Enthusiasten-Feld ermöglichen.

Davon unabhängig man diese Forenpostings durchaus mit einer kürzlichen Meldung aus Korea verbinden, wonach AMD zwei Radeon RX Vega Grafikkarten noch diese Woche als Testmuster zu den Grafikkarten-Herstellern schicken will, um den kommenden Launch vorzubereiten. Ob es nun erst einmal nur Spezifikationen oder wirklich schon Testmuster sind, ist gemäß der neueren Meldung des MSI-Managers nicht mehr ganz so klar – aber in jedem Fall kommt nunmehr Bewegung in die Sache. AMD geht anscheinend in die Phase der Launch-Vorbereitung über – und will dabei den Grafikkarten-Herstellern augenscheinlich auch die Gelegenheit geben, ihre Eigendesigns vorzubereiten. Ob jene umgehend ab Launch lieferbar sein werden, ist damit nicht gesagt, aber zumindest wird die Arbeit der Grafikkarten-Hersteller an Eigendesigns damit nicht erst am Launchtag anfangen. Und sofern die Annahme einer TDP von 300 Watt tatsächlich zutrifft, wird hierbei die Arbeit der Grafikkarten-Hersteller ganz besonders gefragt sein, denn nur mit den ausgetüfftelten Kühllösungen der Grafikkarten-Hersteller wird man den Energiehunger und die Geräuschbelastung eines solchen 300-Watt-Boliden wirklich im Zaume halten können. Hinzu winken je nach konkreter Konstellation auch noch konstantere Taktraten (durch die bessere Kühlung) und damit sogar eine gewisse Mehrperformance selbst bei unübertaktet daherkommenden Herstellerdesigns.

Nachtrag vom 23. Juni 2017

Die korrekte Übersetzung der kürzlichen MSI-Aussagen zum Stromverbrauch der Radeon RX Vega wird etwas angezweifelt – primär von der ComputerBase, welche hierbei mittels "verbraucht so viel wie nötig" eine viel defensivere Aussage herauslesen wollen. Dem stehen zwei weitere Übersetzungen in unserem Forum (durch einen Muttersprachler) sowie beim Planet 3DNow! entgegen, welche prinzipiell der ursprünglichen Übersetzung entsprechen und sinngemäß dann doch wieder das Erstaunen des MSI-Managers über den augenscheinlich nicht geringfügigen Stromverbrauch der Radeon RX Vega wiedergeben. Dies muß man allerdings kaum als Negativwertung ansehen, schließlich soll es dafür auch eine entsprechende Performance geben. In diesem Sinne ist dies eher denn eine gute Aussage – AMD hätte den hohen Stromverbrauch sicherlich nicht in Kauf genommen, wenn es sich nicht lohnt, wenn man damit nicht jene extra Prozentpunkte an Performance oben drauf legen kann, welche am Ende wirklich etwas ausmachen. Und ganz die Energieeffizienz von nVidia ist auch nicht unbedingt zu erwarten, dafür hatte nVidia mit den Maxwell- und Pascal-Generationen zu gut vorgelegt. Wenn das Topmodell von Radeon RX Vega am Ende die Performance der GeForce GTX 1080 Ti erreicht und dafür einiges mehr an Strom zieht, wäre dies ein sowohl erwartbares als auch (vernünftige Preispunkte vorausgesetzt) durchaus gangbares Ergebnis.

Zwei Postings im holländischen Tweakers-Forum von einem MSI Marketing-Direktor geben dessen ersten Eindruck zu AMDs Radeon RX Vega wieder: Nachdem man bei MSI deren Spezifikationen hat einsehen können, ist man etwas erstaunt über den hohen Strombedarf dieser Grafikkarten, sieht demzufolge einiges an Arbeit zum nahenden Launch auf sich zukommen. Dies deutet wohl darauf hin, das Radeon RX Vega - zumindest in der Topvariante - einen beachbar hohen Stromverbrauch haben wird, denn bei "nur" 250 Watt TDP würde man diesen Punkt kaum derart erwähnenswert finden. Eher wahrscheinlich ist eine TDP von gleich 300 Watt - dies sind nur 50 Watt Differenz, aber ein gewisser Paradigmenbruch, denn bislang werden SingleChip-Grafikkarten üblicherweise immer bei maximal 275 Watt TDP versucht zu halten (selbst wenn sie in der Praxis deutlich mehr verbrauchen). Aber womöglich ist AMD diesesmal auch einfach ehrlicher und gibt lieber eine TDP von 300 Watt an, welche dann in der Praxis auch nicht mehr überboten wird - als sich schon wieder mit Berichten herumärgern zu müssen, wonach die Polaris-Grafikkarten klar mehr an der Steckdose nuckeln als es deren TDP eigentlich vorsieht. Schon beim Polaris-Refresh hatte AMD viel realistischer TDP-Angaben abgegeben, während die erste Polaris-Generation in dieser Frage wie bekannt klar über das Ziel hinausschießt.




I’ve seen the specs of Vega RX. It needs a damn lot of power. We’re working on it, which is a start so launch is coming closer.
Quelle: Eric van Beurden, MSI Marketing-Direktor @ Tweakers-Forum
 
Depends on what performance you get back.
Quelle: Eric van Beurden, MSI Marketing-Direktor @ Tweakers-Forum