5

Intel bringt mobile Prozessoren-Modelle von Coffee-Lake-U und Coffee-Lake-H

Neben den schon besprochenen Desktop-Modellen enthält die zweite Welle von Coffee Lake auch die ersten Mobile-Modelle, welche (rein offiziell) unter dem Coffee-Lake-Siegel laufen – wobei es natürlich trotzdem schon Core iX-8000 Prozessoren für den Mobile-Bereich gab, jene von Intel nur bislang der Kaby-Lake-Serie zugeschlagen wurden. Dabei geht zwischen Kaby Lake und Coffee Lake aber sowieso alles kreuz und quer – denn am Ende tragen alle aktuellen Zwei- und Vierkern ein Kaby-Lake-Die und nur die Sechskerner das einzige real für Coffee Lake aufgelegte Die. Namen sind in diesem Augenblick wirklich Schall und Rauch – wobei dies nicht auf die Notebook-Hersteller zutrifft, welche sicherlich ausschließlich noch Prozessoren der Core iX-8000 Serie bzw. von Intels "8. Generation" verbauen werden, egal ob es sich um dasselbe Stück Silizium mit nur anderem Namen handelt. Insofern listet nachstehende Auflistung alle mobilen Core iX-8000 Prozessoren, egal ob früher schon vorgestellt (Normalschrift) oder erst jetzt im April vorgestellt (Fettschrift) – denn aus diesem Portfolio werden sich die Notebook-Hersteller vorerst bedienen.

Abst. Kerne Takt unl. L2+L3 Speicher Grafik TDP Release
Core i9-8950HK CFL-H 6C +HT 2.9/4.8 GHz 1.5+12 MB 2Ch. DDR4/2666 UHD 630 (24EU @ 350/1200 MHz) 45W 3. April 2018
Core i7-8850H CFL-H 6C +HT 2.6/4.3 GHz tlw. 1.5+9 MB 2Ch. DDR4/2666 UHD 630 (24EU @ 350/1150 MHz) 45W 3. April 2018
Core i7-8750H CFL-H 6C +HT 2.2/4.2 GHz 1.5+9 MB 2Ch. DDR4/2666 UHD 630 (24EU @ 350/1100 MHz) 45W 3. April 2018
Core i5-8400H CFL-H 4C +HT 2.5/4.2 GHz 1+8 MB 2Ch. DDR4/2666 UHD 630 (24EU @ 350/1100 MHz) 45W 3. April 2018
Core i5-8300H CFL-H 4C +HT 2.3/4.0 GHz 1+8 MB 2Ch. DDR4/2666 UHD 630 (23EU @ 350/1000 MHz) 45W 3. April 2018
Core i7-8809G KBL-G 4C +HT 3.1/4.2 GHz 1+8 MB 2Ch. DDR4/2400 Vega M GH (1536SE @ 1063/1190/800 MHz) 100W 7. Jan. 2017
Core i7-8709G KBL-G 4C +HT 3.1/4.1 GHz 1+8 MB 2Ch. DDR4/2400 Vega M GH (1536SE @ 1063/1190/800 MHz) 100W 7. Jan. 2017
Core i7-8705G KBL-G 4C +HT 3.1/4.1 GHz 1+8 MB 2Ch. DDR4/2400 Vega M GL (1280SE @ 931/1011/700 MHz) 65W 7. Jan. 2017
Core i5-8305G KBL-G 4C +HT 2.8/3.8 GHz 1+6 MB 2Ch. DDR4/2400 Vega M GL (1280SE @ 931/1011/700 MHz) 65W 7. Jan. 2017
Core i7-8559U CFL-U 4C +HT 2.7/4.5 GHz 1+8 MB 2Ch. DDR4/2400 Iris Plus 650 (48EU @ 300/1200 MHz) 28W 3. April 2018
Core i5-8269U CFL-U 4C +HT 2.6/4.2 GHz 1+6 MB 2Ch. DDR4/2400 Iris Plus 650 (48EU @ 300/1100 MHz) 28W 3. April 2018
Core i5-8259U CFL-U 4C +HT 2.3/3.8 GHz 1+6 MB 2Ch. DDR4/2400 Iris Plus 650 (48EU @ 300/1050 MHz) 28W 3. April 2018
Core i3-8109U CFL-U 2C +HT 3.0/3.6 GHz 0.5+4 MB 2Ch. DDR4/2400 Iris Plus 650 (47EU @ 300/1000 MHz) 28W 3. April 2018
Core i7-8650U KBL-R 4C +HT 1.9/4.2 GHz 1+8 MB 2Ch. DDR4/2400 UHD 620 (24EU @ 300/1150 MHz) 15W 21. Aug. 2017
Core i7-8550U KBL-R 4C +HT 1.8/4.0 GHz 1+8 MB 2Ch. DDR4/2400 UHD 620 (24EU @ 300/1150 MHz) 15W 21. Aug. 2017
Core i5-8350U KBL-R 4C +HT 1.7/3.6 GHz 1+6 MB 2Ch. DDR4/2400 UHD 620 (24EU @ 300/1100 MHz) 15W 21. Aug. 2017
Core i5-8250U KBL-R 4C +HT 1.6/3.4 GHz 1+6 MB 2Ch. DDR4/2400 UHD 620 (24EU @ 300/1100 MHz) 15W 21. Aug. 2017
Der Core i7-8850H läßt im Rahmen seiner teilweisen Overclocking-Fähigkeit sowohl eine Speicherübertaktung als auch einen maximal 400 MHz höheren CPU-Takt zu. Alle Iris Plus 650 Grafiklösungen kommen mit 128 eDRAM daher, alle Vega-basierten Grafiklösungen mit 4 MB HBM2. Bei den Vega-basierten Grafiklösungen ist neben dieser immer noch eine Intel UHD 630 verbaut (und aktiv).

Die beiden "älteren" Serien bedienen dabei recht klar abzugrenzende Bedürfnisse: Kaby-Lake-R stellt die 15-Watt-Modelle für Ultrabooks auf, welche allerdings inzwischen auch gern bei vielen "normalen" Notebooks verbaut werden, weil sich hiermit sehr laufruhige und damit störungsfreie Geräte erschaffen lassen. Dafür sind die Taktraten dieser Prozessoren natürlich abgespeckt und werden in der Praxis höchst selten die maximalen Turbo-Taktraten bzw. überhaupt ein nennenswerter Turbo unter Dauerlast erreicht. Kaby-Lake-G ist dagegen die Variante mit verbauter AMD-Grafiklösung, kommt mit entsprechend viel höherer TDP von 65 oder 100 Watt daher, kann sich dafür aber eben eine extra Grafiklösung sparen. Als Nachteil darf die hohe Preislage dieser Geräte gelten, welche mit ihren drei Chips auf dem (supergroßen) Package aber natürlich auch nicht gerade günstig zu fertigen ist. Mit den genannten TDPs ist Kaby-Lake-G zudem auch nur für große und schwere Notebooks geeignet – ergo nichts, was man im Angebot "normaler" Notebooks so bald sehen wird.

Neu sind dann zwei Serien für wiederum grundsätzlich verschiedene Bedürfnisse: So bringt Coffee-Lake-U normale Vierkerner mit einer erträglichen TDP von 28 Watt, wo durchgehend die große Intel-Grafiklösung "Iris Plus 650" mit bis zu 48 Ausführungseinheiten (Execution Units = EU) samt jeweils 128 MB eDRAM auf dem Package verbaut. Selbiges gab es auch schon in der Core iX-7000 Serie auf Basis von Kaby Lake, dort aber nur zumeist nur mit 64 MB eDRAM. Angesichts der Verfügbarkeit von Kaby-Lake-G mit potenter AMD-Grafik erscheinen diese neuen Prozessoren mit Intel-Grafik auf den ersten Blick vielleicht etwas überflüssig, aber mit der viel kleineren TDP gehen jene in eine völlig andere Richtung – man kann mit jenen faktisch noch "normale" Notebooks bestücken, bei welchen dann auf die ansonsten übliche LowCost-Grafik verzichtet werden kann. Für diejenigen, welche in dieser Frage bewußt kaufen, ist dies ein tolles Angebot – der Massenmarkt läßt sich dagegen bekannerweise gern von den Logos & Markenamen der Grafikchip-Entwickler auf den Angebotsunterlagen blenden und kauft dann Notebooks mit extra AMD- und nVidia-Grafik in einer Performance-Höhe, welche auch diese integrierte Intel-Grafik liefern könnte. Gerade der eDRAM ist bekannt dafür, die Sache gut zu beschleunigen – außerhalb von Spielen als Level4-Cache dann sogar Anwendungen.

Und letztlich bringt Coffee-Lake-H die Sechskerner nun auch ins Mobile-Segment, hiermit findet dann die wirkliche Wachablösung gegenüber den Spitzenmodellen der Core iX-7000 Serie statt. Dabei bekommt man wirklich gut an Mehrperformance, die gesamte Riege der früheren Mobile-Prozessoren wird klar geschlagen, laut einem ersten Test der ComputerBase erreicht der Core i7-8750H sogar ein Performance-Niveau von +5% höher als der Core i7-7700K aus dem Desktop-Segment. Jener hat zwar nur vier CPU-Kerne aufzubieten, dafür aber mit 4.2/4.5 GHz klar höhere Taktraten – und über die viel höhere TDP auch keine Probleme, seine Taktraten in der Praxis zu halten. Allerdings triff Coffee-Lake-H ebenfalls schon mit einer TDP von 45 Watt an, was für Mobile-Bedürfnisse inzwischen als "viel" gelten darf. Dies ist jedoch augenscheinlich notwendig, um Sechskern-Prozessoren im Mobile-Segment realisieren zu können, denn der vorgenannte Core i7-8750H taktet sich trotz dieser TDP unter Dauerlast auf nur 3.1 GHz herunter – obwohl dessen AllCore-Turbo eigentlich bis zu 3.9 GHz bieten darf (dies aber nur für wenige Sekunden erreicht). In der Kombination von Performance, TDP und Preislage dürfte Coffee-Lake-H die erste Wahl für alle wirklich performanten Notebooks sein, sprich mobile Workstations sowie Gaming-Notebooks. Für kleinere Geräte wird man sicherlich auf die 10nm-Fertigung warten müssen, ehe Sechskerner dann auch in "normalen" Notebooks realisierbar sind.

Neben den schon besprochenen Desktop-Modellen enthält die zweite Welle von Coffee Lake auch die ersten Mobile-Modelle, welche (rein offiziell) unter dem Coffee-Lake-Siegel laufen - wobei es natürlich trotzdem schon Core iX-8000 Prozessoren für den Mobile-Bereich gab, jene von Intel nur bislang der Kaby-Lake-Serie zugeschlagen wurden. Dabei geht zwischen Kaby Lake und Coffee Lake aber sowieso alles kreuz und quer - denn am Ende tragen alle aktuellen Zwei- und Vierkern ein Kaby-Lake-Die und nur die Sechskerner das einzige real für Coffee Lake aufgelegte Die. Namen sind in diesem Augenblick wirklich Schall und Rauch - wobei dies nicht auf die Notebook-Hersteller zutrifft, welche sicherlich ausschließlich noch Prozessoren der Core iX-8000 Serie bzw. von Intels "8. Generation" verbauen werden, egal ob es sich um dasselbe Stück Silizium mit nur anderem Namen handelt. Insofern listet nachstehende Auflistung alle mobilen Core iX-8000 Prozessoren, egal ob früher schon vorgestellt (Normalschrift) oder erst jetzt im April vorgestellt (Fettschrift) - denn aus diesem Portfolio werden sich die Notebook-Hersteller vorerst bedienen.





Abst.
Kerne
Takt
unl.
L2+L3
Speicher
Grafik
TDP
Release





Core i9-8950HK
CFL-H
6C +HT
2.9/4.8 GHz

1.5+12 MB
2Ch. DDR4/2666
UHD 630 (24EU @ 350/1200 MHz)
45W
3. April 2018



Core i7-8850H
CFL-H
6C +HT
2.6/4.3 GHz
tlw.
1.5+9 MB
2Ch. DDR4/2666
UHD 630 (24EU @ 350/1150 MHz)
45W
3. April 2018



Core i7-8750H
CFL-H
6C +HT
2.2/4.2 GHz

1.5+9 MB
2Ch. DDR4/2666
UHD 630 (24EU @ 350/1100 MHz)
45W
3. April 2018



Core i5-8400H
CFL-H
4C +HT
2.5/4.2 GHz

1+8 MB
2Ch. DDR4/2666
UHD 630 (24EU @ 350/1100 MHz)
45W
3. April 2018



Core i5-8300H
CFL-H
4C +HT
2.3/4.0 GHz

1+8 MB
2Ch. DDR4/2666
UHD 630 (23EU @ 350/1000 MHz)
45W
3. April 2018



Core i7-8809G
KBL-G
4C +HT
3.1/4.2 GHz

1+8 MB
2Ch. DDR4/2400
Vega M GH (1536SE @ 1063/1190/800 MHz)
100W
7. Jan. 2017



Core i7-8709G
KBL-G
4C +HT
3.1/4.1 GHz

1+8 MB
2Ch. DDR4/2400
Vega M GH (1536SE @ 1063/1190/800 MHz)
100W
7. Jan. 2017



Core i7-8705G
KBL-G
4C +HT
3.1/4.1 GHz

1+8 MB
2Ch. DDR4/2400
Vega M GL (1280SE @ 931/1011/700 MHz)
65W
7. Jan. 2017



Core i5-8305G
KBL-G
4C +HT
2.8/3.8 GHz

1+6 MB
2Ch. DDR4/2400
Vega M GL (1280SE @ 931/1011/700 MHz)
65W
7. Jan. 2017



Core i7-8559U
CFL-U
4C +HT
2.7/4.5 GHz

1+8 MB
2Ch. DDR4/2400
Iris Plus 650 (48EU @ 300/1200 MHz)
28W
3. April 2018



Core i5-8269U
CFL-U
4C +HT
2.6/4.2 GHz

1+6 MB
2Ch. DDR4/2400
Iris Plus 650 (48EU @ 300/1100 MHz)
28W
3. April 2018



Core i5-8259U
CFL-U
4C +HT
2.3/3.8 GHz

1+6 MB
2Ch. DDR4/2400
Iris Plus 650 (48EU @ 300/1050 MHz)
28W
3. April 2018



Core i3-8109U
CFL-U
2C +HT
3.0/3.6 GHz

0.5+4 MB
2Ch. DDR4/2400
Iris Plus 650 (47EU @ 300/1000 MHz)
28W
3. April 2018



Core i7-8650U
KBL-R
4C +HT
1.9/4.2 GHz

1+8 MB
2Ch. DDR4/2400
UHD 620 (24EU @ 300/1150 MHz)
15W
21. Aug. 2017



Core i7-8550U
KBL-R
4C +HT
1.8/4.0 GHz

1+8 MB
2Ch. DDR4/2400
UHD 620 (24EU @ 300/1150 MHz)
15W
21. Aug. 2017



Core i5-8350U
KBL-R
4C +HT
1.7/3.6 GHz

1+6 MB
2Ch. DDR4/2400
UHD 620 (24EU @ 300/1100 MHz)
15W
21. Aug. 2017



Core i5-8250U
KBL-R
4C +HT
1.6/3.4 GHz

1+6 MB
2Ch. DDR4/2400
UHD 620 (24EU @ 300/1100 MHz)
15W
21. Aug. 2017



Der Core i7-8850H läßt im Rahmen seiner teilweisen Overclocking-Fähigkeit sowohl eine Speicherübertaktung als auch einen maximal 400 MHz höheren CPU-Takt zu. Alle Iris Plus 650 Grafiklösungen kommen mit 128 eDRAM daher, alle Vega-basierten Grafiklösungen mit 4 MB HBM2. Bei den Vega-basierten Grafiklösungen ist neben dieser immer noch eine Intel UHD 630 verbaut (und aktiv).