Neue Forenbeiträge

Inhalt abgleichen 3DCenter Forum
Diskussions- und Hardwarehilfe-Forum von 3DCenter.org
Aktualisiert: vor 4 Stunden 11 Minuten

Ich könnte kotzen... Panasonic GW20 offenbar geschrottet

Di, 23.01.2018 17:47
Ich kotze gerade einen ab hier.

Heute kam ich auf die tolle Idee meinen TV gründlich zu säubern. Eigentlich wollte ich nur den Staub weg wischen. Habe dafür so einen speziellen Pinsel mit ganz weichem Haar. Soweit so gut. Dann habe ich links im unteren Bereich einen kleinen Fleck entdeckt. Habe also das weiche Leder welches dem TV immer beiliegt feucht gemacht und bin mehrmals vorsichtig über den Fleck gegangen. Als ich merkte, dass ich das Display dadurch eher verschmiere habe ich ein anderes sehr weiches Tuch genommen, dieses ebenfalls mit reinem Wasser angefeuchtet und weiter die Stelle "bearbeitet".

Nun habe ich ein riesen glänzendes Feld im unteren, linken Bereich. :motz:

Anhang 62418 Anhang 62419

Das sieht sowas von scheiße aus. :usad: Ich befürchte ich habe die Entspiegelungsschicht an der Stelle weg gerieben. Denn genau an dieser Stelle spiegelt nun das Display deutlich stärker als daneben. Wie ist so etwas möglich? Gerade dieses sehr weiche Leder nehme ich für die Hochglanzfront in der Küche. Das ist dermaßen sanft, dass es damit überhaupt keine Kratzer gibt. Und dann schrottet mir dieses Ledertuch das Display? Ich verstehe die Welt nicht mehr. ;( Ich ärgere mich hier gerade dermaßen... zumal der TV kaum Betriebsstunden auf dem Tacho hat, trotz seiner schon fast 8 Jahre.

Edit:
Der Kollege hier hatte die gleiche Idee. :(
https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1380385

Nur... auf Reinigungsbenzin wäre ich nicht gekommen. :freak:
Miniaturansicht angehängter Grafiken    
Kategorien: 3DCenter Forum

Neue OLED Glotze ->Plasma verkaufen?

Di, 23.01.2018 14:45
Moep moep!
Ich stehe vor einer Kaufentscheidung.
Ich liebäugle mit einem 55" LG OLED TV für ca. 1500€.

Hauptsächlich ist der für Netflix, Bluray und Xbox One.
Gerade bei letzterem merke ich beim zocken oft das Menus/UI nicht für einen 42" geschaffen wurden.

Sind die GRUNDSÄTZLICH empfehlenswert oder stehen wir gerade mal wieder vor so einer Technologiestufe die es abzuwarten gilt (neuer HDMI Standard etc. etc.)?

Dann hätte ich gern eure Einschätzung ob man für nen einfacheren, fehlerfreien Full-HD Plasma von Panasonic gebraucht noch was bekäme.
Falls Plasma gebraucht noch gut geht, dann könnte ich mir vom erlös den LG OLED schönrechnen :D
Kategorien: 3DCenter Forum

Win 10 - Google Drive und Google Fotos

Mo, 22.01.2018 22:29
Hallo zusammen

Ich nutze auf meinem Rechner das Tool Backup & Sync von Google, um wie üblich auch Daten zu teilen. Ich habe ein Android Smartphone und nutze dort unter Google Fotos die Funktion das die Fotos im Web gespeichert werden.

Jetzt muss ich blöd fragen - Hängt Google Drive und Google Fotos nicht zusammen bzw. wird hier der gleiche Platz genutzt?

Falls ja, gäbe es die Option das ich mit dem Backup & Sync die Fotos auf meinem Rechner lokal synchronisieren kann?

Ich mache ein Foto mit dem Smartphone, es wird automatisch mit Google Fotos ins Web geladen. Nun wäre es genial wenn per Backup & Sync Tool die Fotos gleich auf die lokale Platte kommen. Wäre das möglich?
Kategorien: 3DCenter Forum

Win 10 - Windows 10 mit gemischter Sprache

Mo, 22.01.2018 22:06
Hallo,

ich habe hier einen Intel Compute Stick mit aktuellem Windows10 (v1709). So oft nutze ich den Stick nicht, daher stört es auch nicht direkt, aber irgendwie ist da was mit den Sprachen vermischt worden...
Das war allerdings schon immer so - seitdem ich den Stick habe!

Vom Prinzip her ist alles Englisch. Nur hier und da ein wenig deutsche Lokalisation - was eher von den Apps kommt.

In den Spracheinstellungen ist nur Deutsch/Deutschland angegeben; Sprachen ebenso.

Kennt jemand das Problem und weiß wie man ein einheitliche Sprache wiederherstellen kann?

Vielen Dank im Voraus!
Kategorien: 3DCenter Forum

Crossover 34U100 (21:9 34" 100 Hz VA FreeSync)

Mo, 22.01.2018 21:23
Auf der (endlosen) Suche nach dem Monitor ist mal wieder ein weiterer Kandidat unter die Lupe genommen worden.

Dieses mal ist es der Crossover 34U100 geworden.
http://www.crosslcd.co.kr/main.php?c...e=1&option=658



Die am deutschen Markt verfügbaren Geräte in 21:9 und 34/35" habe ich bereits alle durch.
Die Leistungen waren entweder ungenügend in der Relation zum Preis oder ein ansich brauchbares Gerät bot dann z. B. nur 60Hz.
Also richtete ich nach langer Abstinenz mal wieder den Blick nach Südkorea.
Die dortigen Geräte haben zwar die gleichen Baustellen, sind aber zumindest deutlich günstiger und bieten manchmal noch ein kleines Schmankerl.
Dazu später mehr.

Für den Crossover spricht sein verbautes panel (Samsungs Avanced VA das laut Hersteller, Verkäufern und Nutzern z. B. auch im Samsung C34F791 verbaut wird) und einige recht gute Nutzererfahrungen:
(Quelle ebay, Verkäufer dream-seller)


Da ich an solche Geräte nicht anders heran komme habe ich bei ebay zugeschlagen.
Vom Kauf bei ebay bis zur Lieferung vergingen 10 Tage, reine Frachtzeit waren 7.

Der Karton ist erstaunlich klein und flach, da sieht man mal was man einsparen kann wenn man einen demontierten und schlanken Fuß nutzt.
Kein Vergleich zu Trümmern wie z. B. diversen Acer Modellen wo es jedesmal ein Krampf ist die zum Versender zu bewegen.

Bilder von Verpackung und Inhalt spare ich mir, das können andere viel besser:
21:9 가성비 ìµœê³ ì˜ 모니터 크로스오버 34U100 사용기::Itnamu의 혼자놀기

In dem thread kann man auch gleich etwas sehen was zwar kein riesiges Problem ist, dennoch nicht unerwähnt bleiben sollte.
Nämlich das eine Standard VESA Halterung in 100x100 nicht passt weil der Ausschnitt im Gehäuse zu klein geraten ist.

Das Gehäuse oder die Platte des Schwenkarms zu bearbeiten ist eher suboptimal, also wurde es scheinbar (mein koreanisch ist dürftig) mit spacern "gelöst"...umgangen trifft es wohl eher.
Leider waren die dort gezeigten spacer nicht im Karton...die kamen 1 Tag später per Briefsendung nach.
Dummerweise sind die gelieferten viel zu lang mit M4x45.


Das würde natürlich auch funktionieren, optimal ist sowas aber nicht.

Da ich von sowas nach Jahren des Bastelns aber reichlich griffbereit habe in allen Größen, Formen und Farben wurde das Hindernis schnell beseitigt.

Wobei auch hier die richtige Länge nicht zur Hand war und improvisiert werden musste. :D

Der Fuß wäre kein Weltuntergang gewesen weil er qualitativ ordentlich ist und der Monitor damit auch sicher steht, die fehlende Ergonomie in Sachen Höhe geht aber für mich auf Dauer nicht.
Wie es scheint wurde dieser inzwischen geändert und ist statt poliert nun mattiert, eine wie ich finde sehr gute Entscheidung.


Wirkt mMn hochwertiger und hat auch einen praktischen Vorteil, Stichwort Fingerabdrücke.

Nun ist dann auch endlich mal Zeit sich der Gerät selbst anzuschauen.

Die Optik ist natürlich wie immer Geschmackssache, mir gefällt sie.
Nicht so sehr die hochglanz Rückseite die ich eh nicht sehe sondern die minimalistische Front mit dem zum Glück sehr kleinen Hersteller Logo. Gegenüber anderen ist das eine Wohltat.
Auch der schlanke Rahmen kommt gut zur Geltung wenn natürlich auch hier beim panel selbst geschummelt wird zwischen aus und an.
Die Frontblende aus Aluminium ist auch nett anzuschauen.

Positiv überrascht hat mich die Verarbeitungsqualität des Gehäuses.
Die Spaltmaße sind gering und gleichmäßig, nichts knackt oder verzieht sich.
Gerade in Sachen Geräusche während der Aufwärmphase gibt es ja teilweise Problemfälle wie z. B. den HKC NB34C oder Medion Akoya X58434.

Leider setzt sich dieses hohe Niveau nicht bei den Bedienelementen fort.
Da merkt man woher der Preis kommen kann (nicht muss denn auch so manch teures Gerät bietet da oft nur Schrott).
Zwischen einem guten Stick wie bei LG oder einem nahe der Perfektion wie bei Asus liegen hier Welten.
Die Knöpfe sind höchstens Durchschnitt, die Nutzung insgesamt fummelig weil sie nicht sichtbar angebracht sind.
Sie sind knüppelhart beim Auslösen und gleichzeitig wabbelig...Hut ab das so hinzubekommen.
Gut das man die später kaum noch braucht und man die Profil Umschaltung direkt über einen Knopf erledigt.
Profile ist ein gutes Stichwort: Es gibt diverse wie FPS usw. aber nur eines das man vollständig ändern kann, da bieten andere Geräte deutlich mehr.

Die Anschlüsse liegen gut erreichbar oder versteckt unter den abnehmbaren Blenden.
Es gibt DP 1.2, HDMI und DVI.
Klingt erstmal gut. Welche HDMI Version vorliegt konnte ich nicht ergründen (Edit: Lt. Linus Tech Tips hat der baugleiche Microboard M340CLZ HDMI 2.0).
Leider ist man so ähnlich wie bei den neueren G-Sync Geräten zwar in der Lage mehrere Rechner anzuschließen, aber nur DP bietet dann 3440x1440@100Hz@FS.

Nach dem ersten Schock im Betrieb mit blinkenden Punkten, Bildaussetzern und blackscreens stellte sich zum Glück sehr schnell das DP Kabel (ein bereits verlegtes von Lindy) als Übeltäter heraus...es ist schlichtweg defekt am Stecker.
Kann passieren nach Jahren der Nutzung und ungezählten an- und absteck Vorgängen.
Das Kabel aus der Box liefert ein einwandfreies Bild ohne jede Störung.

Beim Bild gab es die nächste positive Überraschung.
Keine Pixelfehler, keine Einschlüsse von Dreck, eine recht gleichmäßige Ausleuchtung.
An zwei Stellen ist das panel fleckig was zum Glück nur auf komplett weißen Untergründen und in bestimmten Winklen sichtbar wird...wann ich zuletzt einen Bildschirm gesehen habe der nicht fleckig war weiß ich schon nicht mehr so lange ist es her.

Die Bildschärfe ist erstaunlich hoch für einen VA.
Der AOC AG322QCX steht im Verdacht ab Werk nachzuschärfen, erreicht aber trotzdem nicht das Niveau des Crossover.
Man könnte fast meinen einen IPS vor sich zu haben.
Kalibriert wirkt dann auch die Farbabstimmung natürlich, vorher gab es einen leichten Farbstich aus Gelb und Rosa.
Da kamen glatt böse Erinnerungen an den C34F791 hoch den man das leider nie ganz austreiben konnte.

In Sachen Schwarzwert gab es dagegen keine Überraschung im positiven Sinne, allerdings auch keine negative.
Es ist wie es ist, die "neuen" 100+Hz panels kommen nicht im Ansatz an die guten "alten" mit 60Hz heran.
Ein vergleichbarer Samsung S34E790C oder gar mein Philips BDM4065 wischen in dem Bereich noch immer den Boden damit.
Gegenüber dem zuletzt genutzen AOC AG322QCX ist der Schwarzwert etwas besser bei zusätzlich höherer Helligkeit.
Auch der "neue" glow bei den VAs (der anders ist in Art und Umfang als "früher") fällt hier dezenter aus obwohl gerade die breiteren 34/35" meistens mehr Probleme haben.
Insofern ist das zwar kein gutes, aber ein besseres Ergebnis als ich erwartet habe.

FreeSync funktioniert ohne die Problematik die einige Samsung bei Verkaufsstart mal hatten.
Die range geht out-of-box von 42-100.


In Sachen range modifizieren ist nicht viel drin, lediglich 40-100 sind hier noch möglich.
Dank LFC ist das Thema aber auch irgendwie nebensächlich geworden.

Auch ist das Bild insgesamt flimmerfrei im Gegensatz zu anderen Geräten die es angeblich sein sollen.
Das gilt zumindest für den Betrieb an einer Vega.
Da werden auch die 100Hz probemlos und ohne Fiepen absolviert, vom purple motion Problem fehlt auch jede Spur.

Schaut mal nun nochmal auf die Reaktionszeit und ghosting werden die Angaben zum panel untermauert.
Es wirkt als ob man eben jenen Samsung C34F791 vor sich hat.
Ein erneuter Vergleich Seite an Seite würde evtl. noch ein paar Unterschiede zu Tage fördern, aus der Erinnerung heraus und im Abgleich mit verfügbaren Bildern/Videos sieht das ziemlich identisch aus.

So ist also auch der Crossover keine Rakete.
Unschärfe und ghosting sollten akzeptiert werden können, daran ändert auch das zuschaltbare overdrive nichts was selbst auf "high" keine Wunder vollbringen kann aber wenigstens auch keine extremen Artefakte produziert.
Gleiches gilt für den lag der geschätzt bei ~30ms liegen dürfte.

Nach nun gefühlt 100 Geräten mit VA panel und 100+Hz wird eines endgültig deutlich:
In Sachen Bewegungsschärfe sind die Hz jenseits der 100 für die Katz.
Mein Agon AG322QCX hatte 144Hz, Juniors Agon AG352QCX hat sogar 200Hz...sie sind beide nicht schneller, der 352 sogar langsamer (dort sogar im Vergleich Seite an Seite).
Gleiches behaupte ich rückblickend auch für alle anderen vor denen ich gesessen habe.
Es hat sich also seit dem BenQ XR3501...erschienen im ~Juli 2015...nichts relevantes getan.
Irgendwie desaströs.

Kommen wir zum angesprochenen Schmankerl.
Lt. den Angeboten soll der Monitor in 2560x1080 144Hz schaffen:
(Quelle ebay, Verkäufer dream-seller)


Bislang war mir das aber nur an der NV Karte möglich.
Dort ist die Auflösung mit den Hz direkt im panel auswählbar.


Auf der Vega habe ich es bislang nicht zum Laufen bekommen, die Auflösung/Hz ist nicht im Spiel auswählbar und auch eine selbst erstelle Auflösung im Treiber/mit CRU brachte keinen Erfolg.
Mit der NV Karte läuft es, dort hat man aber frameskipping.
Das Maximum ohne sind 2560x1080@120Hz.

Ab 121Hz sieht es dann folgendermaßen aus:


Bei 144Hz werden die Aussetzer deutlich schlimmer:


Die 100Hz in der nativen Auflösung funktionieren auch auf der NV problemlos.


Schade, aber erstens wäre das nur ein nice-to-have gewesen und zweitens konnte ich so testen das die Interpolation ordentlich ist, gerade wenn man etwas "Super Resolution" oder "Sharpening" im OSD aktiviert.

Auch wenn beides verschieden benannt ist und gerade "Super Resolution" toll klingt sind es letztlich nur zwei einfache Schärfefilter die den Verlust etwas mildern.
"Super Resolution" schärft minimal nach, "Sharpening" bereits auf 60 (Standard ist 50) deutlich, danach ist die Steigerung (in 10er Schritten bis 100) nur noch minimal.
Diese seltsamen Abstufungen sind mir in der Vergangenheit schon häufiger untergekommen.

Finde ich zusammen mit der Möglichkeit die Sättigung zu erhöhen ganz nett wenn es z. B. mal nicht möglich sein sollte ReShade zu nutzen oder man zwingend in 2560x1080 spielen müsste weil die fps nicht passen.
Alles kann nichts muss, Optionen zu haben ist was feines.
Apropos "Super Resolution": Das OSD gibts wie man sich denken kann nicht in Deutsch.

Etwas kurioses zum panel ist mir noch aufgefallen: Der AMD Treiber lässt mich 6, 8 oder 10 Bit auswählen.


Leider gibt auch die panel database von TFTCentral dazu keine Details Preis.


Lt. dem Linus Test zum baugleichen Microboard M340CLZ ist es aber definitiv kein 10 Bit panel.

Nun die alles entscheidende Frage:
Lohnt es sich ein solches (oder vergleichbares Gerät) aus Südkorea zu bestellen?
Für mich ja.

Das hat neben dem Interesse an neuen Eindrücken auch etwas mit einer veränderten Einstellung in Sachen hardware Kauf zu tun.

Nicht falsch verstehen:
Ich weiß das ein Monitor aus mehr besteht als nur einem sehr günstigen panel und kaufe gerne und bevorzugt hier u. a. um Arbeitsplätze im Handel zu erhalten.
Wenn denn die Qualität stimmt.
Das tut sie bei vielen Monitoren aus meiner Sicht aber nicht.

Es heißt man bekommt was man bezahlt.
Aber liebe Hersteller: Ihr bekommt nun auch nur noch was es Wert ist.
Ein HP DreamColor Z27x war mir seine ~1000€ Wert weil er abseits der unzureichenden Kalibrierung perfekt war, bei der 34/35" Klasse sind das höchstens noch ~400€ wegen zahlreicher grober Mängel.
Der Crossover kommt dieser Grenze recht nahe.

Zum Zeitpunkt der Bestellung reden wir von 470€ für den Crossover und 799€ für den Samsung, später waren es 450€ vs. 760€.
Der Samsung hat natürlich Vorteile (ergonomischer Fuß, VESA Halterung funktioniert out-of-box, 1x HDMI mehr, Garantie 2 Jahre) die man einkalkulieren sollte.
Da schmerzt es aber auch deutlich weniger das der Crossover ein identisch mieses banding bei Lichtquellen aufweist.

Weitere Nachteile ergeben sich für den Crossover aus der Bestellung ansich.
Es gibt halt nur 1 Jahr Garantie was trotz des vorbildlichen Service des Verkäufers (ruckzuck gibts Geld zurück inkl. gratis Rückversand) nicht wegzureden ist.
Evtl. Garantieverlängerungen gibts meines Wissens nach gar nicht.

Man darf auf jeden Fall nicht der nervöse Typ sein wenn man zu einem Korea Monitor greift und die Lotterie ist schon alleine durch den längeren Transportweg größer.

Wenn es so weiter geht war das nicht mein letzter von dort, zumal ich bislang immer Glück damit hatte.
Kategorien: 3DCenter Forum

Win 10 - Wie repariere ich Win10 offline?

Mo, 22.01.2018 20:50
Im Netz finde ich haufenweise Repapratur-Anleitungen, aber keine einfach beschriebene Anleitungen für eine Offline-Reparatur...

Das zu reparierende Win10 ist tot - es kommt nur noch ein Schwarzer Bildschirm. Sämtliche im Netz gefundene Tipps funktionieren nicht. Also muss eine Offline-Reparatur her.

Wenn ich die Installations-DVD gestartet und die Eingabeaufforderung geöffnet hab, was muss ich genau eingeben?

Der Laufwerksbuchstabe der DVD ist x:\ und das zu reparierende OS hat h:\

Und damit es nicht zu Missverständnissen kommt...
Ich kann NICHT vom OS booten, sondern nur vor der DVD aus!!!
Kategorien: 3DCenter Forum

Razer Chroma V2 Problem

Mo, 22.01.2018 18:48
Hallo,

habe vor kurzem die mechanische Razer Chroma V2 Tastatur gekauft.
Habe nun das Problem das die Software mit dem Windows Start Up nicht startet und das ich in das Chroma Setup nicht reinkomme.

Hat jemand das selbe Problem, weil langsam geht mir das voll aufn Sack!
Kategorien: 3DCenter Forum

Tablet mind. 10"

Mo, 22.01.2018 17:18
Hallo,

suche ein großes Tablet. Einsatzzweck (zu 95%): Notenblätter im PDF-Format darstellen (DIN A 4 Format). D. h. Mobilität, Akku-Laufzeit sind vernachlässigbar, auch Performance ist nicht so wichtig... hauptsache die Notensoftware läuft. Wichtig also: Gute Lesbarkeit des Inhalts (Helligkeit, Auflösung, Größe)

Bisher von mir in Betracht gezogen:
-Samsung Galaxy Tab A 10.1 t580
-Trekstore Surftab Theatre 13.3

Samsung dürfte schneller sein, dafür 3 Zoll kleiner... und ist halt Samsung. TrekStore Qualität kann ich nicht beurteilen.
Kategorien: 3DCenter Forum

Gesucht: ein paar Office Notebooks

Mo, 22.01.2018 17:15
Hallo,

ich darf 3 Notebooks für unterschiedliche Leute besorgen.

Ausgangspunkt ist mein Yoga 3

11" geht nicht. Es sollten 15-17" werden. Der Rest ist nur das übliche Surfen, Emails Checken, Youtube nutzen und Briefe schreiben.

USB-C wäre okay. Bei Glare oder Matt scheiden sich die Geister (Innenraumbetrieb ist vorgesehen). 4gb Ram reichen aus. Es sollte kein Pentium oder Celeron werden. 4 Kerne reichen aus. Akkuleistung ist irrelevant. Touch ist toll, aber kein musthave. SSDs sind Pflicht und 120gb reichen aus.

Was mich stutzig macht ist die geringe Garantiezeit von Teils nur einem Jahr.


Hat jemand etwas gekauft und/oder eine Meinung zum Thema?
Kategorien: 3DCenter Forum

Android Games die man haben muß

Mo, 22.01.2018 14:14
grüsst euch,

was sind eure bevorzugten spiele auf dem tablet?
möglichst nicht nur candycrush oder dergleichen sondern rpgs, action games und alles was etwas contentlastiger ist als die üblichen puzzles.

danke
dreas
Kategorien: 3DCenter Forum

Gaming Notebook - Kaufberatung CPU und GPU Leistung im Vergleich

Mo, 22.01.2018 12:36
Servus,

Mein MSI Gaming Notebook ist ziemlich outdated und "neuere" Spiele wie Fallout laufen ziemlich mies darauf.

MSI GE70-i760M285E
CPU ist ein i7 (3. Generation) 3630QM Prozessor 4x 2,40 GHz
GPU ist eine GeForce GTX 660M
8 GB Ram
SSD Crucial RealSSD m4 256GB 1.8" mSATA 6Gb/s

Was ich mich nun konkret Frage
Wieviel schneller sind aktuelle Prozessoren, GPU´s
(da gibt's doch bestimmt übersichtliche charts zum direkten vergleichen oder?)

Lohnt es sich von 8 auf 16Gb ram zu gehen?

Kommen demnächst neue CPU/GPU Generationen raus, so dass ein kauf im Januar/Februar 2018 unklug wäre?

HP Notebook
Das würde mir prinzipiell zusagen, wieso hat HP nur 1 Jahr Garantie? Das geht ja garnicht!
Kategorien: 3DCenter Forum

Ist HT bei 8C (6C) CPU´s nicht langsam sinnlos?

Mo, 22.01.2018 09:19
Ist HT bei 8C (6C) CPU´s nicht langsam sinnlos?

Ist bei 16 (12) Threads nicht langsam der "Verwaltungsaufwand" höher als der Nutzen? Welche "normale" Consumer Software kann den wirklich 16 (12) Threads ausnutzen? Games sicher nicht!

Warum ist es besser, 16 "halbe" cores zu haben als 8 cores mit "voller power"?
Kategorien: 3DCenter Forum

WLAN-Adapter wacht nicht auf

So, 21.01.2018 21:59
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines aber nerviges Problem mit dem WLAN-Adapter in meinem ThinkPad T430s. Verbaut ist ein "Intel(R) Centrino(R) Ultimate-N 6300 AGN" der prinzipiell gut und unauffällig funktioniert, wenn da nicht das "Aufwachverhalten" wäre.
Ich versetze den Rechner beim Zuklappen des Displays in den Energiesparmodus und wenn ich ihn wieder starte, ist er zwar mit dem WLAN verbunden (zumindest laut Taskleistensymbol), aber ich habe keine Internetverbindung. Workaround ist dann, dass ich die Verbindung trenne und erneut verbinde. Danach funktioniert wieder alles bis zum nächsten Aufwachen. Im Betrieb gibt es keine Abbrüche oder sonstigen Probleme.

Ich habe schon ein wenig recherchiert und herausgefunden, dass ein verbuggter Treiber die Ursache sein könnte und man das Problem beheben kann, indem man in der Energieverwaltung des Adapters den Haken bei "Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen" entfernt. Habe ich dann gleich getestet, leider ohne Erfolg.

Woran könnte das liegen und wie kann ich das Problem beseitigen? Habe das Problem wirklich nur mit diesem Gerät und kann mir deswegen nicht vorstellen, dass es etwas mit dem Ubiquiti AP zutun haben könnte.

Danke im Voraus und viele Grüße
Boris
Kategorien: 3DCenter Forum

cod black ops 3 auf der xbox one: performance probleme?

So, 21.01.2018 17:45
kann das sein ? ich bin im unterirdischen teil des singapur levels und das spiel läuft ruckelig.

...ausserdem fehler beim laden (bild bleibt weg) , könnte mit der xbox was nicht stimmen?

forza horizon 3 und mirrors edge laufen allerdings
Kategorien: 3DCenter Forum

Left 4 Dead 2 revival, HD, neue Campaigns - wer hat Lust?

So, 21.01.2018 16:31
Es hat sich ja im laufe der Jahre so viel guter Content im workshop angesammelt der es Wert ist mal gespielt zu werden.
Daher meine Frage, finden sich hier noch ein paar Kollegen von damals die Lust auf ein paar neue(oder auch die alten) Kampagnen haben?
hat ja damals verdammt viel Spaß gemacht, evtl lässt sich das noch mal für ein paar Stunden wiederholen. ;) Voicechat wäre nice.

mal eine kleine Auswahl

Left 4 Dead 2 HD Remaster (Update 11.01.2018)
HD Texturen und mehr. Sehr nice!
http://steamcommunity.com/sharedfile.../?id=312294075

Improved Blood Textures (Sehen geil aus)
http://steamcommunity.com/sharedfile.../?id=121339498

Resident Evil 1 Kampagne
http://steamcommunity.com/sharedfile...87&searchtext=

Resident Evil 2 Kampagne
http://steamcommunity.com/sharedfile...77&searchtext=

Urban Fight Kampagne
http://steamcommunity.com/sharedfile...24&searchtext=

Day Break (Campaign)
http://steamcommunity.com/sharedfile...47&searchtext=

Dam It (Buried by the Flood)
http://steamcommunity.com/sharedfile.../?id=794556664

Mein Profil
http://steamcommunity.com/profiles/76561197974919522/
Kategorien: 3DCenter Forum

Win 10 - Apps stehen ständig im Taskmanger obwohl nicht gestartet

So, 21.01.2018 13:09
Da ich das meiste deinstalliert habe an Apps und nur noch Fotos und Rechner mit verwende, passiert es trotzdem immer wieder das Apps im Hintergrund laufen. Obwohl nicht gestartet von mir und Hintergrundfunktion auch überall deaktiviert wird. Da steht dann plötzlich Einstellungen oder Fotos oder Rechner im Taskmanager. Sollte ja wohl nicht passieren oder?
Kategorien: 3DCenter Forum

Rundenbasierte 4X-Weltraumstrategie mit brauchbarem Online-Multiplayer

So, 21.01.2018 05:34
Hallo,
ich habe früher ganz gerne MoO, MoO2 und BotF gespielt. Nun packt mich gerade wieder die Lust. Was gibt es in dem Bereich brauchbares halbwegs-aktuelles MIT Online-Multiplayer?

Habe gerade bei gameRankings und Wikipedia geguckt und da bin ich auf folge Spiele gestoßen:
# Galactic Civilizations III (scheint einen Multiplayer-Modus zu haben)
# Endless Space & Endless Space II (Review-Fazits lesen sich ganz gut... Multiplayer?)

Ansonsten noch so Kram wie:
* Stars in Shadow
* Polaris Sector
* Distant Worlds: Universe

Mich würden vor allem die Meinungen von 4X-Gamern interessieren, die sowas ausgiebig spielen und auch MoO und BotF mochten... :wink::biggrin:

"Stellaris" schaut noch ganz interessant aus, ist aber kein reines 4X turned-base Spiel? Oder ein Hybrid?

http://www.4players.de/4players.php/...Stellaris.html
https://www.forum-3dcenter.org/vbull...d.php?t=568066

Endless Space II hat bei 4Players 88% erhalten? :freak:
http://www.4players.de/4players.php/...s_Space_2.html

Die sind doch sonst immer so kritisch... ;D:redface:

Keine 4X Veteranen an Bord? :biggrin:

Wie ist der MoOII Reboot? "Master of Orion: Conquer the Stars"
Kategorien: 3DCenter Forum

Welcher RAM für Z370 Extreme 4?

Sa, 20.01.2018 22:59
Moin,

bin grad dabei mein Coffeelake-Setup zusammenzustellen.

Beim Board ist die Entscheidung schnell gefallen https://geizhals.de/asrock-z370-extr...loc=at&hloc=de.

Bei den RAM-Preisen bleibt mir zwar die Luft weg, aber es scheinen sich ja weder Preis noch Verfügbarkeit in absehbarer Zeit zu beruhigen.

Welcher RAM macht also P/L-technisch am meißten Sinn?

Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000
https://geizhals.de/corsair-vengeanc...loc=at&hloc=de

G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200
https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-...loc=at&hloc=de

(...)

THX in advance!
Kategorien: 3DCenter Forum

780ti defekt?

Sa, 20.01.2018 22:49
Ich habe sei 4 Monaten die alte 780ti von einem Freund im Rechner und habe seit Montag zunehmend Probleme.

Montag hatte ich manchmal bei der ersten Runde in PUBG einen Absturz des NV Treibers oder einen Bluescreen und davor manchmal halt blaue Vierecke währen das Bild gefreezed war. Das tritt mittlerweile auch nach ~3 Minuten im Kombustor auf oder immer wenn ich PUBG starte.

Habe jetzt den neuesten Nvidia Treiber drauf gemacht mit einer sauberen Neuinstallation per Display Driver Uninstaller aber es hat nichts geholfen.

Per Nivida Inspector habe ich erst den VRAM um 250Mhz gesenkt und dann die GPU um 50% gesenkt und zum Test auch das Power Target um 5% reduziert oder die Spannung erhöht aber nach wenigen Minuten gab es dann trotzdem einen Freeze+Driver Reset oder Bluescreen.



Kann es sein das einer von den vielen VRAM-Chips einen Treffer weg hat?

Ich kenne dieses Phänomen nur vom Übertakten aber die Grafikkarte war die ganze Zeit lang nicht übertaktet und wurde auch nie zu heiß, zumindest nicht die GPU die meistens bei 80-85°C lag. (Hab wegen Wakü jetzt keine großartige Umwälzung der Luft im Case und die Grafikkarte befördert die heiße Abluft nicht direkt nach draußen)

Es handelt sich übrigens um eine 780ti Windforce mit 3 Lüftern und recht großem Kühler, deswegen habe ich mir bei fehlendem OC keine Sorgen gemacht im geschlossenen Case aber da ich keinen Zweitrechner in der Nähe habe kann ich die Grafikkarte schlecht testen.



Jemand eine Idee was ich noch testen könnte?

Eventuell mal Powertarget drastisch um 20% -30% zu reduzieren? In uralten Games wie Generals hatte ich keine Probleme mit Abstürzen.

Gibts Tools um dem VRAM auf Fehler zu checken?

Edit:

Habe gerade mal das Powertarget um 20% reduziert und jetzt läuft die Karte gerade problemlos im Kombuster seit fast 10 Minuten. Oo
Kategorien: 3DCenter Forum

GraKa für VR

Sa, 20.01.2018 20:30
Es ist bei mir mal wieder Zeit etwas in mein System zu investieren.

Ausgangssituation: (Auszug aus meiner Signatur)
- Intel Core i7-6700
- ASUS Strix-R9 380-DC20C Gaming

Ich würde gerne meinen Rechner für Windows Mixed Reality (WMR) bzw VR fit machen. Dabei sehe ich die GraKa als Falschenhals.

Momentan bin ich soweit sehr zufrieden mit der Leistung und ich muss gestehen dass ich viel Leistung auch nicht brauche. Ich zocke nur hin und wieder mal CS:Go, World of Warships / Tanks und den ein oder anderen Shooter. Ansonsten arbeite ich mit Photoshop oder andere Bildverarbeitung. Also nichts spektakuläres und wie gesagt ansonsten reicht mir die Leistung vollkommen aus.

Was mich ein wenig nervt ist dass die Strix Lüfter manchmal einfach voll aufdrehen und genauso willkürlich wieder aufhören.

Das sollte die Neue nicht machen und möglichst leise oder gar lautlos sein.

Preisrahmen: Als erste Näherung max. € 200.

Für jede Idee und Vorschlag bin ich dankbar!

Gruß!
Kategorien: 3DCenter Forum