Neue Forenbeiträge

Inhalt abgleichen 3DCenter Forum
Diskussions- und Hardwarehilfe-Forum von 3DCenter.org
Aktualisiert: vor 54 Minuten 28 Sekunden

Ghost of Tsushima Director’s Cut

Mi, 06.03.2024 18:06
Steam Release bestätigt für 16.5.

https://store.steampowered.com/app/2..._DIRECTORS_CUT

Kategorien: 3DCenter Forum

The Thaumaturge: Atmosphärisches Iso-Rollenspiel von Ex-Witcher-Leuten mit UE5

Mi, 06.03.2024 11:50
Moin!

Wir hatten's in einem Nebenfaden bereits von The Thaumaturge. Das Spiel hat auf jeden Fall eine eigene Bühne verdient. Ich eröffne die Diskussion mal mit einem "normalen" und einem technikfokussierten Test.

4players: The Thaumaturge: Höllisches Elysium, aber ohne Disco
PCGH: The Thaumaturge im Tech-Test: Atmosphärisches UE5-Hexerwerk mit Frame-Gen-Stottern



The Thaumaturge ist seit dem 4. März bei GOG, Steam und Epic erhältlich, der Preis liegt bei 35 Euro.

MfG
Raff
Kategorien: 3DCenter Forum

AIO Prototyp OHNE Pumpe

Mi, 06.03.2024 11:12
https://www.youtube.com/watch?v=IboqzJWyrWA

derbauer

Das Prinzip ist nicht neu, wurde aber bisher noch nicht konsequent umgesetzt.

Interessant..
Kategorien: 3DCenter Forum

Freenet TV und DVB-T2

Mi, 06.03.2024 00:24
Moin,
heute Nachmittag habe ich Freenet mit DVB-T2 zum Laufen gebracht.

Die hätten das schon besser erklären können, wie man das Ganze in Betrieb nimmt. Das Modul habe ich in den Schacht geschoben, eine Karte war gar nicht dabei. Die braucht man anscheinend gar nicht mehr, aber warum haben die Module dann noch einen Einschub dafür?

Nunja, es lief soweit. Bis heute Abend. Da waren plötzlich alle privaten Sender weg. Auch ein erneuter Suchlauf zeigte keine privaten Sender.

Signalstärke war bei 100%. Als Antenne fungiert eine Oehlbach Scope Vision, diese soll sehr gut sein. Also rief ich die Hotline an, dort sagte man mir, dass die Signalstärke zwischen 60-80% sein soll. Das Problem war: die Antenne kennt nur an oder aus. Da kann man nichts einstellen. Ziehe ich das USB-Kabel zur Stromversorgung, reicht es nicht aus. Irgendwelche Sender ließen sich nicht empfangen. Auch die Position ändern in alle möglichen Positionen half nicht.
Zum Glück habe ich noch eine kurze Stabantenne mit Magnetboden. Stelle ich die Antenne hochkant, gibt es null Empfang. Stelle ich die Antenne horizontal, war der Empfang da. So weit so gut.

Ich möchte aber verstehen, warum ich trotz 100% Signalstärke die Privaten plötzlich nicht mehr empfangen konnte. Kennt jemand den Grund?

Ich hätte nicht gedacht, dass DVB-T2 so kompliziert ist.
Kategorien: 3DCenter Forum

Ist Prime 95 noch ein sinnvoller Lasttest? CPU geht bis 100°C

Di, 05.03.2024 17:19
Mein neuer PC nutzt einen i5-14600 Nicht-K. Wir der Computer aus dem Sleep-Zustand aufgeweckt, geht ein kurzer Prime-Test bis 90° bei einigen CPU-Cores. Wenn der PC schon etwas lief, kommen einige Cores hingegen bis auf 100°.

Erst dachte ich, Alternate (dort wurde der PC gebaut) hätte den CPU-Kühler (Shadow Rock Slim 2) nicht korrekt aufgesetzt doch nach Beenden von Prime sind die Cores ruckzuck unter 40.

Ich hatte schon den Fall, dass die CPU offenbar Cores vorübergehend abgeschaltet hat um weitere Aufheizung zu verhindern, jedenfalls stockte Windows etwas, dann wurde der Desktop neu geladen. In Cinebench 24 erreiche ich auch bis zu 100°, allerdings ist der Computer anscheinend stabil.

- Ist Prime 95 als Stabilitätstest sinnvoll?
- (Wie) könnte man die CPU einstellen, am besten per BIOS, dass schon vor 100° die entsprechenden Kerne stärker runtertakten?

Hatte versucht, 0,050 Volt weniger VCore zu geben, dann allerdings gibts in Prime einen Freeze.
Kategorien: 3DCenter Forum

Geforce 551.76 Treiber WHQL

Di, 05.03.2024 16:48
Offizieller Artikel:
https://www.nvidia.com/en-us/geforce...-ready-driver/

Feedback-Thread:
https://www.nvidia.com/en-us/geforce...released-3524/

Release-Notes:
https://us.download.nvidia.com/Windo...ease-notes.pdf

Fixed Gaming Bugs:
The Talos Principle 2: Game stability issues when DLSS FG is enabled [4492121]

Fixed General Bugs:
Using NVENC to encode videos may result in corrupted videos or error message on GeForce GTX 16xx GPUs [4511046]
Steamwebhelper.exe blocking notebook display mode switch [4536504]

Open Issues:
[Netflix] Display issues for videos when using Edge browser. Recommend using Windows Netflix application as workaround. [4388454]
GeForce GTX 10/RTX 20 series: PC may randomly freeze when Windows Hardware-Accelerated GPU Scheduling and NVIDIA SLI are both enabled [4009884]
Tekken 8 may randomly crash during gameplay on GeForce GTX 10 series graphics cards [4503216]
Kategorien: 3DCenter Forum

Probleme nach Kurvenoptimierung mit Ryzenmaster

Di, 05.03.2024 11:55
Hallo Forum,

ich habe leider noch softwareseitige Probleme mit meinem SFF Build, vielleicht habt ihr ja noch einen Tipp wie ich das sauber lösen kann. Specs sind immer noch wie folgt:
  • 5600x
  • 32 Gib RAM (2x16 Gib) - wird nicht mit XMP betrieben
  • Corsair MP510 1 TB
  • RTX4070TI Super
  • Gigabyte Aorus B550i
  • Windows 11 pro, aktuelles Build
  • Windows Defender

Ausgangspunkt des Problems war das ich meine CPU möglichst kühl halten wollte und zwecks dessen per Ryzenmaster die Kurvenoptimierung (pro Kern) habe durchführen lassen. Mir ist durchaus bekannt das der Ryzenmaster von AMD eigentlich nicht als kompatibel mit Windows 11 pro geführt wird, aber da es über Umwege funktioniert hat hatte ich es mal probiert.

Die Optimierung lief soweit sauber durch, die Temps gingen runter und auch nach ca. 1h Stunde Stresstest mit dem Timespy gab es soweit ich es feststellen konnte keine Auffälligkeiten. Ich zocke derzeit CP2077 PL, und vor dem Start und während ich zocke habe ich keine Probleme. Nachdem ich das Spiel verlasse crasht das System zuverlässig ca. 1-2 Minuten später. Laut BSOD Message liegt WHEA_Uncorrectable_Error vor. In der Ereignisanzeige finde ich hier aber keine weiteren Details.

Der eingangs erwähnte Ryzenmaster ist hier testweise vor dem Spielen aktiviert bzw. deaktiviert worden da ich die Vermutung hatte das das runtertakten in den normalen Desktopbetrieb für Probleme sorgt, leider ohne Verbesserung der Lage. Soweit ich das Verstanden habe werden die Einstellungen des Ryzenmaster nur zu Laufzeit angewandt, also wird keine Einstellungsänderung im BIOS vorgenommen, oder irre ich mich hier?

Für Ideen wie ich das BSOD Problem in den Griff kriegen kann wäre ich euch sehr dankbar!
Kategorien: 3DCenter Forum

Kopfhörer - Apple TV 4K + Airpods

Di, 05.03.2024 11:52
Auf Grund eines Hinweises von Znarf (und Sven2.0) im Dune-Thread hier im Forum, mache ich mal einen eigenen Thread dazu auf.
Ich selbst höre abends meist über den Stereo-Receiver mit AKG 712ern, da lautes Filme schauen nur möglich ist, wenn die Kids auswärts pennen. :biggrin:

Das klingt alles schon gut, aber eben Stereo.

Nach Hinweisen von o.g. Usern soll das Ganze mit der Apple-Kombi (Apple TV 4K + AirPods 2.Gen Pro) zumindest einen Ansatz von Raumklang bringen bzw. sogar richtig gut räumlich klingen.

Laut Apple TV-Handbuch funktioniert das Ganze nur mit dem Apple TV 4K und nicht mit dem Apple TV HD. Der 4K liegt hier vor. Passt also.

Dazu noch Fragen (Edit: inzwischen hab ich was gefunden dazu. Antworten Fett, aber vielleicht kann trotzdem noch jemand seine Erfahrungen damit teilen):

In der Übersicht der verschiedenen AirPods werden sowohl die 2.Gen Pro als auch die 3. Gen mit "Personalisiertes 3D Audio mit dynamischem Head Tracking" beschrieben.
Ist das ein essentielles Feature, welches für den beschriebenen Raumklang bei Filmen benötigt wird?
Ja, wird benötigt
Oder ist das nur ein weiterer "nice to have" Zusatz? Nein.
Denn für dieses Feature wird ein Iphone oder Ipad benötigt. Und da gibt es keines hier im Haushalt.:rolleyes:
Stimmmt nicht. Mann kann das Audio Erlebnis für dieses Feature aber laut Apple nochmals steigern, in dem man die Kamera eines neueren Iphones dafür nutzt bestimmte Parameter zu erfassen und einzumessen um so ein personalisiertes 3D-Profil zu erstellen.

Gibt es einen Grund warum 2.Gen Pro oder können das die günstigeren 3. Gen (ohne Pro) genauso gut?

Der 3.Gen unterscheidet sich im Wesentlichen bei 2 Features vom ca. 70 € teureren 2. Gen Pro.
Der 3. Gen hat einen H1 Chip (wie auch die älteren sonstigen Airpods), nur der Pro hat den neueren H2 Chip. Und der 2. Gen Pro hat eine Druckentlüftung. Die fehlt dem 3. Gen. Ob die Unterschiede aber die großen Preisdifferenz rechtfertigen, kann ich nicht sagen.


Jetzt hab ich noch etwas weiter geforscht. 3D-Audio und Kopferkennung funktioniert über die Ortung des Standorts des Apple TV 4K? Heißt das, wenn in meinem Hobby-Raum (anders als im Wohnzimmer) der Apple TV 4K nicht vor sondern seitlich der Hörposition steht, dann kann ich das gar nicht vernünftig nutzen?:freak:
Kategorien: 3DCenter Forum

Was bedeutet diese Fehlermeldung beim Runterfahren?

Di, 05.03.2024 08:56
Guten Morgen. Ich hab ein merkwürdiges Problem mit meinem PC. Seit ein paar Tagen kommt jedes mal wenn ich den Rechner runterfahre/neu starte folgende Fehlermeldung



Diese bleibt 5 Sekunden stehen schließt sich dann selber und der Rechner fährt runter beziehungsweise startet neu. Was könnte dahinter stecken? Das komische ist: ich habe schon zwei mal Windows platt gemacht und neu installiert, einmal mit Einstellungen behalten... die Meldung kam alsbald wieder, dann habe ich Windows komplett neu installiert ohne die Einstellungen zu behalten. Am Anfang ging es und irgendwann (nachdem ich ein paar Programme wie Steam installiert hatte) hatte ich das Problem beim runterfahren bzw Neustart wieder. Die Programme wieder zu deinstallieren behob es nicht. Auch am RAM sollte es eigentlich nicht liegen, Memtest hat 4 Durchläufe ohne Probleme bestanden. Hat so was schon mal jemand gesehen, bzw eine Idee was dahinter stecken könnte? Danke schon mal.
Kategorien: 3DCenter Forum

Win 11 - OneNote: Office Pro oder 365 für mehrere Geräte und Online?

Mo, 04.03.2024 23:31
Moin,

ich möchte OneNote auf meinem PC, Laptop und Handy benutzen.

Ich habe bereits Office Pro Plus 2021 auf PC und Laptop installiert,
aber leider bekomme ich es nicht auf dem Handy als App zum Laufen.

Mein Account sei gesperrt oder abgelaufen.

Brauche ich Office 365, damit ich es auf allen Geräten nutzen kann oder ist es ein Account Problem?
Kategorien: 3DCenter Forum

Der Switch-Emulator Yuzu ist tot

Mo, 04.03.2024 22:08
Naja, bin bis heute nicht dazu gekommen es zu nutzen.
Wenn Nintendo schlau wäre, dann hätten sie den Entwicklern einen Job angeboten. Ein funktionierender Switch-Emulator könnte sich irgendwann bezahlbar machen

Zitat: Nintendo und Yuzu-Entwickler einigen sich im Rechtsstreit um Nintendo Switch-Emulator https://www.ntower.de/news/89320-nin...do-switch-emu/

Kategorien: 3DCenter Forum

Suche Ideen für Multi-Monitor-Setup

Mo, 04.03.2024 14:41
Moin, ich zocke aktuell auf nem Samsung Odyssey G7 C32G7 und habe nebenbei einen älteren Monitor für Dinge die nebenbei so laufen.
Ich habe anfangs mit dem Gedanken gespielt mir zwei weitere G7 an die Seiten zu klatschen um dann, bei Bedarf, mit drei Monitoren zocken zu können. Hab das aber dann halt nicht weiter verfolgt und bin mir nicht suicher, ob das jetzt noch Sinn machen würde.

Der Aktuelle Monitor ist von 2021, es gibt seit dem wieder neuere und die Kosten wären relativ hoch, also suche ich nach Alternativen, die kostengünstiger, aber mindestens gleichbleibend oder sogar besser geeignet wären.
Ein Gedanke ist nicht auf drei Monitore sondern auf z.B. einen G9 zu gehen, der ja immerhin doppelt so breit wäre und den Vorteil hätte, dass das Bild nicht durch die Rahmen unterbrochen wird.

Im Momoment habe ich ein RTX 3080TI, die dann irgendwann durch eine 5080/5090 ersetzt wird.
Budget sollte nicht über 1500€ gehen.
Irgendwelche Ideen?
Kategorien: 3DCenter Forum

Wie speichere ich Dateien online?

Mo, 04.03.2024 14:02
Hey liebe Forengemeinde, die Frage steht im Titel, ich habe bisher die files in meiner Gmail gespeichert, aber mir hat normals jemand etwas anderes gezeigt, als ich darüber frahe ich hiermit, was habe ich da für kostenlose Möglichkeiten?
Kategorien: 3DCenter Forum

Körperfettwaage

Mo, 04.03.2024 09:54
Hallo zusammen,

die alte Waage gibt den Geist auf.
Bei Neuanschaffung hatte ich mir überlegt gleich etwas mehr Funktionsumfang zu haben. Mache viel Sport und achte auf die Ernährung. Daher hab ich zunächst an zusätzlich KFA-Funktion gedacht.
Mir ist bewusst, dass das nicht genau funktioniert. Aber selbst wenn der Startpunkt falsch gemessen wird, wäre es ja interessant, wie sich der Wert über die Zeit verändert. Daher wäre es wichtig, dass die Messungen konstant genaue Ergebnisse liefern. Wenn die schon am selben Tag 1-2% Toleranz hat, dann kann man sich das schenken.:rolleyes:

Kennt jemand eine gute Waage die den KFA-Wert messen kann (sinnvollerweise wohl mit zusätzlichem Handsensor)?

Ich bin schon auf Withings-Produkte gestoßen. Die scheinen da sehr beliebt zu sein und hat noch ein paar Zusatzfunktionen je nach Modell.
Aber bevor ich soviel Kohle ausgebe, wollte ich mich mal umhören ob hier Erfahrungen/Meinungen vorliegen.
Kategorien: 3DCenter Forum

Win 11 - AppCrash Explorer.exe

Mo, 04.03.2024 09:52
Moin zusammen,

habe hier ein Notebook mit Windows 11 im Insider Build Channel.
In regelmäßigen Abständen crasht die Explorer.exe und startet sich wieder.

Im Ereignislog gibt es paar Meldungen dazu, ich kann aber leider den Verursacher nicht ausfindig machen.

Den Rechner habe ich mittlerweile aufgeräumt und die Software/Treiber aktualisiert - hat leider nichts gebracht.

Habt ihr eine Idee wie man dahinter kommen kann?

Anbei die LOGs

Zitat: Name der fehlerhaften Anwendung: explorer.exe, Version: 10.0.22621.3212, Zeitstempel: 0x1fe620cc
Name des fehlerhaften Moduls: Windows.UI.Xaml.dll, Version: 10.0.22621.3212, Zeitstempel: 0xe701f227
Ausnahmecode: 0xc000027b
Fehleroffset: 0x0000000000872c90
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x0x1198
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x0x1da6d7badd80ed8
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\WINDOWS\explorer.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\System32\Windows.UI.Xaml.dll
Berichtskennung: 8f501991-f683-4bc4-b3fa-7ba26d168ce9 Zitat: Fehlerbucket 1771886549313524138, Typ 4
Ereignisname: APPCRASH
Antwort: Nicht verfügbar
CAB-Datei-ID: 0

Problemsignatur:
P1: explorer.exe
P2: 10.0.22621.3212
P3: 1fe620cc
P4: combase.dll
P5: 10.0.22621.3209
P6: 6b31c8b5
P7: 80004002
P8: 000000000002547f
P9:
P10:

Angefügte Dateien:
\\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\Temp\WER.fd3da4ec-f6e3-4a4b-a0ca-8e51f74a23b5.tmp.WERInternalMetadata.xml

Diese Dateien befinden sich möglicherweise hier:
\\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\ReportArchive\AppCrash_explorer.exe_6ec ce2cf5b65540fbd94fb0b4f04be7ced1a2b_135b515c_b8d0e6cf-5cba-46f9-b05e-ffd209b94c53

Analysesymbol:
Es wird erneut nach einer Lösung gesucht: 0
Berichts-ID: 8f501991-f683-4bc4-b3fa-7ba26d168ce9
Berichtstatus: 268435456
Bucket mit Hash: 22744a11b5122e651897016dc22011aa
CAB-Datei-Guid: 0
Festplatte ist OK, Windows Integrität auch.
RAM habe ich bisher noch nicht geprüft, wäre ne Idee.


Danke vorab!
Kategorien: 3DCenter Forum

Gaming-PC, Midrange-Hardware (i5-14600, 4070 Super) für 1440p 120 Hz. Was es taugt.

So, 03.03.2024 22:58
Das neue Teil ausgepackt, es wurde von Alternate zusammengebaut. Mein letzter PC hatte einen 2700K und eine GTX 980, insofern ist das neue System für mich ziemlich modern. Diablo 4 und Baldur's Gate 3 liefen auf dem alten PC gerade so, mit reduziertem Rendertarget, sogar das Diablo-2-Remake war problematisch. Hab auch die Monitore ausgetauscht, mir das Upgrade auf 1440p bei 27" gegönnt.

Edge ist ein guter Browser um Chrome zu installieren. So. Mein 24-Zoll-Zweitmonitor ist so billig, das Ding hat ja nicht mal Displayport. Nur HDMI und VGA. Also gut, schließe HDMI an. Richte beide Monis ein, den 27" LG mit DP angeschlossen, in Windows nicht auf 165 sondern nur 120 Hz eingestellt, den 24" Acer auf 60 Hz. Ginge bis 100 aber das ist mein Youtube-Monitor. Das Bild ist deutlich besser als mein alter Zweit-Monitor (22" 1080p TN-Panel).

Ersteinrichtung

Windows 11, endlich. Aber, die Windows-Fontsglättung ist seher besch...eiden, der Mac hatte mich verwöhnt. Ich war doch nur rund vier Monate ohne PC und jetzt werden meine Augen von solchen Hüggel-Fonts beleidigt. Dazu der Multimonitor-Support und das Skalieren, auf dem Mac wunderbar, Windows zuckelt und braucht Zeit.

CPU-Z und GPU-Z runtergeladen, Afterburner natürlich auch. Lautsprecher angeschlossen damit ich Ton habe. Gut: Stecke ich am Frontpanel das Headset an, geht der Sound dann über den Sennheiser. Ein PC ohne Soundblaster, für mich lange nicht vorstellbar. Immerhin, der integrierte Realtek-Sound ist besser als ich es von früher bei Mobo-Sound gewohnt bin, kein wahrnehmbares Rauschen, oder Klicken wenn ich ein Fenster scrolle. Das Gigabyte-Control-Panel für den Realtek-Mobo-Sound ist so mittel. Immerhin im Schwarz-mit-Rot-Akzent-Look, sieht fast nach Gaming-Software aus.

Das BIOS geprüft, es ist auf aktuellem Stand, offenbar haben die Alternate-PC-Zusammenbauer das Update durchgeführt. XMP ist auch aktiv so dass mein Speicher mit 5600 läuft. Ob ich DDR5 nun wirklich brauche ist mir nicht klar, wurde mir aber dringend angeraten.

Ein Computer ist ja immer auch ein Stück Persönlichkeit welche man ungerne in fremde Hände legt. Hatte aber keine Lust wieder selbst zusammenzusetzen und es Alternate machen machen. Dieser PC ist soweit ich das bisher sehe, gut gebaut. An denjenigen der das gemacht hat: Hut ab! Alles ist angeschlossen, sieht gut aus und funktioniert. Einfach mal Danke sagen Richtung Alternate-PC-Zusammenbauer.

Listan GmbH

Das BeQuiet-Gehäuse, Pure Base 600 ohne Fenster, ist für mich nahe am Optimum. Ja okay die Seitenwand könnte etwas dicker sein, aber das Gehäuse strahlt genau das aus was ich wollte: Schlichter Gaming-PC ohne viel Trara. Schalter, Headset-Anschluss (Eingang, Ausgang für Audio), 2x USB-A und Steuerung für Gehäuselüfter am oberen Frontpanel. Sonst nicht viel und schon gar kein RGB. Innen ist mehr Platz als man denkt, man könnte sogar einen Wakü-Radiator einbauen aber mein PC ist luftgekühlt. Ich denke man kann beim Pure Base 600 von einem Budget-Gehäuse sprechen, also nicht Billo-Klasse aber auch nicht im gehobenen Segment, normalerweise 90 Euro, als ich bestellt hatte war das Teil im Angebot für 80. Man könnte oben noch Luft reinlassen, für einen moderaten Gaming-PC ohne Overclocking ist das schon überdimensioniert. Gehäuselüfter sind auch dabei. Der hintere kann bei maximaler Drehzahl machmal in eine Schwingung kommen dass irgendwas im Gehäuse in gleicher Frequenz mitvibriert, dann ist es unangenehm. Inzwischen hat sich das gegeben, man hat einfach normale Laufgeräusche welche selbst bei Maximalstufe noch erträglich sind, zumindest aktuell reicht die geringste Stufe zur Gehäuse-Kühlung aus womit der PC im Idle wirklich sehr leise ist. Die Seitenwand hat eine angeklebte Dämm-Matte, wie viel das für Schallabsorbierung genau bringt ist mir nicht klar. Und fettige Finger sind gut sichtbar außen am gehäuse, da musste ich mit einem Mikrofasertuch ran. Das Zufriedenheitsgefühl ist trotzdem hoch. Mir gefallen auch die relativ hohen Standfüße.

Der Shadow Rock Slim 2 ist auch leise, für die Nicht-Overclocking-CPU braucht man keinen Dark Rock. Wobei der Dark Rock besser aussehen würde denn Mainbord, RAM-Riegel und Netzteil sind schwarz, nur der Shadow Rock Slim glänzt mit blankem Aluminum. Die Kühlfinnen beim Slim sind nicht sehr lang, ich weiß nicht genau warum die Wärmeübertragung trotzdem gut funktioniert. Das Ding hat vier Heatpipes mit direkter Auflage. Dürfte nicht optimal sein um CPU-Hotspots zu vermeiden aber bisher bin ich mit dem 45-Euro-Lüfter zufrieden. Bei Prime95 wird der Kühler natürlich hörbar, jedenfalls wenn man in einer ruhigen Wohnung sitzt und keine Kopfhörer aufhat. Im Vergleich zum Thermaltake Macho HR02, der einen 2700K kühlen musste, aber ein dicker Fortschritt.

Netzteile werden seit einiger Zeit ja nicht mehr oben sondern unten eingebaut, hab das Straight Power 750 Watt mit Kabel-Management und wie der Silent Rock Slim mit 135-mm-Lüfter. Laut Igor hat die 750W-Version vom Straight Power 11 alle Tests überstanden, auch mit RTX 3090 Torture. Denke dass ich hier nichts falsch mache bei meinem moderaten Gaming-PC, auch wenns kein Dark Power ist. Man merkt, ich bin BeQuiet-User. Wenn nicht sogar Fenboi, dazu stehe ich auch.

Zentrale Recheneinheit: Nicht-K

Der Hauptprozessor. Hatte ein Budget von etwa 300 Euro vorgesehen. Es wurde ein Intel, der 14600 Nicht-K für 282 Öcken. Den gottlos vielen Benchmarks die ich mir reingezogen hatte zufolge scheint das Ding halbwegs Strom-effizient zu sein und hat auch genug Leistung für aktuelle Spiele. Ist natürlich nicht die Top-CPU fürs Gaming, macht aber bislang genug Druck. Die Performance-Kerne takten in der Tat bis 5,2 GHz Spitze, zumindest einzeln. Wenn P- und E-Cores am Anschlag arbeiten, gehen die P-Cores nur auf 4,5-4,6 GHz. Lässt man die E-Cores in Ruhe und nur die P-Cores dürfen sich abstrampeln, erreichen diese 4,7-4,8 GHz. Eine K-Version würde durch seine höhere TDP wohl jeweils ein Stück höher takten, aber würde bei voller P-Kern-Auslastung mit seinen 5,3 GHz nur etwa 10-12% schneller sein. Mein PC ist auf geringe Lautstärke optimiert, ich glaube da reicht die moderate Leistungsaufnahme des Nicht-K-Modells. Zumal durchgehende Vollauslastung in Spielen unwahrscheinlich ist, der reale Vorteil der K-Version wäre ohne Übertaktung wohl eher bei 5%.

Das ganze Gschmarri was Windows sonst noch hat darf auf den Effizienz-Cores laufen, wobei ich mich frage ob der Prozessor es nicht übertreibt: Windows muss sowohl zwischen den P/E-Core-Typen unterscheiden als auch die HTT-fähigen Performance-Kerne korrekt auslasten.

Bei Lieferung waren die Gehäuselüfter auf Stufe 3, also Maximum gestellt. In der Tat, wenn ich Stufe 1 setze und sich die Lüfter nur sehr langsam drehen, heizt sich das Innere über die Stunden auf. Das kann dazu führen dass ein Prime-95-Test die Cores Nummer 3 und 5 (offenbar in der Prozessormitte) auf 100° bekommt. VCore im BIOS zu senken erzeugt in Prime einen Freeze, stattdessen die maximale Taktrate der Hotspot-Cores auf 2 GHz zu senken führt trotzdem sofort zu 100° Kern-Temperatur laut Core Temp. Beim Gehäuse den oberen Decken anzuheben dass warme Luft entweichen kann, bringt für die Temperatur auch nichts. Wenn der PC zuvor längere Zeit aus war, kommen selbst mit geschlossenem Gehäuse die Temperaturen kaum auf 90° in Prime 95. Ansonsten, wenn der PC einige Zeit läuft, bringt auch eine höhere CPU-Lüfterkurve die ich im BIOS eingestellt habe, nichts, und einige Cores sind fast sofort bei 100°, trotz hörbar schnellerem CPU-Ventilator.

In Spielen allerdings ist das System auch bei CPU-Lüfter im Silent-Modus und bei geschlossenem Gehäuse mit Gehäuselüftern auf kleinster Stufe bislang stabil. Ich hoffe dass das so bleibt.

Ist die Grafikkarte super?

RTX 4070 Super von Asus, die Dual OC. Das Lüfterkonstrukt mit zwei Ventilatoren ist gut zweieinhalb Slots tief. Spulenfiepen ist nicht zu hören allerdings gehe ich auch nur bis 120 fps seitdem ich Vsync im Treiber aktiviert habe. Einige Treiber-Einstellungen haben keine Auswirkungen in den Spielen und selbst einige Spiele-Einstellungen haben keine Auswirkungen auf die Grafik, man muss da echt Geduld mitbringen. 674 Euro, die RTX ist die teuerste Komponente. Auch wenn man noch mal deutlich mehr Geld latzen kann für größere Modelle, dieses Grafikkarte bewerte ich als eine Komponente die fast 700 Euro kostet.

Grundleistung ist auf jeden Fall gegeben, selbst wenn ich mit Afterburner versuchsweise runtertakte und das Powertarget senke. Als Framebooster hätte man je nach Spiel DLSS-Upsampling. Manchmal sind Bodentexturen mit Performance-DLSS sichtlich verwaschen, manchmal ist der Nachteil erst auf dem zweiten Blick zu erkennen. Scheint vom Spiel und auch vom jeweiligen Content abzuhängen. Gegenüber den AMD- oder Intel-Upscaling-Lösungen wirkt DLSS ein bisschen detaillierter.

Alte Spiele. Bei Starcraft II, das auf ausgereizten Utra-Settings eine GTX 980 forderte, kann ich nun endlich alles hochziehen ohne die kleinsten Probleme wenn ich Einzelspieler oder Coop zocke. Für Multiplayer bin ich wohl zu alt. Leider hat man nur das Ingame-FXAA.

Sofern möglich, spiele ich mit echtem Antialiasing und 8x Multisampling sind je nach Spiel auch drin, darunter WoW. Das zockte ich damals erst auf der 6600 GT, dann 7600 GT (passiv gekühlt), dann 8600 GTS mit 512 MB Grafikspeicher (Kühlung mit einem Zalman ersetzt, inklusive passiven Kühlrippen für die RAM-Bausteine). Egal welche Graka, 9800, 285 (mit 2 GB), 680 oder 980, vielleicht lags dann auch am alten Monitor welcher nur zweistellige Pixeldichte hatte, jetzt erst bin ich so ganz zufrieden. Spiele WoW allerdings fast nur in der Classic-Version.

Diablo 2 Remaster sieht gut aus, das hatte die 980 noch überfordert, flutscht auf der RTX aber erwartungsgemäß. Can it run Crysis? Crysis 1 Remaster in 1440p schafft nur knapp 100 fps. Vielleicht hätte ich doch einen i7 und die 4080 Super kaufen sollen :D :ugly:

Neue Spiele, Diablo 4 läuft sehr gut in 1440p. DLSS verschlechtert je nach Setting den Boden und die sich im Wind wiegenden Grashalme. Baldur's Gate 3 ist natürlich mit der 4070 Super ein Genuss, auch ohne DLSS reicht die Leistung locker. Mit kleineren 40-er RTX-Modellen sollte es auch noch gut gehen, die 4070 Super habe ich auf 120 Frames begrenzt und selbst mit DLSS-Antialiasing (also statt Upscaling) komme ich kaum mal auf 100% GPU-Auslastung, wobei das Lüftergeräusch selbst dann noch akzeptabel ist. Mit DLSS-Upscaling auf Quality bin ich bei rund 65% GPU-Auslastung, je nach Szene.

Starfield läuft okay, mein Hauptproblem mit dem Spiel ist dass ich viel zu schnell ein Raumschiff bekomme, das passt nicht so richtig dass der Typ mich direkt mal sein Schiff fliegen lässt. Die Umgebungs-Sounds in Starfield maskieren das Grafikkarten-Lüftergeräusch fast durchweg ohne dass man Kopfhörer braucht. Diese Tests sind mit 100% Powertarget gemacht, sollte mir der Lüfter doch mal zu heftig werden, vielleicht im Sommer, schau ich mir Afterburner mal genauer an. Allerdings brauche ich DLSS auf Balanced um stabile 120 fps zu bekommen (getestet in einer Außenwelt). Mit Quality-Upsampling erreiche ich die 120 Frames oft nicht, jedenfalls wenn die Grafiksettings ansonsten aufs Maximum gestellt sind.

Valheim, ein wichtiger Grund sich wieder einen PC anzuschaffen, ist schwerer als ich in Erinnerung hatte. Habe zwei Ingame-Tage, also 40 Minuten praktisch nur damit verbracht, wie der letzte Dulli hin- und herzulaufen um meine Leiche einzusammeln und herausgefunden, dass ich zwar schon Metall abbauen, aber es noch nicht einschmelzen kann. Valheim mit 120-fps-Limit lastet im Meadows-Biom die 4070 Super nur zu rund 50% aus, trotzdem wurde mir die GPU zu laut, vielleicht weil ich den Ambient-Sound im Spiel relativ leise eingestellt habe. Der Frust in Valheim ist allerdings schlimmer, wenn da Mobs angerannt kommen und meine Basis zertrümmern. Da ist es wieder: Ich kann Geld für den Computer ausgeben, aber zocken muss ich schon noch selbst.

Gaming-Mobo, aber was genau ist hier Gaming?

Früher dachte ich, beim Mainboard sparen wäre mit mir nicht zu machen, allerdings habe ich hier beim Gigabyte-Modell dann doch geknausert. Kein Z790-, nur B760-Chipsatz, für 160 Euro. Immerhin, außer dem PEG noch zwei PCIe-Slots in physikalischer 16x-Ausführung (natürlich elektrisch mit nur einer Lane). CMOS-Batterie lässt sich wechseln ohne die Grafikkkarte ausbauen zu müssen. Sechs Audio-Ports rückseitig, auf dem Mobo 3x M2 für SSD, 4x PCIe für SSD und 4x SATA. Keine USB-C-Anschlussbuchse am Backpanel, aber naja. Das UEFI erlaubt eine eigene Kurve für den CPU-Lüfter zu definieren, ansonsten ist mir ist nicht so ganz klar was das Gaming-Feature beim "Gaming X"-Mobo sein soll.

Speicher, zwei 16-GB-Module mit CL 36, Speicherchips von Hynix, die Riegel von Patriot. SSD ist eine 4-TB-M2, auch von Patriot, angeblich 7 GB/s Lesegeschwindigkeit.

Windows 11 Pro OEM, Pro weil ich möglicherweise mal mit RDP auf meinen PC möchte. Ist in Home nicht aktiviert. Leider nervt Windows 11 weiter mit Nachrichten. Und dem Tages-Horoskop von "Bild der Frau". Was zum Geier? Ich denke ich kaufe ein Betriebssystem und kein Abo bei Buzzfeed.

Insgesamt bietet das System was ich erwartet habe. Unter Last ist es natürlich nicht praktisch-unhörbar wie im Idle, allerdings habe ich die Thermik noch nicht optimiert, weil ich noch herausfinden muss welche Gehäusedeckel- und Lüfter-Einstellungen wie viel bringen und wie man die GPU am besten in Dingen Takt und Powertarget einstellt. Kann aber nicht die ganze Zeit nur testen, will ja auch zocken.



Nachtrag: Dank vieler User im 3dcf, auch von Der_Korken und anderen, hab ich es nun geschafft den CPU-Stromhunger zu zügeln. Selbst Prime 95 bleibt nun im Zaum. Zuvor zog dieser Test bis zu 180 Watt obwohl mein CPU-Lüfter nur 160 Watt abführen kann. Jetzt ist bei 125 Watt Schluss. Das heißt auch, dass bei Vollast von allen P- und E-Cores in Prime mit dem Test "Small FFT" die P-Cores nur zwischen 4,3 und 4,4 GHz takten, was mir aber voll reicht.

Dank des Inputs aus dem Forum möchte ich auch meine UEFI-Kritik zurücknehmen, dieses Gigabyte-Mobo bietet mehr Einstellungen als man denkt ... wenn man weiß so sie sind :ugly: da kann man eine Menge einstellen. Ist also doch ein Gaming-Mainboard.
Kategorien: 3DCenter Forum

Kaufberatung: Gaming-PC bis 500 EUR x2

So, 03.03.2024 22:24
Hallo,

ich wurde von der Mutter der Kinder gebeten jenen für ihre Wohnung je zwei PCs zusammenzubauen.
Wir teilen uns die Kinderzeit 50:50 und mobile PCs sind keine Option.

Es wird als weder nach Laptops noch nach ITX Konfigurationen gesucht.

Das Budget sind insgesamt EUR 1.000,- für beide.

Nachdem ich für die Große schon eine 2080TI bzw. gleichwertig suche (siehe mein Gesuch im Marktplatz hier), wäre ihre aktuelle 2060 12GB frei und somit könnte für ein Gerät zumindest die Grafikkarte eingespart werden.

Was wird mit dem Gerät gemacht?

Die Große spielt viel (Die Sims 4, Minecraft mit Shadern & Mods, Roblox, Phasmophobia, Satisfactory etc.) und macht Grafikdesign sowie erste Spielereien mit AI (Bewegtbildverarbeitung).
Sie hat bei mir einen Ryzen 3600, 32GB RAM und eben noch die 2060 12GB.

Die Kleine ist eher casual unterwegs und spielt gern Minecraft und Roblox, wobei sie eher auf Frames, denn auf Qualität wert legt.

Bei mir sitzt die Kleine auf einem i5-6500 mit einer 6GB GTX 1060 & 16GB RAM.
Ich würde auch hier die 1060er in den Rechner der Kindermutter übernehmen und eine aktuelle GraKa mit 6pol Stromstecker aus meinem Finanz-Pool sponsern, sofern es einen vernünftigen Ersatz hier gäbe.

Full HD ist also ausreichend.

Also wird für folgende Sachen eine Kaufberatung benötigt:

1. je 1x PC zum Spielen ohne Grafikkarte und ohne OS - gerne gebraucht . bis max. 500 EUR

2. Grafikkarte für FullHD mit 6pol Stromstecker
Kategorien: 3DCenter Forum

We are Football 2024 - Fußballmanager (zweiter Teil)

So, 03.03.2024 20:42
Am 04.03 ist Release des zweiten Fußballmanagers von Gerald Köhler.
Wer ihn nicht kennt: Den Anstoss 3 und Fussball Manager Entwickler.

Es ist bei Steam eine Demo verfügbar, allerdings haben einige auch schon die Vollversion zum zeigen.
https://store.steampowered.com/app/1...FOOTBALL_2024/

Bisher scheint er recht stabil zu laufen und es hat sich unter der Haube was getan: Die Menüs sind aufgeräumter, die Farbgebung ist besser und lässt sich auch nachträglich anpassen und man kann viel verhandeln.
Es gibt sogar Spieler die unzufrieden werden wenn die Mannschaft nicht stetig gewinnt (wegen sportlicher Ereignisse) oder sich im Abstiegskampf befinden.
Gehalt lässt sich wohl nachträglich erhöhen, auch dadurch können Spieler unzufrieden werden.
Entlassungen und Vereinsgründung sind möglich! Du kannst also die Karriere in der vierten Liga starten und abhauen oder hocharbeiten. Abfindungen werden gezahlt. :smile:

Bisher macht das Spiel einen runden Eindruck, sicherlich gibt es noch den ein oder anderen Fehler (Spielpläne oder zuviele Verletzungen?) aber das ist nichts was sich nicht beheben lässt.
Es gibt diesmal auch 3D Szenen die man sich nachträglich ansehen kann. Auch ein 3D Intro diverser Vereine wurde hinzugefügt. Das Vereinsmuseum mit Pokalen ist betretbar.
Vereinsgelände lässt sich mit diversen Gebäuden und Trainingsplätzen ausbauen so wie man es früher kannte. Als kleiner Verein hat man das Budget leider nicht. :smile:

Privatgehalt lässt sich offenbar auch wieder in den Verein investieren, so dass man nach einem Wechsel eine kleinere Mannschaft unterstützen oder aufkaufen kann.
An Ligen sollte es nicht mangeln, mindestens vier nach unten gibt es in diversen Ländern, durch Fanpakete sind eventuell noch mehr möglich.
Kategorien: 3DCenter Forum

Reine Schwarz/Weiß-Tintenstrahldrucker

So, 03.03.2024 17:51
Gibt es auf dem Markt reine schwarz weiß Tintenstrahldrucker, die man kaufen kann?
Kategorien: 3DCenter Forum

Nur 10 Mbit/s an einzelner Netzwerkdose

So, 03.03.2024 17:47
Hallo,

ich hoffe hier kann mir jemand ein wenig weiter helfen. Bei uns im EH sind Cat7 Kabel mit jeweils einer Netzwerkdose in den Räumen verlegt worden. Patchfeld, Switch, Router etc. dann alles zentral. Soweit funktionierten die bisher verwendeten Dosen auch problemlos.
Jetzt sollte der Ersatz-PC ein neues zu Hause finden und in dem Zuge wurde er dann auch an die entsprechende Dose angeschlossen. Internet war aber sofort spürbar ein Problem und ist tatsächlich auf 10/10 MBit beschränkt. Ließ sich auch mit einem Laptop daran verifizieren, der baute gleich gar keine Verbindung auf. Kabel wurden natürlich auch getauscht, ohne Effekt. Da ich - noch - keinen Kabeltester habe was glaube ich der nächste sinnvolle Schritt wäre habe ich erstmal nach etwas YT-Studium die Dose eröffnet. Brachte mich jetzt nicht weiter aber vlt. kann jemand etwas dazu sagen?

Bin für jede Hilfe dankbar.

https://imgur.com/a/wZJZJpC
Kategorien: 3DCenter Forum