15

Gerüchteküche: Hardware-Spezifikationen zu GeForce RTX 3050, 3050 Ti & 3060

Die ablaufende Woche leider etwas untergegangen sind die Ausführungen von Twitterer 'Kopite7kimi' über die kommenden GeForce-30-Grafikkarten auf Basis der kleineren Grafikchips GA106 und GA107. An deren grundsätzlichen Hardware-Daten hat sich gegenüber dem Leak von Mai 2019 nichts geändert, ergo dürften die Karten-bezogenen Angaben wohl korrekt sein – sofern sich nVidia nicht doch noch kurzfristig umentscheidet. Im groben Maßstab tritt der GA106-Chip mit 30 Shader-Clustern an einem 192 Bit Speicherinterface an, der GA107-Chip mit 20 Shader-Clustern an einem 128 Bit Speicherinterface. Daraus schnitzt nVidia diverse Grafikkarten: GA106-basiert sind GeForce RTX 3060 im Vollausbau des GA106-Grafikchips sowie GeForce RTX 3050 Ti mit 28 anstatt 30 Shader-Clustern. GA107-basiert ist dann die GeForce RTX 3050 mit allerdings nur 18 von 20 maximal möglichen Shader-Clustern des GA07-Chips. Erwartet werden können alle diese Karten im Januar 2021 – womit nVidia sein initiales Ampere-Portfolio vergleichsweise fix abschließen würde.

The desktop cards based on GA106 will be called RTX 3060(3840FP32) and RTX 3050 Ti(3584FP32).
RTX 3050, GA107-300, 2304FP32, 90W TGP.

Quelle:  Kopite7kimi @ Twitter in Tweet #1 & Tweet #2 am 4./8. November 2020

Die Kartennamen und Chip-Zuordnung wurden an dieser Stelle bereits vor Monatsfrist vermutet, dies kommt somit wenig überraschend. Gleichzeitig bestätigt sich damit auch ein Gerücht von diesem März, welches bereits "RTX for everyone" vorhergesagt hatte – bei den kleineren Chips der Ampere-Generation spart sich nVidia somit die RayTracing-Funktionalität also nicht. Dass der GA107-Chip nicht in einem Vollausbau antritt, ist dagegen die Wiederholung der Situation beim TU117-Chip (GeForce GTX 1650), wo es den TU117-Vollausbau auch nicht im Desktop-, sondern nur im Mobile-Segment gab. Einzig etwas seltsam ist der vergleichsweise geringe Hardware-Abstand zwischen GeForce RTX 3050 Ti und 3060 von schließlich nur zwei Shader-Clustern. Der Grund hierfür dürfte in der (angeblichen) Entscheidung nVidias liegen, die GeForce RTX 3060 gleich mit 12 GB Grafikkartenspeicher auszustatten, wie es 'Kopite7kimi' notiert und es auch seitens VideoCardz bestätigt wird (dort allerdings mit beiden Speicherbestückungen bei der GeForce RTX 3060).

RTX 3060 will have 12GB GD6, RTX 3050 Ti will get 6GB.
Quelle:  Kopite7kimi @ Twitter in Tweet #3 am 9. November 2020

Sofern es bei dieser klaren Unterteilung bei den Speichermengen bleibt, wäre die geringe Differenz der freigeschalteten Shader-Cluster zwischen beiden GA106-Karten verständlicher – die GeForce RTX 3050 Ti würde schlicht die Rolle einer verkappten GeForce RTX 3060 mit nur 6 GB Speicher übernehmen. Sollte die GeForce RTX 3060 dagegen tatsächlich in beiden Speicherbestückungen erscheinen, kommen sich GeForce RTX 3050 Ti 6GB und GeForce RTX 3060 6GB jedoch definitiv zu nahe – was angesichts des erheblichen Hardware-Unterschieds zur GeForce RTX 3050 (18→28 Shader-Cluster) um so mehr verwundert. Der größere Aufreger ist aber natürlich die Speicherbestückung der GeForce RTX 3060 von gleich 12 GB – womit nVidia augenscheinlich den von AMDs Radeon RX 6000 Grafikkarten gebotenen (üblicherweise größeren) Speichermengen Rechnung zollt. Als AMD-Kontrahent zur GeForce RTX 3060 ist dabei die Navi-22-basierte "Radeon RX 6700" mit einer Speicherbestückung von 10 GB zu erwarten – womit nVidia diese AMD-Grafikkarten bei der Speichermenge dann sogar (geringfügig) übertrumpfen könnte (sofern sich diese Vorab-Daten allesamt in realen Produkten materialieren).

AMD RDNA2 nVidia Ampere
GeForce RTX 3090   GA102-300, 82 SM @ 384 Bit, 24 GB GDDR6X
Navi 21 XTX, 80 CU @ 256 Bit, 16 GB GDDR6   Radeon RX 6900 XT GeForce RTX 3080 Ti   GA102-250, 82 SM @ 320 Bit, 20 GB GDDR6X
Navi 21 XT, 72 CU @ 256 Bit, 16 GB GDDR6   Radeon RX 6800 XT GeForce RTX 3080   GA102-200, 68 SM @ 320 Bit, 10 GB GDDR6X
Navi 21 XL, 60 CU @ 256 Bit, 16 GB GDDR6   Radeon RX 6800 GeForce RTX 3070   GA104-300, 46 SM @ 256 Bit, 8 GB GDDR6
Navi 22 XT, 40 CU @ 192 Bit, 12 GB GDDR6   Radeon RX 6700 XT GeForce RTX 3060 Ti   GA104-200, 38 SM @ 256 Bit, 8 GB GDDR6
Navi 22 XL, 32-36 CU @ 160 Bit, 10 GB GDDR6   Radeon RX 6700 GeForce RTX 3060   GA106-400, 30 SM @ 192 Bit, 6/12 GB GDDR6
rein schematische Einordnung der Karten zueinander, ohne exakte Performance-Aussage; bei den noch nicht releasten/vorgestellten Karten natürlich unter Vorbehalt der Richtigkeit von deren Daten

Dies wäre nach der GeForce RTX 3080 Ti die zweite Ampere-Grafikkarte, wo nVidia den von AMD hingeworfenen Fehde-Handschau der größeren Speichermengen aufnimmt und entsprechend kontert. Allerdings entwertet nVidia damit auch sein restliches Ampere-Portfolio: Wer soll im Dezember eine GeForce RTX 3060 Ti mit 8 GB Speicher erstehen, wenn es im Januar eine GeForce RTX 3060 mit zwar kleinerer Hardware-Gestaltung (38→30 Shader-Cluster), aber größerer Speichermenge (8→12 GB) gibt? In jedem Fall wird es für nVidia damit dringend, die früheren Pläne zu einer "GeForce RTX 3070 /Ti" mit gleich 16 GB Grafikkartenspeicher wiederum zu aktivieren, denn nach GeForce RTX 3060 mit 12 GB und GeForce RTX 3080 Ti mit 20 GB fehlt nVidia somit eine Speicher-verdoppelte Grafikkarte im mittleren Segment sehr augenscheinlich – sprich dort, wo AMD ab nächste Woche breit mit 16-GB-Lösungen auftreten wird.

Chip Hardware Speicher Listenpreis Status Release
GeForce RTX 3090 GA102-300 82 SM @ 384 Bit 24 GB GDDR6X $1499 veröffentlicht 24. Sept. 2020
GeForce RTX 3080 Ti GA102-250 82 SM @ 320 Bit 20 GB GDDR6X angebl. $999 Gerücht angebl. Januar 2021
GeForce RTX 3080 20GB GA102-200 68 SM @ 320 Bit 20 GB GDDR6X vermtl. $799-899 gestrichen angebl. Anfang Dez. 2020
GeForce RTX 3080 GA102-200 68 SM @ 320 Bit 10 GB GDDR6X $699 veröffentlicht 17. Sept. 2020
GeForce RTX 3070 Ti GA102-150 58 SM @ 320 Bit 10 GB GDDR6X vermtl. $599 gestrichen unbekannt
GeForce RTX 3070 16GB GA104-300 46 SM @ 256 Bit 16 GB GDDR6 vermtl. $599 gestrichen angebl. Anfang Dez. 2020
GeForce RTX 3070 GA104-300 46 SM @ 256 Bit 8 GB GDDR6 $499 veröffentlicht 29. Okt. 2020
GeForce RTX 3060 Ti GA104-200 38 SM @ 256 Bit 8 GB GDDR6 vermtl. $399 handfeste Indizien angebl. 2. Dez. 2020
GeForce RTX 3060 GA106-400 angebl. 30 SM @ 192 Bit 6/12 GB GDDR6 vermtl. $299-349 Gerücht angebl. Januar 2021
GeForce RTX 3050 Ti GA106-300 angebl. 28 SM @ 192 Bit 6 GB GDDR6 vermtl. $249 Gerücht angebl. Januar 2021
GeForce RTX 3050 GA107-300 angebl. 18 SM @ 128 Bit 4 GB GDDR6 vermtl. $199 Gerücht angebl. Januar 2021