Neue Forenbeiträge

Inhalt abgleichen 3DCenter Forum
Diskussions- und Hardwarehilfe-Forum von 3DCenter.org
Aktualisiert: vor 39 Minuten 12 Sekunden

Patriot Viper VP4100 1TB, M.2 - Windows NVMe Treiber?

Mi, 22.04.2020 19:09
Hallo!

Benötige ich für die volle Leistung unter Windows 10 bei der Patriot Viper VP4100 1TB, M.2 einen Treiber?

Finde auf der Website "nur" eine "VIPER VP4100 SSD TOOLBOX" zum Download...

:confused:
Kategorien: 3DCenter Forum

Was passiert am Ende mit einem Schwarzen Loch/was passiert am Ereignishorizont?

Mi, 22.04.2020 19:06
Moin Moin,

ich wollte gerade nicht Stephen Hawking rauskramen und fand über Google keine schnellen Ergebnisse. Daher hier kurz meine Frage. Bitte für einen physikalischen Laien erklären, ich bin da nicht so beschlagen.

Also, so weit ich das verstanden habe, entsteht ein schwarzes Loch, wenn die Masse eines Sterns (bzw. deren Konzentration) so weit zugenommen hat, dass die notwendige Fluchtgeschwindigkeit die Lichtgeschwindigkeit übersteigt.

Entsprechend müsste das Schwarze Loch doch kontinuierlich an Masse zunehmen, wann auch immer weitere Materie "hineinfällt", oder?

Gibt es dann irgendeinen Punkt, an dem sich irgendetwas wendet oder irgendetwas anderes geschieht als eine weitere Zunahme der Masse? Denn wenn das ewig so weiter liefe, dann müssten schwarze Löcher doch immer weiter an Masse zunehmen, und somit ebenso die Gravitation, d.h. das Schwarze Loch frisst sich immer größer und frisst auch immer schneller, oder was passiert?

Außerdem verstehe ich nach wie vor nicht, was für einen Beobachter hinter und vor dem Ereignishorizont geschieht. Und ich vermute mal, hinter dem Ereignishorizont bekommt er wohl nicht mehr so viel mit, weil er so stark beschleunigt, dass es Messungen von "hinter dem Ereignishorizont" a) technisch unmöglich machen würde und es auch keine Möglichkeit mehr gäbe, diese Messungen vor den Ereignishorizont zu kommunizieren, oder?

Gehe ich richtig in der Annahme, dass sich die Zeit hinter dem Ereignishorizont Richtung unendlich verlangsamen würde, also von außen betrachtet still stünde? Ich befürchte mal, ich liege falsch.

Ich finde die Idee spannend, aber scheine sie nicht so richtig zu begreifen. Hat jemand Empfehlungen für eine laienverständliche Aufbereitung?
Kategorien: 3DCenter Forum

Wasserkühler für Inno3D RTX 2060 Super Compact X1?

Mi, 22.04.2020 16:56
Hallo,

Ich habe vor, in meinem Mini-ITX Gehäuse von Lian Li eine Wasserkühlung zu verbauen.
Seit 2 Tagen besitze ich die Inno3D RTX 2060 Super Compact X1, die nur 186mm lang ist. Daher (und auch weil das Gehäuse klein dimensioniert ist) passen keine regulären Fullcover-GPU- Kühler. Ferner hat die o.g. Grafikkarte ein unübliches PCB-Layout, denn die Spannungswandler sind offenbar im vorderen Bereich des PCBs anstatt rechts neben der GPU.
Ganz sicher bin ich mir nicht, da ich bislang weder dem Kühler abgebaut habe, noch Bilder der nackten Karte im Netz zu finden sind. Nun habe ich überlegt, ob es überhaupt Sinn macht, weiter die Nadel im Heuhaufen zu suchen und einen Fullcover-Wasserkühler für meine neue Karte zu finden- oder doch besser einen Monoblock nur für die GPU zu kaufen, der dann eine variable Halterung hätte auch für spätere Einsatzzwecke. Was meint ihr denn, macht ein Monoblock für die GPU plus zusätzlich ordentliche Passivkühler für VRM/GDDR6 RAM Sinn?
Oder überhitzen dann RAM und/oder VRMs?
Der Monoblock wäre natürlich auch erheblich günstiger in Kombination mit den Passivkühlern als ein Fullcover-Kühler.
Danke im Voraus für eure Einschätzungen.
MfG Frosty
Kategorien: 3DCenter Forum

Gute Hardware-Onlineläden

Mi, 22.04.2020 10:34
Hi, der Laden meines Vertrauens kann derzeit gewisse Artikel nicht liefern.

Bei welchen habt ihr gute Erfahrungen gemacht und könnt ihr empfehlen?

Gut = gute Auswahl, fairer Preis, schneller zuverlässiger Versand, funktionale Hardware, unproblematische Rückgabe/Umtausch bei defekten Komponenten.
Kategorien: 3DCenter Forum

Crysis - Bekomme DSR mit Crysis nicht an den Start

Di, 21.04.2020 21:59
Ich habe Rygels Mod und co. installiert, nur das DSR funtzt nicht. Im Treiber sind 2.00 und 4.00 aktiviert bei 33%. Ingame bei Crysis sind nur die üblichen Auflösungen bis FullHD (Plasma) wählbar. Gebe ich in der Console High and Width ein, schaut es nicht nativ aus es ist irgendwie 4:3 farbig und die Ränder die sonst Schwarz sind sind Schwarz Weiß ingame Grafik.

Was läuft denn da falsch?^^

So ein Schritt weiter, einfach mal den Regler bei den Auflösungen Ingame nach unten ziehen.....leider ist der 24Hz Bug dann anscheinend dauerhaft, Alt+Enter hilft da leider auch nicht mehr, der Wechsel erfolgt dann auf 1/4 des Bildschirms oder UltraHD in gänze sprich es fehlt massig Bild ringsrum, da zentriert. Jemand dafür deine Lösung?^^

ps. bei meiner nativen Auflösung klappt das mit ALT+Enter in Wechsel und ich komme auf 60hz, nur bei DSR 3840x2160 klappt das irgendwie nicht mehr
Kategorien: 3DCenter Forum

Nach 9 Jahren mal wieder Basisaufrüstung angesagt

Di, 21.04.2020 19:56
Habe in letzter Zeit das ein oder andere Mal kleiner Problemchen bekommen mit Abstürzen (Blue Screen), Einfrieren des Systems (Black Screen), spontane Neustarts, Startprobleme allgemein etc., welche ich primär eher nicht Windows oder allgemein der Software zuschreiben würde sondern eher der nach 9 Jahren nachlassenden Hardware. Zudem gibts zunehmend Performanceprobleme mit z.B. Lightroom oder anderer Bildentwicklungs- oder Bearbeitungssoftware sowie auch beim seltenerem Bearbeiten von Videos und allgemein Programmen, welche Hardwarefordernd sind. Bei Spielen bin ich noch grundsätzlich zufrieden, weil viele selbst neue Spiele bei mir noch mit sehr hohen und teilweise Ultra-Einstellungen noch vernünftig auf meinen nur Full-HD Monitor laufen.

Wie dem auch sei, in meiner Signatur sieht man ja was ich habe, der Intel Core i7-2600k (Sandy Bridistdies nun seit knapp 9 Jahren im ständigen Betrieb durchschnittlich ca. 6-8 Std. täglich (wochentags etwas weniger, am WE auch mal fast durchgehend angeschaltet).

Habe mich zuletzt mit Aufrüst-Kits beschäftigt, bestehend aus Mainboard, CPU und Arbeitsspeicher. Die anderen vorhandenen Komponenten, welche allesamt teilweise deutlich jünger sind als bestehendes Mainboard und CPU, würde ich erstmal behalten wollen. Also die Festplatten, die Grafikkarte, das Netzteil (wie lange hält dies wohl?) und auch das gute Gehäuse.

Ausgesucht hatte ich mir nun ein teilweise auch von mir selbst noch um weitere Komponenten erweitertes Set bestehend aus:

CPU: AMD Ryzen 9 3900X
Mainboard: ASUS PRIME X570-PRO
CPU-Kühler: bequiet! Pure Rock
Arbeitsspeicher: 32GB (2x16GB) Corsair Vengeance LPX Black 3000Mhz

Alles in allem knapp unter 900€ bei CSL-Computer
Wenn ich den jeweils günstigsten Preis aller genannten Komponenten über idealo.de zusammenrechne, würde ich erstmal knapp 40€ sparen. Aber sie kämen dann von auch 4 verschiedenen Händlern mit unterschiedlichen Lieferzeiten etc.. Ich denke, bei dem Gesamtpreis für alles ist der Erwerb bei einem, dazu noch ausgezeichnetem Händler vorteilhafter und der etwas höhere Preis angesichts der Umstände verschmerzbar.

Wie seht Ihr das? Gäbe es bessere und trotzdem günstigere Komponenten zur CPU, auf welche ich mich allerdings festlegen würde? Weil die Ryzen Architektur zum einen deutlich besser bei Lightroom performen soll als die von Intel und gerade der 3900X momentan das beste Preis-/Leistungsverhältnis zu haben scheint.
Kategorien: 3DCenter Forum

Fahrrad - Zubehör

Di, 21.04.2020 10:52
Hi, hier wieder "Der Frager" :D
welches Zubehör sollte man einplanen?

Was ich brauche, wird Folgendes sein:

Tasche für den Rahmen
(so groß wie es geht, damit genug reinpasst, für längere Touren)

Tasche für den Sattel
(Werkzeug)

Ständer für zu Hause, damit das Bike nicht direkt auf dem Parkett steht
(optimal, wenn ich durch den Ständer gleich was reparieren kann und besser dran komme)

Werkzeug, aber mit Bedacht!

Luftpumpe (mini?) sowie Federgabelpumpe?

Wollte für alles gern unter 150€ ausgeben, gesamt. unrealistisch?
Kategorien: 3DCenter Forum

Schutzschaltungen USB

Mo, 20.04.2020 23:26
Hallo, ich hab mal eine Frage wenn mein Hund das USB Kabel durchreist und ich diverse Kurzschlüsse Z.B zwischen 5V und Datenleitung oder 5V und Maße habe, ist das Mainboard dann reversibel geschützt? Oder ist dann das Hub im Mainboard tot oder vielleicht schlimmer, gleich alles?
Kategorien: 3DCenter Forum

Software, um Ordner zwischen 2 Festplatten "abzugleichen"

Mo, 20.04.2020 17:59
Hallo, ich mir viel kein besserer Titel ein :)

Ich suche eine Software, mit der ich einen Ordner auf (z.B) meiner externen Festplatte auf den Stand von einer anderen Festplatte (z.B mein NAS) "updaten" kann. Also ich habe z.B auf dem NAS ein Fotos-Ordner und auf der externen Festplatte auch. Ich will jetzt, dass der "Fotos"-ordner auf der externen Festplatte auf den (aktuelleren) Stand vom NAS "upgedated" wird.

Die Software soll natürlich nicht einfach den alten Ordner löschen und den neuen drüber schreiben, das würde natürlich jedes mal extrem lange gehen mit einem halben TB (zumal ich das selbst auch könnte).

Manuell einfügen steht nicht zur Debatte, das wüde ewigs gehen. Denn es ist wichtig, dass auch die Ordnerstruktur angepasst wird, weil die vlt. anders ist (also alles innerhalb des "Fotos" Ordner).

Und wichtig ist, dass das mit einzelnen Ordnern gehen muss. Das ist übrigens nur ein Beispiel mit dem NAS und der externen Festplatte. Das muss auch zwischen 2 externen Festplatten gehen und der Fotos-Ordner ist auch nur ein Beispiel.

Kennt da jemand was? Ansonsten muss ich wieder die Ordner löschen und komplett neu rüber kopieren und das auf 3 Festplatten, also 1.5TB. Echt mühsam.
Kategorien: 3DCenter Forum