19

Gerüchteküche: GeForce GTX 1180/2080 aus nVidias Turing-Generation soll im Juli starten

Bei Tom's Hardware hat man das zusammengetragen, was sich derzeit zur "GeForce GTX 1180/2080" als vermutlich erstem Produkt von nVidias Turing-Generation sagen läßt. An dieser Stelle gibt es dann noch keine belegten Daten zur Hardware dieser Grafikkarte – aber man kann ziemlich gut untermauertes zur Terminlage berichten. So dürfte sich der Launch der "GeForce GTX 1180/2080" auf Basis von Indizien aus der Herstellerindustrie im Juli (im nVidia-Referenzmodell) ereignen, die Custom-Modelle der Grafikkarten-Hersteller sollen dann im August und September nachfolgen. Hierzu liegen Leaks, Gerüchte und teilweise auch Hersteller-Aussagen vor, in der Summe erscheint diese Terminsituation somit als ziemlich gut abgesichert. Alle vorherigen Gerüchte (bis auf das falsche Gerücht zu einem Frühjahrs-Launch von Ampere) sind im Endeffekt auch auf dieses dritte Quartal 2018 für die nächste Grafikkarten-Generation von nVidia hinausgelaufen, insofern liegen diese neue Informationen im Rahmen des zu Erwarteten.

Zeitrahmen Aktion (Quellenlage)
Mitte Juni 2018 Shipping der Turing-Bundles an PNY (Leak)
Juli 2018 Launch der Turing-Referenzkarten ("Founders Edition") (Leak & Gerücht)
August/September 2018 Launch der Turing-Boardpartnerkarten (Boardpartner-Aussagen & Rechenbeispiel)
alle Angaben sind 1:1-Zitate von Tom's Hardware
18

Hardware- und Nachrichten-Links des 17./18. Mai 2018

Die kürzliche Umfrage zur Grafikkarten-Kaufneigung angesichts von nVidias GPP bringt auch neue Zahlen zum Anteil der AMD-, nVidia- und Wechselkäufer mit sich: Bei dieser Umfrage vom April 2018 bezeichneten sich 22,2% der Umfrageteilnehmer als AMD-Käufer, 28,3% als nVidia-Käufer und immerhin 49,5% als Wechselkäufer. Damit hat über die Jahre die Markentreue doch deutlich abgenommen, denn bei einer ähnlichen Umfrage im Oktober 2015 (zu nVidias seinerzeitiger GFE-Affäre) gab es noch 23,8% AMD-Käufer, 39,4% nVidia-Käufer und 36,8% Wechselkäufer. Während sich bei AMD nur eine minimal geringere Käuferschar eingefunden hat, musste nVidia doch sehr deutlich bei den Stammkäufern zurückstecken – von 39,4% auf 28,3% innerhalb von zweieinhalb Jahren. Die typischen Wechselkäufer, welche seinerzeit nur gut ein Drittel ausgemacht haben, sind damit inzwischen auf glatt die Hälfte der Umfrageteilnehmer angewachsen. Natürlich muß dieses Ergebnis nicht sagen, das damit weniger nVidia-Grafikkarten gekauft werden – die Abnahme der Markentreue sagt nur aus, das man auch andere Angebote bei der persönlichen Kaufentscheidung überhaupt zuläßt, nicht aber, das jene letztlich auch genommen werden. Dennoch ist Markentreue etwas, worauf die großen Anbieter im gewöhnlichen hinarbeiten und darauf stolz sind – an dieser Stelle hat nVidia also bemerkbare Rückschläge einstecken müssen.

Oktober 2015 Mai 2018 Differenz
Quelle Umfrage zur GEF-Affäre Umfrage zu nVidias GPP -
AMD-Käufer 23,8% 22,2% -1,6 Prozentpunkte
nVidia-Käufer 39,4% 28,3% -11,1 Prozentpunkte
Wechselkäufer 36,8% 49,5% +12,7 Prozentpunkte
Inhalt abgleichen