12

Radeon RX 5700 /XT Launchreviews: Die WQHD-Performance im Überblick

Als kleiner Teaser zur in Vorbereitung befindlichen Launch-Analyse zu Radeon RX 5700 & 5700 XT seien hiermit schon einmal die kumulierten Ergebnisse zur WQHD-Performance der beiden neuen AMD-Grafikkarten veröffentlicht. Hierbei wurden jene Launchreviews herausgesucht und ausgewertet, welche erst einmal den Vergleich zu den preislich gleichliegenden nVidia-Counterparts GeForce RTX 2060 (349$, genau wie die Radeon RX 5700) und GeForce RTX 2060 Super (399$, genau wie die Radeon RX 5700 XT) bieten. Von Interesse zur Einordnung in das insgesamte Performance-Bild sind dann noch Meßwerte der jeweils um die Neuvorstellungen herumliegenden Alt-Modelle: Bei AMD sind dies Radeon RX Vega 64 und Radeon VII, bei nVidia GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1080 Ti. Die relativen Differenzen von alten und neuen RTX-Karten untereinander wurden hingegen schon in der Launch-Analyse zu GeForce RTX 2060 Super & 2070 Super dargelegt, wobei speziell GeForce RTX 2070 und 2080 wegen deren nunmehr wirklich ungünstigen Preis/Leistungs-Verhältnisses sowieso auslaufen werden und somit zukünftig wohl nicht mehr betrachtet werden müssen. Bei der Auswahl der ausgewerteten Testberichte erhielten logischerweise jene den Vorrang, welche eine gesunde Anzahl an Einzel-Benchmarks aufbieten, eine exakte Benennung ihrer Testobjekte abgeben und idealerweise möglichst viele Grafikkarten ins Feld führen.

Jener Auswertung ist dann zu entnehmen, das AMD sein Primärziel des besseren Performance/Preis-Verhältnisses bei den neuen Navi-Grafikkarten (unter der WQHD-Auflösung) sogar ziemlich problemlos erreicht. Wichtig ist hierzu natürlich der korrekte Vergleich der jeweils gleichpreisigen Grafikkarten: Also nicht Radeon RX 5700 & 5700 XT gegen GeForce RTX 2060 Super & 2070 Super, auch wenn dies einem zuerst auf der Zunge liegen mag – sondern vielmehr Radeon RX 5700 & 5700 XT gegen GeForce RTX 2060 & 2060 Super. Beachtet man diese Punkt, ergeben sich gemittelte Performance-Differenzen von +10,6% zwischen GeForce RTX 2060 und Radeon RX 5700 sowie +8,1% zwischen GeForce RTX 2060 Super und Radeon RX 5700 XT – jeweils zugunsten von AMD. Bemerkenswerterweise weicht kein einziger der 20 hierfür ausgewerteten Launchreviews von diesem Bild: In jedem einzelnen Launchreview liegt also die Radeon RX 5700 vor der GeForce RTX 2060 (beiderseits Listenpreis 349$) sowie die Radeon RX 5700 XT vor der GeForce RTX 2060 Super (beiderseits Listenpreis 399$). Nur die Höhe des AMD-Vorteils schwankt je nach Hardwaretest etwas, ansonsten sind die Ergebnisse jedoch (trotz nicht besonders hoher Performance-Differenzen) von seltener Eindeutigkeit.

WQHD-Performance V64 5700 5700XT VII 2060 1080 2060S 2070S 1080Ti
Grafikkartenspeicher 8 GB 8 GB 8 GB 16 GB 6 GB 8 GB 8 GB 8 GB 11 GB
AnandTech  (9 Tests) 92,6% 100% 112,7% - 90,0% - 102,6% 117,7% -
ComputerBase  (18 Tests) 98,6% 100% 113,4% 121,2% 91,9% 98,0% 105,6% 125,7% 126,8%
Cowcotland  (11 Tests) 99,7% 100% 114,0% 133,0% 92,2% - 105,6% 124,4% -
EuroGamer  (12 Tests) 91,1% 100% 111,0% 117,1% 91,2% 96,8% 103,5% 118,7% 121,9%
Golem  (7 Tests) 92,3% 100% 112,6% 118,3% 90,4% - 103,6% 121,1% -
Guru3D  (11 Tests) 92,8% 100% 111,4% 116,6% 86,6% 92,7% 102,3% 118,0% 118,6%
Hardwareluxx  (11 Tests) 99,4% 100% 111,6% 119,0% 87,6% 91,2% 104,8% 114,2% 114,8%
HardwareZone  (7 Tests) - 100% 112,0% - 82,9% - 102,4% 121,4% -
Igor's Lab  (8 Tests) 92,3% 100% 113,1% 116,2% 90,6% - 101,9% 118,2% -
KitGuru  (7 Tests) 94,7% 100% 111,8% 119,9% 87,7% - 100,4% 116,9% 117,8%
Lab501  (9 Tests) 92,9% 100% 109,1% - 86,1% - 101,0% 113,4% -
Legit Reviews  (8 Tests) - 100% 114,6% - 90,1% - 102,4% 119,2% -
PC Games Hardware  (19 Tests) 98,2% 100% 113,1% 122,0% 92,3% - 106,0% 125,9% 124,7%
PCLab  (11 Tests) - 100% 113,0% 109,9% 91,2% 95,4% 103,5% 122,2% 123,5%
PCWorld  (7 Tests) 98,1% 100% 112,9% 119,3% 90,7% - 103,8% 120,8% -
SweClockers  (10 Tests) 95,8% 100% 110,1% 119,8% 89,4% 97,3% 103,1% 121,5% 125,4%
TechPowerUp  (21 Tests) 95% 100% 114% 123% 95% 95% 108% 127% 124%
Tweakers  (11 Tests) 94,8% 100% 112,6% 118,2% 89,5% - 102,3% 116,9% 117,1%
TweakPC  (24 Tests) 94,6% 100% 109,7% 116,1% 91,4% - - - -
WASD  (13 Tests) 98,9% 100% 116,3% 123,7% 92,8% - 107,2% 124,1% -
gemittelte WQHD-Performance 95,6% 100% 112,6% 120,0% 90,4% 94,8% 104,2% 121,2% 121,7%
Listenpreis (Auslauf) 499$ 349$ 399$ 699$ 349$ (499$) 399$ 499$ (699$)
Performance-Durchschnitt maßvoll gewichtet zugunsten jener Reviews mit vielen Einzel-Benchmarks; gesamte Benchmark-Anzahl: ca. 1750

Eine gewisse Erklärung hierfür ergibt sich beim Blick in die Tiefe der Benchmarks: Dabei ist eine gewisse Tendenz der Navi-Grafikkarten zu sehen, oftmals in genau jenen Benchmarks zu glänzen, wo AMD bislang klar zurücklag (sprich also mit sehr großen Performance-Gewinnen gegenüber den Vega-Grafikkarten). Die Performance-Charaktistik der Navi-Grafikkarten ist über die verschiedenen Testspiele gesehen nunmehr deutlich ähnlicher zu nVidias Grafikkarten & Performance-Ergebnissen, als dies bisher bei AMD der Fall war (wo es viel mehr Ausreißer in beide Richtungen hin gab). Dies darf als ein weiterer Pluspunkt zugunsten von Navi gewertet werden – denn in der Spielepraxis sind Grafikkarten mit einer möglichst ausgewogenen Performance über die Breite des Spieleangebots idealer wie auch beliebter, da einfacher robuster gegenüber allen möglichen Anforderungen. Wahrscheinlich zeigt sich an dieser Stelle schlicht die RDNA-Architektur von Navi, wo AMD letztlich dem Weg von nVidia gefolgt ist, den Grafikchip intelligenter zu machen und aus weniger Shader-Einheiten mittels einer höheren Recheneffizienz mehr Performance (als bei der vorhergehenden GCN-Architektur) herauszuholen.

In der Summe der Dinge liegt AMD bei der reinen Performance mit Navi gegenüber selbst nVidias so eben erst aufgefrischtem RTX-Portfolios klar vorn, auch die Ergebnisse unter den anderen Auflösungen dürften daran nichts mehr ändern. Der AMD-Vorteil ist dabei sogar ausreichend groß, auf das AMD selbst zur originalen Preislage der Navi-Grafikkarten (gemäß deren Vorstellung auf der E3) noch mindestens einen Gleichstand erzielt hätte: Wäre die Radeon RX 5700 also für 379 (anstatt 349) Dollar in den Markt gekommen, würde jene zwischen GeForce RTX 2060 (-9,6% langsamer, 349$) und GeForce RTX 2060 Super (+4,2% schneller, 399$) immer noch sehr gut aussehen. Und wäre die Radeon RX 5700 XT also für 449 (anstatt 399) Dollar in den Markt gekommen, würde jene sich zwischen GeForce RTX 2060 Super (-7,5% langsamer, 399$) und GeForce RTX 2070 Super (+7,6 schneller, 499$) perfekt einordnen. In diesem Szenario (zum originalen Navi-Preispunkt) würden sich diese AMD- und nVidia-Grafikkarten beim Preis/Leistungs-Verhältnis in etwa gleichauf befinden (mit Abstrichen bei der GeForce RTX 2060 wegen deren geringerer Speichermenge). Mit der (noch kurz vor Launch) veränderten Navi-Preislage hat AMD jene Preis/Leistungs-Verhältnisse dann jedoch wiederum klar zu seinen Gunsten verschoben.