AMD-Grafik

25

AMD geht das Problem der schwankenden Frameratenrate auf der Radeon HD 7000 Serie an

Mit dem Catalyst 13.2 Beta-Treiber (derzeit schon inoffiziell zu haben, sollte aber demnächst auch offiziell bei AMD zu finden sein) hat sich AMD der Frage der schwankenderen Frameraten der Radeon HD 7000 Serie angenommen, wie sie der Tech Report in einem jüngeren Artikel nachgewiesen hatte. Jener Artikel widmete sich im eigentlichen nur der Radeon HD 7950 "Boost Edition", wie sich aus der Reaktion von AMD auf diesen Artikel jedoch ergab, liegt das Problem (erwartungsgemäß) bei der kompletten Radeon HD 7000 Serie vor.

21

Neuer Artikel: Das Hardware-Jahr 2013 in der Vorschau

Das abgeschlossene Hardware-Jahr 2012 lief leider arg verhalten aus – alle für das vierte Quartal 2012 eigentlich einmal angedachten neuen Hardware-Produkte wurden auf das Jahr 2013 verschoben und auch der Launch von Windows 8 konnte dem PC-Markt keinen beachtbaren Schub geben. Für das Jahr 2013 stehen allerdings wieder einige Dinge auf den Roadmaps von AMD, Intel und nVidia, zudem wird das Jahr durch den Launch der NextGen-Konsolen Xbox 720 und Playstation 4 angereichert werden. Im nachfolgenden wollen wir einen kurzen Überblick darüber geben, was uns im Hardware-Jahr 2013 bevorsteht – und was man ungefähr von den neuen Produkten erwarten kann ... zum Artikel.

14

Umfangreiches Grafikkarten-Roundup auf neuen Treibern & Spielen

Bei HT4U ist ein äußerst umfangreiches Grafikkarten-Roundup mit gleich 50 DirectX-11-Grafikkarten aus den Generationen Radeon HD 5000, 6000 & 7000 sowie GeForce 400, 500 & 600 erschienen, welches sowohl auf den neuesten Treibern basiert als auch diverse neue Spiele-Blockbuster mit ab Bord hat.

9

AMD stellt Radeon HD 8000 (OEM) Serie vor - als Rebranding der Radeon HD 7000 Serie

Im Rahmen der CES hat Chipentwickler AMD gleich neun Grafikkarten der Radeon HD 8000 (OEM) Serie vorgestellt. Wer jetzt allerdings dachte, damit jetzt endlich einmal etwas von GCN2-basierte Hardware der Sea-Islands-Generation hören zu können, wurde arg enttäuscht: Alle diese neuen Grafikkarten basieren noch auf der GCN1-Architektur der aktuellen Southern-Islands-Generation (oder älter) – keine einzige der neu vorgestellten Grafikkarten basiert schon auf der eigentlich unter dieser Namensgebung erwarteten GCN2-Architektur.

6

Neue Codenamen zu AMDs Sea-Islands-Generation aufgetaucht

In den Support-Notizen des Hardware-Informations-Tools HWiNFO finden sich neue Einträge zu den Codenamen von AMDs Sea-Islands-Generation, aus welcher zukünftig die Radeon HD 8000 Grafikkarten-Serie entstehen wird. Genauso sind auch die Codenamen zu AMDs Solar-Systems-Generation genannt, welche die Grundlage für die Radeon HD 8000M Serie an Mobile-Beschleunigern bilden wird. Die Nennung dieser Codenamen bedeutet allerdings nicht zwingend, daß es sich hierbei jeweils um neue Technologie auf Basis der GCN2-Architektur handelt, es können sich hierunter also durchaus auch Grafikchips auf Basis der bekannten GCN1-Architektur verbergen.

2

Umfangreicher Performance-Vergleich an Mobile-Grafiklösungen

Bei Hardware.fr (maschinelle Übersetzung ins Deutsche) hat man sich ebenfalls die Performance der neuen AMD Mobile-Lösungen Radeon HD 8770M & 8790M angesehen. Dabei kam wieder AMDs "MXM to PCI Express" Adapter zum Einsatz, welcher einen Test der Mobile-Lösungen unter Desktop-Bedingungen ermöglichte.

24

Neuer Artikel: Eine Performance-Einordnung der Radeon HD 7870 "Boost Edition" ("Tahiti LE")

Zum Anfang des Dezember haben die Grafikkarten-Hersteller Club3D, PowerColor und VTX3D (derzeit folgt noch Sapphire) eine neue AMD-Grafikkarte herausgebracht, welche seinerzeit nur unter dem von AMD benutzten Chipnamen "Tahiti LE" bekannt war – jedoch von AMD weder offiziell vorgestellt wurde noch einen verbindlichen Verkaufsnamen erhielt. Demzufolge springen nun verschiedenste Verkaufsnamen für "Tahiti LE" durch die Gegend – den vielleicht treffendsten Namen in Form der Radeon HD 7870 "Boost Edition" (weil eben die Boost-Funktion das markante Feature der Karte ist) benutzt dabei bisher keines der vorhandenen Angebote zu "Tahiti LE", womit die Karte in Enthusiasten-Kreisen weiterhin als "Tahiti LE" tituliert wird.

21

Erster Test von AMDs LowCost/Mobile-Grafikchip "Mars"

Der Tech Report hat sich den kürzlich im Rahmen der Radeon HD 8000M Serie vorgestellten Mars LowCost/Mobile-Grafikchip von AMD genauer angesehen. Erst einmal konnte bestätigt werden, daß es sich bei "Mars" wirklich um einen eigenständigen Grafikchip handelt – und nicht um eine Abspeckung des Cape-Verde-Chips, was ja ebenfalls (rein technisch) möglich gewesen wäre. AMD hat für LowCost/Mobile-Bedürfnisse mittels "Mars" jedoch einen extra Grafikchip aufgelegt – primär, um Chipfläche und damit Produktionskosten zu sparen.

18

Der zweite Teil der Radeon HD 8000M Serie folgt im zweiten Quartal 2013

Eine neue Roadmap der Mobile-Grafikbeschleuniger seitens AMD zeigt an, daß nach dem im ersten Quartal 2013 zu erwartenden ersten Teil der Radeon HD 8000M Serie im zweiten Quartal 2013 dann weitere Modelle dieser Serie an Mobile-Beschleunigern nachfolgen werden. Jene weiteren Mobile-Grafiklösungen dürften dann wahrscheinlich auf neuen GCN2-basierten Grafikchips aufgebaut sein – ansonsten würde der spätere Termin keinen größeren Sinn ergeben und AMD könnte diese Mobile-Grafiklösungen schließlich auch schon jetzt ankündigen.

Inhalt abgleichen