Umfrage-Auswertungen

30

Umfrage-Auswertung: Ist für die nächsten HighEnd-Grafikkarten mehr Grafikkartenspeicher zu erwarten?

Eine Umfrage von Mitte März ging der Frage nach, wieviel Grafikkartenspeicher die Umfrageteilnehmer zu den nächsten HighEnd-Grafikkarten (im Rahmen von AMDs Navi-2X-Serie sowie nVidias Ampere-Generation) von den Grafikchip-Entwicklern erwarten bzw. annehmen. Die Fragestellung entspricht somit einer Zukunfts-Vorhersage durch die Umfrageteilnehmer – woraus sich natürlich teilweise auch eine Erwartungshaltung ergibt, welcher sich die Grafikchip-Entwickler dann mit ihren kommenden HighEnd- und Enthusiasten-Grafikkarten stellen müssen. Dabei sind die Umfrageteilnehmer in der grundsätzlichen Frage, ob es (voraussichtlich) mehr Grafikkartenspeicher geben wird, ziemlich gespalten: Immerhin 44,3% gehen davon aus – womit 55,7% jedoch anderer Ansicht sind, respektive von nicht mehr Grafikkartenspeicher bei den kommenden HighEnd- und Enthusiasten-Grafikkarten des Jahres 2020 ausgehen.

29

Umfrage-Auswertung: Welche Preislage wird zu nVidias Ampere-Generation erwartet?

Mittels einer Umfrage von Anfang März wurde nach der für nVidias kommender Ampere-Generation erwarteten bzw. befürchteten Preislage gefragt – nachdem die Umfrage der seinerzeitigen Vorwoche bereits den angenommenen Performance-Sprung von Gaming-Ampere zum Thema hatte. Die Umfrage zur Preislage brachte dabei weit weniger erfreuliche Ergebnisse hervor bzw. zeigte erhebliche Befürchtungen ob weiter steigender Grafikkarten-Preise an – wenn letztlich gleich 61,3% der Umfrageteilnehmer genau dieses Ergebnis erwarten. Dabei geht die (einfache) Mehrheit von leicht höheren Preislagen bei Gaming-Ampere aus, eine allerdings beachtlich große Minderheit sogar von einer deutlichen Preissteigerung bei der "GeForce 30" Serie.

8

Umfrage-Auswertung: Mit welchem Performance-Sprung wird Gaming-Ampere erwartet?

Die Umfrage der letzten Woche fragte nach der Erwartungshaltung zum Performance-Sprung von nVidias Ampere-Generation, bezogen natürlich rein auf deren Gaming-Varianten. Von den hierbei zur Verfügung gestellten Antwortoptionen wurden primär die mittleren genutzt, die beiden "extremen" Antwortoptionen mit einer Performance-Verdopplung oder gar mehr kumuliert hingegen nur von 6,7% der Umfrage-Teilnehmer. Die Erwartungshaltung der Mehrheit (welche natürlich überhaupt nicht Recht behalten muß, dies bleibt abzuwarten) liegt damit ganz deutlich im Feld von +35% bis +75% Mehrperformance durch Ampere. Dabei geht mit 48,3% Stimmanteil nahezu die Hälfte an die mittlere Antwortoption von +50% Mehrperformance durch Ampere, während die Antwortoptionen "+35% Mehrperformance" mit 24,9% sowie "+75% Mehrperformance" mit 20,1% mit einem ziemlich ähnlichen Stimmenanteil an Position 2 und 3 durchs Ziel kommen.

2

Umfrage-Auswertung: Werden die Systemanforderungen für die Spiele-Generation 2019/20 erfüllt?

Mit einer Umfrage von Mitte Februar wurde der Erfüllungs-Status der zuvor aufgestellten (allgemeinen) Systemanforderungen für die Spiele-Generation 2019/20 abgefragt. Selbige haben sich im groben nicht gegenüber dem Vorjahr verändert, womit logischerweise der Erfüllungsgrad gegenüber der letztjährigen Umfrage nur ansteigen konnte. Die Umfrage-Ergebnisse für dieses Jahr sehen damit inzwischen eine deutliche Dominanz jener Spieler-Systeme, welche die Hardware-Empfehlung (für die FullHD-Auflösung) entweder erfüllen oder auch klar übererfüllen – beide Antwortoptionen zusammen erreichen derzeit schon einen Stimmanteil von stolzen 63,9%. Rechnet man auch noch jene Systeme ein, welche nur knapp unterhalb der Hardware-Empfehlung herauskommen, rangiert diese Nutzergruppe dann sogar schon bei satten 79,1% – alle anderen Antwortoptionen bleiben damit durchgehend unterhalb der 10%-Marke.

23

Umfrage-Auswertung: Wie ist der Ersteindruck zu AMDs Radeon RX 5600 XT?

Die Umfrage zum Januar-Ende beschäftigte sich mit dem Ersteindruck zur Radeon RX 5600 XT, AMDs neuer Lösung für den großen Performance- und Preis-Bereich zwischen den Radeon RX 5500 & Radeon RX 5700 Serien. Als Grafikkarte im Grenzbereich zwischen Mainstream- und Midrange-Segment kommt die Radeon RX 5600 XT mit 28,8% positivem Ersteindruck vergleichsweise gut weg, die nVidia-Grafikkarten dieses Preissegments (GeForce RTX 2060 bei 14,3% sowie GeForce GTX 1660 Ti bei 20,8%) schnitten in ihren seinerzeitigen Umfragen deutlich schlechter ab, auch die Anfang 2019 für diesen Preisbereich präsentierte Radeon RX 590 war mit 33,2% nicht gravierend besser unterwegs. Von den exzellenten Wertungen der ersten Navi-Karten (Radeon RX 5700 mit 76,2% sowie Radeon RX 5700 XT mit 76,9% positiver Ersteindruck) kann die Radeon RX 5600 XT natürlich nur träumen bzw. ist um ganze Dimensionen hiervon entfernt.

4

Umfrage-Auswertung: Als wie Endanwender-relevant werden Meltdown, Spectre, Zombieload & Co. angesehen?

Eine noch auszuwertende Umfrage von letztem Jahr lief Ende September zum Thema der verschiedenen CPU-Sicherheitslücken und deren Auswirkungen auf den Prozessoren-Markt aus Endanwender-Sicht. Hierbei haben Meltdown, Spectre, SpectreNG, L1TF, ZombieLoad, Store-to-Leak Forwarding, RIDL & Fallout primär Intel-Prozessoren zugesetzt, womit AMD-Prozessoren in dieser Frage nunmehr grundsätzlich besser darstehen – weniger anfällig gegenüber diesen CPU-Sicherheitslücken und somit auch weniger auf Patches, deren durchgehende Verteilung und korrekte Wirksamkeit angewiesen. Nominell ist dies ein schwerer Malus für Intel-Prozessoren – aber da bisher im Endanwender-Bereich keinerlei real gefahrene Attacken mittels dieser CPU-Sicherheitslücken bekannt sind, kann man dies dann auch wieder als rein theoretische Gefahr ansehen. Die Meinung der Umfrageteilnehmer liegt dann eher zwischen diesen Polen, wenn mit 49,5% nahezu die Hälfte für die mittlere Antwortoption eines gewissen Nachteils für Intel-Prozessoren gestimmt haben.

31

Umfrage-Auswertung: Welche neue Hardware wird im Jahr 2020 am meisten erwartet?

Mit einer Umfrage von Mitte Januar wurde die Fragestellung nach der am meisten im Jahr 2020 erwarteten Hardware aufgeworfen, basierend auf dem vorhergehenden Vorschau-Artikel zur Hardware des Jahres 2020. Dabei standen einige interessante Hardware-Projekte von allen drei wichtigen Chip-Entwicklern sowie seit einigen Jahren auch mal wieder neue Spielekonsolen-Projekte zur Auswahl, waren also durchaus gute Wahlmöglichkeiten gegeben. Das Interesse der Umfrageteilnehmer verteilte sich dann relativ klar zwischen drei dominanten Hardware-Projekten, zwei mittelprächtig bewerteten Projekten und drei nur sehr schwach goutierten Projekten. Somit gab es zwar Vielfalt in der Stimmabgabe ohne klare Dominanz eines einzelnen Hardware-Projekts – allerdings dennoch klare Favoriten, welche den Löwenanteil der abgegeben Stimmen auf sich vereinten.

20

Umfrage-Auswertung: Welches PC-Spiel wird 2020 am meisten erwartet?

Die kürzliche Umfrage nach dem am meisten erwarteten PC-Spiel des Jahres 2020 brachte mit "Cyberpunk 2077" einen sowohl klaren als auch wenig überraschenden Sieger – jenes Spiel wurde schließlich auch schon mit der 2019er Umfrage an exakt dieser Position gewählt. Jenen doppelten Erfolg gab es allerdings schon einmal, denn "Mass Effect: Andromeda" hatte bereits die entsprechenden Umfragen von 2016 & 2017 gewonnen. Den Rekord von GTA V einzustellen, gleich dreimal in derart Umfragen vertreten zu sein, verkneifen sich die Macher von Cyberpunk 2077 trotz der kürzlich verkündeten Verschiebung auf den Herbst 2020 hoffentlich dann doch. Beachtenswert ist daneben die seltene Konstellation, das hierbei ausgerechnet ein nicht einer Franchise oder einer Spiele-Serie entstammender Spieletitel auf den (mit Abstand) höchstens jemals ermittelten Zustimmungswert kommt – mit 43,9% votierte nahezu die Hälfte der Umfrageteilnehmer für Cyberpunk 2077.

16

Umfrage-Auswertung: Boxed oder Tray: Wie werden Prozessoren gekauft?

Mit einer Umfrage von letztem September wurde der Frage nachgegangen, wie oft überhaupt Tray-Ware beim Prozessoren-Kauf (im Einzelhandel) erworben wird. Normalerweise sprechen die meisten Vorteile zugunsten der Boxed-Modelle, welche oftmals auch günstiger sind – insofern war vorab ein Ausgang der Umfrage mit sehr klaren Verhältnissen zugunsten der Bodex-Ware zu erwarten. Jene liegt nun auch mit 59,8% ausschließlichen Boxed-Käufern eindeutig wie mehrheitlich vorn – und dennoch ergibt dies mit 40,2% erstaunliche viele Umfrageteilnehmer, welche wenigstens einmal in ihrer PC-Laufbahn einen Prozessor als Tray-Ware erstanden haben. Jene teilen sich dann in grob zwei Drittel mit seltener Tray-Nutzung und grob ein Drittel mit häufigerer Tray-Nutzung auf – womit immerhin gleich 14,2% aller Umfrageteilnehmer öfters einmal Tray-Ware bei PC-Prozessoren erstehen.

10

Umfrage-Auswertung: Welches ist das 3DCenter PC-Spiel des Jahres 2019?

Die erste Umfrage des neuen Jahres widmete sich dem 3DCenter PC-Spiel des vergangenes Jahres 2019 – mit durchaus interessanten Ergebnissen: Denn es gab mit "Anno 1800" erstmals seit langem einen Sieger dieserart Umfragen, welcher zweifelsfrei nicht dem Action-Genre zugeordnet werden kann. Hinzu kommt die Abstammung von einem deutschen Entwickler-Studio (Blue Byte Mainz), was seit den Tagen von Crysis auch nicht mehr passiert ist. Die Anzahl der Stimmen, welche für jenen ersten Platz reichten, war mit 19,7% niedrig, was aber bis auf die Ausnahme von 2015 mit "The Witcher 3" nicht ungewöhnlich ist. Vielmehr zeigt die Stimmverteilung ein eher breit gefächertes Feld an gut bewerteten Spielen an, denn immerhin gleich acht Spieletitel erreichten mit der aktuellen Umfrage die Marke von (gerundet) 5% Stimmenanteil und belegen die Top 3 mit kumuliert 47,0% nur einen vergleichsweise durchschnittlichen Stimmenanteil.

Inhalt abgleichen