Grafik-APIs

3

Erste Mantle-Benchmarks zeigen (teilweise) überzeugende Performance-Gewinne in Battlefield 4

Nachdem AMD am Sonnabend den Hardware-Testern eine Vorab-Version des (inzwischen erhältlichen) Catalyst 14.1 Beta-Treibers gegeben hatte, konnten nun endlich AMDs Performance-Versprechen zur Mantle-API in der Praxis unabhängiger Benchmarks überprüft werden. Derzeit liegen allerdings nur zwei Test-Gegenstände vor: Battlefield 4 auf Basis der Frostbite-3-Engine sowie die StarSwarm-Techdemo auf Basis der Nitrous-Engine. Letztere ist allerdings kaum wertbar, da die StarSwarm-Techdemo eher einen auf die Möglichkeiten von Mantle hin optimierten Extremfall zeigt, selbiges Ergebnis in dieser Höhe aber kaum von Spielen auf Basis derselben Nitrous-Engine erwartbar ist.

29

Umfrage-Auswertung: Wie interessant ist AMDs Mantle-API?

Eine Umfrage von Anfang Oktober stellte die Frage nach dem AMDs Mantle-API gegenübergebrachtem Interesse. In dieser Frage gab es eine sehr eindeutige Antwort der Umfrage-Teilnehmer: Satte 86,4% zeigen Interesse an Mantle – dies ist sogar mehr als bei AMDs TrueAudio-Technologie. Weitere 8,0% stimmten für ein mittelmäßiges Interesse, nur 5,6% für kein Interesse.

10

Übersichtsliste: Welche Hardware unterstützt welches Level von DirectX 11.x

Im Zuge der Diskussion über die Meldung zu den verschiedenen Tier-Levels von DirectX 11.2 fiel noch ein besserer Vorschlag zur Kennzeichnung von "Tier 1" und "Tier 2" bei DirectX 11.2: Man kann dies auch (inoffiziell) "DirectX 11.2a" und "DirectX 11.2b" benennen – damit wäre eine klare Unterscheidung getroffen, ohne den eher umständlichen Weg über die verschiedenen Tier-Level gehen zu müssen. Gleichzweitig wäre aber das "DirectX 11.2" wieder da, was ja rein offiziell den Southern-Islands-basierten Grafikkarten durchaus zusteht.

9

Nur Radeon HD 7790 & R7 260X unterstützten DirectX 11.2 vollständig in Hardware

Entgegen der früheren Berichterstattung ergab sich mittels des Launchs von AMDs Radeon R200-Serie auch die Information, daß AMDs bisherige Grafikchips außer dem Bonaire-Chip von Radeon HD 7790 und Radeon R7 260X die 3D-API DirectX 11.2 doch nicht vollständig in Hardware unterstützen.

26

AMD bringt mit "Mantle" eine Lowlevel Grafik-API für den PC

Der eigentliche Knaller der nächtlichen Präsentation zur Ankündigung von AMDs Volcanic-Islands-Generation waren nicht die mageren Daten zu diesen neuen Grafikkarten, sondern die Vorstellung von "Mantle", einer Grafik-API für den PC, womit AMD auf GCN-basierten Grafikchips eine gewisse LowLevel-Programmierung und damit eine bessere Ausnutzung der Hardware ermöglichen will. Die Optimierungen betreffen dabei sowohl die GPU selber als auch (reduzierte) CPU-Aufrufe, hinzu kommt noch der Zugriff auf Hardware-Features, die kein Bestandteil von DirectX 11.x sind.

20

AMDs Radeon HD 7000 Serie basiert bereits auf DirectX 11.2

Gemäß Aussagen direkt seitens AMD gegenüber dem Heise Newstickers sind AMDs Radeon HD 7000 Serie sowie die kommenden NextGen-Konsolen Xbox One und PS4 per Hardware vollständig kompatibel zu DirectX 11.2.

4

Umfrage-Auswertung: Aus welcher Generation stammt die zum Spielen benutzte Grafiklösung (Mai 2013)?

Eine Umfrage vom Mai fragte nach dem seinerzeitugen Stand bezüglich der zum Spielen benutzten Grafiklösung. Die Umfrage erschien noch vor dem Launch neuer Hardware in Form von nVidias GeForce 700 Serie und Intels Haswell, bildet somit allerdings perfekt den erreichten Stand vor diesen zwei neuen Hardware-Generationen ab. Zudem lassen sich die erzielten Umfrage-Ergebnisse natürlich auch mit früheren gleichlautenden Umfragen vom April 2011 sowie vom Juni 2012 vergleichen.

27

Windows 8.1 bringt DirectX 11.2

Im Rahmen der Preview-Version von Windows 8.1 hat Microsoft auch bekanntgegeben, daß Windows 8.1 sowie die Xbox One schon DirectX 11.2 unterstützen werden. DirectX 11.2 ist ausschließlich ein Performance-Update zu DirectX 11.1 und bringt keinerlei neue Rendering-Technologien etc. mit sich, soll also nur die Grafikdarstellung beschleunigen. Viele der Änderungen betreffen zudem speziell Funktionen von Windows 8 bzw. von Tablet-Systemen, einige andere sind allerdings auch allgemein interessant. Grob gesehen kann man sagen, daß Microsoft sich überlegt hat, wo man noch etwas im Ablauf der Rendering-Pipeline optimieren kann – ohne jedoch inhaltlich etwas zu verändern:

5

Ein DirectX 12 ist derzeit nicht geplant

Im Gespräch mit dem Heise Newsticker hat AMDs Vizepräsident Roy Taylor die ziemlich klare Aussage getroffen, wonach derzeit kein DirectX 12 ansteht. Üblicherweise sind solcherart Aussagen mit Vorsicht zu betrachten, da zumeist nur darauf zielend, die aktuelle Grafikkarten-Generation zu puschen, aber jene Aussage scheint klar von der Leber weg wirklich nur die Frage nach der zukünftigen DirectX-Entwicklung zu beantworten – und da scheint ergo zumindest kurz- und mittelfristig nichts in der Pipeline zu sein.

2

Microsoft entwickelt DirectX nicht mehr weiter?

Eine Microsoft-eMail löst derzeit einige Aufregung aus, kündigt Microsoft doch in dieser das Auslaufen der Spieleentwicklungs-Plattform XNA aus Microsofts "MVP Award" Programm zum 1. April 2014 hin an. Jenes "MVP Award" Programm ist keine zwingende Voraussetzung zum Funktionieren der Spieleentwicklungs-Plattform XNA, bietet allerdings so etwas wie einen Premium-Support für dieses an.

Inhalt abgleichen