Forenneuigkeiten

CPU Kühler speziell für Ryzen?

Neue Forenbeiträge - Mo, 09.11.2020 20:11
Gibt es inzwischen welche mit an die Wölbung der Zen Heatspreader angepassten Bodenplatte?
Kategorien: 3DCenter Forum

Ryzen 9 5900X - Verbrauch und Temparatur - im grünen Bereich?

Neue Forenbeiträge - Mo, 09.11.2020 19:08
Hey Leute, betreibe jetzt den Ryzen 9 5900X seit ein paar Tagen mit dem Scythe Fuma 2.

Ist das normal, dass die CPU unter Last bei 90°C landet? Und weitere Beobachtung: der Idleverbrauch meines Systems ist gegenüber dem i7 7700k von ca. 110W auf 180-190W gestiegen. Ist das normal? Ich habe kein Problem mit hohem Verbrauch, mir kommt es aber so hoch vor, als sei etwas nicht in Ordnung.
Kategorien: 3DCenter Forum

Erfahrungen mit ClockTuner for Ryzen (CTR)

CPU's und Mainboards - Mo, 09.11.2020 19:08
Also ich hab den CTR jetzt auch ein paar Mal probiert, aber es gab immer das gleiche Ergebnis.
***ClockTuner for Ryzen 1.1 beta 7 by 1usmus***
AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor (870F10)
ASUS CROSSHAIR VI HERO
BIOS ver. 7803 SMU ver. 46.62.00
DRAM speed 3600 MHz
11/09/2020 18:41:38

AVX Light mode
Cycle time: 360000 ms
Reference frequency: 4075 MHz
CCX delta: 25 MHz
Reference voltage: 1250 mV
Target voltage: 1250 mV

Cinebench 20 started
Cinebench 20 finished with result: 4703
Voltage: 1.249 V PPT: 88 W Temperature: 67.3°
Manual overclocking mode enabled

Step# 1
18:42:55: CCX1 (122): 4075 MHz, 1250 mV OC+
18:42:55: CCX2 (137): 4075 MHz, 1250 mV OC+
18:42:55: Stress test #1 started...
18:43:01: CPU Vdroop: 0.5 % temperature: 66.5°
18:45:03: Stress test stopped.
18:45:04: Stress test #2 started...
18:45:09: CPU Vdroop: 0.5 % temperature: 66.9°
18:47:11: Stress test stopped.
18:47:12: Stress test #3 started...
18:47:17: CPU Vdroop: 0.5 % temperature: 68.3°
18:49:21: Stress test stopped.
.
.
.
Step# 8
18:55:06: CCX1 (122): 4000 MHz, 1244 mV OC=
18:55:06: CCX2 (137): 4000 MHz, 1244 mV OC=
18:55:06: Stress test #1 started...
18:55:11: CPU Vdroop: 0.6 % temperature: 67.4°
18:57:14: Stress test stopped.
18:57:15: Stress test #2 started...
18:57:20: CPU Vdroop: 0.6 % temperature: 66.2°
CCX2 overclocking failure detected!
Thread# 10 fall down, usage 84.8%
18:57:56: Stress test stopped.Der erste Test läuft noch ohne Probleme, 4075MHz base clock, 1250mV, ca. 4700 CB20 Punkte.

Aber dann geht er auf 1244mV runter und dann bricht jeder "Stress Test" irgendwann ab und er reduziert um 25Mhz.
Das geht dann pro CCX so weiter, bis er irgendwann bei 3900MHz ankommt und ich das ganze abbreche.

Noch jemand solche Erfahrungen gehabt?

LLC3 und Phase Control Standard / Current Capability 100% sind eingestellt.

Ich hatte erst mein DRAM OC verdächtigt, aber AIDA Memory Stress Test und auch Prime95 laufen immer mehr als 30min ohne Probleme.

"Offenes" in ear Headset - wie Earpods u.ä.

Neue Forenbeiträge - Mo, 09.11.2020 10:06
Hallo zusammen,

Auf Arbeit nutze ich im Moment viel und gerne das billig Headset von meinem Samsung A4x - hier sind keine inear beigelegt sondern diese normalen ohne Silikon Aufsatz.
Aus Arbeit finde ich das sehr angenehm und ich würde meiner Frau auch gerne solche kaufen. Problem, ich finde nur noch normale, kabelgebundene inear oder so Airpod verschnitte. Diese gibt es ja auch in der non-pro Variante als nicht -in war.
Kennt ihr hier gute, nicht zu teure im Bereich bis 20€?
Kategorien: 3DCenter Forum

Vega - Undervolting

Grafikkarten - Mo, 09.11.2020 06:55
Hallo,

ich bin jetzt auch Besitzer einer Sapphire Radeon RX Vega 56 Pulse.

Habe ein bisschen mit dem OverdriveNTool gespielt und wollte fragen, was ich noch anpassen kann. Ich will nicht mehr Leistungsaufnahme als die 180W. HBM geht leider nicht mehr Mhz, sonst bekomme ich in Withcer 3 grünes Wasser ;-)

default:

Takt im Superposition Benchmark waren 1280Mhz, bei 180W.






undervolt / overclock

Takt im Superposition Benchmark sind jetzt 1505Mhz, bei 170-175W.



Win 10 - Rechner stürzt nach zweimaligem Aufwachen aus S3-Standby ab

Neue Forenbeiträge - So, 08.11.2020 22:10
Ich habe hier ein kurioses Problem. Und zwar stürzt mein Rechner seit einigen Tagen nach jedem zweiten Aufwachen aus dem S3-Standby ab. Das erste Aufwachen funktioniert. Beim zweiten Aufwachen, vor allem wenn viel Zeit vergangen ist zum ersten Mal, stürzt er reproduzierbar ab. Ich kriege nicht genau mit, was passiert, da der Monitor nicht schnell genug ein Bildsignal bekommt, aber da Windows dann neu startet, gehe ich entweder von einem Komplettabsturz oder von einem Windows-Absturz mit Greenscreen aus. Im Event Viewer steht immer nur ein Kernel Power Error 41.

Nehme ich Undervolting von CPU und GPU zurück tritt es weiterhin auf.

Abstürze nach S3 durch meine Audiotreiber (Asus Xonar Essence STX) hatte ich immer mal, aber nie so regelmäßig. Bei Hibernate tritt das Problem auch auf. Erste Anzeichen dass das Mainboard einen weg hat?
Kategorien: 3DCenter Forum

Board lässt mich nicht ins BIOS

Neue Forenbeiträge - So, 08.11.2020 12:42
Hey Leute, habe jetzt mein GB Aorus Ulta X570 in Betrieb genommen und habe ein Problem. Nachdem ich das Board die ersten 2-3 mal angeschaltet habe, konnte ich ins BIOS.

Danach habe ich das System durchlaufen lassen, Windows startete, hat Treiber installiert, ich habe Boardtreiber etc. aktualisiert und wollte dann nochmal ins BIOS: es geht nicht mehr. Wenn ich "DEL" drücke, bleibt er im POST-Screen hängen, wo das "Aorus" - Logo zu sehen ist und die Tastenkombinationen für Bios/Flash/Bootmenü. Ich muss dann resetten. Ist mit der gleichen Tastatur, mit der es vorher funktionierte.
Kategorien: 3DCenter Forum

Intel - Haswell - (P)Review-Thread

Prozessoren und Chipsätze - So, 08.11.2020 12:34
Zitat: Zitat von BlackArchon (Beitrag 12491194) Vielleicht sorgen ja die anhaltenden Fertigungsprobleme im 10- und 7 nm-Bereich bei Intel dafür, dass Intel jedes kleine bisschen Performance zusammenkratzen muss, um konkurrenzfähig zu bleiben. Einfach an das bestehende CPU-Design noch ein bisschen eDRAM oder ähnliches dranklatschen sollte von der Komplexität her nicht so schwierig sein.
Andererseits, auch in den Zeiten technologischer Unterlegenheit (Pentium 4 und Prescott) ging es Intel noch ziemlich gut, also werden die wohl doch nicht so eine Verzweiflungstat starten. Intel hat ja ne gute Architektur mit Tiger Lake, die beste IPC im Schnitt überhaupt. Wenn das Fertigungsdrama nicht wäre, gäbe es die auch im Desktopbereich und auch mit 8 Kernen. Intel hat sich bei seiner Fab verzockt, nicht genug investiert, weil Managergehälter und Aktionäre wichtiger waren. Alleine der schleppende Anlauf bei 14 nm hätte ihnen eine Warnung sein müssen, aber die Gier war stärker.
Ohne TSMC wäre die Branche gut im Arsch, GF ist auch nur noch ein Witz und noch gut 32 MiB Cache im Steinzeitprozess günstig zu gießen, um die Kosten für Ryzen zu senken. Im Mobilebereich dann aber wegen Stromsaufen durch Grundlast untragbar.

3090 hoher Idle Verbrauch?

Neue Forenbeiträge - So, 08.11.2020 12:24
moin!

bei meiner MSI 3090 ist mir der vergleichsweise hohe Idle Verbrauch aufgefallen. Ohne LED und mit Lüftern Off

1x 1440p@120 = ~28W
2x 1440p@120 = ~37W

Takt ist jeweils 210MHz GPU und 50Mhz RAM. Testweise umschalten auf 60Hz brachte keine Veränderung. Laut GPU-Z süffelt die GPU davon aber gerade mal ~8Watt von daher wirds wohl der Speicher sein und wenig Potenzial zu Verbesserung geben, richtig?
Kategorien: 3DCenter Forum

Is there a Ampere / Rdna2 Keeper? (Salvage nervt)

Grafikchips - So, 08.11.2020 10:35
Ich hatte bis vor nem Jahr ne GTX570 drin. Hab nicht gezockt seit langem. Dann kam ne GTX1070 (geschenkt bekommen) und DCS. Mit 4k Monitor dann zu lahm, günstige 2080 Super geschossen. In der Ampere Panik verkauft und ne günstige 2080TI geschossen. Die dann wieder verkauft.

Ziel ist DCS / Flight Simulator in VR mit der Pimax 8kx. Also Leistung gibt's eh nicht genug. Ich würde nur gerne, wenn ich nen Waterblock kaufe und umbaue, die wenigsten 4 Jahre nutzen und nicht eine Refresh-Generation später denken "Scheiße, jetzt ist der Vollausbau da". Ich bin ansich ehr NV geneigt, wenn die nächstes Jahr ne 3095 in 7nm bringen mit 8GPC und ich hab ne 6900XT umgebaut kotz ich ��

Game Accounts - was tun wenn man sie nicht mehr braucht?

Neue Forenbeiträge - So, 08.11.2020 08:45
Ich werde immer älter und spiele immer seltener. Früher habe ich vieles gekauft, auch wenn ich mir nicht sicher war, ob ich es jemals durch spielen werde. Mittlerweile kaufe ich nur noch sehr selektiert.

Ab und zu werfe ich einen Blick auf meine Spielebibliotheken, sei es Steam, Uplay oder Rockstar Games und sage mir: "Das wirst du nie wieder zocken."

Das soll kein Verkaufsthread werden, aber mich würde eure Meinung interessieren. Seid ihr Sammler? Seht ihr sowas am Ende als "totes Kapital", immerhin hatte man seinen Spaß damit?! Wie geht ihr damit um?

Angestoßen hat diesen Gedanken mein Entschluß WoW nach 15 jahren an den Nagel zu hängen. Bruce Willis verklagte einst Apple, weil er seine Musiksammlung vererben wollte. Und gewann soweit ich weiß. Im Gamingbereich ist sowas nach wie vor tabu!?

Was macht ihr? "Vererbt" ihr das Freunden oder Familie, oder sterben eure Accounts mit euch? :D
Kategorien: 3DCenter Forum

Richtiger Umgang mit HDR auf Youtube und Netflix?

Neue Forenbeiträge - So, 08.11.2020 00:17
Kennt ihr das, ihr surft mit dem Rechner auf Youtube, seid dabei allerdings in 8bit SDR unterwegs, weil HDR auf dem Windows-Desktop einfach nicht ansehnlich ist?

Und wenn man dann etwas in HDR schauen möchte, muss man zuerst in den Grafiktreiber, Color-Subsampling+Farbtiefe ändern, ggf die Framerate ändern und anschließend unter Windows den HDR-Modus aktivieren...
Viel Aufwand dafür, mal schnell ein Video oder etwas auf Netflix in HDR zu schauen.

Doch es wird noch schlimmer, Youtube zeigt einem nämlich nur an, welche Videos in HDR vorliegen, wenn man sich auch im HDR-Modus befindet. Daher muss man, nur um ,,anzutesten" ob ein Video in HDR vorliegt für jedes Video den Aufwand auf sich nehmen und in den HDR-Modus schalten. Liegt das Video dann nicht in HDR vor, muss man anschließend sogar wieder zurück.

Wie geht ihr unter Windows mit HDR auf Youtube und Netflix um?
Gibt es auf Netflix eine Möglichkeit zu sehen, welche Filme in HDR und welche in SDR vorliegen?

Weil es jedes Mal so ein Aufwand ist, habe ich sicher schon viele Videos und Filme in SDR geschaut, obwohl diese in HDR vorliegen.
Was traurig ist, wenn man einen HDR-OLED als PC-Monitor verwendet.

Natürlich könnte ich über das OS des TVs schauen, doch ich habe nunmal meine ganze Peripherie und Soundsystem am Rechner angeschlossen und sehe es nicht ein, Windows dafür zu verlassen.

Danke schonmal!
Kategorien: 3DCenter Forum

Wertanfrage - Mining Rig

Neue Forenbeiträge - Sa, 07.11.2020 19:39
G4400
4 GB
Kabelsalat
LC Power 1000W V2.4
7 RX570 von GA - 4 GB
ASUS Prime Z270A
Kategorien: 3DCenter Forum

Gigabyte 2060 Super Gaming OC - Restwert

Neue Forenbeiträge - Sa, 07.11.2020 19:15
Servus zusammen,

was ist oben genannte Grafikkarte noch wert? Gekauft wurde sie ca. 02/2019

ist diese hier:

https://www.gigabyte.com/de/Graphics...MING-OC-8GC#kf

Meine Tochter hofft, sie kann sie für 300,-€+ weiterverkaufen. Ist das realistisch?

Neu scheint die Karte nur noch zu Fantasiepreisen um 475,-€ erhältlich, was ich doch für arg überzogen halte, da dies fast den damaligen Neupreis darstellt.

Danke für eure Mithilfe.

LG schwampf
Kategorien: 3DCenter Forum

Windows XP Updates

Neue Forenbeiträge - Sa, 07.11.2020 14:46
Mir ist gestern aufgefallen, dass man XP gar nicht mehr updaten kann. Meine letzten Installationen von 2018 oder 2019 konnte ich noch online durchpatchen. So wie ich das jetzt gelsen habe, konnte man den MS-Servern ein embedded System vorgaukeln, was aber seit letztem Jahr wohl auch nicht mehr funktioniert.

Gibt es irgendwo ein Offline-Paket, wo alles enthalten ist, was es seit SP3 gab?

Die telefonische Aktivierung funktioniert übrigens immer noch. :D
Kategorien: 3DCenter Forum

Is there a Ampere / Rdna2 Keeper? (Salvage nervt)

Neue Forenbeiträge - Sa, 07.11.2020 13:52
Hallo zusammen, neue Grafikkarte steht an. Es ist nicht ultra eilig aber dieses Jahr muss noch was her. Zwei Varianten denkbar:
-> Performance / Vernunftkauf: 6800XT oder günstige 2080TI
-> was geiles, Costa was es wolle: 6900XT oder XXX?

Letzteres, dann samt Waterblock wäre meine favorisierte Wahl. Frage mich nur, ob die jetzige Generation ein Keeper ist.

Was denkt ihr, wird 5nm bringen? Sehen wir +50% Performance oder sind die Sprünge jetzt nicht mehr größer als von Turing zu Ampere?

PS: ein teildeaktivierter Chip kommt als Keeper nicht infrage. Daher scheidet die RTX3090 aus. So viel Kohle geb ich nur für Premium aus.
Kategorien: 3DCenter Forum

Core Voltage / Transistortypen / Design Rules / Prozess

Neue Forenbeiträge - Sa, 07.11.2020 13:45
Hallo zusammen, ich bin Neugierig und baue auf die geballte Kompetenz hier ;) Hab mich beim Lesen der Ryzen Reviews gefragt, wieso der mit bis zu 1,5V beaufschlagt wird. Eine Turing GPU im 12nm Tsmc Prozess skaliert da schon lange nicht mehr bzw. hat den Sweet Spot bei unter 1V.

Ist das höhere Spannungsniveau normal für den 7nm Tsmc Prozess?
Kann der Kunde die Strukturen customizen oder gibt es eine Art Baukasten aus dem man die Logikbausteine auswählt?
Gibt's verschiedene Libraries innerhalb des selben Prozesses um Low Voltage oder High Voltage designs zu bauen?
Sind GPUs derart unterschiedlich ggü. CPUs?

Kann wer helfen?
Wuge
Kategorien: 3DCenter Forum

Absegnung Gaming PC komplett

Neue Forenbeiträge - Sa, 07.11.2020 11:28
Hallo Leute, da ich im anderen Thread leider keine Antwort bekommen habe, versuche ich es auf diesem Wege.

hier mein aktuelles System:

Intel i5 6600k mit Alpenföhn Brocken 1
G-Skill Ripjaws schwarz, 3200Mhz - 16Gb (2x8)
MSI RX 470 OC
Asrock Z170 Fatal1ty Gaming K4
2x Sandisk Ultra 2 SSD intern, jeweils 500GB
Bequiet Netzteil 650W
Sharkoon Gehäuse mit 4x 120er Lüftern
LG CD-Laufwerk
AOC G2460PF Monitor
Sharkoon Tastatur und Maus


würde gerne von euch eine Meinung bzw. Absegnung einholen. Werde mein System aufrüsten, habe eigentlich keinen Zeitdruck, jedoch kann ich mein bisheriges System komplett an einen Kumpel verkaufen. Da er jedoch selbst aktuell nur einen Laptop besitzt und auch zocken will, sollte es demnächst geschehen. Würde auch gerne Singles Day/Black Friday/Cyber Monday zum Einkaufen nutzen. Zusammengebaut wird der PC natürlich selbst.

Das neue System soll wie folgt aussehen:

CPU: AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Plus - hier kenne ich mich nicht aus, bitte Einschätzung
Graka: Wahrscheinlich eine AMD Radeon 6800
Ram: 32GB Corsair Vengeance RGB PRO 3600Mhz
Gehäuse: Corsair iCue 465X
AiO Wakü: Corsair h100i
SSD: SanDisk Extreme PRO M.2 1 TB (Frage: muss es eine PCIe 4.0 sein oder reicht noch 3.0)?
NT: 750 Watt Corsair CX750F (ausreichend?)
Monitor: Xiaomi Curved Gaming Monitor 34" (Ultrawide)

Ziel ist natürlich, kommende Spiele mit ausreichend (min. 60) Fps zu spielen, Cyberpunk, Atomic Heart, BF6 nächstes Jahr, etc.

Ich freue mich auf eure Einschätzungen. Wichtig ist mir vor allem, dass alles miteinander kompatibel ist und ich nirgends einen Flaschenhals habe. OC bei der CPU soll auch betrieben werden.

LG Jörg
Kategorien: 3DCenter Forum

Switch - Xenoblade Chronicles Definitiv Edition.. brauche tipps

Neue Forenbeiträge - Sa, 07.11.2020 10:41
Moin,

Habe das Spiel angefangen aber inzwischen Blicke ich kaum noch durch.

Z.B. ich habe die Technikbücher gekauft... Wie kann ich diese Lesen oder werden die automatisch aktiviert?

Beim Monado wird mir die Zukunft gezeigt... Wie kann ich darauf reagieren. İst echt viel Input :freak: glaube bin zu alt geworden für solche Spiele.

Das Zusammenstellen von Diamanten wirkt auch wie eine Wissenschaft :wink: habt ihr da Tipps
Kategorien: 3DCenter Forum
Inhalt abgleichen