integrierte Grafik

24

AMD gibt Details zur Carrizo-APU bekannt

Der Planet 3DNow! hat sich ausführlich mit AMDs Carrizo-Präsentation auf der International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) beschäftigt, weitere Ausarbeitungen zum Thema kommen von Golem, PC Perspective und AnandTech.

30

Modelle und Spezifikationen zum Kaveri-Refresh "Godavari" aufgetaucht

Die chinesische VR-Zone (maschinelle Übersetzung ins Deutsche) zeigt eine augenscheinlich von AMD stammende Liste mit Modellnummern und Spezifikationen zum Kaveri-Refresh "Godavari", welcher sich somit kurz nach dem Auftauchen erster Gerüchte bestätigt.

4

Intels Broadwell-Grafik scheinbar erneut mit deutlichem Performance-Sprung

Während man Intel bezüglich der Entwicklung der CPU-Rechenkraft durchaus nachsagen kann, in den letzten Jahren nur das allernötigste getan zu haben, gab es mit den letzten Intel-Generationen immer gute bis erstklassige Sprünge bei der Performance der integrierten Grafik. Mit jener kommt Intel (zumindest nominell) inzwischen nahe an die Performance-Werte von Grafik-Spezialist AMD heran. Auch mit der kommenden Broadwell-Generation scheint Intel diesen Weg erneut gehen zu wollen, denn erste auf YouTube zu sehende Benchmarks einer integrierten Broadwell-Grafik versprechen erneut einen deutlichen Performance-Sprung bei dieser neuen Intel-Architektur.

24

Angebliche Skylake-Benchmarks zeigen extreme bis unglaubwürdige Performancegewinne

Bei HWBot hat man einige Benchmark-Werte eines Skylake "Engineering Samples" aus der SiSoft-Datenbank ausgegraben – SiSoftware soll dem ganzen sogar einen extra Artikel gewidmet haben, der nun aber (womöglich auf Intervention von Intel) nicht mehr verfügbar ist.

21

AMD kündigt Carrizo & Carrizo-L für Mitte 2015 an

AMD hat mittels Pressemitteilung und neuer Mobility-Roadmap seine Pläne für die Carrizo-APU offengelegt und auch Auskunft über einige technische Feinheiten dieser gegeben. So wurde die Integration einer Southbridge bestätigt – da es allerdings gleichfalls zum Wegfall der Hälfte des Level2-Caches kommen soll, bleiben trotzdem immer noch hunderte Millionen Transistoren im Vergleich zur aktuellen Kaveri-APU, welche Carrizo somit schwerer ist.

18

AMDs Carrizo-APU kommt mit über 3 Milliarden Transistoren

Die EETimes erwähnen in ihrer Berichterstattung zur ISSCC interessante Details zu AMDs kommender letzter APU auf Basis der Bulldozer-Architektur, "Carrizo". Jene wurde bisher als nur geringfügig abweichend gegenüber der aktuellen AMD-APU "Kaveri" begriffen, da es weiterhin vier CPU-Rechenkerne samt 512 Shader-Einheiten bei der integrierten Grafik geben soll.

24

AMD senkt die Preise seiner Kaveri-APUs deutlich

Prozessorenentwickler AMD hat mit Wirkung zum 20. Oktober die Listenpreise seiner Kaveri-basierten APUs deutlich abgesenkt, die Preissenkungen bewegen sich im Rahmen von 8% bis 25%. Die neue Preislage wurde faktisch nötig nach der letzten Bulldozer-Preissenkung zum Launch von FX-8370 & FX-8370E im September, womit die günstigsten Bulldozer-Prozessoren in den Preisbereich von unter 100 Dollar hineinreichen. Nunmehr ergibt die neue Preissituation wieder ein halbwegs passenden Verhältnis zwischen Kaveri- und Bulldozer/Vishera-Prozessoren.

16

Weitere Details zu den verschiedenen Broadwell- und Skylake-Grafiklösungen

CPU-World bieten ein paar weitere Informationen zu den verschiedenen Broadwell- und Skylake-Grafiklösungen. Bisher war schon bekannt, daß die größte Skylake-Grafiklösung GT4e mit 72 Ausführungseinheiten und bis zu 128 MB eDRAM antreten wird – unbekannt war jedoch, wie dies bei den kleineren Grafiklösungen aussieht. Hier wird sich zwischen Skylake und dem vorhergehendem Broadwell jedoch nichts ändern, GT2 kommt also mit 24 und GT3 mit 48 Ausführungseinheiten daher.

5

Zur Performance der neuen Kaveri-APU A10-7800

Zeitgleich zum offiziellen Markteintritt der 65W-Kaveris sind auch einige Benchmark-Artikel zum 65W-Spitzenmodell A10-7800 erschienen, welche die Performance dieser Mainstream-APU gegenüber vergleichbaren Prozessoren beleuchtet. Mittels des A10-7800 steht endlich ein preislich und von der Verlustleistung her passender Kontrahent zu Intels Zweikernern der Core i3 Serie zur Verfügung – das bisherige Kaveri-Spitzenmodell A10-7850K hat dafür die unpassende TDP (95W) sowie den zu hohen Preispunkt (173$ Listenpreis).

4

AMD stellt weitere Kaveri-Modelle vor und neue Athlon-Modelle in Aussicht

Prozessorenentwickler AMD hat mit dem letzten Juli-Tag eine kleine, aber bedeutsame Auffrischung des Portfolios an "Kaveri" Desktop-APUs vorgenommen: Endlich auch im Einzelhandel erhältlich ist nun der eigentlich schon im Januar ganz offiziell vorgestellte A8-7600, hinzu wurden die zwei neuen APUs A10-7800 und A6-7400K in den Markt entlassen. Allen drei neuen APUs ist die TDP von 65 Watt im Gegensatz zur TDP von 95 Watt der bisherigen Kaveri-Prozessoren gemeinsam – welche zudem auch in allen drei Fällen im BIOS auf 45 Watt begrenzbar ist. Hierbei geht natürlich Performance verloren, in aller Regel dürften diese Prozessoren unter nur 45 Watt TDP ihre Turbo-Taktraten dann kaum noch ausfahren können.

Inhalt abgleichen