Spiele-Systemanforderungen

30

Die Systemanforderungen zu PES 2019

Die Spiel-Webseite zum am heutigen 30. August in den Handel gehenden "PES 2019" nennt die offiziellen PC-Spezifikationen der Fußball-Simulation von Konami. Jene sehen Sportspiel-typisch nicht übermäßig fordernd aus: Zusammen mit einem 64-bit-Windows ab Windows 7 will man als Minimum für eine Spiel-Auflösung von 1280x720 einen Core i5-3470 oder FX-4350 auf 4 GB Hauptspeicher samt GeForce GTX 670 oder Radeon HD 7870 auf 2 GB Grafikkartenspeicher sehen. Dies ergibt allerdings eine seltsam unausgewogene Mischung: Auf vergleichsweise wenig Hauptspeicher ist die genannte Intel-CPU erheblich stärker als die genannte AMD-CPU, nicht nur unter Spielen, sondern auch schon unter Anwendungen. Und bei den Grafikkarten wollen GeForce GTX 670 (Perf.Index 330%) und Radeon HD 7870 (Perf.Index 270%) nicht wirklich zusammenpassen – zudem ist die genannte nVidia-Grafikkarte für das Minimum sogar etwas schneller als jene für die Hardware-Empfehlung. Gut möglich, das Konami hier in der Spalte verrutscht ist und man eigentlich auf nVidia-Seite nur eine GeForce GTX 660 meinte (Perf.Index 250%).

Minimum Empfohlen
gedacht für 1280x720 1920x1080
OS Windows 7 64-Bit, DirectX 11, 30 GB Platzbedarf
CPU Core i5-3470 oder FX-4350 Core i7-3770 oder FX-8350
Speicher 4 GB RAM & 2 GB VRAM 8 GB RAM & 4 GB VRAM
Gfx GeForce GTX 670 oder Radeon HD 7870 GeForce GTX 760 oder Radeon R9 270X
24

Die Systemanforderungen zu F1 2018

Die Steam-Seite zu "F1 2018" listet die offiziellen PC-Systemanforderungen zur Autorennsimulation von Spieleentwickler und -publisher Codemasters. Das am heutigen 24. August in den Handel gehende Spiel auf Basis der EGO Engine 4.0 setzt wiederum nur DirectX 11 voraus und kommt im Minimum mit ausgesprochen handzahmen bis fast altertümlichen PC-Spezifikationen aus: Zwar wird generell ein 64-Bit-Betriebssystem und 8 GB Hauptspeicher vorausgesetzt und sind Core i3-2130 oder FX-4300 nun keine ganz schwachen Prozessoren, aber GeForce GT 640 oder Radeon HD 7750 auf Grafikkarten-Seite sind eine lange nicht mehr gesehene niedrige Anforderung. Beide Karten wurden üblicherweise nur mit 1 GB Grafikkartenspeicher aufgelegt und haben einen FullHD Performance-Index für die jeweils kleinere DDR3-Ausführung von 75% bzw. ~70% – dies ist grob das Performance-Niveau der GeForce GT 1030 mit DDR4-Speicher.

Minimum Empfohlen
OS Windows 7 64-Bit, DirectX 11, 50 GB Platzbedarf
CPU Core i3-2130 oder FX-4300 Core i5-8600K oder Ryzen 5 2600X
Speicher 8 GB RAM 8 GB RAM
Gfx GeForce GT 640 oder Radeon HD 7750 GeForce GTX 1060 oder Radeon RX 580
8

Die Systemanforderungen zu Monster Hunter World

Auf der offiziellen Spiel-Webseite notiert Spieleentwickler und -publisher Capcom die finalen PC-Systemanforderungen für Monster Hunter World. Das Action-RPG kommt als fünftes Spiel der schon im Jahr 2004 gestarten Monster-Hunter-Serie am donnerstäglichen 9. August 2018 erstmals auch auf den PC – und wird dort sicherlich mit einiger Vorfreude erwartet, wie die Vorbestellerzahlen aufzeigen. Nicht untypisch für Spiele selbst des Jahres 2018 benutzt Capcom weiterhin DirectX 11, zur Spieldarstellung kommt eine aktualisierte Version der hauseigenen Spieleengine "MT Framework" zum Einsatz. Interessanterweise hat Capcom die offiziellen Systemanforderungen eher eng ausgelegt: So ist das Minimum für die FullHD-Auflösung @ "Niedrig"-Bildqualitätspreset auf 30 fps gedacht, die Hardware-Empfehlung für dasselbe Setting nur auf dem "Hoch"-Bildqualitätspreset.

Minimum Empfohlen
gedacht für FullHD @ "Niedrig" auf 30 fps FullHD @ "Hoch" auf 30 fps
OS Windows 7 64-Bit, DirectX 11, 20 GB Platzbedarf
CPU Core i5-4460 oder FX-6300 Core i7-3770, Core i3-8350K oder Ryzen 5 1500X
Speicher 8 GB RAM & 2 GB VRAM 8 GB RAM & 3 GB VRAM
Gfx GeForce GTX 760 oder Radeon R7 260X 2GB GeForce GTX 1060 3GB oder Radeon RX 570 4GB
28

Die Systemanforderungen zu The Crew 2

Spielepublisher Ubisoft notiert die offiziellen PC-Systemanforderungen für das am 29. Juni 2018 in den Handel gehende "The Crew 2". Das OpenWorld-Rennspiel von Spieleentwickler "Ivory Tower" in Fortsetzung des 2014er Vorgängers kommt mit mittelhohen Hardware-Anforderungen daher – und einer kleinen Besonderheit: So werden ausschließlich Prozessoren unterstützt, welche sowohl über SSE als auch AVX verfügen. Exakte Versionsnummern werden hierzu leider nicht genannt, aber vermutlich handelt es sich um die Unterstützung von SSE4.2 (die letzte SSE-Norm) sowie AVX1 (die erste AVX-Norm). Letztere wird von Intel ab der Prozessoren-Generation "Sandy Bridge" und von AMD ab der Prozessoren-Generation "Bulldozer" unterstützt, ist also eigentlich auf allen modernen Prozessoren präsent. Allerdings fehlt AVX1 bei den günstigen Pentium-Prozessoren von Kaby Lake und nachfolgend auch bei Coffee Lake, wo es erstmals potente Zweikerner mit HyperThreading gibt. Deren bekannte Einschränkung, das seitens Intel AVX deaktiviert wurde, war bislang ohne weitere Auswirkungen und auch in Benchmarks kaum zu messen – mittels "The Crew 2" würde sich nunmehr also ein erster klarer Nachteil dieser AVX-Deaktivierung ergeben.

Minimum Empfohlen (30 fps) Empfohlen (60 fps)
Setting 1080p @ "Low" auf 30 fps 1080p @ "High" auf 30 fps 1080p @ "High" auf 60 fps
OS Windows 7 64-Bit, DirectX 11
CPU Core i5-2400S oder FX-6100 Core i5-3470 oder FX-6350 Core i5-4690K oder Ryzen 5 1600
Speicher 8 GB RAM & 2 GB VRAM 8 GB RAM & 2 GB VRAM 8 GB RAM & 4 GB VRAM
Gfx GeForce GTX 660 oder Radeon HD 7870 GeForce GTX 760 oder Radeon R9 270X GeForce GTX 970, GeForce GTX 1060 6GB oder Radeon RX 470
13

Die Systemanforderungen zu Jurassic World Evolution

Bei Steam werden die PC-Systemanforderungen für das ab dem 12. Juni 2018 erhältliche "Jurassic World Evolution" notiert. Die Dinosaurier-Themenpark-Simulation verwendet die hauseigene Cobra-Engine von Entwickler und Publisher "Frontier Developments", mittels welcher auch schon "Elite: Dangerous" und "Planet Coaster" erstellt wurden. Minimal will man für den DirectX-11-Titel Core i5-2300 oder FX-4300 auf 8 GB Hauptspeicher samt GeForce GTX 660, GeForce GTX 1050 oder Radeon HD 7850 2GB sehen. Dies ist eine heutzutage typische Minimal-Anforderung und sollte auch von früheren Gaming-PCs noch gut stemmbar sein. Allenfalls irritiert die Kombination von Core i5-2300 zu FX-4300, da jene AMD-CPU schon unter Anwendungen sehr deutlich langsamer gegenüber dieser Intel-CPU ist (4,56 zu 3,47 Punkte im Cinebench R11.5) – unter Spielen sollte diese Differenz dann noch größer ausfallen. Ein potenter Bulldozer-Sechskerner oder aber jeglicher Ryzen-Prozessor wären hier auf AMD-Seite die passendere Wahl.

Minimum Empfohlen
OS Windows 7 64-Bit, DirectX 11, 8-12 GB Platzbedarf
CPU Core i5-2300 oder FX-4300 Core i7-4770 oder FX-8350
Speicher 8 GB RAM & 2 GB VRAM 12 GB RAM
Gfx GeForce GTX 660, GeForce GTX 1050 oder Radeon HD 7850 2GB GeForce GTX 1060 oder Radeon RX 480
4

Die Systemanforderungen zu Vampyr

Für das am 5. Juni 2018 startende Action-RPG "Vampyr" werden bei Steam und nVidia die offiziellen PC-Systemanforderungen notiert, wobei der (auf Angaben des Spieleentwicklers basierende) nVidia-Eintrag (teilweise) etwas umfangreichere Informationen zur erforderlichen Hardware bereithält. Das Spiel auf Basis der Unreal Engine 4 läuft unter DirectX 11 und will minimal Core i3-2130 oder FX-4100 auf 8 GB Hauptspeicher samt GeForce GTX 660, GeForce GTX 1050 oder Radeon R7 370 auf jeweils 2 GB Grafikkartenspeicher sehen. Dies ist eine Anforderung, unter welcher auch gutklassige Einsteiger-PCs bzw. ältere Gaming-PCs noch knapp mitkommen sollten, das hiermit abgefragte Grafikkarten-Niveau ist bestenfalls unterer Mainstream.

Minimum FullHD-Empf. WQHD-Empf. 4K-Empf.
für ... ? FullHD @ "High", 60 fps WQHD @ "High", 60 fps 4K @ "High", 60 fps
OS Windows 7 64-Bit, DirectX 11, 20 GB Platzbedarf
CPU Core i3-2130 oder FX-4100 Core i7-3930K oder Ryzen 5 1600 Core i7-3930K oder Ryzen 5 1600 Core i7-3930K oder Ryzen 5 1600
Speicher 8 GB RAM & 2 GB VRAM 16 GB RAM & 4 GB VRAM 16 GB RAM 16 GB RAM
Gfx GeForce GTX 660, GeForce GTX 1050 oder Radeon R7 370 GeForce GTX 970, GeForce GTX 1060 oder Radeon R9 390 GeForce GTX 1070 GeForce GTX 1080 Ti
1

Die Systemanforderungen zu Agony

Auf Steam sind die PC-Systemanforderungen für das am 29. Mai veröffentlichte Survival-Horror-Spiel "Agony" des Entwicklers "Madmind Studio" notiert. Die Minimum-Anforderungen sind dabei mittelhoch mit Core i3 @ 3.2 GHz oder Phenom II X4 955 auf 8 GB Hauptspeicher samt GeForce GTX 660 oder Radeon R9 280 – dies ist CPU-seitig ein eher freundlicher Einstieg, die 8 GB Hauptspeicher sind dann schon eher mittelprächtig und die gewünschten Grafikkarten sind auch nicht ganz von schlechten Eltern. Bezüglich der CPU-Angaben auf Intel-Seite kann man im übrigen davon ausgehen, das hierbei ein "alter" Core i3 mit zwei CPU-Kernen (plus HyperThreading) gemeint ist – alles andere würde kaum zu dem ebenfalls genannten Phenom II X4 955 passen. Zudem passen GeForce GTX 660 (Perf.Index 250%) oder Radeon R9 280 (Perf.Index 340%) sehr deutlich nicht zusammen, so das nicht klar ist, an welche Maßgabe man sich hier halten muß – die niedrigere oder die (klar) höhere Grafikkarte.

Minimum Empfohlen
OS Windows 7 64-Bit, DirectX 11, 17 GB Platzbedarf
CPU Core i3 @ 3.2 GHz * oder Phenom II X4 955 Core i5-8400 oder Ryzen 5 1600
Speicher 8 GB RAM 16 GB RAM
Gfx GeForce GTX 660 oder Radeon R9 280 GeForce GTX 1060 6GB oder Radeon RX 580
* ... aller Vermutung nach ist hierbei ein "alter" Core i3 mit 2 CPU-Kernen samt HyperThreading gemeint
24

Die Systemanforderungen zu Conan Exiles

Die Steam-Seite zu "Conan Exiles" notiert die finalen PC-Systemanforderungen für das seit Anfang 2017 im Early Access befindliche und am 8. Mai 2018 dann final gewordene Survival-Abenteuer-Spiel. Gegenüber den Systemanforderungen der Early-Access-Version gibt es ein paar Abweichungen und Präzisierungen, welche allerdings keine echten Verschiebungen beim Hardware-Anspruch des Spiels mit sich bringen. Es bleibt also dabei, das die Minimal-Anforderungen mit Core i5-2300 oder FX-6300 auf 6 GB Hauptspeicher samt GeForce GTX 560 oder Radeon HD 7700 als sehr gut erfüllbar auch für ältere Spiele-PCs aussehen. Allerdings passen jene Hardware-Angaben (Hersteller-typisch) nicht wirklich gut zusammen: Der FX-6300 mag unter Anwendungs-Benchmarks gleichwertig gegenüber dem Core i5-2300 sein, für den Spiele-Einsatz wäre innerhalb der alten Bulldozer-Generation dann doch mehr Power vonnöten. Genauso passt die Paarung einer GeForce GTX 560 (Perf.Index 190%) zu einer Radeon HD 7770 (Perf.Index 145%) – jene könnte vielleicht mit der Konsolen-Abstammung des Spiels zusammenhängen, erscheint aber dennoch als zu weit auseinanderliegend.

Minimum Empfohlen
OS Windows 7 64-Bit, DirectX 11, 50 GB Platzbedarf
CPU Core i5-2300 oder FX-6300 Core i7-3770K oder Ryzen 7 1600X
Speicher 6 GB RAM & 1 GB VRAM 8 GB RAM
Gfx GeForce GTX 560 oder Radeon HD 7770 High-Settings: GeForce GTX 780 Ti & GeForce GTX 970 oder Radeon R9 290 & Radeon RX 480
Ultra-Settings: GeForce GTX 1070
8

Die Systemanforderungen zu State of Decay 2

Im Microsoft-Store lassen sich die (wohl finalen) PC-Systemanforderungen zu "State of Decay 2" finden, dem am 22. Mai 2018 erwarteten Survival-Horror-Titel von Spieleentwickler Undead Labs und Publisher Microsoft Studios (schon am 18. Mai für Käufer der Ultimate-Edition). Das Spiel auf Basis der Unreal Engine 4 setzt seinen 2013er Vorgänger fort, kommt allerdings trotz der Nutzung von Direct X 11 als Windows-10-only-Titel daher. Nutzer von Windows 7/8 bleiben damit (derzeit?) außen vor, dafür wird allerdings ein Crossplay zwischen Windows- und Xbox-Nutzern geboten. Die minimalen Hardware-Anforderungen sind mit Core i5-2500 oder FX-6300 auf 8 GB Hauptspeicher samt GeForce GTX 760 oder Radeon HD 7870 mit jeweils 2 GB Grafikkartenspeicher sicherlich erfüllbar, selbst für ältere Spiele-PCs. Interessanterweise soll selbst noch eine 32-Bit-Ausführungsdatei zur Verfügung stehen, trotz einer Hauptspeicher-Anforderung von (eigentlich) minimal 8 GB.

Minimum Empfohlen
OS Windows 10 32/64-Bit, DirectX 11, ~19 GB Platzbedarf
CPU Core i5-2500 oder FX-6300 Core i5-4570 oder FX-8350
Speicher 8 GB RAM & 2 GB VRAM 16 GB RAM & 4 GB VRAM
Gfx GeForce GTX 760 oder Radeon HD 7870 GeForce GTX 960 oder Radeon R9 380
15

Die Systemanforderungen zu Sea of Thieves

Spieleentwickler Rare und Spielepublisher Microsoft zeigen auf der Spiel-eigenen Webseite sehr detaillierte wie aussagekräftige PC-Systemspezifikationen für den am 20. März 2018 antretenden Piraten-Titel "Sea of Thieves" Das aus der Ego-Sicht zu spielende kooperative Action-Adventure basiert auf der Unreal-4-Engine, setzt daher auf DirectX 11 – und ist natürlich trotzdem (wegen Microsoft) strikt an Windows 10 gebunden. Interessanterweise wird nicht die Bedingung eines 64-Bit-Windows aufgestellt, was heutzutage ziemlich selten geworden ist – was sowohl ein Fehler als auch bewußt derart gesetzt sein könnte, immerhin bietet das Spiel neben seinen Minimum-Anforderungen dann auch noch explizite "iGPU-Anforderungen" für die Nutzung mit einer (leistungsfähigen) integrierten Grafiklösung samt nur 4 GB Hauptspeicher auf.

iGPU Minimum 2K Empfohlen 4K Extreme
Ziel-Setting 540p @ 30 fps
BQ: Minimum ("Cursed")
720p @ 30 fps
BQ: Low ("Common")
1080p @ 30 fps
BQ: Medium ("Rare")
1080p @ 60 fps
BQ: Medium ("Rare")
4K @ 30 fps
BQ: Ultra ("Mythical")
4K @ 60 fps
BQ: Ultra ("Mythical")
OS Windows 10 v1607, DirectX 11, 60 GB Platzbedarf
CPU Broadwell GT3e & Skylake GT3e Core 2 Quad Q9450 oder Phenom II X6 1100T Core i3-4170 oder FX-6300 Core i5-4690 oder FX-8150 Core i5-4690 oder FX-8150 Core i7-4790 oder Ryzen 5 1600
Speicher 4 GB RAM & 1 GB VRAM 4 GB RAM & 1 GB VRAM 8 GB RAM & 2 GB VRAM 8 GB RAM & 4 GB VRAM 16 GB RAM & 8 GB VRAM 16 GB RAM & 8 GB VRAM
Gfx Iris Pro Graphics 6200 & Iris Graphics 540 GeForce GTX 650 oder Radeon HD 7750 GeForce GTX 660 oder Radeon R9 270 GeForce GTX 770 oder Radeon R9 380X GeForce GTX 980 Ti oder Radeon RX Vega 56 GeForce GTX 1080 Ti oder Radeon RX Vega 64
Inhalt abgleichen