Spielekonsolen

22

Microsoft stellt die "Xbox One" für eine Auslieferung Ende 2013 vor

Nach Sonys PS4 im Februar hat gestern Abend nun auch noch Microsoft seine NextGen-Konsole vorgestellt – welche weder auf "Xbox 720", "Durango" noch "Xbox Infinity" hört, sondern als "Xbox One" in den Ring steigen wird. Wie schon von der Sony-Vorstellung her bekannt, ging es auch bei der Microsoft-Vorstellung um den größtmöglichen Marketingeffekt und weniger denn um Fakten oder gar Hinterfragungen. Nicht einmal den Releasetermin wollte man zunächst eingrenzen – nun soll es "Ende 2013" werden, was jedoch viel bedeuten kann und vor allem keine explizite Aussage über einen Deutschland-Release darstellt.

1

Microsoft IllumiRoom: Neues Video zeigt weitere Features

Zu Microsofts IllumiRoom-Technologie wurde ein neues Video veröffentlicht, welches deutlich mehr der möglichen Features zeigt als das bisher vorliegende Material vom Jahresanfang, und zudem teilweise auch auf die technischen Hintergründe und Limitationen eingeht. Sehr interessant ist dabei der Punkt, daß man die IllumiRoom-Technologie auch für Filme nutzen kann – allerdings müssen diese hierfür speziell aufgenommen sein, mit einer Nahkamera für den TV-Bildschirm und einer Weitwinkel-Kamera für die Seitendarstellung durch IllumiRoom.

21

Sony stellt die "PS4" für eine Auslieferung zu Weihnachten 2013 vor

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag hat Sony in einem großen Launch-Event in New York die erste NextGen-Spielekonsole mit dem offiziellen Namen "PS4" vorgestellt. Wer auf viele technische Details im Rahmen des (aus Fakten-Sicht) eher langweiligen Launch-Events wartete, wurde enttäuscht – bei jenem Event ging es eher nur um den größtmöglichen Markting-Knall und damit das bestmögliche Einschwören der Fan-Basis auf ein Produkt, welches in Nordamerika erst zur Holiday-Season (sprich ab Ende November zum Thanksgiving-Fest) erhältlich sein soll, für welches aber noch nicht einmal ein Europa-Termin genannt wurde.

8

Genauere Informationen zum Grafikchip der Nintendo Wii U

Die genauen Spezifikationen des bei der Nintendo Wii U verbauten AMD-Grafikchips sind bisher trotz des Verkaufsstarts der Spielekonsole immer noch nicht wirklich bekannt – bislang wusste man nur, daß es sich um eine DirectX 10.1 unterstützende GPU der RV7xx-Serie auf 550 MHz Chiptakt handelt. Daraus nahm man eine Abstammung vom RV740-Chip der Radeon HD 4770 an, mit allerdings nur 400 bis 480 Shader-Einheiten (der RV740 hat eigentlich 640 Shader-Einheiten).

6

Genauere Informationen zum Grafikchip der Xbox 720

VGLeaks bietet erneut Spezifkationen zur Xbox 720 auf – welche nunmehr so detailliert sind, daß eine Fälschung eher ausgeschlossen werden kann. Zudem entsprechen diese neuen Informationen auch den zuletzt genannten Spezifikationen und ergänzen diese "nur noch". Damit erscheint es inzwischen als sicher, daß die Xbox 720 nur mit einer Grafiklösung der Mainstream-Klasse mit 768 Shader-Einheiten, 48 Textureneinheiten (TMUs) und 16 Raster Operation Units (ROPs) antreten wird, deren Taktrate mit nur 800 MHz auch nicht gerade weltbewegend ausfällt.

23

Xbox 720 und Playstation 4 beiderseits mit Jaguar-basierten Achtkern-Prozessoren?

Von VGLeaks (Xbox 720) sowie Eurogamer (Playstation 4) kommen neue Gerüchte und Informationen zur Hardware der kommenden NextGen-Konsolen.

21

Neuer Artikel: Das Hardware-Jahr 2013 in der Vorschau

Das abgeschlossene Hardware-Jahr 2012 lief leider arg verhalten aus – alle für das vierte Quartal 2012 eigentlich einmal angedachten neuen Hardware-Produkte wurden auf das Jahr 2013 verschoben und auch der Launch von Windows 8 konnte dem PC-Markt keinen beachtbaren Schub geben. Für das Jahr 2013 stehen allerdings wieder einige Dinge auf den Roadmaps von AMD, Intel und nVidia, zudem wird das Jahr durch den Launch der NextGen-Konsolen Xbox 720 und Playstation 4 angereichert werden. Im nachfolgenden wollen wir einen kurzen Überblick darüber geben, was uns im Hardware-Jahr 2013 bevorsteht – und was man ungefähr von den neuen Produkten erwarten kann ... zum Artikel.

19

Xbox 720 mit 1,23 TeraFlops vs. Playstation 4 mit 1,84 TeraFlops?

Bei VG247 gehen die Gerüchte zu den NextGen-Konsolen Xbox 720 und Playstation 4 in die nächste Runde: Danach hat man zur CES mit diversen Entwicklern gesprochen und dabei einige neue Informationen zur Grafik-Hardware der NextGen-Konsolen herausgeholt. So soll die Playstation 4 über eine Rechenleistung von 1,84 TeraFlops verfügen – was interessanterweise exakt den mittlerweile ein halbes Jahr alten Gerüchten zu dieser Sony-Konsole entspricht.

16

Xbox 720 & Playstation 4: Viele neue Gerüchte, aber nur wenige sichere Informationen

Zu den wohl noch dieses Jahr zu erwartenden NextGen-Konsolen Microsoft Xbox 720 und Sony Playstation 4 (letztere dürfte sich aufgrund einer fernöstlichen Abneigung gegenüber der Zahl "4" im Verkauf nicht so nennen) gab es die letzten Tage reichlich neue Gerüchte und Vermutungen, welche das Thema dieser Konsolen zwar wieder in den Vordergrund brachten, dennoch aber kaum wirklich griffige neue Informationen boten.

8

nVidia kündigt "Shield" an: Mobile Spielekonsole, Game-Controller & CloudGaming-Endgerät in einem

Auf der derzeit laufenden CES in Las Vegas hat Grafikchip-Entwickler nVidia mit "Shield" ein durchaus neuartiges Gerät vorgestellt, welches mehrere Funktionen vereinen wird. Erst einmal funktioniert Shield als gewöhnliche mobile Spielekonsole und bietet dafür einen entsprechenden Controller samt einem 5-Zoll-Bildschirm mit (für diese Displaygröße) hochauflösenden 1280x720 Pixeln (Pixeldichte 294 DPI) auf. Das Betriebssystem ist Android 4.2.1, demzufolge wird Shield auf die Spiele in Googles PlayStore sowie in nVidias eigener Tegrazone zurückgreifen können – letztere will nVidia anscheinend zu einem eigenständigen Shopangebot ausbauen.

Inhalt abgleichen