AMD-Grafikkarten

4

nVidia beendet das "GeForce Partner Program" (GPP)

Grafikchip-Entwickler nVidia hat mittels eines Blog-Eintrag die Einstellung des "GeForce Partner Programs" (GPP) verkündet. Als Grund hierfür gibt man an, besser nicht gegen (Zitat) "Gerüchte, Mutmaßungen und Unwahrheiten" ankämpfen zu wollen – welche GPP seit seinem Bekanntwerden sicherlich begleitet haben. Leider vergißt man an dieser Stelle zu erwähnen, das man all diese "Gerüchte, Mutmaßungen und Unwahrheiten" umgehend selber mit der Veröffentlichung der GPP-Vertragsbedingungen (notfalls an sensiblen Stellen geschwärzt) hätte wiederlegen können – sofern es denn etwas zu wiederlegen gab. Derjenige, der (als einziger) auf den Fakten-Informationen sitzt und jene partout nicht herausgeben will, muß sich über das Aufkommen von Gerüchten sicherlich nicht wundern. Und wer zudem den Schwanz einzieht, anstatt eine Sache geradezurücken, gibt indirekt zu verstehen, das die "Gerüchte, Mutmaßungen und Unwahrheiten" letztlich doch im Kern wahr gewesen waren.

11

Hardware-Daten der Radeon RX 500X Serie entsprechend (nahezu) der Radeon RX 500 Serie

Bei AMD lassen sich inwischen auch einzelne Produktseiten zur Radeon RX 500X Grafikkarten-Serie finden, welche nochmals deutlich dafür sprechen, das es sich hierbei um einen reinen OEM-Refresh handelt – schließlich sind die Hardware-Daten nahezu identisch, es gibt nur kleinere Abweichungen bei Polaris-12-basierten Produkten. Gesetzt den Fall, das alle diese Hardware-Daten stimmen (Copy&Paste-Fehler sind nie auszuschließen), stellt die Radeon RX 500X Serie somit einen nahezu glatten Wiedergänger der Radeon RX 500 Serie dar – und wäre damit ziemlich ungeeignet für eine Retail-Veröffentlichung, da würden die Hardware-Tester und Kommentatoren AMD (sehr deutlich) das Fell über die Ohren ziehen. Ob AMD die Radeon RX 500X Serie wirklich nur zu den OEMs schickt, ist allerdings noch nicht 100%ig bestätigt, denn AMD hat sich bislang hierzu noch nicht offiziell geäußert – es gibt zwar selbige Produkt-Webseiten, aber eben noch keine entsprechende AMD-Pressemitteilung.

Chip SE TMU ROP SI Taktraten Speicher RX500-Vorgänger Änderungen
Radeon RX 580X Polaris 10 2304 144 32 256 Bit 1257/1340/4000 MHz 8 GB GDDR5 Radeon RX 580 keine
Radeon RX 570X Polaris 10 2048 128 32 256 Bit 1168/1244/3500 MHz 4/8 GB GDDR5 Radeon RX 570 keine
Radeon RX 560X Polaris 11 896/1024 56/64 16 128 Bit 1175/1275/3500 MHz 2/4 GB GDDR5 Radeon RX 560 keine
Radeon RX 550X Polaris 12 512/640 32/40 16 128 Bit ?/1287/3500 MHz 2/4 GB GDDR5 Radeon RX 550 +104 MHz Boosttakt
Radeon RX 540X Polaris 12 512 32 16 128 Bit ?/1219/3000 MHz 2/4 GB GDDR5 Radeon RX 540 keine
Radeon 550X Polaris 12 512/640 32/40 16 64 Bit ?/1287/3500 MHz 2/4 GB GDDR5 kein Vorgänger -
Radeon 540X Polaris 12 512 32 8 64 Bit ?/1219/3000 MHz 2/4 GB GDDR5 Radeon 540 +95 MHz Boosttakt
Inhalt abgleichen